Dell: Schlechte Verkäufe von Tablets mit Windows RT

Der US-Computerkonzern Dell hat durchblicken lassen, dass die Verkaufszahlen seines ersten Tablets mit Windows RT keineswegs die Erwartungen erfüllen. Dennoch will Dell anders als etwa Samsung weiter neue Produke damit ausstatten. mehr... Windows RT, Windows RT Tablet, Dell XPS 10 Bildquelle: Dell Windows RT, Windows RT Tablet, Dell XPS 10 Windows RT, Windows RT Tablet, Dell XPS 10 Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich nehm wohl eines zum halben Preis. Opfere mich gerne die Lager zu leeren :P
 
Endlich mal ein OEM, der die Situation sachlich analysiert und diskutiert. Sehr gut!
 
@HeadCrash: Das ist nicht sachlich analysiert, sondern für Dell lebensnotwendig wenn sie an die ein bis drei Mrd. Dollar Finanzspritze von Microsoft kommen möchte. So sieht die Realität zu deiner Information aus.
 
@nowin: Da ist viel Wunschdenken deinerseits mit dabei. Ich kann zwar nicht widerlegen, dass dies z.T. mit reinspielt, auch wenn ich es nicht wirklich glaube. Ansonsten kann ich alles aus eigener Erfahrung bestätigen, was Dell dort beschreibt: der Einzelhandel hat keine Ahnung und liefert ohne Ende Falschaussagen zu Windows RT, die meisten, mit denen man sachlich über RT-Tablets spricht, sind danach gut informiert und nicht verwirrt, wie es viele behaupten und kommen mit den Systemen gut zurecht. Daher glaube ich auch, dass der Verkauf in den eigenen Shops besser ist, als im Einzelhandel.
 
@HeadCrash: Von mir ist da kein Wunschdenken dabei und wenn es so wäre, würde sich dadurch nichts ändern.
 
@nowin: ich glaube eher da spricht mal einer etwas mehr Wahrheit. Die Vermarktungsstrategie von WindowsRT (und die kaum vorhandene Abgrenzung zu Win8) ist sicherlich, gelinde gesagt, bescheiden. Nichts desto trotz haben die RT Geräte durchaus ihre Vorteile und würden für viele User völlig ausreichen und einen deutlichen Komfortzuwachs bedeuten (Maße, Gewicht, Akkulaufzeit, Connected Standby). Hinzu kommt, dass die Preise im Vergleich zu Android ziemlich hoch sind. Klar bieten die Geräte mit z.B. Office und allen integrierten bekannten Windows-Features zwar eine gewisse höhere Funktionalität, darüber wird allerdings auch nicht korrekt informiert und ob die Differenz dafür angemessen ist bleibt auch fraglich.
Zu den OEMs und deren Gejammer: WIESO sollte jemand extra einen neuen touchless PC kaufen um Windows 8 darauf zu haben, wenn Windows 8 auf dem alten PC schneller läuft als Windows 7 und das nahezu einzige, für den Endkunden sichtbare, neue Feature die Touchbedienung ist, bei den Touch-Produkten aber sind die OEMs von der hohen Nachfrage überrascht? Mal ehrlich.. das ist doch bescheuert und nun wird imho ein Sündenbock für diese Fehlplanung gesucht..
 
@datobi2k: Obwohl mich Windows RT nicht interessiert habe ich mir dennoch schon Gedanken darüber gemacht warum es überhaupt nicht geht. Man versetze sich in einen NormalUser und denkt darüber nach was ist das beste für mich. Windows 8 Rechner, hab ich schon, also ist ein Tablet mit Windows RT eigentlich sinnlos. Der NormalUser kauft sich deswegen ein iPad oder Android Tablet und kann so aus zumindest 2 Welten konsumieren. Die 2 Variante wäre, was ich am Smartphone habe gefällt mir und das möchte ich am Tablet auch haben. Wie gesagt das ist meine Theorie und auch irgendwie logisch.
 
@nowin: Wieso ist es sinnlos ein WinRT Tablet mit einem Win8-PC zu haben? Da gilt doch der gleiche Grund wie mit dem Smartphone und Tablet-OS.
 
@Draco2007: Da sie die gleichen Apps nutzen, bringt das nicht viel. Natürlich gilt das auch für ein Android Smartphone und Tablet, aber mit dem Unterschied, hier habe ich wenigstens verschiedene Displaygrößen. Wer ein WP Smartphone verwendet und mit dem App Angebot zufrieden ist, wird wahrscheinlich auch eher zum Surface RT greifen.
 
@nowin: Hä? Habe ich doch zwischen PC und Tablet genauso. Normal gehe ich von mind. 24'' Monitor aus (wenn nicht 2-3 Monitore), 10'' beim Tablet und 4'' beim Smartphone. Irgendwie ist mir deine Argumentation etwas sehr unschlüssig. Zudem unterscheidet sich das App-Angebot zwischen WP und WinRT auch nochmal, genaus wie ich nicht alle Apps am Android-Smartphone für ein Tablet eignen. Für mich sind die 3 Geräte völlig unabhängig voneinander, zusammen arbeiten sollten sie in jeder Kombination können. Es zählt einzig und allein die "Leistung" des Geräts in seiner Klasse.
 
@Draco2007: Du gehst von Dir aus. NormalUser haben selten einen 24 Zoll Monitor oder größer, geschweige mehrere. NormalUser, Hardwarefreaks und Markenfetischisten steuern bei freier Auswahl normalerweise den Tablet Markt. Das Windows RT nicht zu den Leadern zählt, darüber sollte sich Microsoft gedanken machen nicht wir. Wir können nur Theorien aufstellen, die im Endeffekt auch nichts nützen.
 
@nowin: für dell ist die MS Finanzspritze nicht lebensnotwendig sondern lediglich für das rückkaufgebaren von Herrn Michael Dell, sonst für niemanden. Dell selbst kann gut ohne die Milliarden, im zweifel auch ohne Michael Dell.
 
@0711: Die derzeitigen Umstände sind sowieso nicht durchsichtig, aber als Microsoft selbst, wäre mir ein Mitspracherecht und Fuß in der Tür bei einem der größten Hersteller und Windows Partner nicht unangenehm. Angenommen Google oder Apple kauft Dell, dann wäre es aus mit dem Windowsvertrieb. So locker wie Du es siehst seh ich das nicht.
 
@nowin: Durchaus richtig aber weder apple noch Google stehen derzeit als bieter im Gespräch soweit ich das mitbekommen habe...dass MS sein Beinchen da nicht 100% uneigennützig reinstellt dürfte auch klar sein (Mitspracherecht) aber aktuell ist da halt aus sicht von dell einfach wurst ob da nun MS sein Beinchen reinstellt oder wer anderes - aus sicht von MS sieht das natürlich im hypotetischen fall von goolge/apple anders aus aber wie gesagt, stehen die derzeit eigentlich nicht zur debatte.
 
@0711: Google und Apple wurden auch nur sinnbildlich genannt. Es gibt genug Finanzhaie die Firmen aufkaufen, in die Bestandteile zerlegen und verkaufen. So ein Extremfall wäre für keinen gut, da Dell gute Geräte baut.
 
@HeadCrash: absolut sachlich und objektiv, die 2 Milliarden $ Zuschuss von MS haben bei dieser Entscheidung sicherlich gaaar keinen Einfluss gehabt.
 
@sebbel88: Wie gesagt, ich kann nicht beweisen, dass die nicht dazu beigetragen hat, allerdings kann von Euch auch niemand beweisen, dass die Aussage aufgrund der Zahlung entstanden ist. Ich halte es jedenfalls für unwahrscheinlich, da die Finanzspritze schon lange entschieden ist. Dennoch werden durch all Euer Gezeter die Argumente nicht ungültig.
 
@sebbel88: Welcher Zuschuss bitte?
Michael Dell wollte sein Unternehmen von der Börse nehmen und muss dafür die Aktionäre auszahlen. Dazu hat er diverse Investoren. u.a. ist Microsoft mit einem relativ kleinen Gesamtanteil dabei.
Würdest du dich informieren, wüsstest du, dass es auch diverse andere Interessenten gibt, die MS z.Z. problemlos ausstechen.
 
Da würde ich auch keine Erwartungen haben.Wer soll den Scheißdreck auch kaufen. Schon Windows als Vollversion verkauft sich beschissen.Wer hat dann noch Bock darauf, eine abgespeckte Windows 8-Version zu kaufen.
 
@Fanta2204: Ich. Allerdings eher ein YOGA. Warum? Die Akkulaufzeit. Laut c't hat das Teil gute 13h. Dazu kommt, dass es im Prinzip ein vollwertiger Laptop ist. Eben nur mit ARM und den Apps aus dem Windows Store.
 
@Knerd: In Prinzip ein vollwertiger Laptop?Naja, das nur die reinen Apps laufen und Normalprogramme nicht gehen, ist das Wort "Vollwertig" etwas relativ.
 
@Fanta2204: Das einzige was mir fehlen würde wäre ne IDE. Ansonsten hab ich eig. alles was ich für die Schule oder unterwegs brauche. Was auch noch gut wäre, MSSQL4RT oder so :) Es gibt übrigens die Möglichkeit Desktopapps auszuführen. Müssen eben nur für ARM kompiliert werden und ein Switch im RAM gesetzt werden.
 
@Knerd: Genau, weil sich Otto-Normalverbraucher diesen Umstand auch sicher gerne antut bzw. den Unterschied versteht...
 
@Apolllon: Das ist der Punkt, die Abgrenzung von RT und 8 - für viele (vor allem Nicht-Techies) sind RT Geräte nen echt gutes (imho etwas zu teures) Produkt mit einigen Vorteilen gegenüber x86/x64!
 
@Knerd: Kauf dir lieber ein chromebook oder ein asus tablet mit dockingtastatur.. Da gibts wenigstens gescheite Apps...
 
@sebbel88: Ein Chromebook? Srsly :D Der war gut ^^ Btw. auf meinem Lappi läuft auch W8, heißt ich kann auf beiden die gleichen Apps nutzen. Und ich würde meinen Laptop auch gerne Offline nutzen können. Die Apps sind mir schnurz. Mir geht es darum, dass mir Tablets nur als Spielzeug zu teuer sind und käme nur ein Hybride in Frage.
 
@Knerd: chromebook läuft auch offline, ist sehr komfortabel, und beim online gehen synct alles sofort. Ist eine geile Erfahrung.
 
@sebbel88: Chromebook?!? Ich muß laut lachen, das ja noch mieser wie RT. Gescheite Apps bekommst du da auch nicht. Vollwertige und gute Programme bekommst du nur auf einem richtigen Betriebssystem und nicht so einen Rotz wie Chromebook. Dazu habe ich garantiert keine Lust meine Daten den Servern der Datenkrake von Google anzuvertrauen. Wie es um Datenschutz in Amerika steht, sollte langsam bekannt sein ...
 
@sebbel88: Macht mein W8 auch ;)
 
@Fanta2204: Allein der Begriff "abgespecktes Windows 8" zeigt, dass du einfach überhaupt keine Ahnung hast was WindowsRT eigentlich ist. WindowsRT ist das erste Windows, dass auf der ARM-Architektur läuft. Ein "normales" Windows 8 KANN da nicht laufen, x86 und ARM sind inkompatibel zueinander. Deshalb laufen eben die "normalen" (x86) Programme nicht mehr auf WinRT, die laufen aber auch nicht auf iOS oder Android. Zudem hat die ARM-Architketur einige sehr interessante Vorteile gegenüber x86. Das wohl interessanteste dürfte der Connected Standby sein, bedeutet, das Gerät ist "aus" kann aber weiterhin einfache Prozesse abarbeiten, wie das empfangen von Emails. Deshalb werden in allen gängigen Smartphone ARM-Prozessoren verbaut. Dadurch hat WinRT eine ganz andere Zielgruppe als Win8 und muss sich eher gegen iOS und Android-Tablets durchsetzen. Und da kommt es meiner Meinung nach noch nicht ganz mit, iOS und Android sind einfach etablierter, auch wenn WinRT-Tablets einige Vorteile mit sich bringen, dürften die den hohen Preis nicht rechtfertigen. Aber bitte erst informieren und dann keine Scheisse mehr erzählen...
 
@Draco2007: Draco sei mir nicht böse,aber du kommentierst in letzter Zeit gerne gegen die Windows 8 Kritiker. Man könnte daraus schlußfolgern , das du kein gewöhnlicher User hier auf Wf bist, sondern ein Microsoft-Mitarbeiter, der sein OS versucht schön zu reden. Sprechen wir doch mal Klartext: Was bitte schön ist gut an Windows RT und Windows 8. Die Mehrheit der Leute lehnt schon auf Ihren Desktop und Laptop Rechnern die Kacheln ab. Da hat sicherlich keiner irgendwelches Interesse, sich ein derartiges Gerät zu kaufen, wo nur diese Kacheln drauf sind und die Geräte für Unsummen angeboten werden. Da biete Android ein viel bessere Lösung und Bedienung. Kommen wir zu Windows 8: Wer möchte gern ein BS, wo ihm die gewohnten Funktionen geklaut wurden.Kein Startknopf, Media-Center muß man kaufen und Netframework 3.5 muß noch nachinstalliert werden. Zudem kommt noch der Meldedezwang (Microsoft-Konto) dazu und dann diese abartigen Kacheln, die sich nicht mal richtig anordnen lassen bzw. so verschieben lassen, wie das gerne möchte.Das ganze Konzept von Microsoft ist gründlich in die Hose gegangen.Die idee mag vieleicht gut sein,aber die Umsetzung ist einfach nur eine Katastrophe
 
@Fanta2204: Kannst du lesen? Ich habe doch durchaus KRITIK an WinRT...und die Mehrheit der Leute wird sich mit Win8 niemals beschäftigt haben, sondern nur den Mist aus der Möchtegern-Presse wiederkäuen. .Net 3.5 ist auch installstalliert...und ein AnmeldeZWANG gibt es auch nicht, man KANN es MUSS es aber nicht. Die Kacheln lassen sich auch frei anordnen. Was du da erzählst ist von hinten bis vorne einfach nur Blödsinn. Und abgesehen von Metro hat Win8 durchaus technische Fortschritte gemacht: http://www.golem.de/news/windows-8-die-neuerungen-unter-der-haube-1208-93719.html Und wie ich schon sagte, WinRT hat seine Vorteile, aber Android und iOS liegen dennoch vorn, was ARM-Tablets angeht. Ich selbst würde nie ein WinRT-Tablet kaufen, aber nur, weil ich die x86 Architektur brauche. Deshalb kommt aber auch ein Android oder iOS in Frage.
 
@Fanta2204:
- Was ist an Win RT gut: Keine Malware, gratis Office, weit bessere Flash-Unterstützung als unter Android.
- Android vs Metro: In keiner Variante keines Herstellers kommt Android auch nur annähernd an den Bediencomfort von Metro ran, wenn man sich mit beiden Systemen länger als nur 10 min. beschäftigt. Das hat mit der Charmbar, mit den Gesten und vielem mehr zu tun.
- Bei Win 8 gibt es keinen Meldezwang. Man kann ohne MS-Konto Win 8 nutzen
- Man kann die Kacheln anordnen, vergrössern, verkleinern oder löschen, in Gruppen sortieren und diese Gruppen benennen, weiter vorne oder weiter Hinten auf dem Startscreen platzieren, man kann die Live-Tiles aktivieren oder deaktivieren ....
- Das ganze Konzept ist dafür, dass es nicht wie bei Android erstmal geklaut wurde, aktuell eine sehr gute und brauchbare Alternative. Wie es in Zukunft weiterentwickelt wird, wird sich zeigen.
 
Gründe wieso sich RT schlecht verkauft: Wenig Apps, dadurch Henne-Ei-Problem, die Verkäufer von Metro haben absolut keine Ahnung und die Geräte sind im Vergleich zu teuer. Ja sie können mehr, aber der Kunde sieht nur den Preis. Was Samsung betrifft glaube ich eher, dass sie RT fallen lassen da sie mit Android genug Gewinn machen.
 
@Knerd: Wenn man mal die negativen Meldungen/Meinungen zu WinRT aus den Medien außen vorlässt (was ja auch die Kunden beeinflusst), dann bleibt für mich als größtes Problem folgendes übrig: Die Geräte taugen nichts! Sie sind teilweise viel zu teuer, schlecht verarbeitet, bieten Hardware-seitig kaum etwas Besonderes, usw. Wenigstens die Display-Auflösung sollte zeitgemäß sein.
 
@sushilange2: Es gibt durchaus gute Geräte, nur sind diese zu teuer ;)
 
@Knerd: Sag ich ja, die Geräte sind zu teuer und/oder taugen nichts. Ich möchte ein iPad mit WinRT drauf und am liebsten noch eine vernünftige Tastatur als Dock :-) Surface kommt dem schon nahe, aber Display-Auflösung und Tastatur gefällt mir nicht.
 
@sushilange2: http://www.asus.com/vivo/en/vivoTab.htm ?

Du hast du ALLES was du möchtest, als Atom mit 8 oder ARM mit RT, UND es ist günstiger als nen aktuelles iPad..
 
@datobi2k: Danke, die Modelle kenn ich. Bei der ATOM-Variante stellt sich mir natürlich weiterhin die Frage, ob passiv gekühlt wird und ob so ein Tablet ohne Ladung eine Woche rumliegen kann und dennoch Mails abruft. Bei beiden Tablets (RT und 8) finde ich aber die Display-Auflösung nicht zeitgemäß. Des Weiteren bin ich bei den Asus-Tablet noch sehr skeptisch... ich habe selbst zwar noch keines gehabt, aber bereits mehrere Modelle in zumindest zwei verschiedenen Geschäften ausprobieren wollen. Sowohl bei Saturn als auch bei Berlet sind immer die VivoTabs von ASUS eingefroren und reagieren nicht mehr. Das hinterlässt bei mir als Verbraucher keinen guten Eindruck, vor allem, wenn die dort immer bei jedem Besuch abgestürzt sind.
 
@sushilange2: Ein einfrieren mag in MediaMärkten zig verschiedenen Gründe haben. Dort findest du auch abgestürzte oder nicht mehr reagierende iPads, habe ich selbst schön öfters in der Hand gehabt.. Aber du hast Recht, die eierlegende Wollmichsau gibt es zur Zeit nirgends. Nen iPad (ARM) ist leicht, passiv, hat connected standby, hält einigermaßen lang, nur apps, nahezu keine wired connectivität, keine guten Docks. Nen Atom (8) ist leicht, passiv, KEIN connected standby, hält einigermaßen lang, es laufen alle x86 programme und gute wired connectivität, schöne Docks. Nen ARM (RT) ist leicht, passiv, connected standby, hält lang, es laufen nur apps, gute wired connectivität, schöne Docks.. Einen Tot muss man sterben..
 
@datobi2k: ... oder abwarten ;-) Ich hab ja Zeit und muss nicht sofort ein neues Tablet kaufen. Zum Surfen reicht mein iPad2 ja noch. Vielleicht wird ja dieses Jahr ein Surface 2 vorgestellt :-)
 
@sushilange2:
Das eigentliche Problem ist doch das die Atoms plötzlich ziemlich stromsparend geworden sind und es mit den Arm Prozessoren aufnehmen können. Auf einem Atom kann ich aber jede Software installieren und ich kann per USB anstecken was mir gefällt. Die App Auswahl läßt meines Erachtens nach immer noch zu wünschen übrig. Auf einem Atomtablet kann ich eine Standardsoftware installieren und das Problem somit erstmal aussitzen. Auch wenn die meiste Software sich per Touch nicht sehr komfortabel bedienen lässt, auf Windows RT hab ich dann halt einfach Pech.
 
@Kindliche Kaiserin: Deshalb müssen WinRT-Tablets auch günstiger werden. Ein gutes Atom-Tablet habe ich aber noch nicht gefunden. Ich will keinen dicken Klotz und auch keine aktive Kühlung. Gibt es da schon einen leichtes, dünnes Tablet mit Atom-Prozessor? Vor allem eins, was auch mind. eine Woche ohne Ladung auskommt (permanent an mit Mail-Abruf, etc., täglich ca. 1h Surfen). Ich will gerne endlich von meinem iPad2 weg, da das überhaupt nicht in meinen Haushalt passt (Windows 7, 8, Windows Phone, Xbox 360, etc.). Ich möchte aber in Sachen Komfort/Nutzung (Akku-Laufzeit, Gehäuse, Gewicht, etc.) keinen Rückschritt machen.
 
@sushilange2:
Ich habe hier seit gestern ein Latitude 10 liegen. Mit 128GB Speicher, dem 60Wh Akku und UMTS kostet das dann halt gut 1000€. Laut Notebookcheck kommt man im Surfbetrieb per Wlan auf 15 Stunden Laufzeit. Ich habe es Gestern permanent benutzt und hab den Akku in 9 Stunden von 90% auf 46% runtergebracht. Das war unter anderem Software Deinstallieren und Installieren. Internet surfen und ein paar Spiele spielen. Anscheinend bleibt das System schon mit dem Internet verbunden wenn es im Standby ist. Zumindest zeigt die Fritzbox an das das Tablet verbunden ist. Zugriff habe ich aber per Netzwerk keinen darauf. Komisch an der Sache ist das das Tablet sofort komplett da ist wenn man auf den Powerknopf drückt. Lüfter hat es keinen aber mit dem 60Wh Akku, der hinten raussteht, ist es nicht mehr richtig dünn. Ist schon irgendwie seltsam. Ein echtes Windows 8, verhält sich aber dann doch wie ein Tablet. Nett an der Sache ist, ausgeschalten kann man das Tablett sogar per MicroUSB aufladen. Ansonsten liegt ein Netzteil bei das an den Dockanschluß angeschlossen wird.
 
@sushilange2: Dann brauchst Du einfach nur ein Surface kaufen. Habe genau den gleichen Schritt gemacht und bin rundum zufrieden. Was Dir an der Wertigkeit der Hardware im Vergleich zum ipad nicht passt, kann ich nicht nachvollziehen - habe noch kein besser verarbeitetes Tablet in der Hand gehabt.
 
@snowrocker: Das Surface ist super verarbeitet! Mir gefällt aber die Auflösung des Displays nicht und es gibt keine richtige Tastatur als Dock. Das Touch- und Type-Cover sind zwar coole Ideen, aber im Bett oder auf der Couch kann ich damit nicht richtig arbeiten, da es nicht so stabil wie bei Convertibles ist.
 
@Knerd: Ich denke, genau daran kann man sehen, das Tablets in wirklichkeit doch nicht den PC/Laptop verdrängen sondern einfach nur ergänzen. Surfen aufm Sofa, ein bisschen Daddeln und Fotots gucken, viel mehr will man damit nicht und dafür reicht ein Samsung vollkommen aus. Und da Win7 selbst auf 6 Jahre alten Laptops bestens läuft, kauft man momentan eben keinen neuen (was nicht bedeutet, dass man ihn nicht weiterhin nutzt).
 
Ach, ich dachte PCs/Laptops sterben gerade aus und ale kaufen Tablets. Da sollte man doch meinen WinRT wäre der Renner, da man hier Office RT laufen lässt. Oh mein Gott, das bedeutet also das keiner mehr Office nutzt und die Wirtschaft gerade zu grunde geht. (Räusper hust, Ironie off)
 
@bowflow:
Auch wenn du das ironisch meinst, so hast du nicht unrecht. Was wir weltweit sehen ist, dass die Geräte, auf denen Office läuft zahlenmäßig im Rückgang sind (der traditionelle PC) bzw. die neueren Formfaktoren (Windows Tablets) liegen wie Blei in den Regalen. Traditionelle PC's machen nur noch ca 30-40% aller mit dem Internet-verbundenen Geräte aus. D.h. Office ist scheinbar als Antriebsfaktor für PC-Käufe gar nicht mehr so relevant und das liegt m.E. an einer einfachen Erklärung und die liegt im Verwendungszweck der Geräte. Während der 90er und 2000er musste man einen PC kaufen, wenn man diverse Entertainmentdinge (Spiele, Musik, Filme, Internet, Facebook, Mail usw.) machen wollte. Vorwiegend deswegen haben Privatkonsumenten PC's gekauft, nicht primär wegen dem obligatorischen Brief hier und da oder der Steuererklärung. Was wir jetzt sehen ist, dass Tablets und Smartphones diese ganzen Entertainmentfunktionen komplett übernehmen können, und das sogar für Laien auf viel einfach verstehbare Art und Weise (für viele ist ein PC noch immer ein Wunderding wo sich Ratlosigkeit breit macht, wenn mal etwas nicht geht). Die Folge ist, dass PCs nichtmehr primär für Entertainmentzwecke gekauft werden sondern für das, wofür sie ursprünglich mal erfunden wurden: für komplexe Aufgaben bzw. für Arbeit im weiteren Sinne. Hier dreht sich quasi die Geschichte zurück und PC's werden wieder das, was sie früher mal waren: reine Arbeitsmaschinen.
 
@GlennTemp: Natürlich ist das für die Verkäufer erstmal ein Rückschlag, aber Pcs/Laptops die in Firmen stehen, machen immernoch viel aus und sterben ganz sicher noch lange nicht. Studenten und Schüler sind ebenfalls darauf angewiesen, denn niemand schreibt aktuell seine Hausaufgaben mit nem Tablet (und wer doch kriegt ziemlich schnell Pickel!). Mich nervt diese maßlose Übertreibung "der PC sei tot" nur weil die Nachfrage jetzt eben sinkt. Das wäre so als wenn der Bäcker behauptet: "Die Menschheit stirbt aus", weil plötzlich die NAchfrage nach seinen Brötchen etwas sinkt, da nebenan jemand ne Müsli-Filiale eröffnet hat. Der boomende PC-Markt ist jetzt eben zum Bäcker-Geschäft geworden, große Zuwächse gibts nicht mehr und jetzt kommt's halt drauf an, wer die leckeren Teilchen backt dabei werden einige Bäcker wohl aufgeben, aber ganz sicher werden wir noch lange Bäcker brauchen...
 
@bowflow:
Ja, das Gerade vom Tod des PC ist auch einfach nur neoliberales Gewäsch, weil der Markt eben nicht mehr wächst und aus dieser Sicht ist alles was nicht mehr wächst, schon tot. PC's bleiben, wie ich ja sage, zum Arbeiten wichtig und insofern ist es wichtig, dass sie diese Arbeitsfunktion gut erfüllen und dem User da nicht Stöcke zwischen die Beine werfen und Entertainmentorientierte UI aufzwängen, die richtiges Arbeiten, z.b. mit mehreren Monitoren und Multitasking unnötig verkomplizieren.
 
Eine Weisheit der Dakota-Indianer sagt:

"Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!"
Und es fehlt nicht der Pferdeflüsterer um die Kunden weiterhin hintes Licht zu führen. Zu teuer, unbrauchbar, CLOUD Thematik kommt nicht an, APP Angebote unzureichend, zu kurzlebig ...
 
Kurz: das tote Pferd wird von Dell weitergeritten. Würde ich aber genauso machen, wenn MS meiner Firma dafür einen 2Mrd $ Zuschuss gibt. Einfach die 2 Milliarden kassieren und im Gegenzug ein paar RTs für die Halde produzieren... Ja der Michael Dell weiß schon wie er Geschäfte macht ^^
 
@sebbel88: Sooo viel geistiger Dünnschiss. Bin ich froh, dass es noch keine Geruchsbrowser gibt ;-) Aber hier werden ja gerne Äpfel mit Birnen verglichen, dann noch ein paar Fakten verdreht und schwupps ist alles, was einem nicht persönlich gefällt, schlecht und wird vom gesamten Markt abgelehnt :o) Lustig zu lesen.
 
RT war doch von Anfang an eine Totgeburt. Microsoft wollte schnellstmöglich den Markt nicht ganz an Apple und Google verlieren, Intel schafft es nicht vernüftige, stromsparende, schnelle und günstige CPU's zu bauen. Darum dieser RT-Mist um schnell in den Markt zu kommen. Ergebnis: RT verkauft sich mies und Win 8 (zu Unrecht) auch.
 
Dell? Gibt's die noch?
 
Ja, "schlechte Stimmung" - das ist es. Nicht etwa Windows RT ist schlecht, sondern es ist die schlechte Stimmung. Die Presse und die pöhsen Kommentatoren in den Foren und Blogs rund um die Welt sind schuld.
 
@Karmageddon:
War bei Vista doch auch so. Da haben selbst ranghohe Manager, Ballmer inklusive, danach zugegeben, dass Vista nicht das gelbe vom Ei war. Aber in den Augen einiger hier, ist jedes MS Produkt mit schlechten Verkaufszahlen entweder eine Presseverschwörung oder der dumme User der nichts neues lernen will, oder das angeblich zu geringe Marketing.
 
Wie Staubsaugervertreter damit hausieren gehen, das könnte helfen. MS reisst in seinem Todeskampf noch einige Unternehmen mit, Nokia, Dell. Da helfen auch die Spendierhosen nichts mehr.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum