Lenovo: Profis wollen Windows 8 statt Windows RT

Der chinesische Computerhersteller Lenovo geht davon aus, dass Windows RT langfristig kaum Chancen auf Erfolg hat, weil es zu viele Einschränkungen gibt, die unter anderem einen Einsatz in Unternehmen erschweren beziehungsweise ganz verhindern. mehr... Windows 8, Lenovo, Lenovo ThinkPad Tablet Bildquelle: Lenovo Windows 8, Lenovo, Lenovo ThinkPad Tablet Windows 8, Lenovo, Lenovo ThinkPad Tablet Lenovo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Profi? Windows8?
 
@Flauschi: Unternehmen werden spätestens nächstes Jahr im April zu Windows 7 wechseln und Microsoft so sehr unter Druck setzen, dass auch dort der Support um par Jahre verlängert wird. Es sei denn Microsoft kommt mit Windows 9 (u.A. mit einer richtigen Pro Version ohne Schnick Schnack) wieder zur Besinnung, was ich aber noch bezweifle.
 
@Sapo: genau. nachdem win7 ja auch schon nicht angenommen wurde .. ist eine ganz normale folge der dinge . liegt also nicht an windows 8 sondern einzig und alleine an der spaeten einsicht bei unternehmen
 
@-adrian-: Einsicht worin? Dass man angeblich mit Windows 8 produktiver arbeiten kann? Und komm mir nicht Bootzeiten, das ist bestimmt kein killerargument für Unternehmen. Die Unternehmen entscheiden sich immer für das kleinere Übel. Und Windows 7 ist nun mehr als ausgereift, wenn man es mit Windows 8 vergleicht, was für Unternehmen noch uninteressant ist.
 
@Sapo: wuerde schon langen wenn man sich drauf vorbereitet und an moeglichst lange support zeigen denkt. Da wird Win7 nunmal vor win8 aufhoeren
 
@Sapo: Ich hoffe auch mal, das der Support bis nach 2020 geht.
Ich habe heute morgen angefangen, unsere Firma von Windows XP/Office 2002 auf Windows 7/Office 2013 umzustellen. Das Geheule von den Leuten wollt Ihr alle sicherlich nicht hören. Ich laufe gerade ein wenig Amock hier. "Ich will mein altes Office wiederhaben! Ich find nix mehr! Alles ist doof! Mach wieder rückgängig!" Wobei Office den größten Teil der Heulerei einnimmt. Windows 7 hat im Gegensatz zu Windows XP ja noch Wiedererkennungswert. Ich mag mir garnicht ausmalen, was passiert wäre, wenn ich mich nicht gegen meinen Chef durchgesetzt hätte und Windows 8 eingeführt hätte. Dann hätte ich wahrscheinlich jetzt Urlaub genommen. So kann ich ganz gut damit leben, mein Telefon umzustellen und mein Büro nicht mehr zu verlassen. Tja, wenn man an der Ausbildung seiner Mitarbeiter spart... muß es immer der Admin ausbaden.
 
@egal8888: Hier, ein Taschentuch.
 
@hhgs: Mit einem komm ich aber nicht weit.
 
@egal8888: naja... dann zeig ihnen doch einfach paar Vorteile davon... z.B. die PDF Integration... "wow... ich kann jetzt ein PDF bearbeiten?!" ...
 
@egal8888: Office Problem lässt sich lösen: http://www.ubit.ch/software/ubitmenu-office2007/
Wobei meine Erfahrung ist, dass die erste Woche ziemlich schwierig ist, dann will man den Ribbon nicht mehr missen.
 
@Sapo: gelegentlich sehe ich noch Unternehmen mit Windows 2000, nach anfrage auf wechsel, sagte man mir, wozu, es funktioniert doch... kann mir also nicht vor stellen das W8 nicht also schnell in Konzerne angenommen wird, im regelfall sind die meisten immer noch bei WinXP, hab erst letzte woche 25 Neue Notebooks, i5 auf XP installiert, die Hersteller Supporten die Treiber, wieso auch nicht?
 
Wow, da wäre ich ja nie drauf gekommen! Das weiß JEDER(!). Windows RT ist für Consumer. Für Couch-Surfer. Eine Konkurrenz zu iPad & Co.! Es ist soooo nervend, dass nun schon bald ein Jahr lang immer wieder diese dämlichen Vergleiche zwischen Windows RT und Windows 8 gemacht werden! Ich habe nicht ein einziges Mal Vergleiche zwischen iOS und MacOS, Windows Mobile und Windows oder Android und z.B. Ubuntu gelesen! Kann man also damit endlich mal aufhören?
 
@sushilange2: Davon leben die News Seiten, am besten du ließt es nicht dann bist du auch nicht genervt. News verbieten das hatten wir schon mal. Macht ein Schlechtes Bild, besonders wenn man meint das die eigene Meinung die einzig richtige ist. Ein bisschen mehr Flexibilität ist doch nicht zu viel verlangt, oder?
 
@larioteo: Das hat doch nichts mit Flexibilität zu tun und bezieht sich nicht nur auf die News ansich, sondern an all jene "Experten", Firmen-Chefs, etc. pp. die ständig solche Aussagen tätigen. Welchen Nutzen hat es für die Menschheit, wenn jeder Mensch es schon 10mal gehört hat und verstanden hat?
 
@sushilange2: Da hast du Recht, stimme mit dir überein. Das aber die News klicks generiert ist hier doch die Hauptsache. Da könnte man einen Artikel machen und immer Updaten. Wie etwa: "Lenovo meint jetzt auch das xxx nicht taugt." Dann würde man es auch nicht mehr lesen müssen.
 
@sushilange2: Gute Vergleiche!
 
@sushilange2:
Das Ei hat sich MS aber selber bewusst gelegt, da sie die Windows RT Geräte eben mit der "Windows Experience" beworben haben ala "it runs Windows". Dazu kommt, dass beide Systeme genau gleich aussehen und wirklich nur für den Kenner zu Unterscheiden sind. Damit hat man bewusst den Eindruck erweckt, es handle sich um das gleiche System, was für Normalsterbliche aufgrund des Namens und dieses Marketings aber alles andere als klar ist (oder es zumindest bewusst riskiert, denn sie wurden von Intel und Co gewarnt, dass nicht zu tun, da es Kunden verwirren könnte). Insofern ist der Sachverhalt bei Android und iOS anders. Apple hat iOS niemals synonym für MacOSX verwendet und iOS sieht halt auch ganz anders als als MacOSX. Während MS gesagt hat, auf all unseren Geräten läuft bald O-ton "die gleiche Windows Experience", haben die anderen gesagt: jedes System bekommt das OS, was am besten dazu passt. Genau deswegen kommt niemand auf die Idee, iOS mit MacOSX zu vergleichen, weil von vornherein klar ist, dass das zwei Paar Schuhe sind während das bei MS für 90% der Kunden eben nicht klar ist, und die dann ein böses Erwachen haben, wenn auf einmal Standardanwendungen nicht gehen. "Ich dachte darauf läuft Windows!" habe ich jetzt schon mehrfach von enttäuschten Nutzern gehört. Wenn hier jemand Schuld ist, dann das MS Marketing selbst, denn sie haben quasi falsche Erwartungen erzeugt.
 
@sushilange2: Weißt Du eigentlich dass Windows Mobile eingestellt, und durch Windows Phone ersetzt wurde?
 
@Ansibombe: Ja, wieso? Windows Mobile bzw. Windows CE ist aber noch im Industrie- und Logistikbereich weit verbreitet. Verstehe den Zusammenhang deiner Frage nicht?!
 
@sushilange2: Weil, wenn du wirklich Vergleiche anstellen willst, ein Vergleich mit Windows Mobile, kaum Sinn ergibt, da Windows Mobile, im Gegensatz zu allen anderen Systemen, nicht mehr weiterentwickelt wird! 2. Wenn Du schon fast alle aktuellen Systeme aufzählst ergibt Windows Phone imho mehr Sinn als Windows Mobile !
 
@Ansibombe: Du hast das glaub ich nicht verstanden. Die Leute beschweren sich aktuell und vergleichen Windows RT mit Windows 8 und sagen, dass die Desktop-Anwendungen bei RT nicht laufen. Ich sage, dass man das bei anderen OSvsMobileOS komischerweise nicht tut und habe einige Beispiele genannt. Ein Beispiel war Windows Mobile. Da gab es damals auch keinen Aufschrei, dass Windows-Anwendungen darauf nicht laufen. Da hat es komischerweise jeder verstanden... Für dieses Beispiel ist es doch irrelevant, ob WM noch aktuell ist oder nicht... ;-)
 
Anders ausgedrückt: Windows RT taugt nicht für den Einsatz im Unternehmen. Das kommt so überraschend wie der Sommer. Edit: Sorry, hatte das RT vergessen! Edit Edit: Damit hier niemand durcheinanderkommt: Ich meinte Win RT und nicht Win 8 RT, denn Win8 RT gibt es ja gar nicht.
 
@Smek: Falsch. Windows RT taugt nicht für den Einsatz im Unternehmen. Das ist aber allein schon durch die fehlende ADFähigkeit gegeben.
 
@Knerd: Da ja Windows RT nur Metro ausmacht, sagt es doch genau das was er meint. Metro / ModernUI oder wie ihr es auch immer nennt ist nicht tauglich da der Desktop bevorzugt wird. Hab ich das mir gut zusammengereimt?
 
@larioteo: Ist nicht ganz richtig, du kannst zumindest beim richtig W8 einen unternehmenseigenen Appstore einrichten. Daher kannst du auch unternehmenseigene Apps an deine MA verteilen. Dies geht aber nicht bei RT, da RT nicht AD-fähig ist.
 
@Knerd: AD alleine ist schon der eine Punkt wo es durchfällt. Aber es wäre ja möglich gewesen das man sagt, bei den Portablen geräte brauchen wir sowieso nur apps also windows rt drauf und gut is es. Lizenzmäßig würde Microsoft warscheinlich dadurch weniger verdienen. Deshalb kann es nur die Pro (oder halt die die es können, hab mich da noch nich eingelesen). War aber immer schon so. Ab Win7 Pro unternehmenstauglich alles darunter war halt für den Home User.
 
@larioteo: Nein, sondern weil es auf ARM Chips basiert, und somit x86 Anwendungen, nicht lauffähig sind! ;)
 
@Smek: Genau das sagt die News eben nicht. Sondern, daß Windows RT nicht für den Einsatz in Unternehmen taugt. Und das ist auch korrekt.
 
@departure: Hatte das RT vergessen! Ich meinte natürlich Win8 RT!
 
@Smek: Es gibt kein Windows 8 RT! Es gibt Windows RT, Windows 8 und Windows 8 Pro. Nur das letztere ist für Unternehmen geeignet, da man nur Rechner mit der Pro-Version in eine Active-Directory-Domäne aufnehmen kann.
 
@Smek: Na beim aktuellen Wetter könnts durchaus sein dass der Sommer überraschend kommt ^^
 
Wer hätte das gedacht?
 
"Selbst Microsoft habe begonnen, den mit Windows RT eingeschlagenen Weg zu hinterfragen, so Kent. " ich frage mich warum man es bei MS nicht schafft den Weg zu hinterfragen BEVOR man ihn einschlägt!? Hat man nicht genug Geld, Zeit, nicht die richtigen Entscheider? So entsteht ein ziemlich planloser Eindruck. Wenn ich einer der grob 1 Mio. RT-Käufer wäre, würde ich mir total verarscht vorkommen!
 
@Givarus: ja, vermutlich wurde Windows RT einfach als ein Testballon gesehen, als Ergänzung zum Desktop, iPad-Ersatz halt. Den Weg wollten den Kunden nicht mitgehen, gefragt sind eher Tablets, die man auch als Notebook-Ersatz nutzen kann. Ein Surface mit AMD-APU und für ~500€ mit Win8 x86 hätte vielleicht der Verkaufschlager werden können. Aber so.. nöö
 
@He4db4nger: Das Surface RT hätten sie vergessen und stattdessen im selben Gehäuse einen Atom unterbringen sollen.

Dann wäre es ein Verkausschlager geworden. (wenn sie es denn hätten liefern können)
 
@gutenmorgen1: so dolle sind die Atoms nun auch nicht. aber mit ner richtigen ssd und net dieses emmc gegurke..dann häts was werden können^^ wegen mir hätten die kein rt portieren müssen.
 
@He4db4nger: Der größte Bock ist doch das man unter RT nicht einmal Dot Net Desktop Programme ohne Anpassung laufen lassen kann. Hätten die das Dot Net Framework komplett auf RT Portiert hätten sie eine recht großen Pool an Applikationen gehabt die auch unter RT laufen.
 
@Givarus: Gut, die ganzen RT user haben sich aber auch wirklich mit Vorsatz ins eigene Knie geschossen. Dessen Erfolg war ja auch überhaupt nicht abzusehen, oder?
 
@Givarus: Entscheidungen wurden sicherlich die falschen getroffen - das aus mehreren Gründen.
- RT hätte z.B. die perfekte Plattform für Unternehmen werden können, da resistent gegen Viren uns sontiges Getier. Aber genau diesen Verwendungszweck hat man ja aktiv verhindert.
- oder RT hätte ein hervorragender "Plan B" werden können. Hätte MS die RT-Version für jeden downloadbar und auf jedem Tablet installierbar gemacht, dazu noch die Möglichkeit, ARM-kompilierte Desktopprogramme für jeden wie eine normale exe ohne Jailbreak installierbar zu machen. Dann das ganze Teil für die nächsten drei Jahre als öffentliche Beta inkl. Updates bekannt machen und RT hätte eine gute Chance gehabt.
Gerade wegen des ersten Punktes kann ich MS nicht versehen, denn sie wussten von den Haswell-Prozessoren, die die RT-Geräte nun vollkommen obsolet machen.
 
@gutenmorgen1: > RT hätte z.B. die perfekte Plattform für Unternehmen werden können, da resistent gegen Viren uns sontiges Getier. Aber genau diesen Verwendungszweck hat man ja aktiv verhindert. - Unsinn! Firmen müssen x86 Anwendungen ausführen können ;)
 
@Givarus: Ist es jetzt etwas schlechtes, dass es ein Windows gibt, dass auf einer ARM-Architektur läuft? Ich finde nicht, selbst wenn es ein Nischenprodukt bleibt, finde ich es nicht schlecht, auch wenns nichts für mich ist.
 
@Givarus:> "Selbst Microsoft habe begonnen, den mit Windows RT eingeschlagenen Weg zu hinterfragen, so Kent. " - Woher will er das wissen ?
>ich frage mich warum man es bei MS nicht schafft den Weg zu hinterfragen BEVOR man ihn einschlägt!? - Werden sie getan haben imho war der Schritt völlig richtig und längst überfällig ;)
 
Das iPad wird, so zahlreiche Berichte, auch professionellen Ansprüchen gerecht und das ist deutlich limitierter, als Windows RT.
 
@Kirill: der Unterschied ist, dass man ein iPad als Tablet sieht und nicht mit einem richtigen PC verwechselt. Man erwartet also weniger und diese Erwartungen werden erfüllt. An ein "Windows" sind die Erwartungen höher, weil jeder "Windows" kennt, und das "RT" nicht einordnen kann. Diese riesigen Erwartungen werden enttäuscht, auch wenn Windows RT erheblich leistungsfähiger als iOS ist.
 
@der_ingo: Schade, dass das "jeder" sich auch auf Technikjournalisten bezieht. Wobei es denen oft genug, denke ich, scheißegal ist, was wirklich stimmt, sondern nur, womit man viel Publikum erreicht und das ist nunmal MS-Bashing.
 
@der_ingo: Vielleicht hätte man einfach das Windows aus dem Namen weglassen sollen bei Win RT. Der Unterschied zwischen Windows und Win RT ist einfach zu groß als dass der normale Konsument dies versteht.
 
@Dragon_GT: keine Ahnung, ob ein anderer Name geholfen hätte. Meines Erachtens hätte man es anders aufzäumen sollen und die Windows ARM Plattform so offen wie die Windows x86 Plattform gestalten sollen. Vieles an Software hätte man dann nur portieren müssen. Eigentlich ist die Sache eh Intels Schuld. Hätte es vor zwei Jahren schon die Atoms gegegeben, die jetzt erst auf den Markt kommen, hätte Microsoft die ganze ARM Schiene einfach links liegen lassen können.
 
@der_ingo: Nun man wollte wohl den gleichen Weg wie Apple gehen mit dem geschlossenen Ökosystem nur hatte man nicht bedacht dass die Leute die relative Offenheit von Windows gewohnt sind. Jetzt isses nun mal so aber das ist ja nicht die erste Fehlentscheidung von Microsoft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles