Tablet-Markt: Microsoft setzt sich an fünfte Position

Microsoft kann die aktuellen Markt-Zahlen in Sachen Tablets mit einem lachenden, aber auch einem weinenden Auge sehen: Denn mit seinen zwei Surface-Geräten ist man nun der fünftgrößte Tablet-Hersteller, insgesamt tun sich Windows-Tablets aber nach wie ... mehr... Windows 8, Surface, Store, Microsoft Store Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface Microsoft, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollen das Surface Pro endlich mal in Deutschland verkaufen. Würde vielleicht helfen.
 
@starchildx: Daran alleine liegt's nicht. Windows 8 leidet unter einem schlechten Ruf, den es vielfach einfach zu Unrecht hat. Das hat sich unterdessen in den Köpfen festgesetzt. Schuld sind dabei auch wieder einmal die Hardware-Hersteller, die es bis heute nicht geschafft haben anständige Geräte ohne Treiberprobleme, ect. auf dem Markt zu bringen (Außnahmen vorhanden). Das schlechte Image wirkt sich auch auf die Attraktivität für App-Entwickler aus. Denn für den Nutzer sieht es jetzt schon so aus, als sei der Store förmlich tot. Kaum mehr gute neue Apps. Deshalb macht sich jetzt auch bei den Besitzern solcher Geräte Ernüchterung breit. Mir geht es selbst so... ich werde mein Windows 8 Tablet schnellstmöglich verkaufen, ehe die Dinger nichts mehr Wert sind. Ich denke, an Windows 8 ist nichts mehr zu kitten. Statt Blue und anderen Spielchen, sollte man sich lieber auf Windows 9 konzentrieren. Eine Zwischenversion mit einer 8 vor dem Punkt wird wohl eher nicht zum Kaufen anregen.
 
@deadbeatcat:
Danke für den Beitrag. Es ist recht selten, dass mal ein Surface-Besitzer eine kritische Reflektion des Status Quo des Geräts anstellt. Die meisten anderen Besitzer hier gehören eher der MS-Jubeltruppe an.
 
@starchildx: seh ich genauso. Ich hätte schon längst eines gekauft mit Windows 8 Pro aber hier in der Schweiz ist nix mit kaufen. Eventuell Ende Mai. Und gezeigt wurden die Dinger doch im November oder so.
In der IT sind 6 Monate eine gefühlte Ewigkeit, wer nicht liefern kann ist selber schuld und muss sich nicht über fehlende Marktanteile beschweren.
 
@starchildx: Und du meinst wirklich das bei dem derzeitigen Verkaufszahlen und bei diesem derzeitigen Verkaufspreis sich die Stückzahl extrem in die Höhe schieben. Wenn ich sehe das ein Surface pro ab 800 € aufwärts kostet Frage ich mich wer solch ein Teil kauft. Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen dass Tante Erna oder Onkel Hubert ,die kaum EDV Kenntnisse haben sich ein Tablett kaufen das über 800 € kostet. Ich für meinen Teil denke eher das Surface pro an Enthusiasten und Unternehmen gerichtet ist und ob da dann so große Stückzahlen verkauft werden muss sich erst noch zeigen. Ich denke das Surface pro löst nicht alle Probleme von Windows 8 auf dem Tablett. Manchmal habe ich das Gefühl dass das Surface pro als der Heilsbringer für Windows 8 auf dem Tablett angesehen wird .. Wenn dann die Verkaufszahlen nicht so hoch sind ist die Enttäuschung wieder so vorher. Ich sag auch nicht dass das Surface pro ein schlechtes Tablett ist allerdings muss es sich in der freien Wildbahn erst noch beweisen
 
@Balu2004: Das Surface Pro wird sich nicht unter den casual user verkaufen. Die wollen surfen, Emails lesen und ab und an ein Spiel wie Angry Birds spiele. Die werden weiterhin bei Apple/Android bleiben. Hier geht es wie du schon sagst um Enthusiasten und Unternehmen und genau das Tablet könnte es in große Firmen schaffe.
 
@starchildx: korrekt..interessant ist wie groß der Bedarf in Firmen ist und vor allem ob Firmen sagen das sie statt einem tablet für 800€ lieber ein Notebook für 800€ nehmen.. wie gesagt das Surface pro muss sich beweisen. die Bürde die es jetzt bereits hat nach dem Motto das Surface pro ist das tablet für Firmen und Enthusiasten weckt eine enorm hohe Erwartungshaltung ..die Enttäuschung kann dann schnell sehr groß werden
 
Was ist eigentlich ein Tablet? Ab wann ist ein Tablet ein Hybrid? Und ab wann sollte ein Gerät als Notebook/Ultrabook/Netbook gezählt werden? Ich denke die jeweiligen Betriebsysteme sollten in die Beurteilung eingercehnet werden. ARM Systeme sind ganz eindeutig auf mobilität ausgelegt. Niemand wird bestreitten das Tablets mobiler eingesetzt werden können. Ich persönlich würde deshalb ARM Tablets als "reinrassige" Tablets bezeichnen. x86 Tablets sind bis auf weiteres eine Totgeburt. Meine Meinung.
 
@hundefutter: warum Totgeburt? die x86 tablets mit Intel Atom haben die gleichen Laufzeiten wie die arm varianten. zusätzlich dazu die Freiheit, nicht nur store-apps zu installieren. unterwegs die apps, zuhause noch Tastatur und maus via Bluetooth verbunden und schon hat man den perfekten notebookersatz. so mach ichs zumindest und klappt vorzüglich.
 
@He4db4nger: Für einfache Apps/Software reicht der Atom bestimmt aus. Aber wer auf Multitasking setzt, einige Tabs geöffnet hat, Zockt und nebenbei noch Videos schaut wird den Atom überfordern. Was aus diversen Testberichten herborgeht ist: Performance und Akkuhunger sind zurzeit ausgeglichen, erhöht man eines von beiden muss der andere aber leiden. ARM hat hier zweifelsohne massive Vorteile und wird auch weiterhin den mobilen markt dominieren.
 
@hundefutter: sry, aber ich hatte nen surface RT. mag sein, dass das teilweise auch an Windows rt lag, aber wenn ich die Performance vergleich liegt der Atom gefühlt deutlich vorne. allein schon, dass das neue Startmenü deutlich flüssiger scrollt. der einzige Vorteil, den das surface rt hatte war, dass die spiele zuverlässiger liefen. mal abgesehen davon, wer surft, kuckt n Video und zoggt gleichzeitig (?) auf einem tablet.. dafür wurden weder Atoms noch tablets entwickelt. und damit dürftest du auch einen snapdragon 800 in die schranken weisen.
 
@He4db4nger: Ich habe nicht gesagt das ARM performanter ist, aber der Spielraum nach oben ist höher. Die ARM Forschung ist in den letzten Jahren explodiert. x86 hat klare Vorteile auf dem Desktop/Server Markt. Es sind halt zwei Technologien die für unterschiedliche Bereiche eingesetzt werden können. Wenn ich sage das ARM besser für den mobilen Markt geeignet ist als x86 spreche ich von Effizienz. Wenn Intel oder AMD SoCs liefern könnten die tatsächlich effizienter als ARM sind gäbe es deutlich mehr Geräte mit solchen SoCs. Die einzigen die ich aktuell sehe sind entweder experimentelle Android Smartphones oder Windows Tablets.
 
@hundefutter: geb ich dir prinzipiell recht. jedoch musst du sehen, dass Microsoft mit den x86 tablets eben nicht auf den klassischen ipad markt zielt. also nicht nur apps ausm store ziehen und konsumieren, sondern auch dran arbeiten. klar, viele Programme könnte man wohl auch auf arm portieren, aber ich denke spätestens bei etwas professionelleren Tools wie photoshop oder videoschnitt wird's dann mit arm eher weniger erfolgreich. für den klassischen tablet markt war ja Windows rt gedacht, aber das scheint ja - bei aller liebe zu MS - nicht wirklich erfolgreich zu sein.
 
@He4db4nger: Deinem Kommentar ist aus meiner Sicht nichts hinzuzufügen.
 
@hundefutter: kommt drauf an was du machen willst.. fuern brwoser und music player braucht man halt auch kein x86. und mit browser musicplayer und mails sind die meisten tablet user doch schon zufrieden
 
@-adrian-: Absolut, was anderes habe ich nicht behauptet. Nur ist eine x86 Architektur bei diesen einfachen Tasks schon ineffizienter als ARM, und darum geht es mir. Nicht weil x86 schlecht ist, sondern weil es eben nicht ARM ist. Viele erkennen da einfach den Unterschied nicht.
 
@He4db4nger: Tablet und Notebookersatz, sorry dafür reicht die Performance eines Atoms nicht aus. Und für den Preis eines x86 Tablets bekommst ein top-ausgestattetes Ultrabook. Tablets sind und bleiben eine Hype, der sich bald zu Tode läuft. Und ein Ersatz werden Tablets niemals für Notebooks sein. Geht schon los bei den fettigen Schmierspuren auf dem Touch-Display. Wer sich das auf einen größeren Display freiwillig antut, muß ein Masochist sein ...
 
@karacho: Tablet als Notebook ersatz geht sehrwohl. Wenn man aber es so betrachtet das man voher ein Notebook genutzt hat wo ein Tablet eigentlich völlig ausreichen oer sogar viel sinvoller wäre. Unsere Kommisionierer müssen andauernd mit dem Notebook durch dei Regale rennen weil die verschiedenen Programme alle samt nicht für Ipad oder Android Tablets vorhanden sind, sondern nur für Windows. Unsere IT-Abteilung wartet schon sehnsüchtig auf die Windows 8 Por Tablets, denn die haben keine Luste mehr jeden Monat ein Notebook zur reperatur zu schicken. Der Notebook erstaz wäre für viele Außendienstmitarbeiter oder Personen die viel unterwegs sind und trotzdem jedesmal erst das Notebook aus der Tasche packen und aufklappen müssen; wenn Sie ihre Software, die es halt meistens nur für Windows gibt, zu starten. Wenn ich auf der Baustelle oder beim Kunden bin hätte ich es mit einem Windows 8 Pro tablet viel einfacher. Aufklappen und CAD Programm starten und markieren was dem Kunden nicht passt und es dann im Geschäft synchronisieren. SO muss ich mit der Laptoptasche rumrennen und bin erstmal mit dem aupacken beschäftigt. Und auf der Baustelle mit dem Notebook hantieren und dabei änderungen eintragen ist schon ne qual.
 
und ne größere modellvielfalt, die sich auch wirklich mal unterscheiden, wäre sicherlich auch nicht schlecht. die ein-modell-variante von apple geht eben nur bei apple auf. wird zeit, dass amd endlich in den tablet markt einsteigt und die Hersteller nicht mehr auf emmc setzen. bis jetzt kann man sich ja nur entscheiden zwischen Intel Atom z2760 (gpu krücke) im "normalen" preisbereich und die ultrabook-tablet-hybriden jenseits 900€ mit locker über 2000€^^
 
Und wie viele Geräte wurden nun bei Samsung und MS effektiv verkauft?

Beide Firmen geben immer nur "shipment units" an, aber keine realen Verkäufe. Ob die Geräte nun in den Lagern der Händler versauern, lässt sich überhaupt nicht durch diese Liste verifizieren. Bei Apple werden zumindest die realen Verkäufe genannt, bei den anderen beiden Herstellern weiß ich es nicht genau.

Interessant ist der vergleich, wenn man sich einmal diesen Artikel durchliest:
http://mac-harry.blogspot.de/2013/04/analysten-microsoft-ist-nischen-player.html
 
@Supereagle: Dazu kommt, die Anwendungen sind nicht auf Tablets ausgerichtet, vor allem wegen der Performance nicht... wir haben selber bei uns in der IT eines (von Dell bekommen), darum können wir gut vergleichen.
 
@Supereagle: Kann das vielleicht daran liegen, dass Microsoft die Wiederverkäufer (Best Buy, Wal Mart etc.) nicht zwingt, einen Rapport über die Weiterverkäufe abzuliefern? Woher sollen die also bitteschön wissen, wie viele Einheiten schon beim Kunden zu Hause angekommen sind? Und der Obstladen verkauft sein Zeug ja entweder direkt über die Website oder eben über die eigenen Läden, da haben die logischerweise ziemlich genaue Zahlen. Was da so nebenbei über Gravis oder so rausgeht, ist sicher zu vernachlässigen.
 
@DON666: Normalerweise melden sich doch die Geräte zuhause, sobald sie eingeschaltet wurden (sprich der Kunde sie benutzt). Ich glaube nicht, dass MS nicht weiss, wieviele tatsächlich gekauft wurden. MS wird eher die Zahl der tatsächlich verkauften zu peinlich sein. Ähnlich wie bei Win 8. Da wird ja auch immer schön geredet, aber nicht, wieviele Lizenzen tatsächlich noch im Einsatz sind (von den verkauften, bei der Billigheimeraktion für 30 €).
 
@Pegelprinz: Das, was du in deinem ersten Satz schreibst, stimmt natürlich (habe ich doch glatt peinlicherweise nicht dran gedacht...). Der Rest ist wieder nur die übliche Antipropaganda, die darfste gerne behalten.
 
@DON666: Das ist die übliche Schönfärberei :-D Ich betreibe keine Antipropaganda. Was hätte ich auch davon?!
 
Solange Microsoft keine echten Verkaufszahlen bekannt gibt und alles nur auf Schätzung aufbaut wird das nichts. Sämtliche Marktanteil Statistiken werden durch die verschenkten 90.000 Tablets an die Mitarbeiter und Geschenke an Großkunden höher gehalten als sie normalerweise wären. Das gleiche gilt für WP und Laptops (oder Ultrabooks) mit Windows 8, die ebenfalls in einer nicht unerheblichen Menge verschenkt wurden. Statistiken über den Marktanteil sind zwar nett anzusehen, sagen aber über tatsächliche Verkaufszahlen nichts aus.
 
@nowin: Es gibt Gründe solche Zahlen nicht bekannt zu machen :-)
 
5. Platz... dann kommen "Others" ... also nicht wirklich von Relevanz...
 
5. Position = Fünftes Rad am Wagen
 
Ich finde diese IDC Tabellen immer so strange. Da listen sie 1-5 auf, obwohl Nummer 5 lächerlich wenig Marktanteil hat und dann gibt es eine riesige Kategorie "other", die aber quasi mehr 1/3 des Gesamtwertes ausmacht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!