Informa: WhatsApp und Co. überrunden die SMS

Im vergangenen Jahr sind weltweit erstmals mehr Kurznachrichten über Messenger-Dienste wie WhatsApp verschickt worden als herkömmliche SMS. Zu dem Ergebnis kommt eine Analyse des Marktforschungsinstituts Informa. mehr... Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Bildquelle: Whatsapp.com Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Internet, Logo, Chat, whatsapp, Kurznachrichten Whatsapp.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das hätte ich den Interessierten auch ohne teure Analyse sagen können, aber so haben die wenigstens einen Berg Zettel in der Hand :-D
 
@der_Dummschwätzer: irgendwas muessen die ja machen. Sonst haetten die ja keinen Job. :)
 
In sachen Sicherheit kann man von WhatsApp ja halten was man will, die Umsetzung als solche ist aber absolut genial.
 
@kkp2321: Wenn man die Handynummer als Zuornung einer Person und registrierungsmerkmal an jeglichem System ansieht - dann ja
 
@kkp2321: Was ist daran denn neu? ICQ, Jabber, Email, alles Dienste die den selben Zweck erfüllen können und noch viel mehr. Der einzige Grund den man immer nennt ist das man keine Extra Nummer austauschen muss, das ich persönlich nicht als Vorteil ansehen würde.
 
@EvilMoe: Neu ist daran, das ich mich bei whatsapp um nicht mehr kümmern muss als wenn ich es nicht hätte. Mein Telefonbuch ist meine Kontaktliste. Ich muss mich nicht drumm kümmer "der hat MSN, der ICQ, der Skype, ohje, ein Jabber Kandidat..." einfach nur whatsapp. Telefonbucheintrag -> Whatapp eintrag
 
@EvilMoe: klar ist das ein vorteil. Man spart einen extra account und du wirst ja nicht gezwungen diesen dienst zu nutzen. Also ich kann keinen Nachteil sehen, wenn man sich einen Account sparen kann^^
 
@StefanB20: Der Nachteil ist doch eindeutig, dass es an die Handynummer gebunden ist und somit, in der Regel auch an ein Gerät. Das hat man bei ICQ und Co. nicht. Da braucht man zwar einen Account, kann diesen aber praktisch über nutzen.
 
@kubatsch007: Als ob man heute seine Handynummer taeglich wechselt. :P
 
@StefanB20: Es geht nicht um die Nummer sondern um die Einschränkung an ein Gerät gebunden zu sein.
 
@kubatsch007: Da hast du Recht. Aber andererseits sind die meisten sowieso mit ihrem Handy unterwegs. Whatsapp ist ja auch kein richtiges Chat Programm wie Skype. Dafür fehlen (für mich) wichtige Funktionen. Whatsapp ist eher als Kurznachrichten Dienst gedacht. Damals musste ich noch 0,19 Cent zahlen, um meinem Kumpel mitzuteilen, dass wir uns um X Uhr treffen. Mit Whatsapp ist es kein Problem mehr ;)
 
@algo: Whatsapp und Skype unterscheiden sich (bis auf den Videochat) nicht im Geringsten. Ich würde WA durchaus auch in den Bereich des Chattens stellen. Und da man auch problemlos Bilder, Töne, Videos, Emojis nutzen kann, ist es mehr, als SMS-Ersatz.
 
@algo: Wenn mein Umfeld das bloß auch als SMS Ersatz und nicht als ICQ Ersatz verstehen würde.
 
@kubatsch007:
nö, ich benutze zurzeit whatsapp auf meinem handy ohne sim karte, geht auch.
 
@kubatsch007: Man ist nicht an ein Gerät gebunden. Kannst die SIM-Karte in ein anderes Gerät reinführen und dort mit deinen Whatsapp-Kontakten wieder chatten!
 
@kkp2321: Eher anders rum, die Umsetzung ist schlecht. Das Prinzip bzw. das Konzept ist aber genial. Leider versäumt es aber die Firma "WhatsApp" es gut und Sicher um zu setzen.
 
@kkp2321: Wobei für mich nach wie vor nicht nachvollziehbar ist, warum es nicht auch eine PC Umsetzung gibt. Man kann es ja meinetwegen weiterhin so handhaben, dass es an eine Handynummer gekoppelt ist und letzteres immer noch Primär-Gerät ist, aber es wäre schon sehr angenehm wenn ich Nachrichten auch als Kopie auf den PC bekäme und dort auch beantworten könnte. Denn nachdem der gute MSN Live Messenger durch Skype ersetzt wurde, gibt es keinen wirklich brauchbaren Instant Messenger mehr.
 
@Frankenheimer: "BlueStacks App Player" installieren, WA drauf mit Handynummer anmelden und gut ist...

Funktioniert wunderbar auf dem PC.
 
Bei WhatsApp stört mich das alle Telefonnummer irgendwo auf den US Servern gesichert sind.
 
@Menschenhasser: Und was wollen die machen ? dich vielleicht anrufen ? Also ich sehe da eigentlich kein Problem. Aber das ist Ansichtssache.
 
@BrakerB: Wenn es nur meine Nummer währe ist es ja noch i.O. aber nicht die Nummer meiner Familie, Kumpels und Freunde. Das verstößt ja gegen dem Datenschutz.
 
@Menschenhasser: Datenschutz bei Telefonnummern? Man kann es sicher auch übertreiben.
 
@kkp2321: Ja warum nicht?
 
@Menschenhasser: Weil ich eine Telefonnummer habe um kommunikativ zu sein, Datenschutz ergibt keinen Sinn für mich eine Nummer zu schützen. Der Inhalt der Gespräche sichr gut und gerne, das darf man kritisieren, den der wird bei Whatsapp in Plain text gespeichert, zum Teil unverschlüsselt.
 
@kkp2321: Ich sage mal so einige Freunde haben die Telefonnummern nicht im Telefonbuch angeben lassen und es gibt auch Menschen die ihre Nummer geheim haben wollen (Besonderer Schutz vor z.B. Personen) und nun sind diese auf einmal bei WhatsApp das ist gegen den Datenschutz. Du gibst ja auch nicht deine Nummer im Internet frei (Wegen Missbrauch) und ja das ist das gleiche.
 
@Menschenhasser: Verstehe ich nicht? Wer sieht denn die Nummer alles? ausser die Leute, die du bei Whatsapp addest? kann die jeder einsehen?
 
@Menschenhasser: Niemand ist bei Whatsapp der sich da nicht angemeldet hat. Wer sich da nicht angemeldet hat, erscheint in der Liste nicht.
 
@kkp2321: Das komplette Adressbuch ist bei Whatsapp bei Einbruch können die Adressen heruntergeladen werden.
 
@Menschenhasser: Du kannst auch eine Prepaidkarte nehmen, in ein handy packen, auf deinem Smartphone in Whatsapp die Nummer der Prepaidkarte nehmen und auf dem Prepaidhandy die Auth-SMS empfangen und den darin befindlichen Code auf dem Smartphone eingeben und schon hast Du Whatsapp ohne Deine echte nummer nutzen zu müssen. dann eine rundmail an alle, dass die Nummer für Whatsapp eben die der Prepaidkarte ist und gut ist.
 
@iPeople: Klar umständlich, zusätzlich kosten etc. und nicht jeder weiß das.
 
@Menschenhasser: Was für zusätzliche Kosten? Freie geschenkte Prepaid, musste doch nicht aufladen. geht nur um die nummer, und das nur einnmalig für die Auth-SMS. Nein, das weiß nicht jeder, weils auch eigentlich nur für die ganz paranoiden ist aber jetzt weiß es einer mehr, nämlich Du :p . Im Übrigen, Dein telefonprovider weiß auch, wen Du alles anrufst. Desweiteren kannst Du den Synch des Adressbuches mit dem WA-Server unterbinden.
 
Ich glaube ihr versteht nicht was Datenschutz bedeutet. Immer dieses Drumherum Gerede und ausreden das gefällt mir gar nicht.
 
@Menschenhasser: Es gibt keine Ausreden. Du willst etwas schützen, was nicht schützenswert ist. Vll. sollten wir demnächst unseren Namen von der Türklingel abreißen, du weißt schon, Datenschutz. Mein Name geht ja niemanden etwas an, warum hängt der eigentlich vor der Tür? Man kann es schlichtweg übertreiben.
 
@Menschenhasser: Datenschutz ist das eine, Paranoia das Andere. Wenn Deine Telefonnummern nicht bei WA-Server landen sollen, dann schalt das Synch ab, wo ist das Problem?
 
@iPeople: Das kann man nicht abschalten, wie auch. Der Vorgang, bei dem Whatsapp feststellt, wer deiner Kontakte auch Whatsapp hat, ist nunmal erforderlich, damit Whatsapp funktioniert. Und genau dieser Prozess lädt dein komplettes Adressbuch auf die Whatsapp-Server hoch und gleicht es mit den Kontaktlisten der anderen User ab, damit du bei denen zukünftig auch als Whatsapp-User erkannt wirst. Datenschutzrechtlich bedenklich ist es auch nicht nur wegen der Nummern deiner Kontakte, die ohne deren Einverständnis hochgeladen werden, sondern auch wegen der auf diese Weise nachvollziehbaren Beziehungen der Kontakte untereinander. Da bei Whatsapp die Daten der Kontaktliste pro User gespeichert werden und nicht etwa nur wie ein globales großes Telefonbuch, ist es ein leichtes aus diesen Daten Informationen wie "wer kennt wen" abzuleiten, was bei einem Telefonbuch gar nicht geht. Ein Telefonbuch mit solchen Informationen würde bei uns nach kurzer Zeit von den Gerichten kassiert werden, da spielt es absolut keine Rolle, was du für schützenswert hälst und was nicht. So ist nunmal die Gesetzeslage bei uns. Whatsapp kann das nur machen, weil sie diese Daten in den USA erheben und sie sich somit unseren Datenschutzgesetzen nicht beugen müssen.
Es ist auch ein erheblicher Unterschied zu herkömmlichen Chatlösungen. Denn da erfolgt die Verknüpfung der Kontakte nur mit Einverständnis der anderen Teilnehmer, die sich selber aktiv anmelden müssen (und dabei ihr Einverständnis abgeben, auf den Servern des Netzwerkes gelistet zu werden). Bei Whatsapp wird jedoch auch für jeden Kontakt, der mit Whatsapp (noch) gar nichts zu tun hat, dessen Kontaktdaten in den USA gespeichert. Und genau das ist der Punkt. Denn diese Person kann es nicht einmal verhindern. Auf diese Weise wird auch für jemanden, der sowas strikt ablehnt, und nicht einmal ein Smartphone besitzen muss, ein komplexes Kontakteprofil angelegt, aufbauend auf den Daten aller Personen, die ihn im Adressbuch haben und sich bei Whatsapp anmelden. Du willst auch nicht automatisiert einen Facebook-Account verpasst bekommen, sobald deine Freunde sich einen anlegen, oder?
 
@mh0001: Danke das du es nochmal ausfürlichst geschrieben hast.
 
@mh0001: Bei Android schaltest einfach beim Konto WA das Synchen aus.Bei iOS kann ich den Zugriff auf Kontakte einfach ablehnen.
 
@iPeople: Aber am Problem ändert das doch rein gar nichts. Es reicht eine einzige Person aus meinem Bekanntenkreis, die das nicht ausschaltet, und meine Kontaktdaten, die er über mich hat, sind bei Whatsapp. Ich bezweifle nämlich, dass der Großteil sich da überhaupt Gedanken drüber macht.
 
@mh0001: Es machen sich wenige Gedanken drüber, weils offenbar nicht zum lebensinhalt gehört, ständig paranoid zu sein.
 
@iPeople: Ich selber mache mir ja auch keine wirklichen Sorgen, dass meine Telefonnummer bei Whatsapp landet. Aber ich halte es trotzdem für falsch, das für andere gleich mit zu entscheiden! Nur weil dir selber das nicht wichtig ist, heißt es noch lange nicht, dass sich andere nicht daran stören.
 
@mh0001: Ich sehe das so: Da meine Nummer da eh is, weil andere WA nutzen (was ich auch nicht besonders prickelnd finde), kann ich auch WA nutzen ;)
 
@Menschenhasser: Der Upload des Adressbuches ist auch bei mir der Grund weswegen ich WA nicht nutze und auch nicht nutzen werde.
Ich beschwer mich aber auch nicht weiter, wenn eine App und deren Nutzungsbedingungen mir nicht passt wird sie nicht genutzt und fertig.
 
@Menschenhasser: es reicht ja wenn irgendjemand der deine Nummerhat diese in sein Telefonbuch speichert. Dann landet diese mit zilich hoher Wahrscheinlichkeit auch bei whatsapp. Aber sie landet ja nicht nur bei Whatsapp, viele leite Synchronisieren ihr Adressbuch auch über die "Cloud" Beispielsweise wenn du ein Android hast dann Synchronisiert sich das sich auch mit Google-Mail ... also du wirst es nicht verhindern können das deine Nummer nicht auf irgendwelchen Servern gespeichert wird.. (Außer du gibst niemand deine Nummer ;))
 
@Natenjo: Ganz genau so ist es.
 
Würde es auf dem WP8 anständig laufen, würde ich es öfters nutzen, solange aber kein anständiges Update kommt bleib ich bei SMS (dank O2 als Flat) bzw. immer öfters Skype.
 
Microsoft sollte Whatsapp kaufen, platt machen und die komplette Funktionalität in Skype integrieren. Somit wäre Skype mit allem ausgestattet was es braucht.
 
@hexenkind: Und was haben die dann gewonnen? Dann fallen xxx Mio Nutzer auf Android und iOS weg, die dann sicherlich nicht auf WP8 umsteigen werden, sondern Alternativen wie Hike nutzen.
 
@iPeople: is ja nicht so dass es für jedes system skype gäbe.
 
@Ludacris: Nicht jeder will skype nutzen.
 
@iPeople: tolle aussage, aber jeder will whatsapp nutzen oder wie? xD
 
@iPeople: die wenigen Leute, die du meinst, kann man außer Acht lassen
 
@picasso22: Du glaubst doch nicht im Ernst, dass MS sich Freunde macht, wenn die den Vorschlag umsetzen?
 
Ich möchte nicht wissen wie viele FB Nachrichten täglich verschickt werden anstelle von SMS, Whatsapp oder Telefonaten ... natürlich nicht in Deutschland ...
 
@gabber113: Ich komme auf ca 20-30 am Tag.
 
Bei den Preisen auch kein Wunder.
 
@zivilist: whatsapp ist doch mehr ein chat - sms nachrichten beschränken sich bei mir in der regel auf statusnachrichten wo ich keine antwort erwarte ...
 
Für mich und meine Kumpels ist immer noch die SMS die Nummer eins und ist zu 100% incl. Telefonate/Skype unsere Kommunikation. Whats App ist für uns keine Alternative da es nicht jeder hat. SMS empfängt jedes Gerät, eine Nachricht mit einem Messenger nicht. Selbst aufs Festnetz kann ich eine SMS senden. ;)
 
@dd2ren: seh ich genauso! Whatsapp bedingt ein Smartphone, was halt noch nicht jeder hat. Es wird schon fest davon ausgegamgen das es eh jeder hat. jaa Smartphone vielleicht, aber dann immer noch nicht Whatsapp! Von daher pro SMS!!
 
also ich find das echt nervig -.- sms geht auch ohne aktives wlan oder mobiles inet da reicht normaler handy empfang mit einem balken

wie oft ich leute nicht erreiche für die das smartphone halt nicht so wichitg ist die ihr inet einfach aus lassen -.- bin froh das ich da noch ne sms flat habe klar nutz ich sie nicht mehr so viel wie früher weil halt keienr zurück schreiben kann

aber war oft schon noch sehr nützelich in ecken wo ich kein internet hatte ohne jemand gleich anrufen zu müssen

hoffe das wird irgendwann wieder anders auch wenn ichs nicht glaube
 
@Tea-Shirt: Da soll es einen neuen Standard geben demnächst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles