Motorola: Widerstandsfähigkeit und Akkus im Fokus

Google hat heute für das Unternehmen erfreuliche Zahlen präsentiert, ein millionenschwerer "Schönheitsfehler" trübte allerdings das Ergebnis ein wenig, nämlich der nach wie vor strauchelnde Smartphone-Hersteller Motorola Mobility. mehr... Google, Motorola, Google Motorola Bildquelle: mashable.com Google, Motorola, Google Motorola Google, Motorola, Google Motorola mashable.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
klingt gut, obwohl ich kein Motorola fan bin. Die haben echt nen guten aufschwung in entwiklung hingelegt.
 
@jojoman89: Muss man Fan von einer Firma sein, um deren Produkte zu kaufen?
 
@s3m1h-44: nein, denn was man nicht ist kann man ja noch werden...^^
 
Design- und Verarbeitungsqualität, gute Updatepolitik, gute Hardware sowie ein schlankes Android: Count me in!
 
Wie wollen die denn Fallschäden vermeiden? Werden die Telefone nun mit einer klebrigen Gehäuseaußenseite ausgeliefert, damit sie an der Hand des Nutzers haften und nicht runterfallen können?
 
@AhnungslosER: Ich kann mir gut vorstellen, dass es wir ein elastischeres Gehäuse haben wird und das Display wird ein klein wenig tiefer drin liegen.
 
Also wenn die einen wechselbaren Akku mit über 4.000mAh in ein Smartphone packen würden (wechselbar und wasserdicht gibt's schließlich schon, wenn auch eher im Handy-Bereich) und dazu noch relativ brauchbare Hardware (muss ja nicht immer octacore sein, um gut zu sein) zum anständigen Preis verbaut wird, bestenfalls natürlich noch mit microSDXC-Slot, dann würd ichs mir sofort holen. ^^
 
@BloodEX: Der Akku dürfte ordentlich dick und schwer sein ^^
 
@Brotboy: Mein Razr Maxx iss dünner als viele aktuelle Konkurenz-Smartphones und hat 3200 mah Akku und wiegt 136g. Soviel zu dick und schwer.
 
@movieking: Donnerwetter das Razr Maxx hat ja tatsächlich ordentlich Kapazität. Wenn die das Ding noch etwas kleiner bekommen und noch etwas mehr Kapazität reinquetschen und ein offenes Android verbauen, wäre es tatsächlich eine Alternative. Ich bin gespannt!
 
@Brotboy: Das Note 2 hat auch eine Kapazität von 3100mAh, wobei es dafür online sogar einen Akku mit 3300mAh gibt, ohne, dass man den Deckel austauschen muss; sogar 6500 sind drin. Gut, da wird es dann "etwas" dicker, aber wem das nicht stört, der wird mit einer Akkulaufzeit von gut einer halben bis einen Woche (je nach Nutzung sogar noch mehr) belohnt. ^^ Das ist auch so ein Grund, wegen dem ich für wechselbare Akkus bin.
 
@BloodEX:
bei der größe keine kunst ;-)
 
@tobi14: Derzeit haben doch ohnehin die meisten Geräte um die 5". :D Und weniger als 4" ist bei Smartphones auch so 'ne Sache für sich. Eine brauchbare Akkulaufzeit sollte also eigentlich schon machbar sein.
 
@BloodEX: um die 5" ist zu groß..., 4-4,3" ergibt mehr sinn (einhändig bedienbar)..., daher hoffe ich jetzt auf motorola! ;)
 
@Trimmi: Gut, zwischen 4 und 5 Zoll wäre vermutlich das Beste. Es sollte schließlich auch nicht ZU klein sein, sonst vertippt man sich ja andauernd und sieht vor lauter Daumen vor dem Display nichts mehr. ^^ Ich hoffe natürlich auch, dass man da eine gute, ausgewogene Mischung findet, wobei ich hier auch auf so Dinge wie einen wechselbaren Akku und erweiterbaren Speicher hoffe. Bleibt aber leider nichts anderes übrig als abzuwarten.
 
"[...] die kommenden Produkte von Motorola gerade erst gesehen und ich bin wirklich sehr von deren Potenzial angetan." Was man übrigens nicht vergessen sollte: Wann immer jemand vom POTENZIAL einer Sache spricht, heißt es übersetzt, das der gegenwärtige Zustand Schrott ist.
 
Wäre schjn, wenn ihr Erwähnt hättet, wer Wicks ist (Design-Chef von Motorola laut der Quelle)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!