Auch Bleszinski sieht Always-Online-Zukunft kommen

Microsofts Creative Director Adam Orth hatte kürzlich nach unglücklichen Äußerungen bezüglich des angeblichen Online-Zwangs der nächsten Xbox das Unternehmen verlassen. Nun bekam er vom Spiele-Entwickler Cliff Bleszinski Rückendeckung. mehr... Microsoft, Konsole, Logo, Xbox 720, Xbox 3 Bildquelle: Recenzjehd Microsoft, Konsole, Logo, Xbox 720, Xbox 3 Microsoft, Konsole, Logo, Xbox 720, Xbox 3 Recenzjehd

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Er geht davon aus, dass jeder, der sich eine neue Technologie (...) anschafft, vermutlich auch über eine stabile Internetverbindung verfügt." ... Was schwafelt der Typ da? Wenn der davon ausgeht, dass jeder der eine Spielekonsole hat, auch über eine stabile Internetverbindung verfügt (Was hat das eine mit dem anderen zu tun?), so wundert es mich nicht, dass er "Always On" befürwortet. Ich dachte, Kundenwünsche zu erst, aber na ja.
 
@algo: haste recht, bescheuerte welt. Wenn always on wird nicht gekauft. Bzw kann auch gar nicht, gibt leute mit dsl light ( wie mich! Oder lte und da ist always on quasi unmöglich mit
 
@algo:
Bevor ich keine ungedrosselte und redundante Glasfaserleitung direkt nach Frankfurt habe kommt mir Nichts ins Haus das nur mit Onlineverbindung funktioniert! Irgendwann bleibt die Waschmaschine stehen weil der Router gerade abgeschmiert ist. Ich hab mir wirklich überlegt eine Konsole zu kaufen. Wird es halt doch ein Gaming Notebook.
 
@algo: "Kundenwunsch" ist ein Mythos. Gewisse Marketinggruppen verbreiten in der Öffentlichkeit einen Hype...und andere ziehen mit...deren Freunde, Verwandte und Bekannte mitziehen, weil die Freunde, Verwandten und Bekannten das und das haben ... und man dazugehören möchte (kann man sehr gut an der Wahl der Handy- und Smartphoneverträge sehen...). Die Mehrheit der Bürger hat den inneren Wunsch, mindestens mit den anderen Bürgern mitzuziehen (und so schaukelt sich das Ganze hoch) - doch was jeder einzelne Bürger wirklich mag oder braucht...dieser innere Wunsch ist bei den meisten eher mickrig ausgebildet.
 
@geiselhammer: Das ist leider eine ziemlich dumme Verhaltensweise. Ich merke es bei einigen meiner Bekannten. Wenn man sich da etwas neues für den Computer kauft will er es auch immer gleich haben und seine Grafikkarte muss natürlich immer schneller sein als meine. Ich denke mir grad bei der Grafikkarte (HD6970) , ich kann die meisten Sachen in full HD spielen und das auf der zweitbesten Grafik qualitätsstufe. Solange das noch geht rüste ich nicht auf. Ich brauche auch nicht unbedingt ein Smartphone, auch wenn ich schon öfter drüber nachgedacht habe eins zu kaufen. Ich lass mich nicht so leicht von hypes anstecken.
 
@X2-3800: ...Smartphones beobachte ich auch schon seit Jahren...trotzdem bleibe ich bei meinem 7 Jahre alten Handy. Auch mit der Grafikkarte liegst du richtig...denn die Grafik blendet vielleicht für ein paar Minuten...im Laufe eines guten Spiels interessiert die aber nur viertrangig (Story, Taktik, Technik sind weitaus wichtiger...daher haben viele aktuellen Titel keine Chance)...
 
@algo: WerbeKUNDEN bringen eben mehr Geld ein, als Zocker....
 
@algo: Die masse hat ne ausreichende Verbindung zum Netz deshalb hat der kleine Rest schlicht Pech gehabt weil er nicht signifikant ist. Komisch ei dass sich die Leute gerade in ONLINE Foren bzw Blogs darüber aufregen wo doch gerade die offenbar ins Internet kommen^^
 
@D0N: Das ist aber auch nicht in jedem Land so, in DE haben wir sogar noch eine recht gute Netzabdeckung, schau da mal in die USA z.B. wurde auch in der Twitterdiskussion als Argument angeführt ;)
 
@Knerd: Es ist schlicht unnötig spiele wie etwa SimCity nur online zu ermöglichen. Das hat doch weder Technische noch Spielerische hintergründe. Lediglich Geld spielt hier eine Rolle.
 
@Knerd: Jap aber sollte uns das in Deutschland interessieren? mir persönlich ist völlig egal ob die amis sich darüber aufregen.
Das kann man jetzt als egoistisch ansehen aber es ist schlicht so dass für uns hier die Frage ob oder ob nicht allways On in Deutschland nur eine nebensächliche rolle spielt und abhängt von Alltagsparanoia und festhalten an alten Dingen.
Wenn das MS interessiert werden die schon was dran ändern die werden wohl kaum ihren US Kunden das Spielen verwehren.
 
recht hat er ja, man kauft sich auch kein boot wenn man in der wüste wohnt und weil dort nunmal welche wohnen bootbau nicht mehr weiter entwickeln?^^
 
@hellboy666: Man kann sich aber durchaus, Computer, Smartphone oder auch Konsole + TV erwerben wenn man ein einem kleinen Dorf lebt. Dort gibt es wahrscheinlich nur eine langsame und vermutlich auch teure Anbindung an das Internet. Der Vergleich mit dem Boot hinkt aber noch gewaltiger. Weshalb kann sich jemand der in einer Wüste lebt kein Boot kaufen? Man kann es doch im Urlaub nutzen. Oder meinst du man kaufst sich ein Urlaubshaus für Zuhause?...
 
@Shadow27374: das war zur verdeutlichung, nen normade macht kein urlaub und man kauft nunmal nichts was man nicht nutzen kann und wer kein internet hat brauch das eben nicht zu kaufen, gibt auch andere anbieter von telespielen die kein internet vorraussetzen.
 
@hellboy666: Der Logik kann ich noch nicht folgen. Angenommen ich hätte keinen Internetzugang oder er wäre sehr teuer und langsam. Es würde nichts daran ändern, dass ich in meiner Freizeit Videospiele aus den Genres Shooter, Strategie, Sport wtc. spielen möchte. Das funktioniert seit Jahrzehnten im Singleplayer ohne eine Internetanbindung und mit geteiltem Bildschirm sogar im Multiplayer. Eine zwingende Anbindung an das Internet ist eine künstliche Einschränkung und bietet erst einmal keinen Mehrwert. Serverseitig gespeicherte Spielstände wären eine vernachlässigbare Idee.
 
@hellboy666: Es geht nicht wirklich um always on. Es geht um always on-line in Verbindung mit always Power On. Denn dass was den Xbox Entwicklern vorschwebt, sind >Spiele die sich stets und ständig ungefragt aktualisieren und das man die Konsole niemals ausschalten kann, quasi nur in ein Ruhestand versetzt. Die Beispiele die hier herangezogen werden "Man sei immer always online" stimmt so nicht. Wenn man den PC ausschaltet ist man nicht always online. Es gibt aber immer mehr Mobilephones und Laptops sowie Tabletts die nur im Ruhezustand sind und nicht mehr ausgeschaltet sind, die transportieren aber kein Crysis5 nachts wenn man schläft mit 50GB Datenvolumen, was man überhaupt nicht spielen will, weil man RPG Fan ist. Diese Devices welche tatsächlich always online sind wie Mobilephone transportieren vielleicht kleine Twitter oder Facebook Nachrichten. Des Weiteren habe ich für mein PC keine 5 KINECT Kameras die always online sind und stets und ständig always online in mein Wohnzimmer filmen. Wir wissen doch das man die neue Xbox nicht benutzen kann wann man nicht die always online KINECT Kamera konfiguriert. Bei welchem PC, bei welchem Laptop, bei welchem Mobilephone soll das bitte so sein?
 
Mir wurst, die Konsole ist eh immer am Netz.
 
@iPeople: Das ist die richtige Einstellung!
 
@hhgs: Eben
 
@iPeople: I disagree. Vor allem Singleplayer Games haben keinen Grund eine permanente Internetverbindung zu erfordern. Gerade weil IHRE Server viel zu oft offline sind. Beispiele: Sim City, Heroes 6 etc. Und auf die Argumentation das es egal ist wenn die Server mal paar Stunden oder so nicht verfügbar sind... Was ist wenn du nen stressigen Tag hattest, gerade von der Arbeit kommst, alles Zuhause erledigt hast und dann deine eine freie Stunde am Tag relaxen und das neue Spiel spielen willst und plötzlich die Server down sind? Oder was ist wenn sie nach paar Jahren dann die Server abdrehen? Was man von vielen Firmen nur zu gut kennt. Dann kannst du das Spiel nie wieder spielen. In online - Multiplayer spielen ist es ok. Aber bei Singleplayer Spielen ergibt es keinen Sinn. Und behaupten das das Spiel plötzlich als Multiplayer Spiel durchgeht ist erlogen. (Sim City) Ich mein ich hab nichts gegen funktionierenden Kopierschutz. Ich kaufe mir alle Spiele legal. Nur warum muss ich als zahlender Kunde dann draufzahlen?
 
@Iason: Du weißt aber schon, dass XBL ein sehr stabiler Dienst ist? Und diese ganzen "Was ist .... " Horrorszenarien sind Scheinargumente. Und ich kann mit der XBOX360 immernoch COD2 spielen, Online ... das Spiel ist von 2005. Und it was zahlst Du drauf? Für mich ändert sich gar nichts, und für viele andere auch nicht. Konsole hängt per LAN am Netz, ständig. Ich sehe da keine Probleme.
 
@Iason: Singleplayer - dann ist die zukunft wohl nicht dem singleplayer spielen gewidmet
 
@iPeople: Horrorszenarien? Ach ja? Sag mir doch mal Fälle in denen always-on wirklich PROBLEMFREI läuft? Diablo... Sim City... Es ist die Minderheit. Wie ich mir damals Heroes 6 gekauft habe (3 Monate nach release) Waren die Server nur 1/3 der ganzen Zeit online. Mit anderen Worten ich konnte es so gut wie nicht spielen da auch die Savegames online gespeichert wurden und ich jede ~30min aus dem Spiel flog. Das ist nur ein Beispiel. Andere Beispiele sollten jedem bekannt sein. Und von Serverabschaltungen liest man ständig. Nur wenn CoD2 und andere noch online sind heißt das nicht das es in Zukunft von allen Games so sein wird. Und draufzahlen... Da gibt es sehr viele Beispiele. Z.B. wenn du auf einem Notebook ein Single Player Spiel spielen willst... Selbst wenn du nen Internetstick hast gibt es doch Situationen wo du trotzdem das Spiel nicht spielen könntest. z.b. Flugzeug. Oder was ist wenn du keinen unlimitierten Traffic hast? Wenn ihre Server überlastet sind. (was viel zu oft vorkommt) Es genügt auch schon wenn deine Internetconnection oder ihre Server kurz ausfallen das du aus dem Spiel geschmissen wirst. Es gibt einfach viel zu viele Szenarien in denen der Kunde durch always on draufzahlt. Kopierschutz ist gut solange er funktioniert und ich lasse mir auch noch einreden das das Spiel hin und wieder mal connected. Aber bei einem reinen Singleplayer Spiel hat eine permanente Internetconnection nichts zu suchen. Ich kann mir auch nichtmal vorstellen das es die Verkaufszahlen garantiert erhöht. Um zum xten mal Sim City als Beispiel zu nehmen... Das Spiel wurde von so ziemlich jeder Quelle als mies abgestempelt. Mit ner User - Metascore von 1.9 wohl das schlechtest bewertetste Spiel seit langem. Und das alles nur durch always-on. Das Grundspiel ist ja nicht schlecht. Auf jeden fall besser als alle Bewertungen. Aber ich kann mir nicht vorstellen das es dank den miesen Kritiken auch nur ansatzweise so gut verkauft wird wie erwartet, oder ohne always-on.
 
@Iason: Du vergleichst da Äpfel mit Birnen. Diablo und SIM City sind PC-Spiele mit vom Anbieter abhängigen Servern. Das kannst Du mit einem Dienst wie XBOX-Live nicht vergleichen. Du kannst bei XBOX-Live JEDES Spiel immernoch online Spielen, vorausgesetzt Du findest genügend Mitspieler. Und es geht hier immernoch um die XBOX und nicht um Notebooks. Und wenn, dann spielst Du im Flugzeug eben nicht mit dem Notebook ein Spiel, was Online verlangt. Wo ist das Problem? Dann spielste eben ein anderes Spiel. Man kann eben nicht alles haben. Das Always On funktioniert, sieht man doch an Steam. Der Kunde wird das entscheiden.
 
@iPeople: Hier geht es eben nicht nur um die neue Xbox sondern allgemein um always on als Zukunft. Mir kann es persönlich relativ egal sein ob die Xbox 3 ne permanente Internetconnection erfordert da ich nicht vorhabe mir ne "next" gen Konsole zu kaufen. Aber egal. Auch auf der Xbox gibt es genügend Spiele bei denen die Server abgedreht wurden. Schau dir zum Beispiel.. I don't know.. ne Liste von Serverabschaltungen EAs an. Und zum andren Spiel spielen: Was ist wenn in Zukunft alle Spiele always on sind? Was mach ich dann? Oder du kein anderen Spiel hast/nur das spiele willst. Um zum allerersten Beispiel zurück zu greifen: Was ist wenn du am Tag nur ganz wenig Freizeit hast und genau dann sind die Server down? Und Steam hat eben nicht always-on. Es sucht nur nach updates oder verifiziert die Echtheit des Spiels wenn du online bist. Was ich wie schon gesagt auch ok finde. Aber du kannst Spiele auch im Offline Modus starten oder ganz einfach Steam schließen. Es erforderd keine permanente Internetconnection.
 
@iPeople: gerade weil es um die Xbox geht, ich müßte ja dann für einen Goldaccount zahlen um überhaupt spielen zu können. Bei PC Mac und selbst bei IOS Geräten habe ich das Problem nicht.
 
@Yepyep: wo stand das man für die echtheitskontrolle ein goldaccout braucht???
 
@Yepyep: Ich glaube kaum, dass die den Kopierschutz per Internet an einen Goldaccount koppeln.
 
@Iason: Tja, villeicht kommt die Menschheit dann wieder mehr zum Lesen, wenn sie im Zug, Flugzeug oder so nicht zocken können ;) Die Welt dreht sich nunmal weiter. Entweder die Kunden akzeptieren es oder eben nicht, wo ist das problem? Wenn genügend nicht kaufen, dann werden sich die Firmen das schon überlegen. Und mir isses trotzdem wurst.
 
@iPeople: Das war eher ironisch gemeint!
 
@hhgs: Von mir aus.
 
Eine kontroverse Meinung ist jederzeit OK. Das Problem bei dem Orth ist aber dass er den User beleidigt hat und sich einen Dreck für ihn interessiert hat, Stichwort "Deal with it". Denn dann versteht man diese ganze Aufregung erst, wenn man die unverschämten Original-Quotes kennt. Es gibt auch einen Screenshot von den Tweets im Netz. Leider wird das hier bei WF zum wiederholten male unter den Tisch fallen gelassen. Ich frage mich langsam woran das liegt? Ist Microsoft der einzige Werbepartner und hört sowas nicht gerne? Ich lese auch viele andere Newsseiten, und mir fällt das nur auf...
 
@sebbel88: Wie hat er denn den User beleidigt?
 
Deal with it!
 
Am besten gleich alles vernetzen und dann für jeden Furz Geld velangen. Wobei "Furz" ein Platzhalter für alles Mögliche ist. Aber irgendwann wird man selbst noch für einen Furz direkt zur Kasse gebeten - angefangen wird bei den Sklaven des technischen Fortschritts, bei denen auch noch der Schließmuskel rund um die Uhr am Netz hängen muss. Über die Vor- und die Nachteile braucht doch nun wirklich niemand mehr ernsthaft diskutieren, das ist reine Zeitverschwendung, denn die Entscheidung, einen zusätzlichen Kopierschutz einzuführen - wie immer auf Kosten des ehrlichen Käufers - ist schon seit längeren gefallen. In den Vorstandsetagen reibt man sich die Hände und die Champagnerflaschen werden auch schon kaltgestellt, weil die Rechnung, die uninteressierte Masse der Lemminge weiter zu gängeln (ohne wirklich einen Mehrwert dafür anbieten zu müssen) wieder mal zu 100% aufgehen wird.
 
@noComment: Du vergisst dabei eines: Wenn es dem Kunden nicht stört, da seine Konsole eh immer am Netz hängt, wird er trotzdem kaufen. Und wenn das die Mehrheit ist, dann ist es so. Und der mehrwert liegt vielleicht darin, dass die Anzahl der Cheater mit modifizerten Spielen endlich runter geht.
 
@iPeople: Dass mittlerweile die meisten Spieler sowieso rund um die Uhr online sind, oder sein könnten, ist mir schon klar. Bleibt trotzdem die Einschränkung bei der uneingeschränkten Nutzung für diejenigen, die das nicht wollen oder brauchen. Anbei: Wer bei Onlinespielen trickst, der ist doch sowieso zwangsweise übers Netz verbunden, also Online.
 
@noComment: Wenn aber über Online gecheckt wird, ob die Spiele-Disk modifiziert ist, und dann rausfliegt, hat der ehrliche Spieler schon gewonnen. Und wer das nicht will oder braucht, der kauft halt nicht. wenn das zu viele Leute sind, werden die Firmen umdenken.
 
@noComment: dein Furz wird dann über Emissionshandel quasi ermöglicht, Ablass ist die neue Art des Verkaufens. funktioniert doch in anderen bereichen auch. Energiesparlampen, damit man der Autolobby kein Tempolimit zumuten muss... beispiele gibs viele
 
@Rikibu: Energiethemen bewegen schon länger die Bevölkerung - mich eingeschlossen Es sollte halt der Eindruck entstehen, dass sich die Volksvertreter in der EU Gedanken um den Energieverbrauch machen. Dass, wie du schon erwähnst, woanders dafür immer noch die Energie hemmungslos hinausgeblasen wird, wird schon niemanden auffallen. Und dass bei der Herstellung und in den Lampen selbst gesundheitsgefährdende Stoffe benutzt werden, muss man ja nicht jedem erzählen.
 
Jetzt lässt Microsoft von Ex-Exclusiv Partnern die Kastanien aus dem Feuer holen. Wie erbärmlich das doch wirkt. Im Moment kommt mir Microsoft vor wie der Marketingapperat von Sony. Es vergeht doch eigentlich kein Tag wo nichts negatives über Microsofts Xbox Zukunft ins Netz kommt. Und microsoft hat nichts anderes zu tun als nichts zu tun, anstatt Tacheles zu reden, das Ding von dem eh jeder weiß das es kommt, endlich offiziell zu machen. Ich finde diese zugeschnürte Kommunikation seitens Microsoft nicht wirklich gut, da es den Spekulationen weiter tür und tor öffnet. die Rauswerferei von Orth könnte man zb. so deuten, dass der Herr einfach die Wahrheit gesagt hat, die sich aber zukünftig schlecht vermarkten ließe, also musss er weg... warum er gefeuert werden sollte, wenn er nicht die Wahrheit sagte erschließt sich mir nicht. Microsoft sollte Fakten schaffen da sie ansonsten das problem haben das ihr neues spiele-entertainment gerät schon vor Marktstart in einem schlechten Licht dasteht - und das nur weil man nichts gesagt hat. Sony hat imo ein besseres Händchen bewiesen und den Leuten erstmal gesagt worums geht - das hätte ich eigentlich auch von Microsoft erwartet, aber eben jene benehmen sich so wie einst Sony, wirkt arrogant, überheblich, desinteressiert am Kunden und dessen Wünsche... so kennen wir sie ja seit kurzem, darum spalten deren Produkte offenbar auch die jenigen die das Zeug kaufen sollen. Es wird zumindest für Microsoft nicht einfach die Leute die sie bereits jetzt durch nichts sagen zur anderen Seite hin verloren haben, wieder zu gewinnen... und mit Kinect wird das sicher auch nur bedingt klappen. die erwartungen sind hoch... also kommt aus m Quark
 
Pech, dann kauf ich den "Always.Online" - Schrott halt nicht. Da kann der "Spinner" noch so viel herum sabbeln. Man sieht ja wie "toll" die Leute es bei SimCity finden. EA schreibt Miese und wurde zur "miesesten" Firma ausgezeichnet. So blöd ist die Mehrheit der Kunden wohl doch nicht ...
 
@karacho: Noch lustiger ist, dass Xbox Live momentan arge Macken hat. Partys funzen nicht, online spiele kacken oft ab... irgendwas ist da massiv im argen... und weil das System so gut läuft, traut man sich die Geräte permanent ins eigene Netz zu hängen... gut, mich störts nich, ich hab wlan nachtschaltung und schaltersteckdosen.... wollen doch mal sehen wer hier zuletzt lacht
 
Es gibt einen ganz einfachen Weg das zu verhindern: Den Krempel nicht kaufen!
 
@JSM: Leider scheint der Weg, zu kaufen und dann zu jammern, noch einfacher zu sein...
 
Always on für Singleplayer games ist totaler BS. Diese Games sind genau dafür gedacht sie zu zocken wenn man eben mal KEIN Internet zur Hand hat.
 
@Aerith: ich dachte singleplayer wären einzelspieler games, sonst würde es offlineplayer heißen ;)
 
@hellboy666: Jo und wofür genau brauch man in einem SP online Anbindung? Richtig. DRM. Sonst nix. Nein Diablo III AH zählt nicht.
 
Ich glaub die, die Always-On kritisieren, tun dies nicht nur, wegen dem dauernden online sein müssen, sondern auch, wegen damit verbundenen Dingen wie unterbundener Gebrauchtmarkt, Accountbindung, Server-Instabilitäten, oder grad wie bei SimCity dass man sein Spiel nicht speichern kann bzw verschiedene Spielstände anlegen und solche Sachen. Insofern quasselt der Typ völlig am Thema vorbei. Die wenigsten dürften ernsthaft ein Problem damit haben, Onlinezwang zu haben, weil sie dann nicht im Zug zocken können.
 
Die MÖGLICHKEIT zu bieten oder sie einem auf zu zwingen, sind 2 verschiedene Dinge. Das man als Ami Datenschutz-Bedenken nicht verstehen kann, ist aber auch nichts neues...
 
Tja mir Wurscht ob es Zukunft ist, es gibt genug gute Indiespiele die mich teilweise besser bei Laune halten als "AAA" Titel, sie sind außerdem günstiger, in der Regel von Spielern für Spieler und es wird sie immer geben. Cliffy B kann seinen Bockmist behalten, wenn er das unterstüzt issser bei mir durch und ich habe weder D3 noch das neue Sim City gekauft genau deshalb.
Und nur mal zum mitschreiben habe Siedler 7 gekauft was diesen Bockmist hat und trotz meiner guten Verbindung, konnte ich es schon mehr als ein mal ned zocken, NIE WIEDER !
 
Bei SimCity, währe es mir im Prinzip egal mit den "Always-on" aber, wenn ich im Singelplayer nach 30 Minuten gekicked werde und dann der Spielstand aus der Origin-Cloud von vor 30min mit dem Aktuellen überschrieben wird, dann muss man doch stark an EA zweifeln.
Always-On ist dann kein problem wenn es für uns in den hintergrund rückt.
 
Always-Online na die Telekom wird es Freuen.
 
@plastikcity: VDSL + LTE = Always Ultra long Plus;-)
 
Ich steige auf Playstation 4 um, mir geht die Microsoft Gold kauferei schon so am Ar... !!!! das sind in 5 jahren auch 300 euronen wenn man es normal im geschäft kauft.
RIP Xbox 720 oder 4 :-)
 
Zitat Bleszinski Epic"fail" Games: "Außerdem würde derzeit eine völlig neue Generation an Menschen heranwachsen, die ohnehin jederzeit online ist und der daher solche Entwicklungen schlicht egal sind." Übersetzung "Außerdem wächst derzeit eine völlig Willenlose Generation an Konsumenten heran, die ohne ewiges herumheulen und meckern, uns einfach brav Ihre Daten zusenden und den schund kaufen, den WIR ihm vorlegen."
 
@dergünny: Richtig, davon scheint es ausreichend Masse zu geben: "...zwar einen holprigen Start gehabt hätten, sich inzwischen aber dennoch prächtig verkauften ..."
Irgendwann werden - offensichtlich - die guten Vorsätze über Bord geworfen. Schade eigentlich.
 
Ihr lasst hier überhaupt keine zustimmende Meinung zu das ist ja unfassbar. Am ende kauft sich wenigstens die Hälfte derer die sich hier aufgeilen gegen den Allways-On kram ja doch so ne Konsole. Es ist doch immer das selbe... "Ahh anders/neu, kauf ich nicht, Oh ich kann mit der neuen Konsole keine Alten Spiele spielen, Uhh die wollen auch noch Geld für ihre dienste, Ihh ich muss Internet haben, Bäh ich kann die nicht Cracken, mecker mecker blah blah"
Irgendwann ist doch auch mal gut. Fakt ist doch Neuerungen kommen immer und fordern zugunsten von neuen genialen Angeboten dass man sich von älteren dingen löst. Dass hierbei Einzelfälle das neue nicht nutzen können muss in Kauf genommen werden. Dass neue dinge macken haben sind auch Luxus Probleme ich erinnere mal an den Supernintendo bei dem es immer ein Glücksspiel war ob das Spiel sofort startet oder ob man vorher mal rein pusten musste. SimCity wird heute ständig als Grund genannt ist jedoch einfach nur ein ergebnis schwacher Planung seitens der Entwickler bzw. publisher gewesen nicht der Konsole. Aber es wird immer pauschalisiert. Dann kommen die Masters of Milchmädchenrechnung immer und meinen sau viele regen sich im Netz auf und es sind doch signifikante Mengen. Fakt ist aber dass es logisch ist dass das Netz voller shitstorm ist und wenig Fürsprecher weil die die dafür sind sich nicht aufregen und auch nicht Massenweise ins netz flamen wie geil sie neue Sachen finden. Man findet im Netz zu allem Probleme wenn man danach sucht wie bei Testberichten. Das ist wie Packungsbeilagen lesen. Da steht auch nicht drauf wie vielen nichts passiert sondern bei wievielen Leuten Nebenwirkungen aufgetreten sind..
Alles in Allem habe ich kein Problem mit neurungen und ich lebe nicht im Wald oder in der Wüste ohne Netz also kann es meinet wegen auch immer online sein
 
@D0N: Es geht nicht wirklich um always on. Es geht um always on-line in Verbindung mit always Power On. Denn dass was den Xbox Entwicklern vorschwebt, sind >Spiele die sich stets und ständig ungefragt aktualisieren und das man die Konsole niemals ausschalten kann, quasi nur in ein Ruhestand versetzt. Die Beispiele die hier herangezogen werden "Man sei immer always online" stimmt so nicht. Wenn man den PC ausschaltet ist man nicht always online. Es gibt aber immer mehr Mobilephones und Laptops sowie Tabletts die nur im Ruhezustand sind und nicht mehr ausgeschaltet sind, die transportieren aber kein Crysis5 nachts wenn man schläft mit 50GB Datenvolumen, was man überhaupt nicht spielen will, weil man RPG Fan ist. Diese Devices welche tatsächlich always online sind wie Mobilephone transportieren vielleicht kleine Twitter oder Facebook Nachrichten. Des Weiteren habe ich für mein PC keine 5 KINECT Kameras die always online sind und stets und ständig always online in mein Wohnzimmer filmen. Wir wissen doch das man die neue Xbox nicht benutzen kann wann man nicht die always online KINECT Kamera konfiguriert. Bei welchem PC, bei welchem Laptop, bei welchem Mobilephone soll das bitte so sein? Ich behaupte mal das kein PC User mehr als 1 Kamera hat, für die neue Xbox braucht man aber mehre Kameras die das ganze Wohnzimmer aus allen Perspektiven filmen und niemals auszuschalten und immer online sind. Nochmal, du wirst die neue Xbox nicht benutzen können, wenn du nicht die Kamera anschließt und konfigurierst. Das ist absolut kein Vergleich mit dem PC und geht an der Diskussion vorbei, ob man noch bewusst sich mit dem Internet verbindet oder ob der PC automatisch eine Verbindung mit dem Internet herstellt wenn man ihn hochfährt.
 
@BufferOverflow: erst mal ist mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit sobald die Telekom ihrer neuen Volumenbeschränkungen hat ein solches Verfahren garnicht möglich und man wird bestimmte games von autoupdates (wie auch bei Handy unter Android und ja sogar bei iOS ob man es glaubt oder nicht und PC abschalten können außerdem ist gegen solche Updates nichts zu sagen da sie dem Spiel doch nicht schaden. dem durchschnitsparanoiden Bürger macht das Kinect natürlich angst was aber auch einfach abgestellt werden kann oder man zieht einfach den stecker.
 
@D0N: Dann werden die Spiele und die Konsole nicht mehr funktionieren. Man wird auf der neuen Konsole gezwungen die KINECT Kamera zu benutzen. Da man auf der neuen Konsole mehr als eine Kamera benötigt und dies Kabelsalat bedeuten würde, hat sich MS die glorreiche Idee ausgedacht, dass diese mit Akkus (Kein Kabel) und eine Wireless Direkt Verbindung mit dem always online und always power Devices online herstellen. Die Konsole ist wie beim Laptop übrigens auch mit einem Akku versehen. Stecker ziehen würde da nicht helfen.
 
@BufferOverflow: Ich meinte den Strom Stecker über Nacht ziehen ;) da werden wohl kaum die Spiele nicht mehr funktionieren. Und wenn du tatsächlich angst hast vor deiner Kinect Kamera hast dann dreh sie halt weg wenn die kabellos ist geht das um so leichter oder decke sie ab
Also bei mir wäre das bucki die filmt halt dann den ganzen tag ne schrankwand
Desweiteren warten wir erst mal ab bis die neue xschachtel rauskommt vielleicht ist es ja halb so wild
 
@D0N: Weshalb sollte ich die wegdrehen wollen? Geräte die mein Wohnzimmer die ganze Zeit online filmen werden einfach nicht gekauft. Das ist die beste Lösung für mich ^^ . Es hat auch nichts mit Fortschritt zu tun oder dass man paranoid sein sollte. Dass man selbst in den eigenen 4 Wänden von fremden unbeobachtet sein will, hat nichts mit Paranoid zu tun, sondern ist ein ganz natürliches Bedürfnis, wofür ich mich nicht schämen muss. Ich lass mir da auch nichts von ein Entwickler der für Google Glas entwickelt und möchte das wir mit unsere Konsolen Kameras immer online sind irgendwas anderes einreden. Besonders nicht mit dem Argument, unser PC sei ja auch immer on-line aber eigentlich damit meint, unser PC muss nicht manuell mit dem Internet verbunden werden, der tut das automatisch selber. Letztgenanntes Argument ist jetzt schon mit der Xbox360 möglich, man kann einstellen das sich die 360 beim anschalten automatisch mit einem Profil bei Xbox Live anmeldet.
 
Genial und Herr Cliff Bleszinski ist einer der ersten der die Google Glas haben darf ^^ passt irgendwie zum Thema. Was Datenschutz betrifft scheint er etwas offener zu sein. http://kotaku.com/cliff-bleszinski-is-one-of-the-first-people-in-the-worl-463691530?utm_campaign=Socialflow_Kotaku_Twitter&utm_source=Kotaku_Twitter&utm_medium=Socialflow
 
eine dumme aussage. das wäre wie wenn ich jetzt behaupten würde "leute die ein handy haben hunger nicht" genau so dumm und daneben. der kennt sich anscheinend in der welt nicht aus. nichtmal in deutschland hat man eine schnelle und stabile verbindung überall
 
Ich werde mir die XBox 720 oder wie sie auch immer heißen wird einfach nicht kaufen. Deal with it.
 
Anstatt ich mir die neue Konsolen Generation antuhe , kaufe ich mir günstig wenn überhaupt erstmal Gebrauchspiele für meine alte 360. Der Grafik unterschied wird kaum enorm sein zum Release der neuen Xbox. Das einzige was mich jetzt schon ankotzt, wenn sie die Server für die 360 herunterfahren und man mit ihr gar nicht mehr Online spielen kann und sie damit einen zwingen umzusteigen. Aber wenn es dann so weit ist und die Preise fair sind, lasse ich meine alte Xbox 360 umbauen und zwar so ,das ich die Spiele auf meiner Xbox abspeichern kann und keine Cd/DvD mehr brauche zu dem kaufe ich mir dann eine Kinect Kamera und was auf keinsten dann fehlen darf in meiner umgebauten Xbox sind Emulatoren (Snes,Amiga,Gba,Sega,N64,etc...). Dann habe ich ein Ultimatives Heimkinogerät womit man mit freunden seinen Spaß haben wird aber leider ohne BluRay Laufwerk. So zeige ich der Spieleindustrie auf meiner Art und Weise den Mittelfinger dann. Ich denke auch, das die Xbo360 die letzte Generation sein wo das umbauen noch möglich sein wird und eine umgebaute Xbox 360 wird dann bestimmt vom Preisleistungsverhältnis viel besser sein als die neue Xbox Onlinezwang Version mit der Einschränkung kein Inet mehr. Deshalb sag ich ja, das sich das umbauen erst Lohnt für leute die gerne Multiplayer spielen, wenn Microsoft die xbox 360 Server herunterfahren. Und wenn ich mal was akutelles spielen möchte, dann tuhe ich das auf dem Pc. Mein Pc aufzurüsten wird deutlich Günstiger sein als die neue Xbox.
 
Wer "allway-on" als Voraussetzung für die Zukunft in die Gegenwart projiziert, schafft damit ziemlich eng begrenzte (always-on) -Lebensräume, welche sich grob gesagt auf Ballungszentren in Industrienationen beschränken dürften. Eine "schöne" etwa auf Erbsengröße geschrumpfte "neue Welt" entsteht. Kein Wunder wenn Wohnraum (Mieten und Immo-Preise) dort für Normalverdiener unbezahlbar werden, bzw. längst kaum bezahlbar sind... Womit sich abzeichnet, das die Teilhabe an der Technik (-Gesellschaft) von Morgen, Besser- und Best-Verdienern vorbehalten sein wird. Wohingegen die Normalbevölkerung sich im besten Falle mit veralteter "temporarily-on" -Technik zufrieden geben muss und im schlimmsten Fall mit uralter "offline"-Technologie ... Aber auch nicht allzu schwer vorhersehbar, welche der drei Varianten im Rahmen des ausufernden Cyber-War sich am Ende für kritische Systeme empfiehlt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum