Schmidt: In sieben Jahren sind alle Menschen online

Aktuell ist etwa ein Drittel der Weltbevölkerung mit dem Internet verbunden. Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt geht allerdings davon aus, dass es nur noch sieben Jahre braucht, bis alle Menschen online sind. mehr... Internet, IT, Erde Bildquelle: Flickr Internet, IT, Erde Internet, IT, Erde Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das soll er mal den Einwohnern im Regenwald erklären.
 
@Krucki: Er gibt dem Regenwald halt nur noch 6 Jahre
 
@-adrian-: Shit, naja immerhin können sie dann nach einem neuen Lebensraum googeln.
 
@Krucki: Das soll er den Einwohnern im Iran und in Nord Korea dann aber auch erklären.
 
@Remotiv: Iran ? Im Iran hat beinah jeder eine Inet-Verbindung. Nur weil deine westliche Presse dir erzählt, dass dieses Land rückständig sei, heißt noch lange nicht, dass es stimmt. Außerdem hat der Iran eine junge Bevölkerung und dazu eine hochqualifizierte. Und über Nordkorea weiß doch eh niemand genaues. Also sollte man lieber still sein oder direkt einen fragen, der jahrelang dort war. Die Perser haben Gebäude gebaut da haben die Germanen noch in irgendwelchen primitiven Hütten gewohnt.
 
@ephemunch: Wenn du dich angegriffen fühlst (so verstehe ich deine Antwort) ist das nicht mein Problem. Der Iran hat kein Internet sondern bestenfalls ein Intranet. Hinzufügen möchte ich noch, dass meine Großmutter persischer Abstammung ist, aber sei´s drum.
 
@ephemunch: Tja, aber leider haben die "Perser" angefangen sich zurück zu entwickeln (welches bis heute anhält), als die "Germanen" allmählich angefangen haben, das Industriezeitalter einzuläuten.
 
Diese Prognose ist absolut irrsinnig, selbst in den reichen Industrienationen werden in 7 Jahren nicht alle Menschen online sein, geschweige denn in den ärmeren Ländern.
Der Schmidt hat wohl eindeutig zu tief in's Glas geschaut.
 
@XP SP4: Ist ein Internetanschluss nicht schon Grundversorgung in manchen Staaten?
 
@-adrian-: Kommt drauf an ob du sagst die Leute haben theoretisch einen Zugang oder die Leute besitzen einen eigenen Zugang.
 
@XP SP4: Vor 10 Jahren war bereits 100 Mbit Internet absoluter Irrsinn. Von daher..
 
@Jamie: Ist es bei meinen Standpunkt immernoch... :p Ich find aber 7MBit übelst schnell und kann es mir kaum schneller vorstellen.
 
@XP SP4: In's "Google Glas(s)"? ;-) Ich habe den Typen schon immer für einen Schaumschläger und FREUNDLICH AUSGEDRÜCKT einen Phantasten ohne Realititätsbezug gehalten. Aber das ist ja nichts Neues, dass viele Leute alles durch ihre "rosarote Brille" sehen und im Falle eines Internetkonzerns wie Google bedeutet das wohl zu glauben, dass alle Menschen ans Internet angeschlossen sind (so dass man sie dann alle überwachen kann).
 
@XP SP4: Was sind Instrumentationen?
 
@Corsafahrer: Ein Fehler im Autokorrekturprogramm, jetzt stimmt es wieder ;)
 
Online möglich. Nur ab einen monatlichen Datenaufkommen von 10Gigabyte wird man dann auf 384kbit/s gedrosselt. So zumindest in Deutschland in 7 Jahren.
 
Wenn es so weiter geht auf der Welt, sind vorher alle Menschen tot.
 
@happy_dogshit: In 6 Jahren oder bevor jeder Online ist? :D
 
@happy_dogshit: Meine Prognose ist entweder 2036, wenn Apophis einschlägt oder spätestens 2127, nach einem langen nuklearen Winter. Bitte dann in 114 Jahren an meinem Post denken, danke.
 
@DARK-THREAT: Wie kommst du auf die Zahlen? :D Apophis ist dafür nicht groß genug und 2127 ist doch etwas spät :D
 
@Knerd: Wie gesagt, denke 2127 an meine Worte, das sage ich dir. ;)
 
@DARK-THREAT: Da bin ich 133 :D Vermutlich geh ich so um die 80 drauf ;)
 
@Knerd: Das ist aber keine positive Einstellung. :(
 
@DARK-THREAT: Eig schon :D Meine Lebenserwartung ist scheinbar nicht sehr hoch ;)
 
@Knerd: Schade. Gut, dann sag ich das später deine Ur-Enkel, wenn es soweit ist... :p
 
@DARK-THREAT: Ach ich hab meiner kleinen Sis schon richtig Angst gemacht bzgl. Korea etc. :D
 
Wenn die Menschheit so weiter macht, wird es kein "in 7 Jahren" geben.
 
@kottan1970: Sicher? Was ist deine Theorie?
 
@kottan1970: langsam. die menschheit, unser planet, unser sonnensystem, selbst unsere milchstraße ist im universum total vernachlässigbar. auch wenn wir sofort und auf der stelle die milchstraße sprengen, würde die zeit trotzdem voranschreiten.
 
@DataLohr: ich beziehe mich eigentlich nur auf die erde. oder leben irgendwo sonst auch noch menschen, die dann online sein werden.
Aber generell: ich bin was die Zukunft unserer Erde und der Menschheit im allgemeinen betrifft definitiv nicht optimistisch. Ob es in 10, 20 oder 50 oder 100 Jahren sein wird...
Wie soll sich das alles zum Besseren wenden?
Krieg, Terror, Armut, Mord und Todschlag sind an der Tagesordnung. Aktuell gibt es soviele kriegerische Auseinandersetzungen bzw. Konflikte auf der Welt, wie es sie seit dem 2.Weltkrieg nicht mehr gegeben hat.
Die Resourcen der Erde sind nun mal begrenzt. Wo soll das mit dem ständigen Wachstum hinführen? Das hat schon der Club of Rome vor vielen Jahrzehnten erkannt.
Aber das ist natürlich hier nicht das richtige Forum, das zu diskutieren. Hier gehts um die "fantastischen Visionen" des "Google Autisten" Schmidt
 
@kottan1970: Frag' mal die Steinzeit-Höhlenmenschen was bei denen so alles an der Tagesordnung war. Neben Keilereien untereinander auch Mammut- und Säbelzahntigergefechte. Ob da auch einer gesagt hat: "Ich gebe unserer Art nur noch zehn oder 20 Jahre? ;-)
 
naja, 7 Jahre, lass es 15 werden... Kein Erdöl mehr, Meeresspiegelanstieg, Bevölkerungsexplosion, Bankencrashs, Trinkwasserknappheit... gut das dann die ganze Weltbevölkerung Twitter hat, um auf dem Laufenden zu sein.
 
@Lastwebpage: Erdöl wird man finden, wird eben teurer. Dann sind die Niederlande halt weg na und? ^^ Trinkwasserknappheit gibt es schon Mittel und Wege gegen ;)
 
@Knerd: Ja, endlich keine Wohnwagenkolonnen mehr auf deutschen Autobahnen.
 
@Lastwebpage: http://www.morgenpost.de/web-wissen/article108517036/Die-Antarktis-birgt-riesige-Mengen-an-Gold-Oel-und-Uran.html
 
@DARK-THREAT: Vergiss nicht Sibirien ;)
 
Wie sollen in 7 Jahren alle Menschen online sein, wenn es selbst heute immernoch nicht einwandfrei in ganz Europa, gar in Deutschland funktioniert?
 
@DF_zwo: Theoretisch haben in D 99,9% der Menschen Zugang zum Internet. Von Bandbreite wurde ja nichts gesagt; von daher tut es zur Not auch ein SatellitenUplink oder GSM oder Du lutscht Dir am Finger und hälst ihn in die Luft. Nebenbei: Einwandfrei funktioniert es niemals; Ausfälle gibt es immer mal, schliesslich sind wir Menschen, keine Computer... ach blöd... die wurden ja auch von den fehlerbehafteten Menschen programmiert... tjoah :) Um bei der Realität zu bleiben: Das alle 7Mrd in 7 Jahren on air sein sollen, glaube ich dann auch nicht wirklich. Vorher müssten einige Staaten so etwas überhaupt erst einmal breit verfügbar machen für alles und jeden...
 
Genau, die Menschen in Afrika, die nicht mal Strom haben, werden sicherlich nicht online sein...
 
Man sollte die Aussage nicht zu wörtlich nehmen. Er meint wahrscheinlich, dass es in der Zukunft mehr Internetanschlüsse als Menschen auf diesem Planeten gibt (wobei die Bewohneranzahl ja nur eine Hochrechnung ist), so dass rein rechnerisch jeder Mensch einen Internetanschluss hat. In Deutschland hat rein rechnerisch auch jeder Bewohner ein Handy, aber die Realität ist eine andere.
 
Das zeigt wieder die Perspektive von solchen Menschen auf die Welt. Vorher - und das wäre wirklich wichtig, sollte sich die "Weltelite" an die Aufgabe "Trinkwasser für alle" machen. Was nutzt den Menschen Internet wenn ihr größtes Problem immer noch die Versorgung mit Trinkwasser ist? Wer interessiert sich schon für einen Netzzugang wenn er sich jeden Tag ums nackte Überleben kümmern muss???
 
Man hat schon öfter gemerkt, dass der nicht alle Latten am Zaun hat. Er hat ja auch schon Nordkorea besucht und hinterher freies Internet für Nordkorea gefordert. Der lebt irgendwie in einem rosaroten Paralleluniversum. Wichtiger als dass alle Menschen online sind, ist erst einmal, dass alle Menschen genug zu essen und zu trinken haben.
 
Schmidt hat die Rechnung ohne und deutsche gemacht , wie werden Ihm ein Strick durch seine Rechnung ziehen die sich gewaschen hat :)
 
@GPWolf: Es müssen schon vorher alle Striche reißen, bevor ein Strick einer Rechnung beiliegt. Nein, Spaß beiseite. 50% in meinem Haus wollen keinen Internetanschluss, weil uralt. Bis die letzten Verweigerer gestorben sind dauert es sicherlich länger als 7 Jahre.
 
was ein traumtänzer
 
Sehe das als klare Werbung in eigener Sache: Schliesslich lebt Google davon, dass immer mehr Menschen online gehen und somit verspricht er hier (auf unredliche Weise) einen gigantischen Marktzuwachs.
 
Realistisch, da ja auch Smartphone Internet user dazuzählen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles