SchülerVZ: Soziales Netzwerk macht Ende April dicht

Die VZ-Netzwerke waren einst ein ernsthafter Social-Media-Dienst, seit dem Aufstieg von Facebook baute die deutsche Plattform aber stetig ab und fristet nur noch ein Schattendasein. Nun macht der erste VZ-Dienst dicht. mehr... Schülervz, vz-netzwerke, Vz Netzwerke Bildquelle: Poolworks (Germany) Ltd. vz-netzwerke, Vz, Vz Netzwerke vz-netzwerke, Vz, Vz Netzwerke Poolworks (Germany) Ltd.

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso Vert Capital dafür noch im September Geld locker gemacht hat, ist mir ein Rätsel. Was die Analysten denen wohl erzählt haben?
 
@Reinhard62: Was sie hoeren wollten:)
 
@-adrian-: richtig, so wie im wahren leben, allen das erzählen was sie hören wollen und die vorteile draus nutzen ;) thatsit :)
 
@-adrian-: Wahrscheinlich schon, aber da fragt man sich doch, was für "schlaue" Köpfe da zwischen den Venture Capital-Gebern sitzen müssen, wenn sie das nicht selber kommen sahen.
 
@bliblablubb: Weiss nicht - vllt die macher von myspace oder herr zuckerberg
 
@-adrian-: Auch wenn ich den Typen nicht ab kann, Zuckerberg ist Realist, die machen sowas nicht und wenn wird sowas gemacht um Leute gezielt in den Ruin zu treiben, aber wer fragt den Zuckerberg, ob er bei xyzVZ investieren soll, das ist doch direkte Konkurrenz.
 
@Reinhard62: ich dachte aus SchülerVZ sollte eine andere Art der Plattform werden, mit Bildungsangeboten und so was ... Holtzbrinck hatte doch vor SchülerVZ zu pushen und die anderen Verzeichnisse einschlafen zu lassen - Begründung war damals, SchülerVZ hätte so viele Mitglieder - und Facebook ist ja erst ab 13 Jahren nutzbar. Das soll verstehen wer will, ich nicht.
 
@otzepo: schade, meinvz ist wesentlich besser als Facebook, zumindest solange es entwickelt wurde. Irgendwie finden sind durch die Gruppen haufenweise neue Kontakte mit den gleichen Hobbys wogegen ich auf Facebook noch nie jemanden kennengelernt hab.
 
@sk-m: naja, VZ ist in meinen Augen eher noch schrottiger. habe es aber auch nicht so wirklich genutzt, aber dreimal nacheinander exakt den gleichen geburtstagsgrüß an der pinnwand finde ich wirklich kaum zu toppen - die machen sich nichtmal die mühe einmal im jahr einen neuen text dafür einzuspeisen - keine einzige sache an der pinnwand, nur dreimal der identische text, da haben die es doch schon irgendwie verdient pleite zu gehen, finde ich. dann noch "Buschfunk" und die ganzen spieleanfragen (oder eher rohstoffanfragen) die man nur loswird, wenn man die freunde als "Nervensäge" markiert. ich mag google+, da wird man nicht belästigt, VZ ist vom ätzfaktor noch vor facebook, da man dort das spiel blocken kann und nicht nur den freund.
 
@otzepo: Naja, wer schert sich denn wirklich um die imaginäre "Altersuntergrenze" beim Gesichtsbuch? So lange die da keine Altersverifikation mit Personr. o. ä. einführen, dient das doch lediglich dazu, gesetzeskonform zu bleiben. Natürlich sind die Kinder heutzutage halt dort angemeldet.
 
Warum man sich da denn noch registrieren kann und auf der Seite nichts über die Schließung steht, verstehe ich nicht. Das muss doch auf der Startseite stehen und nicht versteckt in der Hilfe. Und was ist mit der Partnerseite meinvz.net? Sind ja die gleichen Betreiber. Oh man, man sollte den Artikel ganz lesen und nicht Absatzweise.
 
@schildie: meinvz.net und studivz bleiben meines Wissens nach bestehen und werden erstmal weiterbetrieben...
 
@Sponge_Bob86: Stimmt, habe ich in den Späteren Absetzen auch gelesen, nachdem ich hier ein Kommentar geschrieben habe. :-D
 
Hat mir eh noch nie gefallen. Anfangs war es nur eine dreiste Facebook-Kopie. Außerdem ging es dort doch nur um Bling-Bling, hirnlose und kindische Pinnwand-Einträge in Form von Herzchen, Sternchen, etc. Sinnlose Features wie Gruscheln, Buschfunk, etc. Und eigentlich der Grund für das Aussterben war: Die Leute werden älter! Erwachsene wollen nicht mehr bei SchülerVZ, etc. sein. Auch wenn es ein "MeinVZ" gab. Das Image war nun mal, dass dort zu 90% Kinder und zu 10% junge Studenten unterwegs waren. Wenn man also mit Erwachsenen (Eltern, Bekannte, Verwandte) Kontakt haben wollte, musste man eh zu Facebook, etc. Da dann dort eh so gut wie jeder ist, ist es ja klar, dass die VZ-Dienste total überflüssig wurden. Man hätte viel früher diese Entwicklung erkennen müssen und eine Plattform für alle schaffen müssen, auf der es dann z.B. für junge Menschen, Schüler, etc. separate, geschützte Bereiche gibt. Das hätte klappen können.
 
@sushilange2: Facebook ist doch mitlerweile das selbe was hirnlosigkeit etc. angeht.
 
@sushilange2: Schlimm, ganz schlim...wenn ich meinen Verwandten etc. etwas mitteilen will, dan fahre ich hin oder rufe sie an...aber erzähle nicht über Facebook wann ich das letzte mal beim scheissen war!!!
 
@Lecter: Hast du dir evtl. schonmal überlegt, dass es Dinge gibt, welche über persönliche Kommunikation hinausgehen? Fotos, Videos...etc.? Sicher sollte man den persönlichen Kontakt nicht verlieren, aber solche Plattformen sind in vielen Belangen Gold wert. Wir habe z.B. vor 5 Jahren unser Klassentreffen darüber organisiert. Ohne FB hätten wir max. 50% zusammen bekommen...so fehlten nur 1 oder 2 Leute.
 
@tommy1977: So ein Quatsch...wenn ich wirklich sowas organisieren will, dann klappt das auch ohne Facebook. Wie kann man sich so abhängig fühlen...tztz...
 
@Lecter: Na klar, du hast nach 15-20 Jahren mit Sicherheit alle Telefonnummern und Adressen. So einen Unfug hab ich selten gelesen! Sicher kann man auch über 5 Ecken und die Meldeämter solche Daten herausbekommen, aber scheinbar hast du sowas noch nie organisiert, sonst wüsstest du, wie aufwändig das ist und vor allem, wie gering die Chancen stehen. Man kann es sich auch krampfhaft schwer machen!
 
@tommy1977: Früher gab es kein Facebook & Co und das soziale Netzwerk funktionierte auch, sogar mit besseren Datenschutz als Facebook & Co machen können, zumal die an den Verkauf der Userdaten ordentlich verdienen.
 
@schildie: Früher gab es auch keine Autos und Rom war trotzdem ein Weltreich... erstaunlich, was?!
 
@Lecter: in der Wortwahl etwas deftig - inhaltlich aber mehr als zutreffend! Genauso sieht die vereinsamte Welt der FB-Jünger aus.
Im Übrigen haben wir im Club bzw. Bekannten-/ Freundeskreis schon früh genug Mailadressen gesammelt/ausgetauscht und auch aktualisiert, um dauerhaften Kontakt halten zu können. Zu der Zeit hat noch keiner über FB nachgedacht und brauchte dieses sinnfreie Medium auch nicht - heute ebensowenig! Und ja - ich habe auch aus früheren Zeiten sehr viele Tel.-Nr. und Mailadressen - Datenbanken sind für Derlei recht praktisch! ;)
 
@luciman: Und diese Datenbanken sind natürlich immer topaktuell... immer dieses dämliche Facebook-Gebashe, es ist einfach unterträglich. Ich bin sowohl bei Facebook als auch im richtigen Leben mit Freunden und Verwandten "vernetzt", das muss sich nicht gegenseitig ausschliessen und man kann es auch durchaus sinnvoll nutzen, aber das will in einige Köpfe einfach nicht rein! Unglaublich... -.-
 
@luciman: Da fühle ich mich ja gleich viel besser wenn du und nicht facebook die daten hortest.
 
@Lecter: ich will mal sehen wie du aus Deutschland mal eben einen freund im Ausland besuchst oder Anrufst wenn der doch auf der anderen seite der Erde lebt.

Abhängig von Facebook bestimmt nicht. Aber diese festgefrorene meinung das dort nur Hirnlose Affen Posten ist genauso Falsch.
Es gibt dort weder Fotos noch Videos von mir. Meine "Freundesliste" ist überschaubar und zu 100% nutze ich Facebook um mit Leuten in Kontakt zu bleiben die nicht im Selben Ort leben.
Mag dich vielleicht wundern das es auch so geht. Aber solltest einfach mal über den Tellerrand schauen. Und vorallem hör auf Leuten eine Abhängigkeit zu unterstellen die du nicht kennst.
 
@sushilange2: "gruscheln" war doch noch die sinnvollste sache, das ist eine anfrage zum f!cken, auch wenn einige leute es fälschlicherweise mit "anstupsen" verwechselt haben.
 
@sushilange2: Komisch. Ich fand SVZ immer angenehmer zu bedienen als das angeblich kopierte FB (Bis die Neue Oberfläche kam, als "letzter Aufschrei"
 
3 aktive Nutzer? Schreibfehler oder Realität?
 
@tommy1977: Das ist die sogenannte Witekhyperbel zur Verdeutlichung dass bei SchülerVZ wirklich alles zu spät ist ;-)
 
@tommy1977: hab ich auch nicht glauben können!
 
@tommy1977: Scherz ;) @jigsaw: lol, sehr schön, den muss ich mir merken!
 
@witek: Kommt bissl spät der Scherz, oder? ;-)
 
Das es das überhaupt noch gibt...
 
Und alles so: "YEAH!"
 
Technisch war der Dienst schon lange veraltet, die Umsetzung war bereits zur Hochzeit mangelhaft. Die Schließung kommt verdient und nicht unerwartet. Einzig die (im direkten Vergleich zu Facebook) freundlichen Datenschutzbestimmungen haben den Dienst attraktiv gemacht. Wobei dies eigentlich keine Rolle spielt - denn prinzipiell gehören keine sensiblen Daten ins Internet. Was gepostet wird, ist öffentlich. Für alle, für immer und ohne Ausnahme. Mit dieser Einstellung kann man auch Facebook ruhigen Gewissens nutzen. Selbiges gilt für alle unverschlüsselten Cloud-Dienste. - Die Dominanz von Facebook war bereits beim Release ersichtlich, lediglich die deutsche Übersetzung fehlte. Ich denke, die VZ-Macher hatten es auf kurzfristigen Profit abgesehen und wollten sich durch ihre "Kopie" ein wenig Geld erwirtschaften. Hat auch ganz gut funktioniert, denke ich.
 
@web189: Danke für deine Ausführungen, vor allem im Bezug auf FB. Leider sehen das viele nicht so und bashen dann wild um sich, ohne auch nur einmal darüber nachgedacht zu haben.
 
@web189: Doch, genau das ist für mich irgendwie nämlich ein entscheidener Punkt. Würde es Schüler VZ noch geben, wenn man die selben Datenschutzbestimmmungen etc. anwenden könnte, die auch die US Firma FB anwenden darf? Nach meine ganz persönlichen Meinung ist das nämlich auch einer der Gründe, warum es in Deutschland fast nur mittelständische IT-Unternehmen gibt die Webdienste anbieten.
 
Letztes Jahr hab ich es bereits gesagt, als die noch neues Kapital reingepumpt haben. Da habt ihr mir - ohne Ende für gegeben und dagegen gequatscht. Da habt ihr es, es war sowas von klar. Und die anderen VZ Dinger werden auch bald folgen, logisch. Alles nur noch eine Frage der Zeit...
 
@PrivatePaula2k: das minus war fürs klugscheissen ;)
 
@skrApy: Unrecht hat er aber nicht. :)
 
Meine Facebook Pinnwand sieht bei 300 befreundeten Kontakten mit aussortierung der Dauerspammer ungefaehr aehnlic haus. Wird eigentlich nur noch fuer messages genutzt. Ist schon so schlimm geworden dass ge-like-te Seiten und gruppenposts verhaeltnissmaessig oft angezeigt werden damit man was zu lesen hat im newsfeed..
 
@-adrian-: Ist doch aber gut so! Ich bin auch kein Freund von Meldungen im 5-Minuten-Takt. Ab und zu mal was neues und fertig. Die Einstellungen machen es eben.
 
@tommy1977: ja - das einzige was bei mir am tag kommt sind bilder von autos und shared files von irgendwelchen gewinnspielen. 2-3 mal die woche noch nen urlaubsfoto
 
Wer keine guten Ideen findet oder umsetzt, der endet halt so.
 
facebook wollte denn laden ja kaufen gab ja das gerücht auch das es um aktien im gegenwert von 10 millarden dollar ging
aber das hat denn herren nicht gereicht^^die wollten mehr^^
tja das haben die jetzt davon :D

mehr erfahrung
 
Wäre schön, wenn diese Nachricht des Einstellens auch über den Dienst "Facebook" käme...
 
@Roy Bear: Auch das ist nur eine Frage der Zeit. Den Zenit hat Stasibook ja aktuell erreicht, die Nutzerzahlen gehen runter. Und wenn der nächste Hype kommt... zieht die Karawane bekanntermaßen weiter. Erst war Myspace hipp, nun tot, dann waren die VZ-Netzwerke hipp, nun tot ... Alle ehemaligen Nutzer können sich jedenfalls schon "freuen". Denn eins ist klar, über früher oder lang werden diese Daten ausgeschlachtet und landen in einschlägigen Foren und dann wünsche ich schon mal viel Spaß :> Naja mir soll es wurscht sein, ich habe nie und werde nie Stasibook und Co. nutzen...
 
@karacho:
Zitat: "[...] Denn eins ist klar, über früher oder lang werden diese Daten ausgeschlachtet und landen in einschlägigen Foren [...]" Genau - deshalb bin ich gerne altmodisch und melde mich bei solchen Diensten gar nicht erst an!
 
Hmm war damals ganz cool weil man nicht so geflutet wurde von Statusmeldungen und Bildern aber trauern werde ich auch nicht um die VZs. Meinet wegen könnte MeinVZ und StudiVZ auch folgen. Die Zeiten von Communities (Mehrzahl) im Netz ist scheinbar vorbei^^ es gibt nur noch Facebook, Twitter, Sparten- und Vögelnetzwerke mal sehen was danach kommt
 
@D0N: Google+ könnte der nächste Schritt sein wenn Facebook ausgelutscht ist.
 
Tja, wenn das mal nicht zu früh ist mit dem Einstampfen. Es geht doch mit FB auch schon wieder bergab.

Siehe http://www.spiegel.de/netzwelt/web/nutzerzahlen-von-socialbakers-jugend-wendet-sich-von-facebook-ab-a-892266.html

"Laut der Zahlen von Socialbakers verabschiedeten sich in den USA viele junge Menschen im ersten Quartal 2013 von Facebook. In der Altersgruppe zwischen 25 und 34 Jahren gab es in diesem Zeitraum demnach einen Rückgang von gut 1,2 Millionen Nutzern."
 
@SoSehIchDas: Woher möchten die Leute von Socialbakers die Zahlen haben? Und wie haben sie deren Richtigkeit überprüft?
 
SchülerVZ war also bisher nicht ganz dicht.
 
Ausgerechnet SchülerVZ? Imo war das doch das einzige, was noch halbwegs benutzt wird?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles