Toshiba: Neues Full-HD-Tablet soll Surface angreifen

Der japanische Elektronikriese Toshiba hat ein neues Windows 8-Tablet für professionelle Anwender und Firmenkunden vorgestellt, das mit seinem 11,6-Zoll-Display und Intel Core-Prozessoren vor allem dem Microsoft Surface Pro Konkurrenz machen dürfte. mehr... Toshiba WT310, WT310, Toshiba Tablet, Window 8 Tablet Bildquelle: Toshiba Toshiba WT310, WT310, Toshiba Tablet, Window 8 Tablet Toshiba WT310, WT310, Toshiba Tablet, Window 8 Tablet Toshiba

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wenns jetzt - hagelt aber ich finde Tablets nach wie vor überflüssig
 
@lalla: Ich denke Tablets haben in gewissen Bereichen, sowohl privat als auch professionell, ihre Daseinsberechtigung. Also mir gefällt das Tab. Bin allerdings auf den Preis gespannt der wohl ziemlich hoch sein dürfte
 
@lalla: bei mir hagelts nicht - nur etwas Regen. Vl. find ich deswegen Tablets nicht überflüssig.
 
@lalla: Ich frage mich bloß warum du uns das mitteilst... Dein Kommentar bringt absolut keinen Mehrwert. Ob Tablets interessant sind oder nicht darf jeder für sich selbst entscheiden. Ich zum Beispiel finde es toll wenn ich bei einem Kunden mir schnell per Stylus in OneNote Notizen machen kann, die ich dann hinterher per OCR in Text umwandeln und durchsuchbar machen kann. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden ob ein Tablet einen Mehrwert liefert, aber ich glaube das deine persönliche Entscheidung hier niemanden interessiert!
 
@lalla: ja naja... unsere Manager fliegen relativ viel und sind auch oft mit der Bahn unterwegs... Um jetzt Business Artikel zu lesen und gelesenes dann per OneNote oder Evernote festzuhalten und dann ihren Partnern, mit eigenen Kommentaren, weiterzuleiten, macht ein Tablet schon Sinn... Ausserdem ist es leichter als das kleinste Subnotebook und hat meistens auch ne längere Akkulaufzeit. Hat man jetzt noch eine Dockingstation an seinem Arbeitsplatz, dann würde ich mich eher fragen, wofür man noch einen Desktop bzw. ein Notebook benötigt.
 
@lalla: Mit der Leistung eines Razer Edge, kann man eigentlich alles ersetzen.
 
@lalla: Ich bin IT-Begeistert und wäre ich single und wenn der Hauptteil meines Lebens vor einem von Hand zusammenklöppelten, hoch-optimierten bis unter die Zähne aufgerüsteten 24/7 Power-Desktop-Server-Computer im Zentrum meines Wohnzimmers stattfände, den ich jeden Tag liebevoll mit Updates versorge und wo ich alle Backgroud Prozesse per ID kenne und anspreche würde ich Dir ehrlich zu 100% Recht geben! Bei Leuten wo das aber nicht der Fall ist (und das sind viele) sind Tablets die neuen, bequemen und immer einsatz- und griffbereiten Web-Geräte. Computer stehen im Arbeitszimmer, man muss sie booten - alleine das dauert bei vielen alten Gurken teilweise Minuten, und dann nerven die Kisten mit irgendwelchen Update-Popups, reboot Aufforderungen und komplzierten Meldungen und alleine das hält die meisten schon davon ab "mal eben" was im Web nachzugucken oder auf XYZ zu posten.
 
Also von dem wenigen was ich bisher gesehen habe muss ich sage, dass dieses Tablet mein Interesse geweckt hat ;-) Wenn es ähnlich hochwertig verarbeitet ist wie das Surface und der Preis sich in Grenzen hält (viel mehr als das Surface sollte nicht sein), dann würde ich echt darüber nachdenken mir ein solches Gerät zuzulegen.
 
Es wird eine Dockinglösung mit integrierter Tastatur geben!!! Wurde an der Spot on in Amsterdam vorgestellt.... Nicht sehr gut Informiert liebe Redaktion. Aber mal zum Gerät, Hoffe es kommt bald. Hatte es schon als Prototyp in der Hand und muss sagen, es Überzeugt mich sehr! Hoffe die Akkulaufzeiten werden genug lang sein, dann stimmt alles :)
 
@goldenchild: Den Prototyp hatte ich heute auch in der Hand. Es wird definitiv ein keyboarddock und eine normale Dockingstation geben. Leider hat das Keyboard docj wie die Samsung Ativ Modelle keinen Zusatzakku integriert
 
Ein Tablet sollte leicht sein.
 
@Menschenhasser: Genau, weil die Getränke die man damit vielleicht damit Trägt, wiegen ja auch noch was ;D
 
@M4dr1cks: Nein ein Tablet sollte man tragen und dabei arbeiten können ohne das man nach 30 Min schmerzen bekommt.
 
@Menschenhasser: also was bist du denn für ein mädchenhafter typ, sorry.
 
@Greengoose: Hat doch damit nix zu Schafen 800 Gramm sind unbequem und es schmerzt irgendwann und wenn man damit wochenlang arbeitet schmerzen sogar die Gelenke. Später mit 30 Jahren als Krüppel herumzulaufen ist auch nicht gerade gut.
 
@Menschenhasser: mit 30 als krüppel herumlaufen wegen eines table's mit 800 gramm? also doch mädchenhaft ;-)
 
@Greengoose: Naja es ist schon eine ziemliche Belastung auf Dauer. Ich selbst hebe schwere Sachen auf der Arbeit durchschnittlich 100- 150 KG und kann deshalb sagen das ich kein Schwächling bin. Dieses Gewicht des Tablets ermüdigt auf Dauer bis hin zu starke schmerzen in den Muskeln und auch Gelenken (Nach ein halben Jahr lange Nutzung des Acer Iconia W700 merke ich das selbst). Ein Tablet sollte unter 500 Gramm wiegen.
 
1920x1080 auf 11,6 Zoll? Für den Desktop-Modus eindeutig zu viel. Aber vielleicht kommten ja aufsetzbare Lupen wie damals für den Nintendo DS! ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!