Windows 8.1 'Blue': Start-Button nur in Pro-Version?

Microsoft denkt nach bisherigen Erkenntnissen mit Windows 8.1 (Codename "Blue") möglicherweise über die Einführung der Option, den von Windows 7 und anderen älteren Windows-Versionen bekannten Start-Button wieder anzubieten und einen direkten Start ... mehr... Microsoft, Windows, Launch, Start, Startknopf, Startbutton Bildquelle: Microsoft TechNet Microsoft, Windows, Launch, Start, Startknopf, Startbutton Microsoft, Windows, Launch, Start, Startknopf, Startbutton Microsoft TechNet

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin dafür das Wort "Start-Button" zur Wahl zum Unwort des Jahres zu stellen. Wie kann man denn nur soviel Geschiss um solchen Mist machen?
 
@jigsaw: Ich bin dafür das Wort "Metro"/"ModernUI" zur Wahl zu den Unworten des Jahres zu stellen. Wie kann man denn nur soviel Geschiss um solchen Mist machen?
 
@dodnet: Ich bin dafür das Wort "Microsoft" und "Windows 8" zur Wahl zu den Unworten des Jahres zu stellen
 
@jigsaw: Weil das Meckern Volkssport ist. Mal ernsthaft, wer braucht denn den Startbutton wirklich? Ich habe den damals im Grunde nur genutzt um den PC wieder herunterzufahren...
 
@Wuusah: Das Meckern ist Deutsche Kultur, da darf man stolz drauf sein. Wir sind eine Diskussionsgesellschaft. Und ich brauche den Startbutton sowie das Menü. Jeden Tag, beim Start einer fast jeden Anwendung und vieler Systemeinstellungen.
 
@kkp2321: und wofür brauchst du da den Startbutton? Wenn man unten links rechtsklickt kommt man viel schneller als früher zu den Systemeinstellungen. Anwendungen kann man auch unten -> andocken<- oder im Metro andocken oder man sucht es ganz normal. Nur muss man jetzt anstelle des Startbutton anzuklicken, entweder die windowstaste drücken (wie früher auch) oder genau da, wo der Startbutton war auf das neue Startmenü klicken. Das Lächerliche an dem ganzen Gemecker ist: Es ist im Grunde genau das gleiche wie früher, nur größer. Teilweise ist es sogar deutlich schneller, wie beim rechtsklicken z.B...
 
@Wuusah: Ich selber finde es schlicht komfortabler zu sehen was ich brauche. Bei den Button selbst geht es bei Windows aber auch um Prestige würde ich sagen. Es ist genau das Teil was Windows aus macht, was Windows besonders gemacht hat. Dieser Startbutton, das Menü dahinter, die Taskleiste... es ist das ganze Konzept was die Windows Oberfläche eigentlich genial gemacht hat und Microsoft macht es nun kaputt, weil sie glauben das nur gewaltsame Veränderungen sich bezahlt machen.
 
@Wuusah: Naja einfacher? Ich habe diese Woche versucht einem zu erklären wie er denn diese "Metro" Oberfläche öffnen soll... Mit dem Mauszeiger bitte in die untere linke Ecke... weiter links... weiter links... noch ein stück runter .... weiter runter ... Ok Moment ich zeig es.
 
@shadow-1991: Naja, Windows Taste drücken wäre vll. einfacher gewesen
 
@kkp2321: Aber das war kein user der die Tastatur nutzt, die dient bei dem nur für Zahlen und Buchstaben, außerdem hat (auch wenn das nur wenige sind) nicht jede Tastatur eine Windows Taste.
 
@Wuusah: Ich frage mich, wo Du zuletzt geöffnete Programme, aber vorallem zuletzt geöffnete Dokumente öffnest. Früher hattest Du im Startmenü entsprechende Einträge... heute gibts das nicht mehr
 
@shadow-1991: Hat diese Person explizit keine Windows Taste auf der Tastatur? Wenn doch, hast du es dir unnötig schwer gemacht.
 
@shadow-1991: Also, wenn dein Gegenüber die Ansage "in die untere linke Ecke" nicht richtig versteht, ist ihm auch nicht mehr zu helfen. Im Notfall sagst du einmal noch "ganz in die Ecke", so schwer ist das ja nun auch nicht.
 
@kkp2321 + shadow-1991: sehe ich auch so: die Leute wollen klicken. Die Tastatur ist hauptsächlich für Eingabe von Zahlen und Buchstaben da. Mit ALT, ALT GR oder der Windows Taste sind viele schon überfordert. Die Windows Shortcuts nutzen auch nicht alle Windows User. Also Tastatur und Maus nehmen zu können um eine Funktion zu erreichen ist sehr sinnvoll. Genauso wäre es, wenn das Kontextmenü für kopieren und einfügen wegfallen würde
 
@kkp2321: Ich stand daneben und er wollte "windows 8 mal testen". Der Rechner, der mal fix angeschlossen wurde hatte aber keine Taste (und ich war zu faul eine andere Tastatur zu holen, da er eh nicht lange bleiben wollte)
 
@zivilist: Ich nutze auf das Jahr genau seit 20 Jahren Microsoft Betriebssysteme. In diesen Zeitraum darf ich mir wohl einen gewissen Erfahrunswert zusprechen. Auch ich bin lieber mit der Maus als mit Shortcuts unterwegs. Nicht, weil ich keine Shortcuts kenne sondern weil ich es unkomfortabel finde.
 
@kkp2321: Schon. Aber wenn man jemandem sagt "unten links in die Ecke klicken" und der klickt dann überall, nur nicht unten links in der Ecke. Ich vermute, dann kann man schon mal vom Glauben ab fallen...:-)
 
@Donnerbalken: Ich kann das aber schon nachvollziehen. Warum irgendwo hinklicken wo nichts ist? "Will der mich verarschen?". Ich glaube ich würde mich ähnlich dämlich anstellen wenn mir jemand erklären würde ich solle ins Nichts klicken um etwas aufzurufen.
 
@kkp2321: Man klickt aber nicht ins nichts, sobald die Maus in der Ecke ankommt gibts eine Vorschau fürs Startmenü, von NICHTS kann da nicht die Rede sein.
 
@Draco2007: Dennoch muss man erstmal auf die Idee kommen das so etwas dann erscheint. Denn intuitiv erschließt sich das nicht.
 
@kkp2321: Wenn Du den Mauszeiger in die Ecke unten links ziehst, erscheint ja schon das Symbol für das Modern UI. Um den Start-Button zu sehen, muss ich ja auch nach unten an den Bildschirmrand ziehen. Ist eigentlich nix anderes.
Aber es ist eine Umgewöhnung. Und die fällt scheinbar Leuten, die schon seit zig Jahren mit Windows arbeiten schwerer als neuen Usern. Ich habe auch mit allem seit Win3.11 gearbeitet. Ich muss sagen, ich komme gut mit W8 zurecht. War aber auch nie der große Startmenü-Nutzer.

Aber als Windows groß raus kam, konnte ich auch nicht verstehen, warum MS sowas tolles wie MS-DOS mit der DOS-Shell einstellt und dafür auf so einen Resourcenfresser wie das doofe Windows setzt! :-D
 
@Draco2007: das ist irrelevant. Im Desktop-Modus hat Metro nix zu suchen. Fertig. Wenn ich den Tablet-Schnickschnack brauche, darf ich ruhig das neue Start-Menü und das andere Gedöns sehen. Aber wenn ich im Desktop-Modus bin - warum zu Henker sollte ich das Metro-Startmenü öffnen wollen welches mir die Sicht auf alles andere versperrt?? Das ist wie das Setup-Projekt-Template welches Microsoft in Visual Studio 2012 ausgebaut hat. Ich könnte im Strahl kotzen wenn es die schuldigen Microsoft-Mitarbeiter treffen würde.
 
@shadow-1991: LOL, einfach in die untere linke Ecke, einfacher kann man den Button doch nicht treffen, denn weiter nach unten und weiter nach links bewegt sich der Mauszeiger nicht.
 
@Donnerbalken: Es ist bei mir nicht das Problem des nicht zurechtkommens. Bei mir ist es ein Mangel an Verständnis warum dem Nutzer nicht die Wahl gelassen wird. Warum dieses Aufzwingen, dieses Diktieren?
 
@divStar: Was will ich anderes sehen, wenn ich das Startmenü öffne? Das habe ich noch nie gewollt. Wenn ich das Startmenü öffne hat das einen Zweck, zu 90% ein bestimmtes Programm zu öffnen, sofern ich weiß welches, dauert das keine 10 Sekunden und so lange interessiert es MICH einen Scheiss, was da sonst noch so abgeht auf meinem Monitor, egal was da passiert, es kann 10 Sekunden warten. Selbst wenn ich mich länger im Startmenü aufhalte, weil ich ein Dokument suche, ist es MIR egal, was sonst so abläuft. Deshalb ist für MICH das neue Startmenü besser, ich habe mehr generell mehr Platz und die Suche ist besser aufgeteilt.
 
@kkp2321: Du klickst ja nicht ins nichts. Der Button erscheint ja sobald du den Mauszeiger an die Stelle bewegst, wo der Button bei Windows 7 war. Für solche Gewohnheitstiere wie dich doch ideal.
 
@Draco2007: Siehst du, das ist bei mir anders. Ich öffne durchaus Anwendungen im Startmenü ohne dabei hinzusehen, weil ich es aus der Routine heraus tue. Ich konzentriere mich währenddessen weiterhin auf die aktuell ausgeführte Anwendung. Das ist nun nicht mehr möglich, ich werde aus meiner Arbeit komplett rausgerissen.
 
@desire: Solange die Maus aber nicht da drüber ist, ist es nichts. Und wenn da nichts ist, habe ich keine Intuition die Maus da überhaupt hinzubewegen.
 
@kkp2321: MS ist wohl der Meinung, das es Zeit für eine neue Benutzeroberfläche ist. Ich glaube auch kaum, das sich MS da noch groß ins Wort reden lassen wird. Denn der Start-Button, so er denn kommt, bringt das Startmenü ja nun auch nicht zurück. Damit kann man sich nun arrangieren oder auch nicht. Muss jeder selber wissen.
 
@kkp2321: Sieh es so: zu Zeiten von Windows 3 hat der Programmmanager Windows ausgemacht. Und dann kam diese fürchterliche Taskleiste und dieses abartige Menü. Ohne zurückgehen zu können, komplett gewaltsam. Das ganze Konzept über den Haufen geschmissen. Rein zufällig ist diese gewaltsame Änderung genau die, der du jetzt hinterher weinst.
 
@Donnerbalken: MS wird die Konsequenzen tragen müssen. Denn man erkennt schon jetzt, das auch auf dem Desktopmarkt die Kunden Interesse an einer Umorientierung haben. Windows ist nicht mehr erste Wahl, für die Meisten nur noch ein Zwang weil sie wegen bestimmten Anwendungen an Windows gebunden sind. Auch das wird sich bald ändern.
 
@Draco2007: tja ich bin eben kein Single-Taskler... ich starte halt gerne mal irgendein Tool während bereits etwas läuft was ich gerade schaue (ob nun auf dem gleichen oder einem anderen Bildschirm). Weil es eben vollkommen unnötiger Weise den gesamten Bildschirm einnimmt mag ICH das andere Startmenü lieber. Es war nämlich unscheinbar und lenkte nicht von den Sachen ab, die ich machen wollte. Die meisten Buttons habe ich sowieso in der Taskleiste - aber ohne zusätzliche Programme kann ich Win8 nicht einmal in den Desktop-Modus laden lassen... weil mich der Tablet-Modus auch sehr interessiert an einem PC oder einem nicht-touchfähigen Notebook...
 
@Kirill: Ich habe Windows 95, was die Handhabung angeht, von Anfang an "geliebt".
 
@shadow-1991: Also du machst es dir schon einfach aus ner kleinigkeit ein riesen problem zu gestalten. Erstens jeder halbwegs inteligente und fähig aus eigener kraft zu atmen wird es gerade noch schafen auf die windows taste zu drücken die 99 % der weltbevölkerung numal hat... und wenn nicht dann sollte jemand der die oben beschriebenen kriterien erfüllt im stande sein zu verstehen wenn man sagt unten links, ganz unten links. Sorry aber so ein wehementes schlecht machen nerft einfach nur...
 
@kkp2321: "geliebt" klingt schwer danach, dass du mir zustimmst.
 
@Kirill: Nein, ich habe sie ernsthaft sofort gemocht.
 
@Kirill: Ich habe Windows 95 geliebt - ganz ohne die Striche, denn es wirkte extrem aufgeräumt und damit konnte ich endlich ohne DOS-Text (naja - fast) und mit einem schönen Bildchen in meine Klickibuntiwelt. Aber Windows 8 -evtl. liegt es aber auch an Asus - ist zwar schnell, lässt sich aber nicht so anpassen wie ich möchte. Und nicht zu vergessen: in Windows 95 gabs damals noch den progman (Program Manager) aus Windows 3.11-Zeiten! Bei Windows 8 haben die Macher auf die bestehenden Nutzer einfach geschissen.
 
@kkp2321: Das liegt aber, meiner Meinung nach, nicht an Windows 8, sondern daran, das MS den Trend hin zu Tablets und Smartphones verschlafen hat. Der Markt ist durch diese Geräte deutlich fragmentierter und es gibt für diese Geräte auch sehr starke, darauf hin optimierte Alternativen. Der alte "PC" ist nicht mehr nötig um im Internet zu surfen oder um Mail abzuholen.
Eins muss man zugeben. MS versucht mit der Modern UI mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Desktop<>Tablet<>Smartphone. Alles eine Oberfläche. Ob das was wird, muss man abwarten. Aber wie gesagt, der aktuell "scheinbar" sinkende Stern von MS kommt sicher nicht durch Window 8.
 
@divStar: verstehe auch dein problem nicht "sicht auf alles andere verperrt" bei vielen wahrscheinlich auch bei dir war das startmenü so voll das man gaaaaanz leicht den ganzen bildschirm füllen konte wenn man ein programm öffnen wollte... sieh das modern ui einfach mal als start menü gestalte es soweit möglich nach deinem gusto. Außerdem hat noch nie einer "im Startmenü gearbeitet" was ist also das problem ich öffne "star" oder "modernUi" und aktiviere mein programm, ich kann das gemecker nicht nachvollziehen.
 
@Donnerbalken: Ist auch vollkommen in Ordnung, sage ich nichts gegen. Soll man doch dem Kunden aber die Wahl lassen mit welchem Desktop dieser arbeiten möchte und in beiden Richtungen Kundenorientiert entwickeln.
 
@Craig: es ist mir egal wie es bei vielen ist. Bei mir hat das Startmenü auf einem 27" mit 2560x1440 nicht das ganze Bild zu versperren und fertig. Selbst wenn ich auf die Start-Taste drücke - was kriege ich da? Richtig: ein Vollbildmenü. Warum muss ich 3rd-party-tools einsetzen, um ein meinetwegen auch Metro-Startmenü zu erhalten, welches nicht den ganzen Bildschirm belegt (gerade WEIL ich da nur 3 Spalten an Programmen drin habe). Oder ist das zu viel verlangt? Bei Microsoft vermutlich schon.
 
@kkp2321: Der ist bei Windows doch immer unten links, also schon ziemlich intuitiv gemacht. Wieso sollte man es sich nicht getrauen es zu versuchen? Übrigens bekommt man bei jeder Windows 8 Installation diesen Hinweis: http://www.7tutorials.com/files/img/inst_win8_clean/iw824.png
 
@kkp2321: Weil die Entwicklung von 2 UIs für ein und das selbe Betriebssystem unwirtschaftlich ist? Und so schlimm ist die Benienung ja nun wirklich nicht. Wie gesagt. Man muss sich halt umgewöhnen.
 
@desire: Bekommt man den auch bei beriets fertig installierten Computern?
 
@Donnerbalken: In wie fern die Aktuelle Einstellung Microsofts wirtschaftlich ist, wird man sehen. Windows 8 ist de facto derzeit ein Flop und eine Trendwende sehe ich nicht.
 
@Craig: erkläre mir mal warum ich es "wehementes schlecht mache" ? ich habe nur eine Beobachtung geschildert, welche ich vor 2 Tagen hatte.
Mit einem 0815 user, über die immer gesagt wir, bei denen wird man in der Handhabung keinen Unterschied merken.
Ich selbst setz mich schon öfter hin und experimentiere mit der Win8 Maschine, kann mir das aber nicht auf meinem Laptop vorstellen, da ich die Arbeiten, welche an meinem Laptop laufen, nicht auf dem 8. machen kann.
Edit: ich erkenneübrigens auch die Vorteile von Win8 an (um mal was positives zu sagen)
beispielsweise das schnellere Kopieren und starten des Systems
 
@kkp2321: Weiß ich nicht aber ich vermute schon, da der Hinweis erst kommt nachdem man den Rechner eingerichtet hat, also Design, Benutzer etc. und das muss man ja auch bei vorinstallierten Systemen machen.
 
@divStar: das hat nix mit zuviel verlangt zu tun...
geh doch mal in dich und überleg deine schritte egal ob mit start oder modern.
du öffnest "x" wählst dein programm "x" ... fertig
Einziger unterschied wie du sagtest modern ist ein bruchteil von er sekunde komplett zu sehen das ist aber einfach kein problem oder was auch immer du machst es dir einfach zu schwer ich mein wenn man etwas von ganzen herzen hassen will hilft nix das weis ich aber jeder sollte mal überlgen was er da schreibt es ist nunmal kein problem das man modern mal kurz komplett sieht...
 
@kkp2321: Ok. Lassen wir das. Wir werden uns hier und heute sowieso nicht mehr umstimmen können. Jeder hat seine Argumente auf die er besteht. Ich wünsche Dir aber auf jeden Fall ein schönes Wochenende! :-)
 
@desire: Lange Debatte, wenig Resultate. Für mich wird Windows 8 und das Modell was man damit durchsetzen möchte nicht funktionieren und ich selber habe auch den Entschluss getroffen mich von Microsoft weg zu orientieren. Das Unternehmen entwickelt an mir vorbei und macht auch mehr als deutlich das ich nicht Zielkunde bin. Von daher hat Microsoft mich langfristig als Kunden verloren.
 
@Donnerbalken: Dito... Hoffentlich wirds nicht stürmisch, das uns die Kacheln aufn Kopf fallen :P
 
@kkp2321: Wird Microsoft nicht schaden ;-) und Windows 8 ist sicher nicht allein schuld am "schlechten" PC-Markt. Einige private Anwender greifen auch auf Tablets zurück anstatt sich einen PC zu kaufen. Und außerdem hat sich hardwaretechnisch die letzten Jahre kaum was getan. Wieso sollte man sich einen neuen Rechner kaufen? Seit Sandy Bridge ist für die meisten Nutzer die Leistung wohl mehr als ausreichend und SSD sind auch schon länger bezahlbar, da kannst du bei Office&Internet-Aufgaben noch viele Jahre sehr schnell und zügig arbeiten.
 
@desire: Ich glaube das mehr Leute zu Windows 8 als Software greifen würden, wenn es überzeugend wäre. Windows 7 hatte in der Betazeit mehr Anwender als Windows 8 ein halbes Jahr nach dem Release. Man muss ja nicht immer neue Hardware kaufen, wenn mich das System überzeugt, kaufe ich nur das. Genau das tut Win8 aber nicht.
 
@shadow-1991: weil du egal was man dir sagt immer ein negativ findest, auch ein 0815 user schaft das gerade noch, ich habe lange genug mit denen gearbeitet um das beurteilen zu können ganz so blöd wie man diese gerne hinstellt sind die auch nicht.
Und ob man es glaubt oder nicht die meisten schreien auch erst das sie das nicht wollen, nur ist der effekt der das nach einer einarbeitung, nur ein paar minute, viele von denen sagen "also das mit den bildern finde ich besser (moderui)"
das ist meine erfahrung mit 0815 usern die finden sich einfach besser zurecht mit "bildern" als mit dem "technischen start".
Das mit dem Arbeiten und Programme die nicht unterstützt werden kenne ich und das ist etwas das nunmal so ist wies ist ... leider mir ging es nur um das ständige moderui gebashe mir ist klar das nicht alles gut ist aber man kann es eben auch übertreiben (nicht auf dich bezogen)
 
@desire: Viele werde sich auch einfach (obwohl sie es wollen) keinen neuen Rechner leisten können. ich rede jetzt nicht von den 0815 Geräte die eh nur als bessere Schreibmaschine taugen und gleiche Leistung wie der Vorgänger haben.
 
@Craig: Ich beziehe es auch nicht auf mich (habe ja auch was positives zu Windows 8 geschrieben) Ich arbeite auch jeden Tag mit den 0815 usern kann mir also auch ein Urteil erlauben und muss sagen (bei mir) mag es nur 1/3 die anderen habe ich auch mal provokant mit den Geräten allein gelassen sie sollen es mal probieren und nach 5-10 Minuten haben sie sich weg gedreht und lieber aus dem Fenster gesehen und Autos gezählt oder haben sich eine Win 7 Maschine genommen und sind über die ins Internet. Der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier.
 
@shadow-1991: da hast du nicht unrecht, "sie haben sich weggedreht und lieber autosgezählt" LOL das liest sich als wenn du in einer klapse arbeitest, fehlt nur noch das sie dabei gegafert haben...
 
@Craig: ne aber der Laden hat ne große Fensterfront und davor ist die Hauptstraße ... aber jetzt wo du es sagst bei machen Leuten kommt man sich wirklich wie ein Pfleger vor :D
 
@divStar:
Das ist mit klassischen Anwendung unter Windows 8 genauso.
Bei App gibt es den Andockmechanismus
 
@shadow-1991:
Der Start-Button geht auch so ist einfach mal google ich gebe heute noch ein link wie es geht habe es bei mein Freund gemacht und geht Top.
 
@kkp2321: Wenn du den Arbeitsplatz - bzw Computer, wie er seit Vista heisst - öffnest und oben links auf Computer klickst. Öffnet sich ein Ribbon wo du unter anderem auf die Systemsteuerung zugreifen kannst. Programme die man öfters braucht kann man sich ja auf den Desktop - bzw ARBEITSFLÄCHE wie es unter Linux treffend heisst - verknüpfen, oder, wie wäre es mit der Schnellstartleiste, Superbar, oder wie auch immer die jetzt heisst? ... Hmm... Problem? (=
 
@kkp2321: Zu den Systemeinstellungen kommst du in Windows 8 viel schneller mit WIN + X oder Rechtsklick auf den Startbutton und Anwendungen kannst du auch viel mehr ans Startmenü anpinnen als unter Windows 7 :-)
 
@Wuusah: Ich z.B.! Das Startmenü ist der einzige Ort, an dem ich jede Anwendung finde, sie starten und die meisten auch direkt wieder deinstallieren kann... Ich mag einen aufgeräumten Desktop wo ich nur 2-3 Ordner Verknüpfungen habe, 1-2 aktuell wichtige Dateien und vielleicht eine Verknüpfung zu einem Offline Game das ich gerade aktuell spiele und es daher nicht permanent auf meinem PC bleibt. Eine handvoll Programme die ich fast täglich brauche habe ich in der Taskleiste unten und der Rest ist schön im Startmenü wo es wartet, wenn ich es mal brauche.... und die meisten Programme brauche ich nur 1-5x im Monat, dafür aber (von den aber Dutzenden Programmen) aber min. 2-3 verschiedene pro Tag. Windows 8 kann meine Anforderungen diesbezüglich nicht erfüllen, da sie alles auf eine Fläche klatschen und gerade diese Trennung für meinen Arbeitsablauf sehr wichtig ist, um unter anderem die Übersicht nicht zu verlieren. Zu mal alle meine Programme und Co. auf den Start Screen gar nicht passen ohne scrollen zu müssen und ohne Touche Monitor ist das einfach nur lästig und verlängert die Zugriffszeiten auf die Programme teilweise auf das 20fache! Als ich las, dass der Startbutton wieder kommen soll, hab ich mich schon innerlich gefreut und meine Ablehnung gegen Win8 teilweise fallen lassen... tja nun ist sie größer als je zuvor! Ich persönlich steige ehe auf Linux um, als Win8 oder folge OS zu nutzen, die wie Win8 aufgebaut sind... nicht jetzt und nicht in 100 Jahren!
 
@jigsaw: Das Jahr hat doch grad erst angefangen... "Zypernhilfe" hat aber schon jetzt bessere Chancen auf das Unwort des Jahres als "Startbutton".
 
@jigsaw: genau, und dabei nutzte ich den ...^^ intensiv. hatte 0 Verknüpfungen auf dem Desktop, das machte ich seit Vista so ein komplett klarer Desktop herrlich. So nun der Witz an der Sache, Windows 8 kommt mir da sehr entgegen, hab nen super sauberen Desktop, 7-8 Sachen in der Taskleiste und 1 Klick und ich hab alles was ich brauch auf einer super Übersicht. Hatte letztes Wochenende mal wieder zum Spaß Windows 7 Virtuell installiert, 5 min das wars, nie mehr. Kommt mir vor wie ein Betriebsystem der alten Generation (war eh nur Vista 1.1). Und nun Minuse pls.
 
@Ghostwriter3: kannst die Minuse haben. Kaum ein System wird an Windows XP / 7 herankommen. Dort war auch ein klarer Desktop möglich - einfach alles ins Startmenü oder auf die Taskbar antackern und fertig. Plus: es hatte nicht gleich beim Aufruf des Menü den ganzen Bildschirm verdeckt. Ich hab Windows 8 auf meinem Laptop und suche nun Wege es los zu werden.. es hackt bei Updates (Windows Update sitzt nun schon seit 1,5 Stunden bei irgendwas um 70% fest), Startmenü mag ich gar nicht, Windows+Tab ist weg, Aero Glass ist weg, Metro macht mir das Leben schwerer, da mein Laptop keinen Touchscreen hat (brauch er auch nicht) und die Wiederherstellung ist Mist und nimmt ewig viel Platz ein. Das einzige, was bei Windows 7 schlechter ist - ist die Zeit, die es zum booten braucht.
 
@divStar: Ich verstehe nicht, weshalb bestimmte Desktop User voraussetzen dass alle die gleiche Nutzererfahrung wünschen. Ich unterscheide ganz klar wofür ich Windows8 einsetzen will. Auf meinem Produktivdesktop System habe ich bewusst kein Windows8 installiert aber auf meinem Laptop ganz bewusst Windows8 und hier zu dessen Zwecken macht das Windows8 einen besseren Job als Windows7. Auf der Arbeit habe ich bewusst Windows8 eingesetzt, da dass Windows7 sowieso von der IT Abteilung gestutzt wird, also diverse Funktionen die ein Windows7 Mehrwert machen, sind eh aus Sicherheitsgründen beschnitten. Die Mitarbeiter können also nur Office, Email und ins Internet gehen. Bereits die Windows7 Startmenü Funktionen wie zuletzt geöffnete Dokumente sind eine Herausforderung für viele. Also wenn die IT Windows7 soweit runter drosselt und beschneidet, kann ich auch wesentlich sichere Windows8 einsetzen, da sind 5 Kacheln die die Leute sofort drücken können und das war. Weshalb sollte ich in der Firma Windows7 einsetzen wollen, wenn diverse Einstellungen nur für den IT Administrator vorgesehen sind? und auf der Arbeit sind wir zum arbeiten da und nicht dafür das sich jeder sein schönes Wallpaper anglotzt und dementsprechend irgendwelche animierte Einstellungen macht. Übrigens Kaffeepause beim booten gestrichen, da Windows8 schneller hochfährt. Ich wollte hier ein paar andere Nutzerfahrungen darstellen, nicht jeder will ein OS für Crysis3 haben, es gibt durchaus auch andere Anwendungsgebiete.
 
Classic Shell kann schon heute beides.
 
@nsa666: Es geht nicht ums KÖNNEN sondern ums WOLLEN. Meinst du MS ist so unfähig, dass sie es nicht hinbekommen würden, den Startbutton incl. Startmenü wieder einzubauen?
 
@Draco2007: Da sie es offenbar bis zum Sommer nicht schaffen und mehr Zeit brauchen kann man schon von einer gewissen Unfähigkeit ausgehen, da es externe Entwickler ohne Zugriff auf den Quellcode binnen weniger Wochen nach Release geschafft haben den Startbutton mit all seinen Funktionen wieder zu integrieren.
 
@Memfis: Warum müssen die Entwickler gleich als Unfähig bezeichnet werden, wenn sie einen bestimmten Termin nicht einhalten (mal ganz davon abgesehen, dass es nur ein Gerücht ist!!!). Das kann vielfältige Gründe haben: z.B. dass es auch andere Features gibt um die sie sich kümmern müssen, oder wie @JanKrohn bereits bemerkte das die Anforderungen hoch sind. Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, dann sind die meisten "Startbutton" die man so nachrüsten kann einfach nur unterstes Niveau. Das kann ich dir auch in ein paar Wochen entwickeln.
 
@nsa666: Das deutet darauf hin, dass es die Vorgaben an die Entwickler in sich haben, und wir keinen Klon des alten Startmenues erwarten duerfen. Ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, wird sich zeigen...
 
Ich brauche diesen Button eh nicht, aber wenn der in Zukunft nur eingebaut wird, um auf die Modern GUI zu wechseln, ohne Klappmenu, können die sich die Arbeit auch gleich sparen
 
@Cykes: So sehe ich das auch. Da bleib ich lieber bei den Tools von 3.Anbietern, da hab ich den Startknopf und das zugehörige Menü!
 
@Bruba: Verstehe bloß nicht, warum es den Drittanbietern nicht gelingt, das Startmenü wieder GENAUSO hinzukriegen wie unter Windows 7. Mal stimmt das Design nicht überein, mal sind die Sprachen gemischt, mal fehlt der benutzerdefinierte Teil des Startmenüs. Was mir von den Drittanbietern fehlt, ist ein Startmenü-Ersatz, der so ist, als wäre er Original aus Windows 7 entnommen worden. Im Idealfall baut Microsoft das doch selber. Aber das werden sie wohl nicht tun.
 
@departure: dann schau Dir mal "startisback" an, m.E. die beste "Wiederherstellung" von Startbutton und Startmenü.
 
@Bengurion: Und ja, ich rege mich gerade auf!
 
@Cykes: So sehe ich das auch. Da bleib ich lieber beim normalen Bedienkonzept von Windows 8, wie es jetzt ist, schließlich lässt sich damit wunderbar arbeiten.
 
@Cykes: Ich benötige den Start-Button auch schon länger nicht mehr. Die häufig genutzten Anwendungen habe ich eh in die Task-Leiste angeheftet und für alles andere reichen häufig die ersten drei Buchstaben. Man wird aber davon ausgehen können, dass Microsoft nicht nur den Button an und für sich wieder implementiert, sondern inklusive eigenem Startmenü innerhalb der Desktop-Ansicht. Den Button zum Zurücksprung in die Win8-UI Oberfläche kann man sich denke ich doch auch jetzt schon mit Boardmitteln zusammenbasteln. Aber ob man jetzt links unten klickt, oder auf einem Button links unten sollte doch egal sein...
 
@ijones: Es gibt diesen "Button" jetzt schon. Er ist nur vesteckt und erscheint wenn man mit der Maus in die linke untere Ecke fährt ;)
 
@Cykes: und was ist mit denen, die ihre Taskbar mit den entsprechenden Menüs an einer Seite oder oben hatten? Vermutlich werden sie genau so ignoriert. Ich z.B. will das Startmenü nicht links-unten, sondern links-oben - und was mach ich nu?
 
@divStar: Mein Kommentar ist mit einem Zwinkern zu betrachten, da ja viele diese Einstellungen nicht ändern
 
@Cykes: also, wenn dies tatsächlich so kommt, der künftige Startbutton wirklich nur den Modern-UI-Startscreen öffnet, dieser weiterhin dann nur in der Vollbilddarstellung möglich ist, dann ist dies von MS nicht nur töricht, sondern SAUBLÖD, IGNORANT, UNTER ALLER SAU, EINE BODENLOSE FRECHHEIT, UNGLAUBLICH...(Diese Reihe wird in Gedanken mindestens eine Minute fortgesetzt).
Wenn MS meint, ihre Kunden - ihre K U N D E N - dermaßen gängeln und bevormunden zu können, dann sollen sie sich auch nicht beschweren, wenn die Kunden von ihrem Recht Gebrauch machen, nicht mehr weiterhin Kunden dieser Firma zu sein.
 
@Microsoft es geht doch nicht um den Startknopf sondern um das Startmenü! Was bringt mir der Startknopf wenn ich doch wieder im Startscreen lande? Ich finde man sollte bei den verantwortlichen mal einen Drogentest machen... anders kann man sich diese sinnfreie Option nicht erklären!
 
@andreas2k: Irgendwie kann ich das immer noch nicht so ganz glauben... der Startbutton wäre mich egal, mir geht es ebenfalls um das Menü. Man, die müssen echt irgendwas genommen haben, anders ist es wirklich nicht zu erklären!!
 
@andreas2k: Mal auf die Idee gekommen es zu melden und nicht hier zu posten?
 
@andreas2k: Mal daran gedacht, dass Microsoft dieses Menü halt endgültig abgeschafft hat? Sie haben das ja im Vorfeld auch entsprechend begründet.
 
@DON666: Von welcher Begründung sprichst Du? Von der offiziellen oder von der wahren?
Es geht doch bei diesem ganzen Beschiss ausschließlich darum, die Leute erstens zum Store zu lotsen und zweitens, den Verkauf von Windows Phones, X-Box und Konsorten anzukurbeln.
 
@Bengurion: Ja, ja, der große Beschiss...
 
@DON666: Genau, Du schreibst es!
 
@Bengurion: Lass gut sein. Ich habe heute absolut keine Lust auf den 8432. Aufguss derselben Unsinnsdiskussion. Schönes Wochenende noch.
 
Sorry, aber so ein Schwachsinn. Dann können sie es auch ganz lassen.
 
@dodnet: Wenn sie es lassen holt sich jeder ne classic shell anwendung oder ähnliches so ist optisch der alte button zwar da aber man bringt trotzdem die anwender dazu die MUI zu nutzen. Hintertürmäßig. Man will ja nicht den Desktop verbessern sondern das Neue
 
@D0N: Ich möchte ja auch gern das Startmenü zurück, gern auch optional. Aber nur der Button, der dasselbe macht wie diese neue Ecke da unten bringt mir gar nix. Ich will den Metro-Mist deaktivieren, ohne dafür ein extra Tool nutzen zu müssen.
 
@dodnet: Du verstehst nicht ganz den Kern. MS Will kein Zugeständnis mit dem Startbutton machen. Die wollen schlicht mithilfe eines Knopfes der an der Stelle ist und vllt. auch so aussieht wie der Startknopf bei alten Versionen die neue UI pushen.
Würden die eine Möglichkeit schaffen die MUI völlig zu umgehen würde die große Masse der Pro Anwender dies nutzen und die MUI wäre gestorben. Das hieße ein völliges scheitern der Strategie eine Homogene Oberfläche auf allen Devices zu entwickeln die Intuitiver und moderner ist. Und dazu noch ein gigantischer Verlust für MS.
So macht man sich einfach zu nutze dass der automatisierte klick aufs Startmenü zur neuen Oberfläche genelnkt wird und nach kurzer Zeit nutzt man die neue UI auch.
 
@D0N: Ich verstehe den Kern schon. Ich finde nur nach wie vor, dass Metro auf einem Desktop-Rechner einfach Schrott ist - sowohl optisch als auch bedienungstechnisch. Und ich stehe damit nicht allein da.
 
@dodnet: Na gut das ist Geschmackssache ich zum Bsp komme ganz gut damit klar auch wenn ich nicht begeistert bin und erfahrungsgemäß auch viele Anwender die wenig Erfahrung mit PCs haben noch besser als mit der alten Oberfläche.
Aber Schwachsinn ist es aus genannten Gründen trotzdem nicht. Nur es entspricht nicht den Erwartungen derer die sich das Startmenü wünschen.
Ich vermute dass die Masse die sich so an der UI aufregen verschwindend gering ist gegen die Masse die es besser finden bzw. denen das Bucki ist
 
@D0N: "Ich vermute dass die Masse" - und genau das ist das Problem... alles nur Vermutungen. Interessant wären halt genaue Zahlen.
 
@dodnet: Wie willst du denn genaue Zahlen bekommen? :) Man kann doch nicht jeden auf der Welt fragen. Ich stütze mich auf Meine Erfahrung als Poweuser (auf Arbeit und zuhause) und auf Erfahrungen von Freunden, Kollegen und Familie wo auch viele Casual User sind. Und ich bekomme eigentlich nur positive Kommentare hinsichtlich Win8 bis auf den ein oder anderen Bug.
Klar ist das nicht unbedingt representativ aber auch das Netzt ist es nicht denn im Internet tauchen nur die auf die sich aufregen wer nämlich nichts zum aufregen hat oder wem es schlicht egal ist der schreibt auch seltenst was darüber.
MS kriegen schon ihre UI neuerungen durch. Wahrscheinlich ist die MUI nicht die letzte Form aber ein guter ansatz und da MS so eine riesige Userbase hat ist es auch mehr als unwahrscheinlich dass sich alle wegen solchen Kleinigkeiten wie nem Startbutton verabschieden.
 
Ich bin mir ziemlich sicher das Microsoft später auch wieder einen Softwarelauncher für den Desktop da unterbringen wird. Eine Lightversion des Startmenüs. Das ist unabdingbar für einen Desktopnutzer und nicht jeder startet seine Programme über die Tastatureingabe, zumal das auch nicht in jeder Situation funktioniert.
 
@kkp2321: also ich starte programme auch jetzt in win8 per klick und nicht per tastatur
 
@Slurp: Das tue ich auch, mit Start8. Denn meine Taskleiste vollzupinnen ist irgendwie nicht Sinn der Sache und der Startscreen ist mir einfach zu unübersichtlich. Ich ziehe eine kompakte Liste vor als alles über den ganzen Monitor verteilt suchen zu müssen.
 
@kkp2321: ähm, ich meine nicht die taskleiste.. ich meine programmverknüpfungen im startscreen.. unfassbar aber wahr: man kann die icons da anklicken
 
@Slurp: Dazu habe ich Stellung genommen, im letzten Satz. "als alles über den ganzen Monitor verteilt..."
 
@kkp2321: dann sortier es dir entsprechend, dann ist es nicht "über den ganzen monitor verteilt".. gott, manche leute sind so lernresistent, dass man sich echt fragt *wer* hier der bremser ist
 
@Slurp: Ich möchte eine Liste, klein, kompakt. Ich möchte nichts aufgeschwatzt bekommen, ich möchte Individualität. Ich stehe nicht unter sondern über Microsoft. Entweder sie entwickeln am Kunden orientiert oder sie verlieren sie langfristig.
 
@kkp2321: Absolut richtig: heute muss ich auf meinem 26-Zoll-Monitor ein Fullscreen Menü öffnen, welcher mir die Sicht auf etwas das ich am Verfolgen bin, wegnimmt, damit ich eine Kachel öffnen kann, welche mich direkt wieder auf den Desktop bringt. Egal, die Zahlen zeigen, dass dieser Müll nicht ankommt. Und übrigens: bin kein Win8 Gegner, denn das was in Windows 8 drin ist, ist eine sehr gute Weiterentwicklung von Win 7. Nur diese Metro-Müll ist halt umsonst.
 
@Slurp: Und ich starte dies mit einem Finger wish, mit dem Logitech T650 (Glasplatte, die da abgelegt ist, wo die Maus liegen würde) am Laptop, welcher über kein Touchscreen verfügt. Mit 3 Fingern runterwishen, Windows7, drei Finger hochwischen Windows8, Mit 3 Fingern runterwishen, Windows7, drei Finger hochwischen Windows8, Mit 3 Fingern runterwishen, Windows7, drei Finger hochwischen Windows8, ganz einfach. Zwischen den Anwendungen wechseln, vom linken Rand der Glasfläche, wisch, wisch, wisch, zwischen den Anwendungen. Ganz einfach, geht schneller und besser als mit Maus, wunderbar. Anwendungen Programme suchen, ein Fingerwisch von der rechten Glasplatte, direkt drin im Startmenü Programme, wunderbar ... kann kaum besser sein.
 
@kkp2321: Was soll der Softwarelauncher gegenüber dem Metrobildschirm für einen Vorteil haben?
 
sinn?????????????????????
 
@Mezo: Die Gewohnheitstiere die auf den Knopf drücken gewöhnen sich dadurch dass sie ständig in die MUI wechseln schneller an diese. Eine kluge Aktion durch die Hintertür die leute die die neue UI nicht zum Start anzeigen auch wieder auf diese zu lenken
 
@D0N: ich finde ms ist gerade etwas planlos.
 
@Mezo: nein planlos eher weniger sie haben den Plan den Desktop zu ersetzten (geht atm natürlich nicht). Deshalb fängt man damit an mit allen mitteln die neue UI zu pushen.
Dass das vielen gegen den Strich geht war klar.
Es ist nicht einfach die neue Technik einzuführen wenn man sich in 20 jahren das system das man ändern will aufgebaut hat das derart erfolgreich ist.
Fakt ist aber dass man nicht sein ganzes Konzept über den haufen werfen darf wenn sich ein Teil der userbase aufregt. Stattdessen muss man es ihnen leichter machen sich an das neue zu gewöhnen.
Würde MS jetzt den Startbutton mit Startmenü einbinden wäre für den Win8 Pro und höher Markt die MUI gestorben und damit ein gigantisches Verlustgeschäft
 
@D0N: Ich würde die Gewohnheitstiere eher Evolutionsbremsen nennen. Wenn es nach denen geht, sässen wir heute noch in Höhlen und malen mit Steinen Bilder an die Wände. Aber jetzt haben sie es ja geschafft und bekommen ihren geliebten Startbutton zurück. Zum Glück ohne das alte Startmenü.
 
@Manny75: jetzt mal ganz im ernst. welche vorteile bietet win8 gegenüber windows7 am pc, weil du hier von einer evolution sprichst?
 
@Mezo: http://www.golem.de/news/windows-8-die-neuerungen-unter-der-haube-1208-93719.html
 
@Mezo: Der vorteil ist dass es für den User ohne vorkenntnisse viel intuitiver ist (aus eigener erfahrung bei Kunden und Familienmitgliedern schließe ich das) und dass auf allen Win Devices (Tablet, PC, Notebook und Smartphone) eine Homogene oberfläche ist bzw auch eine homogene Architektur am entstehen ist
 
@Manny75: Jop ich als Entwickler fühle mich auch immer sabotiert wenn ich solche User sehe. Die Meckerheinze haben garnichts erreicht denn jetzt nutzt MS schlicht ihr Verlangen aus um sie Vom neuen zu überzeugen. Ich persönlich nutze übrigens Win8 ohne startbutton als Poweruser der Jahre lang schon Windows als Hauptsystem nutzt. Selbst als Informatiker der schnell und effektiv mit dem OS umgehtn muss konnte ich mich innerhalb weniger Wochen völlig an Win8 gewöhnen
 
Also der Wechsel zum neuen Screen ist doch eigentlich die einfachste übung überhaupt bei Win8. Dafür den Startbutton einzubinden wird diejenigen, die sich über sein fehlen aufgeregt haben nicht im entferntesten zufrieden stellen^^ Shitstorm incoming.
Aber eine kluge Aktion von MS muss man sagen die nutzen die Gewohnheit aus, schnell auf den Start-Knopf zu drücken. Dadurch kommen die Anwender ständig auf die neue Oberfläche und der Gewöhnungsprozess daran geht schneller.
 
Ich hol mir schon mal popcorn .. alle pro/contra sind ja bereits mindest 1x diskutiert.. sollte ms wirklich nur einen button zum aufruf des neuen bildschirmfüllenden startmenü bereitstellen so wäre das mehr als lächerlich und nicht unbedingt das worüber sich die leute aufregen... und eswürde zeigen das sie nicht auf ihre kunden hören.
 
@Balu2004: MS ist einfach zu groß, als dass die auf Kunden groß hören. Leider. Die lernen immer erst aus Fehlern. Schau dir die MS-Feedback-Seiten an. Da gibt es zu allen Produkten so Vieles, was nie umgesetzt oder behoben wird. z.B. bei WPF (eigentlich der Nachfolger von WinForms und groß gepushed) gibt es jede Menge Probleme, die man einfach ignoriert und aktuell behandelt man WPF nur noch stiefmütterlich. VS2012 ist auch mit aller Gewalt Metro-like gemacht worden, nur weil es Konzern-Vorgabe ist und nicht, weil es Sinn gemacht hat. Dementsprechend regen sich die meisten Entwickler auch auf. Microsoft hat den Wunsch nach dem alten Startmenü bzw. dem Startbutton (die glauben ja, die Leute wollen nur den Button und nicht das Menü) selbst am 1. April ins Lächerliche gezogen, in dem sie aus Spaß den "Surface Button" "vorgestellt" haben ;-)
 
Ich werd gerade das Gefühl nicht los, dass Microsoft da in der Sache mit angezogener Handbremse fährt...
 
@Taxidriver05: Vor allem da man so tut als wäre jetzt große Entwicklungsarbeit nötig.
 
@kkp2321: Naja... Ich denke, da ist schon ein gewisser Aufwand nötig ist. Nur hätte man das von Anfang an wissen müssen und gleich in die Planung des Systems einbeziehen sollen. Das, was da jetzt gemacht wird, kann zu keiner wirklichen Optimallösung führen...
 
@Taxidriver05: Ein Aufwand ein Icon einzufügen?
 
@kkp2321: Mit nem Icon allein isses kaum getan. Da muss auch die Prozesstruktur dahinter stehen. Dementsprechend wird das System geschrieben.
 
@Taxidriver05: Das war von MS eingeplant, durch den Button wird sich 8.1 schon besser als 8 verkaufen. Das ist von Anfang an schon geplant gewesen aber offenbar würde man ohne Grund nicht kaufen.
 
Was ist das denn für eine hirnrissige Idee so eine kleine optische Sache nur bei größeren Versionen anbieten zu wollen? Die schmeißen doch irgendwas ein, was ich auch haben möchte. Sowas sollte man als Auswahl für alle user machen, am besten noch für Windows 8 per Patch nachliefern.
 
@zivilist: Es geht wohl um den Hintergrund, Windows 8 für Firmen attraktiver zu machen. Die sind dort mitunter paranoider, was Veränderungen angeht, als Privatnutzer und in Firmen läuft nunmal die Pro-Ausgabe.
 
@Kirill: würde ich nicht so sagen: privat kann eine Pro-Version auch Sinn machen, genauso wie im Unternehmen eine Nicht-Pro-Version Sinn machen kann. Nun verärgert man aber die User, indem eine eigentlich kleine Sache nur der deutlich teueren Pro Version vorenthalten wird.
 
@zivilist: Natürlich kann privat eine Pro Sinn machen. Ich habe selber 3 Pros privat. Aber in Firmen laufen in den allermeisten Fällen Pros.
 
Es ist immer wieder schön zu sehen, dass Menschen endlos über ein winziges Thema diskutieren können :-D Ich verweise in diesem Zusammenhang gerne mal auf folgenden MS Presse-Blogeintrag: http://blogs.technet.com/b/microsoft_presse/archive/2013/04/01/windows-8-microsoft-bringt-den-startbutton-zur-252-ck.aspx
 
@HeadCrash: Super witzig, danke für den Link!
 
@HeadCrash: geil :-D ....
 
Äh ja und wo genau liegt da nun der Sinn? Version X hat den Knopf, Version Y nicht? Schlau überlegt, das wird 8 ja noch "weiter durchstarten lassen" als bisher schon. Manchmal glaube ich die Entscheider in Softwarehäusern leben völlig jenseits jeder Realität
 
@cobe1505: jop denke ich auch. Arbeiten vermutlich nicht täglich mit der neusten Windows Version oder nutzen andere OSes für ihre Geräte (Tablet, Smartphone, PC).
 
Oh mann... Ist doch egal ob ich im Desktopmodus in die linke untere Ecke oder auf einen Button in der linken unteren Ecke klicke!
Aber wenn ich mich aber in einem App befinde, wäre der Startknopf nicht da, dann müsste ich sowieso in die Ecke klicken. Deshalb versehe ich nicht, warum um diesen doofen einen Button so viel Mais gemacht wird!
 
@staypunk: Keiner will nur den Button. Viele wollen das alte Startmenü. MS scheint das nicht verstanden zu haben, oder es wird in den ganzen News nur falsch rübergebracht. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass MS nur den Button wieder einführen will, da es gar keinen Sinn ergäben würde. Ein "Button" ist ja schon links unten, nur halt ohne Windows-Logo.
 
@staypunk: Der Button selbst ist den meisten Schnurz, es geht um das Startmenü und ein fehlendes visuelles Merkmal, dass da unten links überhaupt etwas zum anklicken ist. Ein vollkommen unerfahrener Benutzer kommt nämlich nicht auf die Idee, die Maus in alle möglichen Ecken zu bewegen, weil da irgendwas sein könnte, wieso auch.
 
@staypunk: Der Button ist um einiges größer. Versuch mal Windows 8 über RDP oder in einer VM zu bedienen, dann lernst du die Hot Corners ganz schnell hassen.
 
"Der Zweck der Neuerung wäre wahrscheinlich, dass gerade die Nutzer von Geräten ohne Touchscreen so eine einfachere Möglichkeit für den Zugriff auf den Startscreen unter Verwendung der Maus bekommen würden." Klickt man mit der Maus in die untere, linke Ecke kommt man doch auch zum Startbildschirm oO Was soll daran neu sein, außer dass man jetzt halt noch einen Button hat, der direkt daneben platziert ist?
 
Naja, schön wäre das schon wenn sie wieder den start Knopf einbauen würden.
Bei Windows 8 habe ich immer so das Gefühl, dass man diese neue System Führung, den User mit Gewalt da zu erzwingen will, dieses zu nutzen.
Und Zwang führt immer zu Gegenreaktion"Resonanz Gesetz"
Schön wäre doch lieber gewesen wenn man sich das am Anfang aussuchen kann was man benutzen will.
Entweder das neue Führungssystem oder das alte.
Aber zwingen führt immer zum Misserfolg.
 
@Tim2000: eben! Dabei hat doch Microsoft Testzentren. Und Microsoft weiß ganz genau, dass die Spannweite der Altersstruktur, die die Produkte nutzen doch sehr groß ist. Blind irgendwo hinfahren/klicken mit der Maus versteht nicht jeder, vermutlich auch teilweise die jüngere Generation nicht. Hinzu kommt, dass es immer mehr ältere Menschen gibt (weltweit gesehen) (außer vielleicht BRIC Staaten). Da muss man sehr behutsam mit Neuerungen umgehen. Nun wieder zu unterscheiden zwischen teuere (mehr Auswahl) und billigere Version (keine Auswahl) ist schwachsinnig. Klar möchte MS die Leute bewegen eher die teuere zu kaufen. Bin mir aber sicher, dass es die Leute eher verwirrt, sich wieder zwischen etlichen Client Versionen zu entscheiden: bei Clients bin ich immer noch dafür: eine Version (wie bei Mac OS X). Bei Server kann man ruhig mehrere Version anbieten (da sollte es sich schon zu OS X unterscheiden), da dort die Anforderungen an das System doch sehr unterschiedlich sein können.
 
@Tim2000: Mhm... bei der Umstellung von DOS auf Windows wurde einem die grafische Benutzeroberfläche auch aufgezwungen - ob man wollte oder nicht. Ich würde jetzt nicht behaupten, dass dieser Zwang zu einem Misserfolg führte...
 
@RebelSoldier:

Das war ja auch eine Modernisierung, man konnte mit der neuen grafischen Oberfläche viel besser arbeiten.
Aber Microsoft hat es fertiggebracht eine Systemsteuerung zu komplizieren.
Indem sie das neue Führungssystem umständlicher machen, um so vorzugaukeln dass sie was Neues haben obwohl sie nix Neues haben.
Da sie das alte Führungssystem, nur komplizierter strukturiert haben. Um so was Neues darzustellen, was aber nicht neu ist.
 
@Tim2000: Du musstest dich auch erst mal komplett umgewöhnen nach dem Wechsel von DOS auf Windows. Ähnliche Meckereien haben meine Eltern damals auch gehabt - nur dass es da noch kein Internet gab, über das man seine Meinung weltweit verbreiten konnte. Warte mal zwei, drei Jahre ab. Dann hat sich die ganze Aufregung gelegt und keiner spricht mehr darüber.
 
@RebelSoldier: Das ist möglich, aber kein Argument: in 3 Jahren haben vermutlich deutlich mehr Leute Touchdisplays an ihren PCs/Notebooks. Aber Windows 8 kam 2012 raus mit einem relativ kleinen Anteil an PCs/Notebooks mit Touchscreens. Und Windows 8 sollte für Touch und für Nicht-Touch Geräte entwickelt werden. Und hier worde bei den Nicht-Touch Geräten zuviel Mist gebaut. Da MS auch einen sehr kurzen Produktlebenszyklus für ihre Software derzeit einplant, kann es auch nicht als vorausschauend betrachtet werden. Man hätte so krasse Änderungen mit der nächsten Windows Version einführen sollen. In dieser Version die Auswahlmöglichkeit und in der nächsten keine mehr. Das wäre ein einigermaßen angenehmer Übergang gewesen.
 
@zivilist: Jetzt mal ehrlich: Was ist denn an der Maus- und Tastaturbedienung von Win8 schwierig? Wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat läuft alles super flott. Oh ich vergaß... das war das Stichwort: Umgewöhnung. Imho das Einzige, was MS hätte besser lösen können sind die Wechsel zwischen Desktop und ModernUI. Hier hätte man einstellen können und müssen, dass sowohl Desktop als auch ModernUI die gleichen Funktionalitäten bieten und man nicht für bestimmte Dinge immer zwischen den beiden Oberflächen hin und herwechselt. Das hätte besser laufen können. Alles andere ist Pillepalle-Gewäsch in meinen Augen.
 
@RebelSoldier: Hoffentlich haben deine Augen noch keinen Schaden, kräftige (Seifen)Lauge aus einem (echten) Gewäsch kann auch blind machen ;-)
 
MS kann ja den Start-Knopf für einen Aufpreis von 299 Euro und dann richtig abkassieren.
 
Mir würde es schon reichen, wenn der PC direkt in den Desktop starten würde. Ohne Anmeldung und Aufgabeneinplanung.
Und dass der PC beim Runterfahren auch wirklich ausschaltet. Seitdem ich Windows 8 drauf habe, bleibt der PC des Öferen beim Runterfahren hängen und eine lustige blaue Meldung erscheint.

Microsoft sollte mal lieber überlegen, wie man zukünftig mehrere Apps gleichzeitig und nicht im Vollbildmodus starten und in nebeneinander stehenden Fenstern bedienen kann. Oder geht das bereits???
Sonst macht eine Bedienung einer einzigen App am Home-PC keinen Sinn. Schließlich möchte ich brennen, surfen, Radio-Stream, und und und gleichzeitig. Und das geht nur über den guten alten Desktop.
 
@ToyMachine:
Das Haken beim Runterfahren ist kein gutes Zeichen (Blauer Screen).
Notier Di mal die Screenmeldung und such danach. Schau auch mal in die Ereignisanzeige.
Apps kann man auch der MUI docken.
Aber alle klassischen Anwendungen funktionieren wie bei Win7.
 
Startbutton ohne Startmenü und das nur in Pro und Enterprise-Version.Na dann verkauft sich Windows 8 bestimmt doppelt so gut?????
Das ist einfach nur peinlich liebe Herren von Microsoft. Am besten ihr legt in Zukunft noch ein Hinweis-Flayer dazu: "Startscreen ist Pflicht und von der Rückgabe ausgeschlossen."
 
@Fanta2204: Das wäre doch mal eine Angelegenheit für die EU... Windows 8 N Mit Startbutton und Startmenü^^
 
@Sapo: wenn dann Windows 8 UF. UF für User Friendly *fg
 
Ich frage mich wie das Windows 8 Bashing sonst ausgefallen wäre, wenn Microsoft von Anfang an die Option Start-Button (Start-Menü) und sofortiger Start auf den Desktop eingebaut hätte? Das Bashing wäre sicherlich nicht ausgeblieben
 
@masterofdisaster: nein, dann hätte man gemeckert, dass Microsoft ja wieder nur ein paar kleine Änderungen gebaut hätte und sowieso keine revolutionären Änderungen bringen könnte. Jetzt haben sie das System komplett umgekrempelt und es ist auch falsch. Es ist immer falsch, egal wie sie es machen.
 
@der_ingo: Das beste an MS ist natürlich, das ich nicht weiß was ich warum will, sondern nur MS für mich mitdenken kann, so gut zu und für mir / mich ist, so wissend ist, das sie mich zu meinem neuen Glück zwingen dürfen..
 
Wie bescheuert wäre das denn? Eine Zwei-Klassen-Windows-Gesellschaft.
 
Köstlich, diese Realsatire von MS. Alle die hier so vehement den Start-Button ablehnen, weil sie sich für die absoluten "Pros" halten, sollten jetzt überlegen ob sie nicht ihre Selbsteinschätzung der veränderten Situation entspechend anpassen müssen ...
 
Okay, damit wird Windows wieder etwas besser bedienbar. Jetzt muss nur noch der Startscreen wieder weg (bzw. am besten gleich das komplette Metro) und man könnte mal wieder über ein Update nachdenken.
 
ein Startmenu scheint ja hoch-toxisch zu sein ... was hilft ein Startbutton ohne Startmenu?
 
Die sind echt nicht mehr ganz dicht. Würde gerne mal wissen, was solche Spinner, die sich so etwas ausdenken, im Jahr verdienen. Unfassbar.
 
Was ist denn das für eine Bockmist-Idee von MS. Jetzt will man bei EINIGEN Versionen einen Button hinzufügen und beim Klick darauf landet man dann wieder in den Kacheln?? Mein Gott was für eine Seuche... Kein Wunder dass sich Intel Tablets mit X86 Android wünscht ^^
 
Startbutton ohne Startmenü? Will Microsoft die Kunden verarschen? Das ist doch eine Attrappe. Und dafür soll dann der Hans auf die Pro Version Upgraden bzw kaufen? Dann können sie es auch direkt sein lassen und den Startbutton in den A**** stecken.
 
Hier eine Empfehlung von mir und meinem Onkel ... (Namen darf ich nicht mitteilen) aus Redmond: Wer mit einem reinen Desktop-PC arbeiten möchte, der sollte Windows 7 nutzen. Man kann zwar unter Windows 8 eine gut funktionierende Desktop-Oberfläche aufbauen, doch Windows 7 ist besser für diejenigen geeignet, die nur einen Desktop nutzen möchten. Beispiele: bessere Übersichtlichkeit, weniger Kompatibilitätsprobleme usw. Nicht zu vergessen, dass Windows 7 mindestens bis 2020 volle Unterstützung durch Microsoft erhält. - Dieser Kommentar ist nicht gegen Windows 8 gerichtet, das intensiv aufgebaut wird! Ich nutze dieses BS selbst, neben Windows 7. - Noch ein Wort zum Start-Button: Dieser wird nicht nur unter Windows 8 Pro und höher eingeführt. Auch Windows 8 erhält ihn.
 
Einen Startbutton und dann kein Startmenü. Also Microsoft... so viel Umsichtigkeit und Intelligenz sollte belohnt werden. Dies wäre ja nun wirklich überflüssig und völlig am Kunden vorbei. Aber das ist ja nicht verwunderlich, denn es ist ja Microsoft. Was ist daran eigentlich so schwierig dem Kunden einfach als Alternative den Startbutton und das Startmenü wieder zu geben? Bekommen die das technisch nicht hin? Ist das zu aufwendig? Können die das nicht? Wollen die das nicht? Fragen über Fragen... und für mich wirklich sehr unfreundlich dem Kunden gegenüber! Was ist an einer Auswahl wie man sein Windows haben möchte eigentlich so kompliziert. Diverse Tools wie ViStart etc. beweisen doch das es ohne weiteres Möglich ist. Also wohl doch "Microsoft will es nicht" und das entspricht nicht dem was viele Kunden wollen. Microsoft macht sich grade extrem unbeliebt, obwohl Windows 7 wirklich ein gutes und endlich mal Fehlerarmes Betriebssystem war. Wir sollen doch damit arbeiten, jetzt sollen sich 100tausende, wenn nicht Millionen umgewöhnen, was das in den Büro wieder alles kostet. Jahrelang haben sich alle an diese Art der Bedienung gewöhnt und jetzt ist alles anders? Welchen Sinn hat das? Metro als Alternative für alle die mal etwas anderes ausprobieren wollen, ist ja okay. Wo stehen denn die meisten Desktops, in Büros, in Firmen usw. Die werden sich doch jetzt nicht alle ein Tablet kaufen?
Das Desktop Tod sind halte ich für ein Gerücht, die meisten die jetzt ein Desktop haben, werden darauf kaum verzichten wollen. Das jetzt wenige Absatz ist bei Desktops, ist doch nur so, weil sich jetzt viele ein Tablet gekauft haben und vielleicht die Kohle nicht reicht, sich auch noch einen Desktop neu zu kaufen. --- In diesen ganzen Großraumbüros, in den ganzen Firmen, kleine sowie auch große Firmen, wird man auf einen Desktop nicht verzichten können. Wenn auch bei einigen Hippen Firmen mehr mit Tablets gearbeitet wird. Es ist witzig und nett mit einem Tablet seine Privaten Sachen zu machen (surfen, email etc.), aber für die Arbeit (PS6, AI6, Zeichentablet, Buchhaltung etc.) ist es nicht möglich dies auf einem Tablet zu tun. Und auch wenn jetzt wieder einige sagen, das dies in Zukunft möglich sein wird. Nein, ich sitze vor einem 24" Monitor und möchte wenn ich Grafiken erstelle nicht an einem Tablet sitzen, das funktioniert nicht, so kann man Kindergrafiken malen, wie in der Werbung zu sehen, aber professionel Arbeiten ist damit nicht möglich. ------------------- So viel Aufruhr und Streit wegen einen Startknopf und Starmenü ist wirklich schon lächerlich!!!
 
@Navajo: die wollen und können nicht eingestehen, dass damals ein grober Designfehler gemacht worde. So einfach ist das.
 
@zivilist: und ich bin mir sicher, das die meisten die classicshell laufen haben. woher sonst die hohen download zahlen und es gibt ja noch andere lösungen wie vistart...
 
@Navajo: Download-Zahlen bedeuten aber nicht das es dann auch benutzt wird. Viele probieren es vielleicht bloß und hauen es wieder runter. Bei recht vielen bei mir hier läuft Win8 und kein einziger hat den Startbutton drin. Sind alle so zufrieden wie es ist. Von daher ist mir das egal da ich eben auch schnell anpassungsfähig bin und nicht wie andere die dann erstmal eine Schulung brauchen um zu verstehen wie man es jetzt bedient. In Foren kann man auch lesen das zuerst viele CS installiert hatten aber dann dahinter gekommen sind wie Win8 funktioniert und ihn dann runter gehauen haben.
 
@dd2ren: da meine kunden alle in büros arbeiten hat dort niemand windows 8 am laufen und wenn mit der shell... die zeit damit sich alle umgewöhnen hat keine firma... also ist die shell unter anderem eine lösung mit der man windows 8 wie windows 7 benutzen kann... ansonsten wird nach wie vor versucht windows 7 zu installieren, was aber ebenso unnötig teuer ist
 
@Navajo: Warum sollen die das ändern , geht doch auch ohne bestens.
Ich finde es megalustig das der Button kommen soll aber zu Modern UI verlinkt was sowieso schon unten Links ist. :D Ich kann dieses Geweine über den Button nicht mehr hören.
Ich sitze an einem 27" und es lässt sich bestens mit Win8 arbeiten. Was das immer für doofe Argumente von euch sind ist schon echt lächerlich.
 
@dd2ren: genau was für argumente zu metro, ich mag es nicht. fertig! eine oberfläche komplett zu ändern nach 20 jahren ist wirklich bescheuert. wie gesagt wenn man die alternative hat, okay... aber so?
 
@Navajo: Es verändert sich alles im Laufe der Jahre und nach 20 Jahren war es längst überfällig! Ich mag es und fertig! Es wäre bescheuert es auf dem Old-Style beruhen zu lassen. Ich finde es so wie es jetzt ist auch besser als vorher.
 
@dd2ren: also kann es passieren das es ab morgen einfach autos gibt die kein lenkrad mehr haben und man meint eine andere technik wäre einfacher oder besser. es wird immer leute geben, die dies gebrüßen, die masse jedoch wird damit nicht klar kommen. ich verstehe nicht was daran schon lange überfällig war, ist der normale desktop denn so schlimm? niemand hat sich vorher darüber beschwert und plötzlich ist metro das non plus ultra, verstehe ich nicht. Und ja, führt neue techniken ein, aber doch nicht so. lasst einem die wahl, wenn das metro wirklich besser ist, werden es alle auch merken und dann macht man einen seichten übergang und nicht, tja pech gehabt... genau das bemängele ich. das es ab sofort heisst, jetzt gibt es nur noch das und fertig... ich kann auf einem arbeitscomputer mit einem festen rechner, also ohne touchscreen, absolut nichts tolles an windows 8 finden, was soll daran besser sein, die tollen apps? interessiert nicht, ich habe meine programme und brauche nicht ein einziges der apps. ja kann man alles ändern, aber warum muss ich überhaupt erst alles wieder anpassen, es war doch gut so und hat sauber funktioniert. ich und viele andere, die mit ihrem rechner arbeiten sehen absolut keinen vorteil in windows 8, auf einem touchscreen, super ja, aber auf einem arbeitsrechner...
 
@Navajo: ja ich denke auch das irgendwann die Auto vollautomatisch gesteuert werden und keine Lenkräder mehr haben werden. ;) Wird aber noch sehr lange dauern :)
 
@dd2ren: und es wird nicht von heute auf morgen passieren und einem nicht aufgedrängt werden. der kunde wird die wahl haben...
 
Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie hier krampfhaft versucht wird, dem DAU Shortcuts einzutrichtern. Selbst ich als Windows-Nutzer der ersten Stunde bin sehr gern mit der Maus unterwegs, obwohl ich den einen oder anderen Shortcut kenne. Das ist genauso, als wenn man jemandem verbieten würde ins Inhaltsverzeichnis des BGB zu schauen, weil man ja theoretisch wissen könnte, auf welcher Seite Paragraph XY steht. Denkt mal darüber nach! Es gibt nicht nur die Freaks, welche sich fast komplett per Tastatur durch ihr OS hangeln.
 
@tommy1977: Shortcuts sind keine Pflicht unter Win8. Ich bin in Win8 auch fast nur mit Maus unterwegs und es geht bestens und nicht langsamer als unter Win7.
 
@dd2ren: Ich bin nicht der einzige, der bemerkt hat, dass Win8 in der Auslieferungsform (ohne Classic Shell & Co.) auf Desktops nicht zu gebrauchen ist. Für Tablets & Co. spreche ich Win8 den Sinngehalt ja auch nicht ab, aber warum muss dieser Metro-Mist zwanghaft auf Desktops umgesetzt werden? Ich weiß, dass dies die ewig dauernde Grundsatzdiskussion ist, aber dieses Scrollen über zig Seiten in horizontaler Richtung widerspricht jeglicher Logik im Bezug auf ein einfach zu bedienendes System. Startbutton drücken und alles im Überblick haben ist viel einfacher. Wozu brauch ich also übergroße Programm-Kacheln? Und nochmal...ich spreche hier ausschließlich von Desktop-Systemen.
 
@tommy1977: Ich nutze Win8 ohne CS & Co und ich benutze es wie Win7 vorher auch schon nur mit kleinen Änderungen aber ich bin zu 99% wie in Win7 nur auf dem Desktop. Was du da von ewigen Scrollen erzählst ist mir ein Rätsel und kommt wohl daher das du es nicht wirklich in Benutzung hattest und das Wissen darüber fehlt.
 
@dd2ren: Keine Angst, ich bin sehr aufgeschlossen gegenüber neuen Konzepten und gebe auch Veränderungen ihre Chance. Aber nach 2 Wochen intensiver Nutzung habe ich mir dann doch Classic Shell installiert, weil mir diese "duale" Oberfläche einfach auf den Senkel ging. Kurzum...ich will auf den Dektop booten und beim Klick auf den Start-Button meinen Programmbestand sehen. Das ist mit Win8 in der Auslieferungsversion nicht möglich. Und da kann man schönreden, was man will.
 
@tommy1977: Jeder arbeitet eben anders mit Windows und mich stört der eine Klick am Tage nicht um auf den Desktop zu kommen und dann ist für MICH alles gleich wie unter Win7 schon. Das Startmenü brauchte ich vorher schon kaum und alles andere finde ich schneller mit der rechten Maustaste in der linken Ecke.
 
@dd2ren: Das stimmt schon. Aber es hängen eben auch noch andere Dinge dran, welche mich teilweise schon bei Win7 gestört haben. Ich nenne da nur mal die Schnellstartleiste, welche man unter Win7 auch nur über einen "Trick" wieder herstellen konnte. Das sind für mich alles Produktivitätsfaktoren, welche immer weiter beschnitten werden. Das kann doch wohl nicht die Lösung sein. Und sich den ganzen Desktop mit Programmverknüpfungen vollzukleistern schon gar nicht.
 
@tommy1977: Die Schnellstartleiste ist doch seit Win7 mit die Taskleiste. Naja, jeder sieht es halt anders, ich bin zumindest mit Win8 sehr zufrieden wie es ist und will kein Win7 mehr. :)
 
@dd2ren: Naja...also Schnellstartleiste und angeheftete Programme ist da schon noch ein Unterschied. Ich (und viele andere) wollen das einfach voneinander getrennt haben. Die Taskleiste heißt ja nicht umsonst so und sollte nur gerade geöffnete Programme beinhalten. Diese Vermischung fördert das Chaos auf dem System und keiner macht sich mehr nen Kopf, wo und wie er was ablegt. Das nächste sind die Bibliotheken. Wer damit umzugehen weiß, für den bietet das sicher Vorteile. Alle anderen wissen noch nicht mal mehr, wo sie ihre Bilder, Musik...etc. abgespeichert haben. Ich finde das alles einfach nur verwirrend und unstrukturiert.
 
@dd2ren: ja genau, metro gibt es ja auch schon jahre lang, jeder arbeitet eben anders auf seinem desktop... ist alles schön klicki bunti, mehr nicht. ich schliesse mich da gern dem tommy1977 an. es ist auf einem desktop unsinnig!!! als alternative für leute die gerne rum spielen oder die apps benutzen woll, okay... aber auf einem arbeitsrechner... NEIN
 
Ich finde das immer geil, dass besonders die Kritik an Windows8 und den Startbutton von der Gaming Community stammt, die oft ein Monster Keyboard, in alle Richtungen frei konfigurierbar, mit Spezial Hardware wie Razor, MadCatz und Ozon etc. haben und erstmals eine Stunde lang ihre Keyboard konfigurieren, bzw. die Steuerung an das PC Game anpassen aber Links unten in die Ecke gehen stellt für sie eine unüberwindbare Hürde da und eine Windows 8 Glasplatte wie das Logitech T 650 wollen sie sich nicht anschaffen, wobei es heute absolut egal ist, ob man ne Wish Platte und ne Maus angeschlossen hat und diese zeitgleich laufen bzw. parallel nutzen kann. ^^
 
da ja die pisa-studie zeigt das wir lernschwach sind, bitte microsoft, gib ihnen ihren start-button zurück ...
 
@Greengoose: ja genau, nun sind wir alle dumm, die es nicht einsehen, das microsoft einfach etwas macht, was viele nicht wollen----
 
@Navajo: wenn man es so nicht will wird man es sich ja auch nicht kaufen. wer es dennoch tut und sich dann aber aufregt, zu dem passt "ja genau, nun sind wir alle dumm" ;-)
 
@Greengoose: ach... und irgendwann gibt es keine Updates mehr, es wird zum Unsicherheitsfaktor wie Windows XP und dann? Fängt ja schon damit an, das es wahrscheinlich keinen IE11 geben wird auf Windows 7. Es ist ein Zwang, da kann man soviel dagegen reden wie man will!!!
 
Start-Button ohne Startmenü? Sinnlos... Nur gut das es die ClassicShell gibt.
 
Was ein Blödsinn. Man kann doch jetzt schon ganz in die Ecke klicken, um den Startscreen zu öffnen. also wird lediglich ein Button vergrößert und optisch verändert?! Und das soll wen überzeugen?
Es geht doch nicht um den knopf, sondern mit diesem Symbolisch um das Menü. Ein Menü, das nicht 20+ Zoll auf dem Bildschirm füllt, so dass man über Fortschritte/Fehlermeldungen/... informiert bleibt/wird, auch wenn man grad im Startmenü herumschaut....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles