China: Roboter ersetzen großflächig Nudelköche

In der chinesischen Küche sind Nudeln seit Jahrtausenden ein wichtiger Bestandteil - und nun werden die dafür zuständigen Köche zunehmend von Robotern verdrängt. mehr... China, Roboter, Nudeln Bildquelle: Zoominuk (YouTube) China, Roboter, Nudeln China, Roboter, Nudeln Zoominuk (YouTube)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn es jetzt darauf eine Steuer gäb, die zb exakt das Geld, das man durch den Rauswurf von Menschen einspart, einzieht, und dieses in einen Topf für eine Art BGE schmeißt, der dann auch auf die die gekündigten Köche ausgeschüttet wird, hätten wir eine schöne Welt in der Roboter schuften und wir glücklich in Freizeit leben. Das wär's.
 
@lutschboy: Bis dann aus solchen Maschinen wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=tFrjrgBV8K0 solche werden: http://www.youtube.com/watch?v=P4o99k-aPKk
 
@ephemunch: Ich find die Maschinen auf dem Bild furchterregender als die in den verlinkten Videos ^^
 
@lutschboy: xD In der Tat
 
@lutschboy: Habe ich auch schon oft gedacht. Ist ja ähnlich wie in der Autoindustrie und ähnliches. Aber so weit wird es leider noch lange nicht kommen.
 
@lutschboy: haha :D schöne idee wird nur der betreiber nicht machen da es sein geschäft ist will er die kohlen ;) was auch in gewissen grenzen verständlich ist schließlich steck sein privat kapital in dem unternehmen und nicht das des nudelkochs.
 
@lutschboy: Das ist letztendlich auch anzustreben: Automatisierung, damit Leute BGE erhalten und somit die Option haben, die Gesellschaft weiter zu verbessern. Das ist jedenfalls mein Ziel. Diejenigen, die dadurch versuchen, Gewinn zu machen - sie sind meiner Ansicht nach geistig begrenzt...denn wie wollen sie den Gewinn ausgeben, wenn Leute einfach nur am Rand der Existenz leben - und daher zu allem fähig werden...Von denen erhalten sie dann bestimmt verständlicherweise keine Gegenleistungen oder Produkte. Um die Freizeit geht es nichteinmal so sehr...es geht eher darum, daß geistige und körperliche Arbeit zur zeitlichen Option wird - man muß nicht - die Leute werden sich dessen bewußt, wollen dann aber arbeiten - nicht, damit die anderen Leute über sie reden, sondern da Freizeit alleine nicht ausreicht. Kann ein Liedchen davon singen: Habe 9 Jahre BGE hinter mir (andere mögen es anders nennen - doch wenn unsere Gesellschaft zerstörerische Waffen produzieren und verkaufen kann, dann haben wir offensichtlich schon zuviel überflüssige Jobs - mal abgesehen von den Jobs, die zwar nichts zerstörerisches leisten - aber reine Selbstbeschäftigung darstellen (man denke nur an die "Künstler", die mit ihrer "Kunst" die "gesellschaftlichen Umstände" "kritisieren"...längst Klischeeaustrede))...aber kaum ein Tag, an dem ich mich naturwissenschaftlich nicht autodidakt weiterbildete (THX Feynman, Walter Lewin, Eric Kandel, Judith Grabiner, Herb Gross and others).
 
Der Gerät wird nie müde, der Gerät schläft nie ein, der Gerät ist immer vor de Chef im Geschäft und schneidet die Nudeln schweißfrei.
 
@=Wurzelsepp=: Schneidet! Der Geräte schneiden die Nudeln! ;)

Edit: Ach, schon korrigiert. Gut ;)
 
@=Wurzelsepp=: Und Irgendwann wird keiner mehr Nudeln Essen, weil keiner mehr Geld verdient. :)
 
@Edelasos: wie sagte schon henry ford? "cars won't buy cars"
 
@=Wurzelsepp=: Es wird *ääh* irgendwann mal dazu kommen, dass die Nudel den Menschen ersetzen wird!
 
Jetzt sind Maschinen schon billiger als Menschen, ich glaube langsam wendet sich das Blatt...
 
@Knerd: Jetzt? Was meinst du mit jetzt?
 
@hhgs: Auch wahr. Meinte die Aussage auf China bezogen ;)
 
Generell ist das ja nicht weiter verwunderlich, aber durch das Bild wirkt das auf mich einfach nurnoch wie ein verspäteter Aprilscherz. Mit dem Video hier ist aber klar, dass das so ist und auch funktioniert, denn ein Roboter ist das nicht wirklich. Eher eine Halterung inklusive schwingendem Messer. Der Teig ist weiterhin man-made und muss dem Roboter auch in die Hand gelegt werden - die Nudeln wollen dann natürlich auch aus dem Topf geholt und auf die Teller gebracht werden, was diesem als Roboter verkleidetem Schwingmesser natürlich nicht möglich ist: http://www.youtube.com/watch?v=ukNkCnNJuR8#!
 
@monte: ein ganz wichtiger Punkt der in dem Artikel fehlt!
 
@monte: Bei welt.de gabs die Nachricht schon im August. Da heißt es es soll keine Arbeitsplätze vernichten. Wie monte sagt: der Teig muss ja trotzdem gemacht werden.
 
Wenn das deutsche Manager hören, kriegen die echt Glücksgefühle.
 
Die Dinger sollen aussehen wie frühe "Science Fiction-Werke"? Die wären in "Final Destination"-Filmen besser aufgehoben, da bekommt man ja Angst mit dieser ernsten Miene o.O
 
Die Schweiz wird in einem halben Jahr optimal auf diese Entwicklung eingestellt sein: die Einführung des BGE. Verfolgt man die letzten Meldungen, bereitet sich die Schweiz schon darauf vor, indem sie die Grenzen für Einwanderer praktisch dicht macht.
 
LOL - die Augen ;D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check