Schon wieder Entlassungen bei Electronic Arts

Der Spielehersteller Electronic Arts führt erneut Entlassungen durch. Von der neuen Kündigungswelle sind vor allem Mitarbeiter betroffen, die im Game-Studio im kanadischen Montreal tätig sind. mehr... Electronic Arts, Ea, Logo Bildquelle: Electronic Arts Electronic Arts, Ea, Logo Electronic Arts, Ea, Logo Electronic Arts

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und das obwohl in Montreal für Softwarebutzen die besten steuerlichen Arbeitsbedingungen herrschen...
 
Man kann den Leuten nur wünschen daß sie bald bei einem anständigen Unternehmen unterkommen werden. Was EA betrifft...
 
"Seitens des Unternehmens hieß es allerdings, dass der Standort keinesfalls komplett geschlossen werde."

Bleibt zu hoffen, dass der EA-Laden selbst endlich mal geschlossen wird
 
solange sich schniedel woods golf, madden, fifa und bettelfeld verkaufen, wird das nich passieren
 
@Antimon: Wozu hoffen? Hilf dir selber und kauf nix von denen.
 
@Antimon: EA hat 2 Studios in Montreal, EA Montreal (seit 2003 - ist das Studio das von diesen Entlassungen betroffen ist) und BioWare Montreal (seit 2009). Es tut mir zwar für die Mitarbeiter leid, aber es würde mich nicht wundern, wenn eines der beiden Studios komplett aufgelassen wird und die übrig gebliebenen Mitarbeiter und Resourcen zusammen gelegt werden.
 
Es werder immer die falschen Leute gekündigt...
 
@noneofthem: Tja, am oberen Ende der Hierarchie bauen sie Schei*e am laufenden Band, und am unteren Ende müssen deshalb die Leute gehen. Ist ja nichts Neues...
 
@noneofthem: ich würds anders formulieren, die bwl lackaffen haben zu viel macht, oder mit anderen worten, es werden die falschn hochgejatzt bis sie in positionen sind denen sie nicht gewachsen sind. denn die oben haben doch den kurs der firma zu verantworten der eingeschlagen wird. von den fremdbestimmten börsenspacken die auch keine ahnung haben, aber mitreden wollen, hab ich jetzt noch gar nich gesprochen.
 
Die sollten Peter Moore rausschmeissen. Und einen externen als CEO einstellen.
 
Das sind gute News zum Wochenende!
 
Die sind bestimmt freiwillig gegangen. Wer will schon im schlimmsten Unternehmen arbeiten?
 
Die sollten mal die komplette Spitze auswechseln, da würden wenigstens die richtigen gehen.... aber die kassieren ja weiterhin, auch wenn die restlichen Tochterfirmen den Bach runtergehen.
 
Natürlich, mehr Umsatz, bessere Spiele und auch mehr Spiele erreicht man ja dadurch, dass Mitarbeiter entlassen werden und nur noch wenig Leute an Spielen arbeiten. Dadurch steigt ja auch die Qualität der Spiele, muss doch jeder einzelne Entwickler mehr leisten und dadurch die Motivation steigern.
So kann man natürlich auch seinen Gewinn schmälern oder anders: Mal wieder BWL-Kurzsichtigkeit par excellence.
 
Wär mal lustig wenn der Typ, der immer "EA Sports, It's in the game" sagt, auch die Leute entlässt.
 
Ich hoffe das die eigentlichen Spieleentwickler sich durch die Download-Dienste immer mehr von den nervenden Publishern ablösen können.
 
Tja, unfertige Games verkloppen rechnet sich halt nicht. Nachhaltigkeit ist das Wort des Jahrhunderts, haben noch nicht viele begriffen, aber was soll's (siehe Hybridautos, die mehr Ressourcen vergeuden als Hummers, Leuchtstofflampen, die als Sondermüll im Müll und im Meer landen usw.). Die Menschheit besteht aus 6% Psychopathen - dank Zivilisation - und hält sich für so toll - wir können ja scheiß Smartphones bauen...
 
@Druidialkonsulvenz: Quelle zu den Hybridautos?
 
@botl1k3: ... es gibt echt zu viele von euch "Lobbyinternetrechercheuren" in der EU ... ein fast so ehrenhafter Job wie für die Hasbara tippen zu dürfen.
 
@Druidialkonsulvenz: Keine Ahnung was du von mir willst, aber ich habe dich ganz normal nach einer Quelle gefragt weil mich das Thema interessiert hätte. Aber da du dich sofort angegriffen fühlst nehme ich einfach mal an dass du dir irgendwas aus den Fingern saugst.
 
@Druidialkonsulvenz: "siehe Hybridautos, die mehr Ressourcen vergeuden als Hummers" O.o ist ja ne interessante These, woher hast du die? Aus der BLÖD-Zeitung?
 
@FieserFisi: gesamte Ökobilanz, alle verwendeten Ressourcen für Herstellung, Nutzung, Entsorgung
 
@Druidialkonsulvenz: und immernoch will er keine Belege bringen :)
 
@botl1k3: man braucht sich nur Reportagen anzusehen, welche Komponenten und Rohstoffe ein Hybridauto benötigt, wie diese gefördert und verarbeitet werden und entsorgt bzw. recycled werden. Alles nur Trends. Hybridautos sind ein toller Verkaufshit bei gutverdienenden Ökos und Yuppies, die auf Öko machen, aber nicht der Weisheit letzter Schluss. Wenn man sein Auto nicht mehr selbst reparieren kann/darf, weil es von Elektronik nur so strotzt... Und wenn der Sonnenwind kommt, lache ich mich kaputt. Und der fiese "Umweltsünder" mit dem Russkiauto aus den 70ern kann weiterfahren, mit Sonnenblumenöl von Aldi.
 
Profitgeilheit. Seitdem es den Euro gibt, ist fast jedes Unternehmen noch profitgeiler geworden. Oder bilde ich mir das nur ein?
 
@ichbinderchefhier: Profitgeil waren die immer schon. Aber dank des Euros haben sich ganz neue Möglichkeiten erschlossen.
 
Für die Mitarbeitet tut es mir Leid. Aber EA und allen leitenden angestellten wünsche ich die Pleite. Ich dachte wenn ich Sim City einen Monat Später kaufe wird es sicher Spielbar sein. Weit gefehlt...
 
haha erst fährt man sich den ehrwürdigen titel ein und als reaktion mitarbeiter entlassen! ja das wird der richtige weg sein um den titel zu verteidigen! man muss ja den erfolgskurs fortsetzen, trozdem ich finds gut, EA ist ehh bald tot, lange geht das nicht mehr gut.
 
ich hoffe es ist die nee for speed sparte die sie gefeuert haben .... die spiele taugen doch eh nichts außer effekte
 
Die scheinen aber auch immer die falsche Seite zu entlassen.
Die Fehler kommen ja von oben, also muss man auch von oben anfangen zu feuern.
Aber das kennt man ja bei dieser Firma erst Spiel Entwickler Firmen kaufen denn 2 3 spiele schnell produzieren lassen und dann die Firma einstampfen.
Nur selber die Fehler nicht eingestehen oder bei sich selber suchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte