Windows '8.1': Zweiter Build (9369) ins Netz gelangt

Vor rund drei Wochen ist das als "Blue" oder "8.1" bekannte Windows-8-Update erstmals ins Internet durchgesickert, nun war es wieder soweit: Build 9369 verrät unter anderem, dass es einen neuen Metro-File-Manager geben wird. mehr... Microsoft, Windows, Windows 8, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue, Windows "Blue" Bildquelle: @tomhounsell (Twitter) Microsoft, Windows, Windows 8, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue, Windows "Blue" Microsoft, Windows, Windows 8, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue, Windows "Blue" @tomhounsell (Twitter)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Snap mit manueller Plazierung, find ich klasse. Hoffe der Aufwand für Entwickler wird dadurch nicht höher.
 
Schon interresant das MS seit ewigkeiten unter Leaks leidet....man neigt fast dazu da Absicht zu unterstellen.
 
@ThreeM: Na, bei diesen unsignifikanten Änderungen würde ich mich da eher schämen. Von daher gehe ich eigentlich davon aus, dass es von Seiten Microsofts in erster Linie nicht gewollt ist.
 
@ThreeM: Ist bei dir auch noch nicht angekommen, dass diese Leaks von Partnern veröffentlicht werden? MS hat nun mal seine Hard- und Softwarepartner die diese Builds zum testen bekommen und da wird halt ab und an geleaked. Das ist aber sicher nicht zwingend willkommen.
 
@Knarzi81: Warum nicht zwingend willkommen? Je mehr Tester es gibt, desto mehr Bugs können gefunden und berichtet werden. Das kann dann nur im Interesse von Microsoft sein. ;) Bei Programmen, die noch der Öffentlichkeit geheim bleiben soll, ist das natürlich ne ganz andere Geschichte. LG
 
@ThreeM: Bei einer neuen Windows/Office-Version ist das wohl auch schlimmer. Bei einem ServicePack/Upgrade ist das wohl auch ziemlich egal diese Geheimniskrämerei, so dolle tut sich da eh nichts mehr.
 
@ThreeM: Das sind meistens Partner, die die Infos leaken.
Wenn Microsoft selber so viel leaken würde, hätten wir schon viel früher vom Surface erfahren (dem Tablet, nicht dem Tisch).
 
Die Funktionen der "Charms Bar", oder wie ich sie nenne, Schamhaar-Bar, sollten im Desktop-Betrieb in die Taskleiste integriert werden. Denn wozu diese zusätzliche Menüleiste, wo doch in der Taskleiste so viel Platz ist? Und wieso können die geöffneten Metro-Apps im Desktop-Betrieb nicht auch einfach in der Taskleiste angezeigt werden? Wieso dazu noch eine dritte (!) Leiste links??
 
@Heimwerkerkönig: Na weil es ja Metro Apps sind^^ dann haben die auf der Umgebung nichts zu suchen^^ Wenn es wäre wie du es dir vorstellst bräcuhte man die neue Oberfläche ja nicht mehr ;)
Der Desktop ist ja nur dafür da die aufgaben die die MUI nicht kann zu erledigen und nicht um ihr alle Aufgaben abzunehmen.
 
@D0N: und warum wir bei normalen apps immer der desktop aufgerufen? ich halte von dieser doppelschiene nicht viel. altes mit neuem zu kombieren wäre bestimmt auch geschickter gegangen. öffnet man ein metro app, muss wieder umständlich der desktop gefunden werden. allein das schließen der app bedarf den weg über den desktop.
 
@kabuko: Mühsam den Desktop suchen? einfach oben links klicken um zwischen aktiver metro-App und aktivem Desktop-Programm zu wechseln... Ist jetzt nich SOOOOOO schwer oder?
 
@craze89: ne, schwer nicht, aber umständlich und sinnfrei für mich.
 
@kabuko: da sieht man wieder wie wenig Ahnung manche von Windows 8 haben. Wenn es ums kritisieren geht sind alle schnell dabei aber sich mal mit Win8 auseinander setzten und es auch mal länger zu testen bzw. damit mal auseinander zu setzten, das macht so gut wie keiner .. nur mimimi keine start button.
Metro App schliessen: App festhalten und zum unteren Bildschirmrand ziehen dann ist diese beendet ohne Umweg übern Desktop
 
@coi: befehle via cmd oder powershell absetzen, systemkonfigurationen durchzuführen, domainanbindungen, clientinstallation von anwendungen, serverinstallation, serverwartungen, etc. hat meines erachtens nichts mit dem aussehen oder wiederfinden gewohnter wege zu tun. keiner unserer kunden hat bisher windows 8 im produktiven einsatz. das wird wohl nach und nach geschehen, wie es auch immer schon war! also, man muss sich nicht sofort und exzessiv mit windows 8 auseinandersetzen, um einen ersten eindruck zu schildern. weiter ist "ahnung" relativ in dem geschäft...
 
@kabuko: Das schliessen einer app bedarf nicht den Weg über den Desktop sondern einem Klick und einer Geste und ist in ca. 0.25 sek. erledigt.
Das geht in jedem Fall schneller als über das x bei den Desktopprogrammen.
 
@gutenmorgen1: auch schneller als "alt+f4" ?
 
@kabuko: mein Tipp ja: Bei alt+f4 muss ich ja auf die Tastatur greifen und schauen was ich mache. Deim drag und close muss ich nur an den oberen Bildschirmrand fahren, die li taste drücken und nach unten ziehen. Da man noch nicht mal zielen muss, ist das vermutlich um einiges schneller, als alt+f4, besonders, weil man ja meist sowieso mit der Maus hantiert.
 
@JoePhi: "oberen bildschirm fahren" ist langsamer" als alt+f4. zumindest für mich, da ich meist die linke hand auf der tastatur liegen habe. schauen muss ich auch nicht mehr ;). aber danke für den hinweis.
 
@kabuko: Das Problem ist doch das MS ein absolut geiles sexy aussehendes und zu bedienendes Betriebssystem hätte machen können. Mit dem wäre aber keiner zufrieden gewesen weil es nicht Kompatibel zu vorherigen Systemen wäre bzw ewig lange gedauert hätte und dann wieder zu spät gewesen wäre. Darum musste man sich dran machen eines zu entwickeln mit 2 Oberflächen weil man das alteingesessene nicht weiter betreiben konnte (Ziel war ja gleiche usability auf allen Devices). Leute wie du z.B. verstehen dabei nur nicht dass es ein immenser Aufwand ist neue Dinge zu entwickeln die abwärtskompatibel sind ohne ein paar Abstriche bzw. Bugs etc. in kauf zu nehmen (die in der Regel mit der Zeit weniger werden). Stattdessen wird ein erster Blick riskiert. Bedienungsfehler gemacht diese als Programmfehler interpretiert und plakativ im BILD-Style umher gerufen. Das MS einige Fehler gemacht hat, voran den, dass sie schlicht zu spät eine Idee die sie schon Jahre hatten in die Tat umgesetzt haben, ist allen klar aber das größere Problem ist für MS dass sich viele vehement weigern sich auf was neues einzulassen das in seinen Grundzügen viele Vorteile dem Alten gegenüber bietet
 
@D0N: nein, du siehst mich in einer falschen rolle. ich vertrete nur den standpunkt, dass es mich nicht mehr interessiert auf alles und jeden rücksicht nehmen zu müssen, wenn es um den eigenen nutzen eines produktes geht.
 
@D0N: Es mag sein, das es schwer ist etwas neues zu entwickelt, aber MS lebt noch nach dem Motto, das sie die einzinsten auf dem markt sind, und machen können was sie wollen.. Warum hat MS dann nicht jede die Wahl gelassen, mit welchem Desktop er starten möchte ? Warum muss man jedem diesen Kachel-dreck aufzwingen ? Jemand der die Wahl hat, probiert auch gern neue Sachen aus... Aber wenn eine Firma aus Arroganz ihren willen durchsetzen will, und für mich entscheiden will, was für mich das beste ist, dann kaufe ich den dreck gar nicht erst.. Und wenn ich mir die Verkaufszahlen anschaue, dann sehen das noch sehr viele so..
 
@D0N: MUI kann gar nichts außer groß genug für Finger sein.
 
@Heimwerkerkönig: Du hast auf der Taskleiste noch Platz? Bei mir liegen da über 10-15 Programme, dazu noch das Systemtray, wo ich einige Logos sehen muss, die Uhr, dann noch Down- und Upload. Sonderlich viel Platz ist da nichtmehr.
 
Aha, also ein Dateimanager und ein App (= Programm) Manager.
Das gab es doch irgendwie schon mal....vor über 18 Jahren bei Windows 3 zum Beispiel. Wurde dann durch das Startmenue abgelöst. "Back to the roots", Microsoft oder mittlerweile völlige Planlosigkeit? Ich befürchte eher letzteres.
 
Wenn sie einen Win7-Modus einbauen würden (optional Startmenü, Metro deaktivierbar) würden die PC-Absätze vmtl explodieren :)
 
@schnitzeljaeger: Das wohl nicht, aber es würden wesentlich weniger Windows Anwender explodieren.
 
@schnitzeljaeger: Aber so ignorant wie MS ist, sehen sie das einfach nicht (ein). Unglaublich, was die in der letzten Zeit für einen unreifen und undurchdachten Scheiss auf den Markt bringen (wollen).
 
@schnitzeljaeger: habe gerade sas Problem in der Familie, mein Neffe will unbedingt ein Laptop aber kein Win8! Ich habe bei meinen Anbieter des Vertrauens nur ein einziges Model gefunden welches ohne OS ausgeliefert wird. Alle anderen haben Win8 drauf ist doch zum kotzen. Man kauft es also mit Win8 weil die Ausstattung besser ist und schmeisst das Win8 runter um nachdem Win7 draufzubügeln, was für ein Wahnsinn.
 
Den WIN 7 Modus kann man aktivieren, einfach mal googeln. Da gibt es bei zB CHIP eine Anleitung. Mein Win 8 startet seit dem auf dem Desktop und ich habe wieder den START Button und auch die Gadget funktionieren wieder. Jetzt bin ich zufrieden mit WIN 8. Den Startbildschrim braucht doch kein Mensch (der einen Desktop PC besitzt)...
 
@trasher76: Naja du wirst dich dann halt erst damit auseinander setzten wenn der Desktop in der senke verschwindet
 
@trasher76: Ich besitze eine Desktop-PC und den sogar am Arbeitsplatz ohne Touch und ich finde die Bedienung sehr einfach. Der Startbildschirm gibt mir direkt auskunft über neue Mails/ Pläne/Berichte die in der Cloud von Kunden/Autraggebern abgelegt worden sind. und welche Termine oder Besprechungen anstehen. Programme sind recht schnell geordnet nach Kategorie/Anwednungsgebiet und habe mir sogar einen Privaten Bereich ganz recht auf den Startbildschirm gelegt wo meine persönlichen INformation abgelegt sind und wo nicht jeder, beim Start des PC, sieht.

Somit ist deine Aussage das "keiner" den Startbildschirm braucht wiederlegt oder willst du für mich bestimmen das ich den Startbildschirm nicht brauche????
 
@fatin03: Keiner sagt das du ihn nicht brauchst. Aber es gibt nun mal Usern die das Gedöns eben nicht brauchen. Was spreche dagegen diese Kacheln und Charmsbar, Startmenü usw. optional anzubieten? So hat jeder sein Windows und kann es nach seinen Bedürfnissen zusammenstellen.
 
Also wenn ich mir das Windows "8.xx" so anschaue, denke ich mal das ich auch diese Version überspringen werde. Ich kann mich nicht mit dieser Bedienung anfreunden. Entweder MS bastelt doch noch etwas und es wird wieder so bedient werden können wie ich es bisher (bis Win7) gewohnt bin oder ich werde langfristig auf Linux umsteigen. Ich bin kein Konsolenfreak, aber nur noch auf irgendwelche Bilder klicken die dann Ordner wiederum mit Bilder öffnen, ist mir doch zu banal.
 
@Brassel: Wenn Du schon langjähriger Linuxnutzer gewesen wärst, was hättest Du vor ein paar Jahren zu Unitiy gesagt?
 
@departure: Habe ich in irgendeiner Form genannt welches Linux ich nutze ????
 
@Brassel: Was ist denn der Unterschied, ob du nun ein Bild mit Farbigem Rahmen anklickst oder eins ohne?
 
Es ist immer wieder dasselbe Spiel mit den Leaks... :D Naja... Die Neuerungen von Windows "Blue" find ich als Non-Touch-User ganz gut. Mal schauen, wie sich damit über den Desktop arbeiten lässt...
 
MS stellt sie selbst online als vermeidlicher Leak... keiner will Windows 8, nichtmal Raubkopierer ^^
 
Das die Entwickler kein Augenkrebs bekommen ist schon ein Wunder... Oder die haben schon durch die erste Version einen erlitten, so sieht es zumindest aus (auch wenn es noch eine Entwicklerversion ist) - Geschmack ist bekanntlich ein Streitthema, bin es mir dessen bewusst.
 
Also ein Dateimanager ohne Treeview/Breadcrumb kann mal gar nichts...
 
Die Leaks sind immer schön an zu sehen, leider aber auch wenig aussagekräftig.Interessant wird es, wenn die erste Beta erscheint, dann wird sich zeigen, ob Microsoft seinen Konsumenten wirklich in manchen Dingen entgegen kommt.Da sich ja bereits herum gesprochen hat (auch in meinen Bekanntenkreis), das Startknopf und Direktboot vielleicht zurück kommen,scheint die Abneigung gegen über Windows 8 allmählich abzuflachen und das Interesse am Kauf dieses OS sogar zu steigen.Direkt boot auf Desktop und Startknopf sind scheinbar die Schlüsselfaktoren, das Windows 8 doch noch in die Erfolgsspur führen kann. Zumindest ist ein wages Interesse bei meinen Leuten zu spüren.Hätte Microsoft die zwei Dinge gleich berücksichtigt, dann wäre der ganze Mop auch nicht so über dieses OS hergefallen und ich schließe mich da auch nicht aus.Ich bin übrigens auch Windows 8 Besitzer und alles andere als glücklich damit.Ich hoffe immer noch inständig, das Microsoft die beiden Dinge mit Blue zurück bringt, ansonsten bleibt mir auch nur noch der Gang zurück zu Windows 7.
 
@Fanta2204: Für mich sind die Schlüsselfaktoren eher das nervige Geswitche zwischen Metro und Desktop und diese unsichtbaren Bereiche an den Rändern, die (meistens ungewollt) aufspringen, sobald der Mauszeiger darüber gerät. Die beiden Dinge habe mich tierisch genervt in den ca. 4 Wochen, in denen ich Win 8 eine Chance geben wollte. Aber auch viele andere "Kleinigkeiten" rieben ständig an meinen Nerven. Der fehlende Startbutton hat mich nie gestört.
Ich möchte das neue Win 8 dann auch nicht haben, solange es nicht wieder einen soliden Desktop gibt. Gerne umstellbar in der Systemsteuerung oder bei der Installation (Retrodesktop oder Modern UI) :-D
 
@Fanta2204: MS hat das große Problem, das keiner diese nichtsnutzigen Kachelhandy´s kauft - also wollte man dem Desktopnutzer zeigen wie toll doch kacheln sein können, mit dem Hintergedanken, das man sich dann auch so ein drecks Windows Phone kauft ... Aber das war wohl ein großer Schuss nach hinten.. Wobei wir gleich bei der 2 Frage sind, wenn man bei Windows 8 die Kacheln weglässt, was kann es dann mehr als Windows 7 ? Was rechtfertigt dann die 60€ ?
 
Charmsbar und Metro-Oberfläche bleiben, dank ClassicShell, weiterhin deaktiviert. MS hat es immer noch nicht verstanden wie unnötig das Gedöns auf einem Desktopsystem ist.
 
warum heisst das blue, wenns Rost-red ist?
 
freu mich drauf :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte