Intel will x86-Tablets mit Android statt Windows 8

Der Prozessorhersteller Intel will angeblich wegen der bisher enttäuschenden Verkaufszahlen von Notebooks mit Windows 8 in naher Zukunft auch den Vertrieb von Android-basierten Touch-Notebooks und Tablets mit abnehmbarer Tastatur fördern. mehr... Yoga, Lenovo IdeaPad Yoga, Lenovo Yoga Android Bildquelle: NotebookItalia Yoga, Lenovo IdeaPad Yoga, Lenovo Yoga Android Yoga, Lenovo IdeaPad Yoga, Lenovo Yoga Android NotebookItalia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
*auf Kommentare freu*
 
@pc_doctor: ^^ Naja ich weiß einfach nicht was ich mit einem Android Gerät machen soll, deshalb kommt nur ein Windows Gerät in Frage. Werde mir deshalb wahrscheinlich nächstes Jahr auch einen neuen Tablet-PC(Convertible) holen. Reiner Tablet hat für mich einige Nachteile.
 
Das problem ist dann aber, zumindest sehe ich das bei Android auf dem Netbook, dass viele Apps unter x86 nicht laufen.
 
@iPeople: ich denke mal, dass die ein Build mit ARM-Translator erstellen
 
@Der_da: quasi ein Emulator?
 
Da will jemans Lizenzkosten sparen, aber diesen Vorteil wohl nicht an den Kunden weitergeben, denk ich. ;)
 
@DARK-THREAT: Das Gerücht das die Hersteller insgeheim mit Android und Chrome OS experimentieren gibt es schon einige Zeit, aber nicht wegen der Lizenzkosten. Sie bringen ihre Geräte nur sehr mühsam weg, egal ob Windows 8 oder schwache CPUs jetzt daran Schuld sind. Mit Android und Chrome OS haben sie (noch) mehr Freiraum.
 
@DARK-THREAT: Die meisten Hersteller geben den Vorteil an die Kunden weiter. Warum sollte Intel das nicht machen? Sie wollen doch ihre Geräte verkaufen. Und wenn die mit Android statt mit Windows kommen, sind die halt im Laden direkt 60-80€ günstiger.
 
@sebbel88: DAs heißt, ein Samsung Galaxy S4 würde mit Windows Phone echt keine 649 Euro kosten, sondern über 700, gleiches beim HTC One?
 
@iPeople: So ist es.
 
@sebbel88: Ich werd Dir jetzt ne Illusion rauben: Den Osterhasen gibts nicht ..... pssssst.
 
@iPeople: naja vergleiche bitte nicht die Lizenzkosten die ein ENDKUNDE hat mit denen die ein HERSTELLER/OEM hat ;-) da geht es um die Masse. Aber ich denke mal, dass gerade unser soooo sozialer Hersteller Intel in einer wirtschaftlich schwachen Absatzzeit noch den Herstellungs-Kostenvorteil nicht an den Kunden weiter gibt.
 
@Stefan_der_held: Du, mir brauchste das nicht sagen. Die OEM-Lizenz von Windows RT kostet, wenn ich mich nicht irre, nämlich keine 60-80 Euro. Keine Ahnung, was sebbel da sabbelt. Den Kunden interessiert es nicht, sieht man bei PC`S ja auch.
 
@iPeople: weitaus weniger bei entsprechend hoher Abnahme bei MS ;-) meine da was von 15-30Euro je nach Edition gesehen zu haben - naja für den kleinen OEM sind aber die geforderten Abnamemengen schlicht unmöglich.
 
@Stefan_der_held: Wohl wahr. Aber die 15-30 Euro werden durch die von den Androiden "geforderten" SD-Slots, wechselbaren Akkus und so aufgefressen :D
 
@iPeople: naja Ausreden finden Hersteller immer massig :D diese pfennig-Artikel....
 
@Stefan_der_held: Aber machen wir uns nix vor, die Masse an Konsumenten will einfach ein funktionierendes Tablet zu günstigem Preis, scheiss egal, was da fürn BS drauf läuft.
 
@iPeople: wahre Worte :-)
 
Dann hat man das gleiche Problem wie bei den anderen Android-Geräten. Zerstückelung des Marktes und zig Anpassungen. Und wenn dann noch OS-Updates genauso gehandhabt werden wie bisher, dann ist das schon ein totgeborenes Kind. Hier bestätigt sich, dass viele Köche den Brei verderben. Mit Wettbewerb und Fortschritt hat das nichts mehr zu tun. Hier gehts nur noch um mimimi und Schadensbgerenzung bei längst verlorenem terrain.
 
@LastFrontier: Ich bin froh dass ich bei meinem Nexus 4 das System geil customizen kann. Bin ja schließlich Techie und kein Noob. Bei Windows stört mich das extrem, dass man nichts anderes als die Kachelfarbe einstellen kann
 
@sebbel88: Das hat nichts mit Techie und Noob zu tun. Du bist einfach noch jung und willst spielen. Hab ich mit vor 10 Jahren zur genüge bei Windows Mobile gemacht. ROM rauf, ROM runter. Ich bin Techie und habe da einfach keinen Bock und noch weniger Zeit mehr für.
 
Sie checken es einfach nicht. 1. Niemand braucht stromhungrige Intel-Prozessen, wenn es leistungfähige und weniger stromhungrige ARM-Prozessoren gibt. Von den Problemen bezgl. Kompatibilität gar nicht zu reden. 2. Niemand braucht einen (dicken) Hybriden aus Tablet und Notebook. Die setzt man doch ganz unterschiedlich ein. Und zwar entweder oder und nicht sowohl als auch.
 
@Karmageddon: Die Intel-Prozzis sind nicht schlecht. Nur die Mega-Teile ala Core i5, die Windows (das echte, nciht das RT) braucht, die machen natürlich in Mobilgeräten keinen sinn.
 
@Karmageddon: ARM und Itel Prozessoren unterscheiden sich heute intern nicht mehr. es sind intern beides Rics Prozessoren (wo bei heute x86 Prozessoren ein Wandler haben der Befehle zerlegt). Wenn ARM Prozessoren genauso stark werden wirds mitm verbrauch ähnlich werden, das Problem der x86 ist eben das richtige Abschalten einzelner bereiche bzw. das heruntertaken. Main Notebook kommt so schon auf 7-9 Watt verbrauch, aber das Problem ist eben das dieses nicht so weit alles ausschalten kann und das dieses mehr Leistung hat.
 
@Karmageddon: der aktuelle intel Atom ist leistungsfähiger und stromsparender als ein Tegra 3
 
Wie gut, dass Microsoft mit Windows 8 jedem Unternehmen im PC-Markt (ungerechtfertigt) als Sündenbock zur Verfügung steht. Man könnte die Aussage von Intel auch so umformulieren: "Wir möchte endlich im Tabletmarkt Fuß fassen und ein Stück vom Kuchen abhaben und pushen deshalb Intel-Prozessoren für Tablets". Schon hat das ganze nichts mit Windows 8 zu tun und es hat im Grunde die selbe Aussage. Ob die nun keine Prozessoren an Android oder Windows Tablet Hersteller loswerden ist mir latte.
 
@links234: Die Message ist: Die Leute wollen Android, sie wollen keine beschnittenen Kacheln (RT)
 
@sebbel88: Wollen die Leute tatsächlich Android oder wollen sie nicht doch lieber einfach nur billige Tablets, die es mit Windows von Intel aktuell nicht gib? Mach dir mal einen Kopf drüber.
 
@Knarzi81: Die Leute wollen definitiv kein Windows auf Tablets!
 
@joe2077: Lieber Android, für das es nicht mal Securityfixes gibt, nicht?
 
@joe2077: Und nicht alle einen Android Tablet. Solange Google und ihre Hardware Partner die Update Probleme nicht in den Griff bekommen, verzichte ich lieber auf Android, und setze lieber ausnamsweise auf ein iPad, oder lieber ein Windows Gerät, dass sich besser in den Windows Ökosystem intigriert als Googles Android.
 
@sebbel88: Die Leute wollen was billiges!! Gibts halt nur bei Android^^
 
Kein Wunder. Android hat, insbesondere gegenüber dem vollends nutzlosen Windows 8 RT, nur Vorteile: Massig Apps, einfach bedienbar, Top Software, Kostenlose Updates, freies OS, etc etc etc
 
@sebbel88: Kostenlose Updates? Wo? Bei den Tablets heißt es wie bei den Smartphones vom Hersteller: Kauf dir ein neues.
 
@Knarzi81: Pass auf, der wird dir sagen, dass man ja C-ROMs nutzen kann, oder Du kannst Dir ja den Quellcode runterladen und Dein eigenes ROM compilieren, ganz einfach :D
 
@iPeople: muss man nicht selbst kompilieren. einfach runterladen und das .zip aufs telefon installieren, schon hat man das neue ROM drauf ^^
 
@sebbel88: Erklär das mal einen Ottonormaluser, der sich einen Android Tablet gekauft hat, wie es funktioniert. :-) Ich selbst würde es schaffen, aber die meisten normalen Nutzer nicht.
 
@sebbel88: Klar, vorausgesetzt, jemand hat sich vorhere gefunden, das ROM für das gerät anzupassen, inklusive Treiber und so. Es gibt nämlich z.B, keine offizielle CM7-Version fürs HTC Wildfire. Mir brauchste das nicht erzählen, ich habe mich 2 Jahre mit dem Rotz beschäftigt.
 
@Knarzi81: "Kostenlose Updates? Wo?" -> Apple -> iOS. Selbst auf jahrealte Geräte;-)))
 
@sebbel88: Ende der Werbepause :D
 
@sebbel88: in deiner Aussage hast du aber hoffentlich berücksichtigt, dass W8 erst seit knapp nen drei-viertel-jahr am Markt erhältlich ist oder? und ich denke mal für diese Tatsache steht Windows 8 garnicht mal so schlecht dar.
 
@sebbel88: Massig Apps? Dir ist schon klar, dass die Apps aus dem "normalen" Android (ARM) nicht einfach mal so auf x86 laufen? Also nichts mit massig Apps. Was x86 angeht, hat Android gegenüber Windows 8 die Nase nicht wirklich vorn. Sonst wird Windows8 immer nachgesagt es wäre ein Tablet-OS, welches am Desktop nichts zu suchen hat, aber jetzt soll sich Windows8 auf einmal nichtmal dafür eignen? Was WindowsRT und ARM-Android angeht magst du sogar ansatzweise Recht haben, mal von den kostenlosen Updates abgesehen, da ist Windows seit je her besser als Android, auch wenn man es selbst machen KANN, was ein normaler User aber nie machen wird.
 
@Draco2007: Nahe zu keine Anwendung wird auf ARM direkt laufen und auf den dessen spezielle Architektur Befehle bauen, das ist eher bei x86 Programmen zur Optimierung der Fall, so braucht FFmpeg zb. SSE2. Daher wird es "nur" ein neu bauen sein. Mit der ganzen Architektur Geschichte darf man das ganze nicht mit Windows vergleichen, unter Linux bzw. anderen Unix-Artigen Systemen läuft fast alles auf nicht x86 Architekturen wie ARM oder anderen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte