Toshiba bringt Speicherkarten für 4K-Aufnahmen

Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat eine neue Serie von Speicherkarten vorgestellt, mit denen es möglich sein soll, auch Aufnahmen im hochauflösenden 4K-Format zu speichern. mehr... Toshiba, Speicherkarte, Exceria Pro, Compact Flash Bildquelle: Toshiba Toshiba, Speicherkarte, Exceria Pro, Compact Flash Toshiba, Speicherkarte, Exceria Pro, Compact Flash Toshiba

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Speicherkarten basieren auf den CompactFlash Standard, also kein neues Format sondern dasselbe wie bisher für professionelle Kameras üblich war. Quelle: http://www.toshiba.co.jp/about/press/2012_12/pr1801.htm
 
Alles nur verarsche. SSDs erreichen Geschwindigkeiten weit über 500MB/s, und die Speicherchips bzw. die Technologie unterscheidet sich von Speicherkarten kein bischen. Aber wehe man will sich eine schnelle "Speicherkarte" kaufen, dann darf man richtig tief in die Tasche greifen. Abzocke so weit das Auge reicht...
 
@Lord Mettor: kann ich so nicht bestätigen. in ner ssd ist weitaus mehr platz für nen anständigen Controller der eine hohe datenrate ermöglicht. dazu hast du in der speicherkarte weder genug strom, noch genug platz........ des weiteren will ich den kartenleser der 500mb/sek schafft und ebenfalls erschwinglich ist sehen.
 
@seppe0815: bis auf die lesegeräte stimme ich dir voll und ganz zu: http://www.lexar.com/products/lexar-professional-usb-30-dual-slot-reader?category=203
 
@seppe0815: Schau mal: http://tinyurl.com/c9dv7kj das ist ne 2,5" SSD. Mehr Platz ok, das tut aber nichts an der Geschwindigkeit, sondern schafft nur die Möglichkeit mehr Speicherchips zu verbauen. Strom ist auch kein Arrgument, gewöhnliche SSDs verbrauchen unter Vollast nichtmal 4 Watt. Kartenleser ist völlig unwichtig, das hat nichts mit dem Thema zutun. Aber ich bin mir sicher das es ganz schnell entsprechende Kartenleser geben würde, die z.B. über eSata oder USB 3.0 angebunden wären.
 
@Lord Mettor: Aber genau diese mehreren Speicherchips braucht es damit die SSD schnell wird. Der Controller der SSD beschreibt und liest von mehreren Chips gleichzeitig!
 
@Lord Mettor: sorry Lord ... du hast leider keine Ahnung von der Materie. Wie schon andere geschrieben haben, erreichen SSD ihre Geschwindigkeit durch sogenannte Raid 0 verbunde. Einige Kontroller erzeugen so ein Raid 0 von bis zu 8 Channels, in ein 2,5 Zoll SSD. In Compact Flash ist dafür kein Platz und man kann den Slot auch net mit 5W belasten. Hier geht es klar um Dauerschreibgeschwindigkeit die keine SSD einfach so zusammen bringt. Hier muss die Karte durchgehend 160mb/sec Schreiben können. Dafür ist IO wie sie bei SSD auftretten kann nicht wichtig. Ich verwende selber 95mb/sec Karten an einer Alpha 900 im Serienbild Modus. Wennst mal Bilder von ein Rennzirkus auf der Strecke machst und mal so 30 Bilder in RAW schreibst. Wirst über die paar Penuts mehr kosten müde lächeln!!!
 
@Lord Mettor: Geschwindigkeit und Beschleunigung kostet eben, und das ist nichtnur im Computer-Bereicht so ;-)
 
16GB bei 150MiB/s.. das macht fast 2 Minuten! Aber ok, die RAW-Frames, die wir bei Magic Lantern gestern auf die 5DII/III bekommen haben sind auch jeweils 5MiB groß.. jetzt nur noch den DIGIC überreden uns auch 24 davon pro Sekunde auszuspucken :P
 
@NikiLaus2005: Es sind 150 MB/s und nicht MiB/s ;) Zitat von Toshiba: "Transfer speed of 1MB/s calculated as 1,000,000 bytes/s"
 
@Stratus-fan: Oh, ok. Sind dann aber immernoch keine 2 Minuten ;)
 
Und nach 2 minuten filmaufnahme is die karte voll, is ja total für 4k geeignet neee -.-
 
@freakedenough: aber nur wenn du im RAW abspeicherst.Welche filmkamera macht das schon,huh? 4k ist eh fuern Ar***. eine P&S camera hat heutzutage schon eine groessere Aufloesung als "4K"
 
Ich find das ernsthaft sehr witzig, wie man komplett unter den Tisch fallen lässt, dass der Hauptunterschied zwischen SSD nicht nur der Controller und auch allgemein der Standard ist... sondern, dass da viele kleine Chips gleichzeitig(!) im Verbund arbeiten. Du kannst Dir gern genauso viele Speicherchips kaufen, schließt sie irgendwie zusammen und bastelst Dir nen Controller, um alles per RAID laufen zu lassen. Gleicher Effekt (oder zumindest ähnlicher). Geplante Obsoleszenz, Kundenverarsche so weit das Auge reicht usw. mag ja meist zutreffen heute, aber man kanns auch echt übertreiben.
 
Bei Amazon ist die Karte gelistet, kostet 220 Euro für 32gb. http://www.amazon.de/Toshiba-Exceria-1066x-CompactFlash-Memory/dp/B00CI7CVCS/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1367246901&sr=8-3&keywords=Exceria+Pro
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen