"Blink": Microsoft stellt Antrag auf Namensrechte

Anfang des Monats hat Google angekündigt, die Rendering-Engine seines Browsers Chrome zu wechseln und auf einen selbst entwickelten WebKit-Fork zu setzen. Dieser wird Blink heißen. Oder doch nicht? Microsoft hat nämlich Ansprüche auf den Namen ... mehr... Microsoft, Gebäude, Headquarter Bildquelle: Microsoft Microsoft, Microsoft Research, Blink Microsoft, Microsoft Research, Blink Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So langsam Blink ich nicht mehr durch, Mozilla will <blink> Tag entfernen, Google nennt sein Webkit-Fork Blink und nun noch M$ am rumBlinken. WTF
 
@Stoik: Nicht zu vergessen der "Blinkfeed" auf dem neuen HTC One (der gar nichts mit Blinken zu tun hat).
 
@Stoik: Vielleicht soll "Blink" auf diese Weise schon frühzeitig zum Unwort des Jahres 2013 gekürt werden.
 
@Der_da: Ich kann mich einfach nicht mit der Idee anfreunden, Ansprüche auf gewöhnliche Alltagswörter anmelden zu dürfen... -wer hat eigentliche Rechte an "fart"?
 
@Zxays: Fröllein Van Der ... ? :D
 
@Stoik: Hauptsache, es macht in den Taschen der Anwälte blink, blink
 
@Stoik: Und der Erfinder vom Blinklicht wird auch noch ein Wörtchen mitreden! ;)
 
@Stoik: Gestern einen Japaner gesehen, wie er sich das Game Brink gekauft hat, ich fand das passt auch hierzu.
 
@Stoik: blink ist das blinzeln, sollen die es eben wink nennen, anderes wort, gleiche bedeutung und wenn es da nicht noch ein anderes programm gibt mit dem man es verwechseln könnte - ach was soll der nerv, es sind zwei unterschiedliche dinge und es besteht keine verwechslungsgefahr und "blinzeln" sollte kein schützenswerter begriff sein - wenn google jetzt picasa so nennen würde, okay, aber so ist es echt lächerlich - da ruft man mal eben bei google an und merkt es an ohne groß lärm um nichts zu machen.
 
Soll sich Google halt nen anderen Namen ausdenken. So was wie "jäjkäkjkj" st bestimmt noch frei.
 
@Karmageddon: Gib's zu, du hälst die Rechte an jäjkäkjkj
 
@Karmageddon: Wie wäre es mit "Blinkdows"
 
"Zum einen kann es sein, dass Microsoft Google eben "eins auswischen" will, zum anderen kann es aber auch sein, dass man plant, Microsoft..." - Und wie geht der Satz zu ende?
 
@Ryou-sama: Das habe ich mich auch gefragt. Der Satz endet einfach so ohne weitere Aussage im Nichts. Naja, vielleicht war der Flachmann dabei ...
 
@departure: Wie ihr ganzen Spaten euch immer aufgeilt wenn ihr mal nen Fehler gefunden habt. Seid ihr die Art Typen die in der Schule schon die Hand gehoben haben. "Herr Lehrer der Thomas hat in der Pause an ihr Auto gepisst?". Scheiß auf euch Klugscheißer.
 
@Ryou-sama: Thx, ist jetzt gefixt, ist beim Kopieren von Word passiert.
 
Dat iss doch nur weil die MS-User vermutlich BING nicht richtig schreiben können ... und sich dat in Telkos mit Indien wie BLINK anhört.
 
Sowas, jetzt fallen für BLINK-LEDs auch Abgaben an?
 
@Schweini1: Oder dem legendären "Wurstblinker" - dass mir das nicht eben schon eingefallen ist...
 
@Schweini1: ein sogenanter konservative Wurstblinker :D
 
Wenn MS sonst nix auf die Reihe bekommt, vielleicht habe sie dabei mehr Glück. Bringen wird es aber so oder so nix.
 
@jb2012: Zusammenhang?
 
@hhgs: Eben keine.
 
warum soll google die engine nun umbenennen müssen? ne browser engine und eine app können doch den selben namen tragen? sind doch 2 völlig verschiedene dinge.
 
@Darkstar85: joar eipott und ipod waren auch 2 unterschiedliche sachen mit 2 verschiedene namen und dennoch wurds über klagen verboten, weils nur ähnlich klang ;)
 
HTC hatte doch den BLINK-FEED. Muss jetzt HTC sich auch fürchten, oder war vielleicht HTC sogar schneller......was für eine Abstruse Streitigkeit sich da wieder abspielt. 99% der Ottonormaluser kennt WebKit nicht und wird auch Blink nicht kennen werden. Also warum sich wegen so einer Nichtigkeit streiten.
 
Bei Microsoft gilt halt immer noch "Ist der Ruf erst ruiniert..." :-) Aber mal im Ernst. Ich glaube kaum das MS da google irgendwas kann. Immerhin heißt nicht der Browser Blink sondern nur intern die Renderengine die vermutlich auch Opensource sein/bleiben wird. Ich bezweifle das hier eine Verwechslung mit einer Fotoapp möglich ist. Sollte MS dennoch drauf bestehen würden sie nur die Wut der OpenSource Community auf sich ziehen und ich glaube kaum das MS auf nen schönen Shitstorm aus ist.
 
@andreas2k: kennst die eipott ipod geschichte? ;)
 
@hellboy666: Erzähl :)
 
@Knerd: Es war einmal vor nicht allzulanger zeit, als eine firma names koziol ein eierbecher auf dem markt brachte und diesen eipott nannte. Doch schergen aus einem fernen land fanden es nicht witzig das ein eierbecher mit ein mp3 player verwechselt werden konnte und so gingen sie zu einem richter und kämpften dafür das alles was sich auch nur auf ihre marken reimt verboten wird. und wenn die schergen nicht gestorben sind, dann kämpfen sie noch heute^^
 
@hellboy666: Nicht dein ernst :D
 
@hellboy666: Ja gut das war ja auch Apple und die sind ja bekanntlich auch nicht von diesem Planeten... nicht umsonst bauen die sich gerade ihr Raumschiff ^^
 
@andreas2k: damit wollt ich nur sagen das es egal ist ob die produkte sich ähnlich sind oder eben nicht, da spielt es auch keine rolle ob eierbecher, mp3 player, telefon, kuchen oder sonstiges den namen nutzen wenn der name bereits geschützt ist.
 
@hellboy666: Allerdings war der Grund nicht der Name alleine sondern auch das an Apple angelehnte Design. Der Eierbecher sah nämlich so aus wie die bekannten iPods - für uns ein Gag juristisch aber ganz klar ein verstoß gegen die Marke - auch wenns ein anderes Produkt ist - Blink hingegen ist keine Marke und die Engine von Google wird weder beworben noch als eigenständiges Produkt vertrieben - in Deutschland dürfte MS gar keine Chance haben.
 
@andreas2k: da würde allerdings nicht wegen des aussehens sondern wegen der namens ähnlichkeit geklagt, in deutschland gabs auch ma nen café die ein apfel (ein natürliches Produkt) also logo nutzen und wurde verboten. also hat ms auch hier gute chancen es zugesprochen zu bekommen ;)

kann leider kaum ms fälle in dieser richtung nennen, da microsoft um einiges humaner ist bei solchen sachen.
 
@hellboy666: Nein, man muss unterschieden zwischen Marke/Wortmarke siehe iPod, iPhone, iPad und einem Logo (Apfellogo = abgebissener Apfel und besonders designter Stil)
Bei Google ist es immer noch ein interner Codename und kein Produkt das in Konkurrenz zu einem MS Produkt steht. Andernfalls könnte man auch MS wegen Windows Blue abmahnen
 
@andreas2k: wer hat den noch ein produkt mit dem namen "Windows Blue" oder ein ähnlich klingenden?
 
Als ob das so ein Problem wäre, dann nennt Google die Engine eben Bling - wobei MS da wieder mit Bing herkommen könnte :P
 
Moment mal, nicht dass noch Blink-182 einschreiten müssen, die besitzen die Rechte an dem Namen doch auch schon ne ganze Weile!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte