"South Park"-Klage: Viacom verliert gegen YouTube

Ein US-Richter hat Google erneut von dem Vorwurf freigesprochen, durch die Bereitstellung von Videoinhalten des Unterhaltungskonzerns Viacom auf seiner Plattform YouTube gegen dessen Urheberrechte zu verstoßen. mehr... Video, Youtube, Design, Mobile, Redesign, Layout Bildquelle: Youtube Video, Youtube, Design, Mobile, Redesign, Layout Video, Youtube, Design, Mobile, Redesign, Layout Youtube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kann Viacom und jeden anderen Sender/jede Produktionsfirma schon verstehen. Lädt jemand eine Folge von Serie XY irgendwo im Filesharing hoch ist das böse, macht man das bei Youtube ist das legal? Kann irgendwie auch nicht sein oder?
 
@cobe1505: Soweit ich weiß löscht Youtube die Videos doch auf Anfrage. Wo ist also das Problem?
 
@s3m1h-44: Es geht nicht darum, dass auf Anfrage gelöscht wird, es geht darum, dass urheberrechtlich geschütze Sachen erst gar nicht erst hochgeladen werden dürften und dass das Gericht das nicht so sieht verstehe ich nicht wirklich
 
@cobe1505: Es geht dem Gericht auch darum, daß Youtube bzw. Google, nicht dafür verantwortlich gemacht werden kann, was die Nutzer hoch laden, man kann es nur im Nachhinein löschen, aber nicht vor dem Upload kontrollieren. Ansonsten würdest was hoch laden und vielleicht nach Durchsicht wird es dann 3 Monate später freigegeben, somit wäre Youtube tot, wenn man jeden Mist erst kontrollieren müsste.
 
@cobe1505: Das Gericht hat mit keinem Wort gesagt das es in Ordnung ist. Die Videos dürfen ja nicht hochgeladen werden, nur wie soll man das überprüfen?
 
@_rabba_u_k_e_: dafür löhnen doch die urheber nicht zu knapp an die verwertungsgesellschaften...also sollen die sich mal gefälligst an die arbeit machen...
 
@cobe1505: Wie soll das Youtube denn meistern bitte? Dazu müsste Youtube zumindest eine Datenbank mit allen Serien inkl. Folgen, Video, Musikclips, etc. haben, um diese während dem Upload schon zu blocken. Da gibt es einen Trick: spiegelverkehrt uploaden! -.- Das könnte Google dann auch wieder so umprogrammieren, dass das erkannt wird aber ist das nicht kontraproduktiv? Außerdem müssten dann alle Studios ihr Videomaterial an Google schicken. Jetzt frage ich dich. Würdest du Google, wenn sie so etwas anbieten würden, dein komplettes Videomaterial nach jeder veröffentlichten Folge zuschicken oder würdest du sie nicht lieber einfach anklagen und hoffen, dass Geld bei rausspringt? :)
 
Das die nicht endlich mal eindeutige Gesetze erlassen...Scheint als hat der Rechtsapparat weltweit Angst dann nichts mehr zu tun zu haben. Die Sharehoster mussten damals ALLES prüfen, YT muss es nun nicht, soll sich jetzt jede Firma ihr eigenes, auf Größe und Lobbyarbeit zugeschnittenes Urteil abholen?
 
Bei solchen Urteilen fragt man sich aber dann schon wieso dann solche wie Pirate Bay, Mega-Upload etc. in die Mühlen der Justiz geraten. V-Theorie: Google, YouTube, Facebook, MS gehören der NSA;-)
 
Eine Milliarde Dollar für Spongebob Schwammkopf?
 
dann schau ich eben auf www.southpark.de ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube