Swype: Android-App der Wisch-Tipp-Software ist da

Die beliebte Tastatur-Lösung Swype war bisher lediglich vorinstalliert auf einigen Geräten erhältlich, außerdem gab es die Möglichkeit, diese per Beta-Programm auszuprobieren. Nun steht die App für die breite Android-Masse bereit. mehr... Tastatur, Nuance, Swype Bildquelle: Nuance/Swype Tastatur, Nuance, Swype Tastatur, Nuance, Swype Nuance/Swype

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hm. klingt ja alles nicht schlecht zu der Tastatur, aber meiner Meinung nach ist Swiftkey die definitiv bessere Lösung. (auch, da ich mich mit dem Wischen so nicht anfreunden kann)^^ -> ja ich habe beide getestet und hatte die Beta...
 
@Thomynator: Warum findest du Swiftkey besser als Swype?
 
@mesios: hey mesios... das hat mehrere Gründe:
1. Bessere Vorhersagen als bei Swype, 2. Sie läuft bei mir auf dem Gerät (Evo 3D) flüssiger und 3. gefällt mir das Design deutlich besser. 4. Man kann das "wischen" abschalten bei Swiftkey, wenn man es, so wie ich, nicht nutzt. 5. Man kann Vorhersagen personalisieren (von Gmail, Twitter, Facebook etc) 6. Die einstellungen bei Swiftkey sind umfangreicher, gerade bei Dingen wie audio und haptisches Feedback und auch allgemein, dass ich die tastatur von der Tastenhöhe und breite einrichten kann etc. ;-) hoppla... das war jetzt ziemlich viel... aber gut :D
 
@Thomynator: 1. Das ist auslegungssache. Swype macht bei mir immer 100%ig richtige Vorhersagen. 2. Kann ich nicht beurteilen, Hatte auf meinem Note mit keine Performance Probleme mit keinem der Programme. 3. Ansichtssache. 4. Swype kannst du auch super ohne wischen benutzen. 5. Mit allen genannten Konten lässt sich Swype auch personalisieren 6. Nur sinnvoll für Leute die dieses Feature unbedingt brauchen
 
@mesios: Ich persönlich finde die Vervollständigung/Korrektur bei Swiftkey intelligenter. Da kommt meiner Meinung nach keine andere Tastatur ran und ich habe sie in den letzten Wochen alle getestet. Smart Keyboard Pro ist ebenfalls interessant, da das Tastaturlayout (Umlaute kommen direkt bei lange Drücken) besser ist. Leider ist es aber eben nicht so intelligent. Nach einer Einarbeitungszeit von ein bis zwei Tagen und das Lernen der eignen SMS und Facebook-Nachrichten kann man damit sogar ganz gut auch Dialekte schreiben. Für Schweizer echt wichtig, da die fertigen Wörterbücher da nix taugen.
 
@mesios: ich finde das wischen auf meinem kleinen display auch ne qual und wenn du das handy nur in einer hand hältst ist es noch ein krampf dazu. ist meine meinung. ich mag es ohne lieber.
 
@mesios: Ich bin von meinem Galaxy/Swype auf Nexus 4/SwiftKey gewechselt. Anfangs habe ich es nur mal testen wollen, habe mich aber ziemlich schnell dran gewöhnt. Ich nutze bei SwiftKey den Rapid(oder wie er heißt)-Modus, mit dem ich mit zwei Daumen dank sehr guter Korrektur extrem schnell schreiben kann. Ich wollte nach 2 Wochen wieder zurück zu Swype wechseln, habe aber gemerkt dass ich mit SwiftKey wesentlich schneller bin. Edit: Gerade gemerkt dass es bei SwiftKey ja garnicht mehr die Unterscheidung der Modi gibt
 
@Thomynator: Habe sehr viele Tastaturen ausprobiert und bin letztendlich auch bei Swiftkey hängengeblieben. Die einzige Kritik, die ich üben könnte, sind die geringe Designauswahl. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau :D
 
@Smek: Also ich finde die Andorid Tastatur am besten gelungen, ab 4.2, man kann wischen, das Tippen funktioniert aber immer noch richtig gut, Worterkennung super, da braucht man nichts anderes. Fürs Tablett und Codeschreiber auch interessant, man kann das normale PC Layout auch verwenden und das umschalten ist mit einem Tastendruck geschehen.
 
@shriker: Also ich bin wegen dem (wie ich finde) absolut unbrauchbaren Wörterbuch wieder auf Swiftkey gewechselt. Wäre das Wörterbuch brauchbar gewesen hätte ich auch keinen Grund gehabt eine andere Tastatur zu verwenden.
 
@Smek: Swiftkey hat mir immer wieder - falsche - Vorschläge vorgesetzt, die sich nicht mehr ändern liessen! So kann man natürlich nicht tippen...
 
@Basarab: Lange drauftippen und der Vorschlag kommt nie mehr.
 
@Smek: Was mich an Swiftkey tierisch stört ist, dass beim Eingeben von URL's die eine Taste immer mit .com belegt ist. Wieso lässt sich da nicht standardmäßig .de einstellen?
 
@Thomynator: hab mich ebenfalls für swift key entschieden. die erkennung ist besser, und lernfähiger. das wischen steht mir im einen und anderen nicht. Bei Samsung ist Swiftkey schon eine weile vorinstalliert.
 
@Spector Gunship: Bei den Samsung Geräten ist Swype vorinstalliert.
 
ich nutze weiter die aosp tastatur,...fahre grundsätzlich vanilla android (slimroms.net)
 
@snAke_LeAder: Ich auch, Ich finde die Tastatur genial. Die Eingabesparache kann mit einem Tastendruck gewechselt werden und sie funktioniert sowohl als normale tipp Tastatur als auch als wisch Tastatur sehr gut.
 
@=Wurzelsepp=: Stimmt, die Wörterbücher müssten sich nur automatisch erweitern. Teils findet die AOSP die einfachst Worte nicht.
 
Nutz ich auf meinem Nexus schon seit Monaten. Mit Ausnahme weniger Wörter funktioiniert das auch wunderbar.
 
Schade, dass Apple keine alternativen Tastaturen zulässt. Fande Swype sehr gut, als ich noch ein Android-Phone hatte
 
@JasonLA: Dann lass dich halt nicht veräppeln.
 
@Basarab: lasst doch diese sinnlosen Kommentare
 
@JasonLA: Wer den Schaden hat...
 
@JasonLA: darfst auf einem Trollplatz wie hier keine anständigen Antworten erwarten... Zum Thema: ja, das wäre auch mein größter Kritikpunkt am iPhone. Fand Swype echt toll, musste mich danach mit dem iPhone auch erst wieder an das "normale" Tippen gewöhnen.
 
@C!G!: Ging mir genauso, was aber beim iPhone echt gut funktioniert, trotz kleinerem Bildschirm
 
Ist das nach einer Eingewöhnung wirklich schneller? Ich tippe richtig schnell mit dem Smartphone, wobei ich eigentlich kein Vielschreiber bin, aber irgendwie stelle ich mir das langsamer vor. Zwei Daumen werden immer schneller als ein Daumen sein! Wobei es dann einhändig, wenn das Smartphone nicht zu groß ist, vielleicht schneller sein kann.
 
@hhgs: Deine Geschwindigkeit kannst du hier testen: http://10fastfingers.com/typing-test/german
 
@Knerd: 98 Wörter/Minute. Aber mit der Tastatur :-P
 
@hhgs: Not bad ^^ Mein Maximum lag bei 62 WPM :P Gibt auch eine App für Android glaub ich. http://10fastfingers.com/mobile-app
 
@Knerd: Ich lag bei etwa 75 korrekten Wörtern - allerdings mit 4 Fingern (Linke Hand - kleiner Finger: Shift, Daumen: Leertaste, Zeigefinger: Buchstaben | Rechte Hand - Mittelfinger : Buchstaben), die restlichen Finger hängen nur dumm rum. Schon seltsam, was man sich selbst für komische Techniken antrainiert, wenn man nicht in der 10 Fingertechnik geschult wurde :/

Die mobile App hakt bei mir (verschluckt Buchstaben), scheint wohl also nicht bei jedem Smartphone zu funktionieren.
 
88 wie mein Baujahr, allerdings auch mit Tastatur am PC :)
 
@hhgs: Probiere SwiftKey, sollte dank sehr guter Korrektur auf jeden Fall schneller sein als dein normales zwei-Daumen-System. Ich nutze es auch mit zwei Daumen
 
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange halten wird, sobald 4.2 oder höher auf den meisten Geräten vorhanden ist werden die Leute lieber die Standardtastatur verwenden anstatt sich für Geld eine Tastatur zu kaufen, die mehr oder weniger das Gleiche kann.
 
@XP SP4: Nicht solange das Wörterbuch von Android so unvollständig ist. Für mich war es absolut unbrauchbar und hat ständig falsch "korrigiert" mit Swiftkey habe ich diese Probleme abgeschafft.
 
Gegen die BlackBerry 10 Tastatur hat KEINE andere eine Chance!!! Beste überhaupt!!!
 
also ich hatte bei swype absolut null eingewöhnungszeit. einfach losgewischt und gut. intuitiver kann eine tastatur kaum funktionieren und texte verfasse ich damit gut doppelt so schnell wie früher. einziges manko ist, dass ich die vorschläge häufiger korrigieren muss aber das ist auch schnell erledigt. das wörterbuch ist nicht perfekt, ja. aber nicht umsonst kann es mit der eigenen umgangssprache erweitert werden. mittlerweile hab ich in nullkommanichts texte verfasst ohne diese nochmal prüfen zu müssen.
 
Blöde Frage... was kann Swype/Swiftkey besser als die normale Android-Tastatur? Ich schreibe damit auch indem ich über die Buchstaben wische. Man muss eben nur bei der Android-Tastatur "Bewegungseingabe aktivieren" auswählen.
 
Das hat im Grunde nun zu lange gedauert und mit TouchPal ist, meiner Meinung nach, eine bessere und dazu Kostenlose alternative auf dem Markt. Wobei ich hier nur von den Betas sprechen kann.
 
Warum sollte man sich im Play Store die kaufen, wenn`s im Betaprogramm sie kostenlos gibt? Ich benutze Swype schon sehr lange. Ich finde alle Alternativen nicht so genau und flott funktionierend wie Swype....einfach eine geniale Tastatur. Ohne Wischgesten tippe ich gar keine Texte mehr, weil es mir zu kompliziert ist auf Smartphones.
 
Weiß jemand wie man die Umlaute in Swype äöüß “deaktivieren” kann? Leider werden sie dauerhaft angezeigt
 
Kernfrage: Wie gut ist die Autokorrektur? Damit steht in fällt mMn die Qualität des ganzen. ich hasse es, wenn ich SMS kriege, die statt nem Buchstabendreher ein falsches Wort da stehen haben....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte