CCC-Gutachten: De-Mail ist unqualifizierte Makulatur

Der Chaos Computer Club (CCC) hat anlässlich der heutigen Anhörung im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages zur De-Mail ein Gutachten veröffentlicht, dass mit dem Dienst hart ins Gericht geht. mehr... Ccc, Chaos Computer Club, Blinkenlights Bildquelle: Max Braun Ccc, Chaos Computer Club, Blinkenlights Ccc, Chaos Computer Club, Blinkenlights Max Braun

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hier wittert man Kohle. Um möglichst viel Geld zu verdienen, wird auf eine ordentliche Entwicklung und Umsetzung verzichtet. Leider ist dies eine Milchmädchenrechnung!
 
@Antiheld:

ich verzichte auf das 'leider'.
 
@Antiheld: ich glaub nich, dass das eine milchmädchenrechnung ist. das is knallhart und bis zum letzten von experten auskalkuliert. klar ist das für die nutzer nachteilig, bei anderen sachen für die umwelt schädlich und auf lange sicht selbstzerstörend. dieses system geht derzeit aber noch bei fast allen aktionen auf dieser welt auf, warum sollte man es hierbei also anders machen?
 
@Antiheld: die Technische Umsetzung wäre kein Problem, ob es gewollt ist, steht auf einem anderen Blatt.
 
Am Freitag hat doch schon die Post bekannt gegeben dass sie das System aufgeben.
[URL=http://winfuture.de/news,75541.html]Deutsche Post wirft ihr fertiges De-Mail-System hin[/URL]
 
@Commander Böberle: Ja, aber der Grund der Ablehnung wirkt bei der Post dann schon etwas eigennützig. Dass sie dies machen, weil sie das Gefühl haben, dass die DE-Mail für den Nutzer nachteilig ist, hatte ich bei der Meldung eigentlich nicht.
 
@Commander Böberle: der E-Post Brief von der Post. Hier geht es um den De-Mail Dienst der Telekom! Das zweite wird gesetzlich verankert, das erste nicht.
 
@Lindheimer: De-Mail machen auch andere ;) Hier die anderen Anbieter: United Internet(GMX, Web.de und 1&1) und die Mentana-Claimsoft GmbH ;)
 
@Lindheimer: E-Postbrief ist ein propritäres System der Post (mit dem Sie selbst Geld für E-Mail kassieren wollen) DE-Mail ist ein "Standard" mit dem der Staat Geld kassieren (und gleichzeitig als einziger alles mitlesen können) möchte.
 
@datobi2k: Wäre mir neu das der Staat De-Mail anbietet ^^
 
@Knerd: Sorry, missverständlich ausgedrückt. Unser lieber Staat bietet das natürlich nicht an, sondern will durchsetzen das verwendet werden muss, anbieten tuen es natürlich die Mail-Provider, von den eingenommenen Gebühren für den DE-Mail-Versand profitiert dann aber natürlich auch wieder Gevatter Staat :-)
 
Damit haben sie vollkommen recht. Letztendlich ist der Anbieter von De-Mail schon fast so etwas wie ein Vormund, welche im Namen der Kunden agieren kann.
 
@Johnny Cache: Die Funktion der Provider entspricht meinem Verständnis nach eher der eines Notars, der beurkundet dass die Person echt und die richtige ist. Ob sich dieses Prinzip so ohne weiteres in die digitale Welt übertragen läßt, ist allerdings mehr als fraglich. Bei dem Beispiel mit dem verlorenen Handy, stünde man in dem Fall vor einem blinden Notar der Jedem Alles beurkundet.
 
@AhnungslosER: Punkt ist, du hast bei De-Mail zwei Anmeldeniveaus, die unterschiedliche Rechte bereitstellen. Außerdem kann/darf ein De-Mailkonto nach meinem Wissen gar nicht als normales Emailkonto eingerichtet werden.
 
@Johnny Cache: ...kennt man doch schon: von den Politikern...diese wählen die Bürger...als Vormund...womit sie zugleich ihre Entmündigung wählen.
 
Wenn diese hochqualifizierten Entscheider in Berlin diese DE-Mül ... äh ... DE-Mail durchwinken, wird das über Jahre die Gerichte beschäftigen ... bis dann irgendwann eine sinnvolle Variante aus der Asche entsteht.
 
Supi, erstmal Millionen oder (Milliarden?) rausgepulvert und jetzt alles in Frage stellen! Danke deutscher Staat :) !
 
@citrix no. 2: Ach das ist nichts neues! Wir haben einen Kreisel im Ort der innerhalb von 10 Jahren 3 mal abgerissen und neu gebaut wurde - das nenne ich auch Steuergeld Verschwendung!
 
Klickt euch mal da ein bisschen durch http://schwarzbuch.steuerzahler.de/ Da bleibt einem teilweise die Spucke weg
 
Worauf ich im Rahmen der De-Mail Registrierung besonders viel Lust habe: "Sign-Today führt im Auftrag von WEB.DE und GMX (1&1 De-Mail GmbH) eine Identitätsprüfung durch und besucht Sie - ganz bequem zu Hause oder am Arbeitsplatz." Da muss ich ja extra Staub saugen! :(
 
@ElGonzales: rufste halt vorher noch den staubsaugervertreter an, der soll dir mal ne vorführung machen ^^
 
@DataLohr: Super Vorschlag, das kommt meiner heimischen Industrie entgegen: VORWERK ftw ^^
 
@DataLohr: Der kommt aber nur vorbei wenn er per qualifizierter und verifizierter Mail dazu aufgerufen wurde - PARADOXON!!!!
 
@ElGonzales: ...vielleicht kannst du die identitätsprüfende Instanz dazu bringen, das für dich zu tun.
 
Schäuble & Co würden auch durchdrehen, wenn die Bürger plötzlich auf einfache Art unüberwachbar Kommunizieren könnten.....
An sich finde ich DeMail nicht verkehrt (besser als bestehendes). Es aber zu rechtsverbindlich zu erklären halte ich für falsch........................................................................Das Smartphone-Beispiel hinkt allerdings. Ob nun das Zertifikat oder die Login-Daten mit dem Phone in fremde Hände Geraten macht wenig Unterschied mMn.
 
Und trotz solcher Nachrichten, derer es viele gibt, nicht nur im WWW, sondern in allen Medien, wenn man aufmerksam ist und seinen gesunden Verstand als Filter einsetzt ... trotz solcher Neuigkeiten wählt die Mehrheit immer noch die sog. etablierten Parteien, bzw. eben überhaupt PARTEIEN! Sollte doch langsam auch dem Letzten klar geworden sein, wessen Interessen diese tatsächlich vertreten, nämlich ganz sicher nicht die der Mehrheit!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter