Online-Videorecorder: Sendern droht Zwangslizenz

Der Bundesgerichtshof lässt ein Urteil zum Nachteil der Betreiber so genannter Online-Videorecorder noch einmal aufrollen. Die Entscheidung könnte sich hier noch gegen die erst siegreichen TV-Sender richten. mehr... Video, Tastatur, Videos Video, Tastatur, Videos Video, Tastatur, Videos

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und das Nachsehen hat immer noch der Kunde. Aus Kundensicht ist es gleich, ob man die Sendung selber aufnimmt und anschaut, oder ob man sich bei irgendeinem Dienst anmeldet, dort eine Sendung aufnehmen lässt und dann anschaut.
 
@Kirill: Das Problem liegt hier doch bestimmt eher daran, dass sich dritte an dem Programm bereichern können. Sie können gegen eine Gebühr der Kunden das TV-Programm aufnehmen ohne dass der Sender etwas davon mitbekommt. Man kann hier zwar von einer Dienstleistung sprechen aber dennoch bleibt der Sender der Urheber des Materials. Das Privatpersonen sich das Programm selber aufzeichnen lassen können wird wohl eher nur geduldet. Schlussendlich geht es ja um die Werbung. Die kann man bei zeitversetzten Aufnahmen ja auch einfach entfernen (lassen).
 
@DonElTomato: Genau darum geht, um die Werbung. Als das Urteil gesprochen wurde, haben Sat1 Pro7 und RTL aber noch ein anderes Modell gefahren. Es war ein Free Programm, welches durch Werbung finanziert wurde. Heute finanziert sich das Programm durch Werbung und der Kunde soll nochmal extra bezahlen wenn er diese in HD sehen möchte. Diese Sendergoupe ist also mittlerweile Pay TV geworden, welches aber immer noch Werbung sendet. Bei diesen Aufnahmen wird aber soweit ich weiß kein HD Bild aufgezeichnet sondern das veraltete Bildsignal in DVD Standard, welches morgen schon im 4K Zeitalter nicht über die optische Größe einer Briefmarke hinaus geht. Somit haben die sogenannten Aufnahmen keinen Langzeitwert mehr. Man kann nicht davon sprechen das diese aufgezeichneten Filme - nur weil sie digital sind - für die Ewigkeit sind. Sie haben also nur einen temporären nutzen, bis die neue 4K Auflösung kommt. Wenn dies da ist, möchte wohl kaum einer mehr seine aufgezeichneten Filme sehen.
 
@BufferOverflow: So ein Quatsch... Wieviele der Sendungen werden denn nativ in HD produziert und ausgestrahlt? Die meisten Sendungen werden doch nur vom normalen SD-Material auf HD-Auflösung hochskaliert. Das kann jeder HD-Receiver zuhause auch. Wie kann man sich auch sonst z.B. Bonanza in HD anschauen? Die Aufnahmetechnik gabs damals leider noch nicht...
 
@BufferOverflow: Wieso? Nur, weil eine neue Technik raus ist, ist die alte sofort schlecht? Es kommt immer noch auf die größe des Monitors an. Schaust du auf dem Computer mit einem 24 Zoll Bildschirm einen Film, reicht die DVD Quali vollkommen aus. Der Unterschied zwischen HD ist hier nur bei einem Standbild oder bei Barthaarstoppeln zu erkennen. Bei einem 50 Zoll monitor reicht vollkommen HD aus. Selbst DVD sind hier noch klar zu erkennen, wobei der Unterschied zu HD dann doch ersichtlich ist. Alles was drüber ist, reicht HD auch aus, wäre aber dann erkennt man es langsam. Nun muss man aber auch mal auf die Legalität schauen. Du darfst dir die Filme ehe nur Privat und Zuhause anschauen. Und die meisten haben nun einmal keinen Kinoraum, sondern nur normale Wände oder normale Größen von Bildschirmen. Wo dann mein Anfang greift. Somit ist 4k zwar interessant, aber nur für die Technikfreaks, die der Meinung sind, immer das Beste haben zu wollen, auch wenn es einem keinen Mehrwert bringt... Gruß
 
@DonElTomato: Die Kabelanbieter "bereichern" sich aber auch an den Sendern.
 
@DonElTomato: Die Werbung entfernen kann ich auch selber beim Aufnehmen (mache ich übrigens auch immer) und dass es jemand anders macht, ist auch nur eine Dienstleistung.
 
@DonElTomato: das mit der Werbung entfernen funktioniert aber seit einer geraumen Zeit auch nicht mehr perfekt, weil die Sender sozusagen ein Störsignal mitschicken. Es kann also vorkommen, dass das Gerät dann zuviel wegschneidet. Aber man kann ja spulen. Gruß
 
@DonElTomato [re:1]: Früher haben sich die Hersteller von Vidoerecordern und Kassetten bereichert, jetzt macht es eben einer, der für den gleichen Zweck Server hinstellt, da gibts keinen Unterschied.
 
@Kirill: Ist wie mit dem Kino. Aus Kundensicht ist es gleich ob ich ins Kino gehe und einen Film anschaue oder jemand anders den Film anschaut und ich ihne psaeter aufgenommen sehen kann :)
 
ich versteh den artikel nicht :-/
 
@razied: Es wird nun geprüft, ob RTL und SAT1 eventuell dazu verdonnert werden dürfen, auf dass sie online-Recorder-Anbietern wie Shift.TV und Save.TV eine Linzen einräumen müssen und diese dann legal die Fernsehprogramme aufzeichnen und an die Kunden streamen dürfen. Jetzt besser?
 
@Drachen: jap, vielen dank!
 
wer nimmt denn den Sch.. der auf diesen Sendern läuft freiwillig auf? Die besseren Filme die da laufen, gibt es seit Jahren in der Videothek.
 
@skyjagger: Das stimmt schon, aber. Wem die Videotheken zu teuer sind, der muss sich halt mit dem Fernsehprogramm begnügen welches einem zugemutet wird.
 
Wieso ist es in Deutschland, wenn es um Inet geht alles so kompliziert ? Jahrelange Verhandlungen und Pokerspielchen um mehr Geld zu kriegen (siehe GEMA - Google) und/ oder das hier. In anderen Ländern geht es schneller und besser mit den ganzen Internetsachen. Wie zum Beispiel ganze Filme auf Youtube und das noch offiziell vom Studio freigegeben. Oder eben Musik. Hier läuft ja gar nichts. Wechselt man auf YouTube Standort, dann kann man ohne Probleme in synchronisierte Filme angucken.
 
@ephemunch: Die Sache ist doch so Deutschland hat was das Internet anbelangt gar nichts zu melden denn das Internet gehört keinen deswegen kann man getrost die Gesetze missachten. Das Internet ist kein Nationales Phänomen nur das verstehen viele halt nicht. Jeder hat das gleiche recht im Internet es steht also über jedem Staat.
 
@Menschenhasser: Naja, so kann man es aber nicht sehen. Es muss schon jemanden geben, der sich um die illegalität im Netz kümmert. Und wenn es nicht die Länder sind, wer macht es dann? Gruß
 
Ein Streit um einen Sch***haufen? Gibts keine anderen Probleme? Ich habe einen Record-fähigen Kabelreciever zu Hause stehen...noch nie eine Sendung aufgenommen! Warum auch? Damit ich mir diese Hirnverblödung tagtäglich antun kann? Nicht mit mir, die wichtige Dinge werden auf DVD oder BR gakauft und fertig!
 
@tommy1977: Ahmen.
 
Ich hoffe nicht das OnlineTVRecorder.com abgeschaltet wird, dann müsste ich immer den PC doppelt solange anlassen als jetzt. Und die Strom Rechnung wäre verdammt hoch.
Müsste dann den Film aufnehmen, evt konvertieren.

Hoffe nicht das sich da was ändert.

Aber ist in Sachen Gesetzen leider immer eine Ausnahme
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen