Konsole Ouya: Erste Tester gehen hart ins Gericht

Wer die Open-Source-Konsole auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter vorbestellt hat, erhält dieser Tage sein Unterstützer-Gerät. Auch bekannte US-Blogs sind dabei, ihr Urteil fällt aber alles andere als positiv aus. mehr... Android, Spielekonsole, ouya Bildquelle: Ouya Android, Spielekonsole, ouya Android, Spielekonsole, ouya Ouya

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man sollte nicht vergessen, dass das Ganze nur 99 USD kostet. Wer mehr erwartet, sollte auch mehr ausgeben.
 
@noneofthem: Letzter Absatz. The Verge meint, dass selbst 99 Dollar derzeit zu viel sind.
 
@noneofthem:
kriegste auch ne Xbox 360 für. Auch neu.
 
@b0a1337: Das kann man schlecht vergleichen eine XBox wurde sicherlich von min. einer Hundertschaft von Software / Hardware Ingenieuren entwickelt. Die Entwicklungskosten dafür haben die Käufer der "ersten" Generation bezahlt. Das die XBOX jetzt so günstig ist liegt einzig und allein daran, dass die entsprechenden Entwicklungskosten schon bezahlt worden sind, und die Geräte entsprechend günstiger angeboten werden können. Die ersten verkauften Geräte waren deutlich teurer.
 
@aclacl: Ähm, Moment mal... Die Entwicklungskosten wurden bereits durch die Kickstarter Kampagne um das NEUNFACHE eingespielt. Von den veranschlagten Zahlen her wurde praktisch die gesamte Entwicklung plus die gesamte erste Charge plus ein mehr als nettes Geschäftsführergehalt finanziert. Bei der Menge Geld hätte man wirklich mehr erwarten können.
 
@noneofthem: siehe letzter Absatz... ich stell es mir vor allem schwierig vor, auf Touch ausgelegte Spiele mit einem Controller zu spielen. Bei Racing-Games ok, aber der Rest?!
 
@noneofthem: Ja für den Preis völlig ok. Wer da ein Non-Plus-Ultra High-End Gaming Erlebnis erwartet hat, ist wohl nicht ganz dicht im Kopf, wie diese sogenannten renomierten Blog-fuzzis. Man darf und sollte diese Konsole nicht mit einer Xbox oder PS3 vergleichen. Für ein Crowdfunding-Projekt is diese Konsole nicht übel und hat potenzial. Da wird sich zwar noch einiges tun müssen, aber das wissen die Macher wohl selber.
 
@Sapo: Eine XBox 360 oder PS3 kostet aber nicht wirklich mehr und diese kleine Konsole hat keinen Mehrwert gegenüber diesen außer man ist Entwickler.
 
@Sapo: Wenn man sogar PCs mit Konsolen vergleichen kann (und sollte!), warum dann nicht Konsolen mit Konsolen?! Weil du dich dann in einer irrationalen Ehre gekränkt fühlst? Und wo wird in den beiden Tests Ouyas Prinzip direkt mit der Xbox oder PS verglichen? Hast du die Tests überhaupt gelesen bevor du sie runter machst? Offensichtlich nicht! Und ich glaub die wenigsten Leute kaufen sich ein Produkt mit der Erwartung, dass es "Potenzial" hat, was hier nur ein anderes Wort für "unfertig" ist. Es ist okay und gut wenn das Projekt per Kickstarter crowdgefunded wird, aber sicher nicht, wenn Endkunden der Konsole ebenfalls als Crowdfunder herhalten müssen, ohne dass die Konsole als unfertig beworben oder gekennzeichnet wird
 
@noneofthem: Ganz ehrlich ich muss sagen, dass konzept ist vor allem wegen dem Indigedanken interessant. Aber hier sehe ich im Moment die chancen nicht unbedingt so groß. Anstatt 99 euro für eine android konsole auszugeben, wo auf absehbare zeit nur die alten Titel angeboten werden, kann man auch einfach für jeden durchschnittlichen Laptop oder PC einfach für 25 euro nen xbox 360 controller kaufen. Dann installiert man sich steam und hat sofort zugriff auf eine sehr große Auswahl richtig gute Indytitel. Und diese games sind dann wenigstens auch auf den Controller und für den PC optimiert.
 
@Ripdeluxe: Indie von Independent
 
Es ist eben keine gute Idee, eine Plattform zu adaptieren, deren Spiele für völlig andere Geräte konzipiert wurden.
 
Ich finds jammerschade, dabei sah es so vielversprechend aus. Multimedia, Spiele, Internet. Alles in einem, für $99. Dann heißt es wohl vorerst warten..
 
@btastic: Multimedia und Internet kannste ja haben - nur dann würde ich glaub ich eher zum AppleTV tendieren
 
@tann: für 99$/Euro?
 
@divStar: 109€
 
@tann: Rechne lieber nochmal nach ... 99 US Dollar sind momentan an die 77 Euro !
 
@Echorausch: Aha?! Und was willst Du mir damit sagen?
 
@Echorausch: Rechne aber dann noch mal MWST rauf ;)
 
@tomsan: Joaaa dann könnts hinkommen ;)
 
dann bleibe ich wohl erst mal bei meinem rpi+xbmc, wenn die spiele hier keinen mehrwert bieten.
 
Ich bleib dabei, so Dinger, oder auch Konsolen im Controller-/Stickformat sind einfach nur Totgeburten, nix weiter. Der Kram lässt sich, ähnlich wie Nintendo, im Kinderzimmer von kleinen Kiddies vielleicht noch "gut" verkaufen, bzw. vermarkten, vielleicht noch in diversen Schwellenländern, aber an und für sich sind die Dinger für die Katz. Dass das mit Games und deren Unterstützung schlecht aussehen würde bei Release, dafür musste man wohl auch kein Hellseher sein, das hätte man sich vorher bereits denken können. Ich mein, klingt auch logisch, denn wo sollte da auch für die Devs der große Anreiz sein? Es ist ja nicht wirklich damit zu rechnen, dass da anfangs direkt die dicke Kohle fließt durch Käufe. Woher auch, ist das Ding doch kaum verbreitet. Das Ding wird sich meiner Meinung nach jetzt ein bisschen über Wasser halten, bedingt durch Neugier der Crowd, aber in ein paar Monaten, denke ich, wird kein Hahn mehr nach dem Teil krähen. Zumal uns dieses Jahr wohl noch die neue Xbox, sowie die Playsi bevorstehen. Das Teil wird untergehen..
 
@PrivatePaula2k: Na dann viel Spaß, wenn du deinen Computer wieder wegschmeisen muss, weil die Hardware nicht mehr für die Spiele ausreichen, und du deinen Computer irgendwann nicht mehr aufrüsten kannst. Das ist absolute Material- und Geldverschwendung.
Ist schon irgendwie lustig, wenn sich einige teure Spiele und Grafikkarten kaufen, aber über den Preis von Windows Systemen meckern, und sagen, dass es viel zu teuer sei, obwohl man es länger nutzen kann, als die meisten Spiele.
 
@eragon1992: LOL was ein lächerliches Argument. Zumal, was hat der PC jetzt damit zu tun? Achja, nichts. Aber wenn du den unbedingt ins Spiel bringen willst... Selbst mein alter PC, der 5 Jahre auf dem Buckel hat, bringt wahrscheinlich eine bessere Leistung, als das 99 Dollar Teil. Nenn mir nur ein einziges PC Spiel, ein einziges, welches so, wie es auf dem PC, oder meinetwegen auch auf wie auf der 360/PS3 ist, auf Android verfügbar ist. Das mit dem Wegschmeißen ist genau so ein Quatsch, wenns danach geht, dann kannste die Ouya schon direkt nach dem Kauf wegschmeißen, da sie keinem PC das Wasser reichen kann, ja, nicht einmal der 360 oder der PS3. Also, bitte, was genau möchtest du sagen? Dass du lieber wenig bis quasi gar nichts investieren möchtest, dafür aber über Jahre hinweg auch nur Schei*e spielen kannst? Dann bitte, mach das. Bleibt ja jedem selbst überlassen. Und überhaupt deine ganze Argumentation, was hat denn jetzt bitte der Windows Preis hier zu suchen? Auch nichts.
 
@eragon1992: Es ist also keine Geldverschwendung ganze Geräte wegzuschmeißen, als wenn man nur einzelne Komponenten austauscht? Diese Logik musst du mir mal erklären...und theoretisch kann man einen PC immer aufrüsten, da sich alle Komponenten austauschen lassen. Man merkt, dass du sehr viel Ahnung hast...
 
@Globs: Das meinte ich nicht damit, ich schrieb ja, bis man sie nicht mehr aufrüsten kann. Du solltest meinen Beitrag vielleicht nochmal lesen, bevor du mir was unterstellst. Ich habe ja auch geschrieben, dass ich es nicht gut finde, wenn man die Geräte nach einen halben Jahr, irgendwann wegschmeißt. Da hattest du mich wohl falsch verstanden, genauso wie PrivatePaula2k.
 
@eragon1992: Naja, was heißt denn "bis man einen PC nicht mehr aufrüten kann", wenn sich alles autauschen lässt? Selbst das Board lässt sich ja ersetzen. Diesen Zustand gibt es also gar nicht!
 
@Globs: Mit "aufrüsten" ist schon nur all das gemeint, was nicht ein neues Motherboard vorraussetzt. Wenn man das Motherboard ersetzt muss man alles systemkritische ersetzen, gegebenfalls natürlich mit Ausnahme des Netzteils.
 
@lutschboy: Ganau das meinte ich damit. :-)
 
@lutschboy: "Mit "aufrüsten" ist schon nur all das gemeint, was nicht ein neues Motherboard vorraussetzt." Seit wann zählt der Austausch des Mainboards nicht zum Aufrüsten? @eragon1992: Wovon reden wir hier eigentlich? Bis der Austausch eines Mainboards erforderlich wird, kann man mit seiner Konsole auch nichts mehr reißen, also was soll's?
 
@PrivatePaula2k: Na hoffen wir mal das du Unrecht hast, eine freie Plattform würde ich als Softwareentwickler gerne mit meinen Ideen beglücken, aber dazu benötigt man auch eine Community. Ich denke du hast das Konzept dahinter nicht ganzverstanden.
 
@Kevni: Natürlich, aber irgendwann kommt eben einfach die Ernüchterung. Und die Ernüchterung ist bei Android schon längst eingetreten. Es ist nur so weit verbreitet, weil Google es massiv gepusht und für lau zur Verfügung gestellt hat. Außerdem ist damit eben die Piraterie von Software wesentlich einfacher, als wie es z. B. mit iOS machbar ist. Jeder Hinz und Kunz bastelt Android Handys, weil es quasi nichts anderes gibt. Würde Apple iOS lizenzieren, es sähe wieder anders aus. Aber der Pöbel geht heute ahnungslos in den Laden und bekommt die MASSE an Androiden vorgesetzt. Die Wahrscheinlichkeit, dass es auch einer wird, ist allein daher schon verdammt hoch. Deswegen, und nur deswegen, konnte Android so erfolgreich werden. Das hat mit dem "Open Source" blabla quasi... nichts zu tun. Sicher, für die Hardcore-User gibts nette Gimmicks, aber wie viele von denen gibt es? Lass das mal 10 von 100 sein. Und ich denke, dass das noch zu hoch gegriffen sein könnte. Nicht umsonst, so leid es mir auch tut, gabs mal vor geraumer Zeit ne klare Aussage: Allein der iPad Store generiert mehr Umsatz, als der gesamte Android Store. Das heißt zig Millionen iPhones waren überhaupt noch nicht mit eingerechnet... Was willste dir da schön malen an deiner tollten Community? Es gibt ne Android Community, klar, aber die ist an sich viel zu klein, als dass da satte Gewinne für alle rausspringen könnten. Es sind einfach Fakten, Fakten, die von Zahlen untermalt wurden und werden. Sorry. [Edit: Ich vergaß, wieso willst du denn als "Entwickler" die Konsole oder die Community beglücken? Warum hast du dann nicht bereits eine, oder ein Dev-Kit? Und warum willst du das machen? Willst du davon leben, willst du damit Geld verdienen? (hahahaha... sry) Oder willste einfach in deiner Freizeit Zeit für ein Projekt wasten, für lau, weils so toll ist? Und vor allen Dingen... Mit WAS bitte? Oder möchtest hier einfach nur ein bisschen auf toll machen, weil du ja "Entwickler" bist? ... Erwarte schon gespannt die Antwort...]
 
@Kevni: Wozu genau? Es gibt doch heutzutage eigentlich genug Gaming-Communities und Netzwerke Da braucht es nicht unbedingt ne Konsole für.
 
@Globs: Aber nicht mit einem Controller und Android.
 
@PrivatePaula2k: Wenn diese "Konsole" in die richtigen Hände gerät ist da bestimmt noch ne Menge machbar. Sie ist offen und alles. Es gibt genug verrückte die nur so aus Spaß so ein Teil in reinem Assemblercode programmieren. Und wenn ich sehe was man damals aus reinem Assemblercode aus dem C64 raus holen konnte, dann bin ich mal gespannt was aus so einem Teil wird. Sicher wird man keine Superdupergrafiksonstwashyperlightshadowturnaroundanduntendrunterengine erwarten können. Aber ich denke mal dass so der eine oder andere Freak da ne Menge rausholen kann.
 
@Tomarr: Es gibt dafür nicht genug Verrückte, es gibt vielleicht, in Relation gesehen, ne Hand voll Verrückte, die damit irgendwas anstellen könnten. Das interessiert dann aber auch wieder nur einen kleinen Bruchteil von denen, die das Teil gekauft haben. Beim PC übertakten auch irgendwelche Freaks ihre CPUs gerne mal bis hintengegen, versuchen Rekorde zu brechen, usw. Aber ernsthaft, was bedeutet das für den normalen User? Achja, nix. Und wenn sich einer nen Garagenöffner aus dem Teil baut, dann hat es der eine gemacht, das wars. Und der eine findet keine 20 Nachahmer, und das ist der Punkt. Da hat der eine dann mal Spaß dran, es geht vielleicht über ein paar News Seiten, man feiert ihn dafür was, aber letztendlich hats dann was gebracht? Achja, nichts. Grandios!
 
@PrivatePaula2k: Du setzt nicht ernsthaft Nintendo Konsolen mit dieser möchtegern Konsole gleich. In meinen Bekanntenkreis gibt es mehr als genug die einen 3DS haben und das sind alles Erwachsene. Die WiiU würde ich auch nicht unbedingt ins Kinderzimmer stellen wollen(wenn ich eine hätte)
 
@SupaMario: Ich spreche natürlich von stationären Konsolen. Sonst müsste man ebenso noch Tablets und Handys mit in den Vergleich nehmen, was aber auch keinen Sinn macht. Lediglich in der Android-Argumentation ist es wichtig, da Android eben auf Handys, oder s. g. Smartphones groß geworden ist und noch immer wird, statt auf irgendwelchen (Pseudo-) Konsolen oder Tablets. Dennoch, Nintendo ist und bleibt fürs Kinderzimmer, auch wenn ein paar "Erwachsene" die Produkte auch nutzen. Wobei die Wii an sich ursprünglich ne gewisse Ähnlichkeit aufweist, und zwar im Sinne von "das Teil ist gekauft, kostet ja nicht so viel, wir spielen ein paar mal Boxen und Bowling, dann stehts aber doch nur öde rum, weils ziemlich fad is". Nur dass hinter der Wii eben auch ein alt eingesessener Name, bzw. ne Firma, nämlich Nintendo, steckt und hinter Ouya eben... nichts. Außerdem fanden eben damals recht viele die Steuerung durch Bewegung interessant, was denen sicherlich auch nochmal positiv in die Karten gespielt hat. Ich denke wir brauchen hier auch nicht darüber diskutieren, dass die Ouya nicht ansatzweise so oft über die Theke geht, wie es die Wii is. Aber letztendlich ist eins bei beiden gleich: Schwache Hardware für "wenig" Geld. Einzig und allein als eine Art Mediencenter könnte ich es mir vorstellen, das Ouya-Teil, aber selbst da gibt oder eher wird es günstigere Alternativen geben, zwar ohne Controller und Games, aber die brauch man bei einem Mediencenter auch nicht wirklich, gelle?! :) Ist aber auch eigentlich NUR dann für Leute interessant, wenn nicht bereits eine PS oder Xbos diesen Job übernehmen (sollen).
 
@PrivatePaula2k: Naja es heißt ja immer Software verkauft Hardware, Nintendo ist für mich immer ein Garant für gute Software. Partyspiele ala Mario Kart oder SSMBB etc oder Einzelspieler Spiele wie Super Mario, Zelda, Metroid, Fire Emblem etc. Ich habe die Wii häufiger genutzt als meine jetzige Xbox da ich von dem immer selben Spielen inzwischen angeödet bin. Ich bereue es eigentlich das ich die Wii wegegeben habe.
 
@SupaMario: Die Software, haha, ich sprach sie weiter oben bereits an. Und gerade wenns da ums Verkaufen geht... Android ist nicht gerade bekannt dafür, die dicken, fetten Umsätze zu generieren. Wie oben, es hieß mal, dass allein der iPad Store mehr Umsatz macht, als der gesamte Android Store. Auch ganz toll kann ich mich an einen Dev erinnern der meinte, dass auf ios, sagen wir mal 1000 pro Woche rum kamen, auf Android... 32,46 €. So nach dem Motto... "Wir haben investiert und entwickelt, blablabla, und das haben wir davon blablabla". Nicht umsonst gibt es im Android Store zig Apps auch als "Lite" mit Werbung. Irgendwo her muss es ja eben kommen. Sicher, gibts auf iOS zum Beispiel auch, aber nicht in dem Ausmaßen. Piraterie, so is es eben, ist mit Android auch wesentlich "leichter", als z. B. mit iOS. Und jetzt überleg mal, der Market läuft also eh nicht so recht gut, dann kommste noch mit einem absoluten Nischenprodukt mit kaum Reichweite... Was soll dabei rauskommen, bzw. hängen bleiben?
 
@PrivatePaula2k: Das mit Software habe ich auf "richtige" Konsolen bezogen. Ich habe auch mal wieder mein Paradebeispiel heraus gesucht: Cut the Rope https://play.google.com/store/search?q=cut+the+rope&c=apps . Davon gibt es 6(!) verschiedene Versionen im Playstore, im WP Store wäre es 1. Software Piraterie ist ein ganz anderes Problem. Ich mache selbst eine Ausbildung zum Anwendungsentwickler und gerade deshalb regt mich die sch***egal Stimmung der Leute auf, mit nem 600€ Handy rumrennen aber kein Geld für Software ausgeben wollen ist doch Ironie pur.
 
@PrivatePaula2k: Es sind wohl mehr Erwachsene die die Wii oder Wii u benutzen als du glauben magst. Wieder so nen Typ der sich von Sony/Microsoft blenden lässt mit dem 20ten COD oder BF aufguss mit voll fetter Grafik und null Gameplay. den 100 FIFA oder PES aufleger in dem man immer noch hinterm Ball herrent usw. Nintendo hat wenigstens noch Ideen und dafür schätze ich sie. Das Lineup an Games ist bei Nintendo um einiges besser als für die beiden anderen Konsolen zusammen. Dort brauchste wenigstens noch Köpfchen bei manchen Spielen und nicht "Hirn aus Dauerfeuer" wie bei Sony oder MS. Es ist immer wieder schön zu lesen wie Leute sagen scheiß Grafik, billiges Gerät, das kann ja nichts sein.Du glaubst ja wohl nicht ernsthaft das die Konsole so oft über die Theke gegangen ist weil die Leute 2-3 mal gebowlt haben und sie jetzt in der Ecke verstaubt bei jedem... meine Wii und Wii U sind öfter im Gebrauch als mein PC, und wenn ich sehe das MS vielleicht auf Always on setzt bei der nächsten Konsole und Sony nur schwammige Aussagen macht weiß ich auch warum ich um diese Konsolen nen Bogen mache!
 
@lurchie: Stimme dir zu. PrivatePaule2k hat noch nie eine Wii besessen, geschweige denn einen der vielen hochkarätigen Titel gespielt. Die Wii auf Boxen und Bowling (also 2 von 5 Sportarten in Wii Sports, dem Release-Titel der Wii) zu reduzieren ist schon arg lächerlich und traurig, außerdem zeugt es von seiner totalen Unwissenheit und purem Bashing. Der sollte sich mal an die beiden Wii-Zeldas ransetzen, oder an die beiden Metroids, oder die Mario Galaxy-Teile, oder Xenoblade, Monster Hunter, Fire Emblem, Red Steel, Pikmin, Excite Truck, Smash Brothers, DK Country Returns, ... da könnte man noch lange so weitermachen und das sind alles Wii-exklusive Titel, kein Multiplattform, und von Kinderspielen ist das oft weit entfernt. Um eine Wii kommt ein richtiger Gamer gar nicht drum herum, das schaffen nur Möchtegern-Kiddies, die als erste Konsole eine X-Box oder Playstation 2 besessen haben und keine Ahnung von echten Videospielen haben, sondern glauben, CoD und BF seien die Videospiel-Urgesteine und -Vorzeigetitel...
 
@eN-t: Um eine Wii kommt ein richtiger Gamer gar nicht drum herum? Möchtegern-Kiddies? Also ich bin eig. mehr zurückhaltend, aber so einen totalen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Aber am besten fange ich auch an mit dämlichen Pauschalisierungen: Richtige Gamer spielen auf den PC, Konsolen sind scheiße, Nintendo stinkt, Sony ist kacke bla bla bla.

Ich finds fast schon amüsant, wie manche krankhaft ihre Ideale immer verteidigen müssen, ich meine spiel doch auf deiner Wii, wenn es dich glücklich macht, erfreue dich an den Zeldaspielen, das ist mir ehrlich gesagt komplett egal. Für mich und wahrscheinlich für PrivatePaula2k sind eben die Nintendotitel langweilig und ja, so etwas gibt es, Leute mit einem anderen Geschmack. Ich zock z.B. 80% nur Strategiespiele, aber stimmt, ich bin auch ein Möchtegernkiddie, weil ich keine Wii habe bzw. weil ich sogar als Kind/Jugendlicher nicht mal eine einzige (!) Konsole hatte, warum auch?

Und Übrigens hat zwar PrivatePaula (ich denke mal Full Metal Jacket lässt grüßen?) etwas arg übertrieben ausgedrückt, aber so Unrecht im ganzen hat er nicht. Die Aussage über die Wii kommentiere ich jetzt mal nicht, aber der Rest ist durchaus nicht gerade falsch meiner Meinung nach. Und das müssen doch selbst alle anderen anerkennen, ich meine als die Wii raus kam, kam wenigstens ein gescheites Startup raus, wie oben beschreiben die ganzen Nintendotitel, jetzt gibt es bei der Ouya nix aufregendes, das Menü ist noch teilweise umständlich und zudem steht noch der Release von der neuen Xbox und PS an. Ebenso wie die Nintendotitel für Wii U. Also im großen und ganzen schließe ich mich da PrivatePaula an, das Teil wird floppen, wenn die nicht schnell ein gescheites Start-Up von Spielen herausbringen, sowie ordentliche Steuerung.
 
@PrivatePaula2k: Wenn alle so denken würden wie du dann würden wir noch immer auf Bäumen rum schaukeln. Es ist doch nur eine Frage was entwickelt wird. Wenn jetzt ein Freak, sagen wir mal in Assembler ein sehr gutes Spiel schreibt, ist das eine Sache. Wenn er jedoch eine kleine Gameengine mit APIs die jeder verwenden kann schreibt, dann wird das wesentlich mehr Leute erreichen. Sicher wird es nur wenige geben die da etwas aus machen. Aber damals war Bill Gates auch nur einer der das erste DOS geschrieben hat, oder Steve Jobs war auch nur einer der mit nem Lötkolben in der Garage saß und Computer zusammen baute. Aber diese ganzen einen haben irgendwann mal dafür gesorgt das ganz viele sich für eine Sache begeistern die inzwischen unser Leben verändert. Nun will ich dieses Spielzeug natürlich nicht als die Überrevolution schlechthin bezeichnen. Aber wenn es richtig angepackt wird dann wird da auch was draus. Und viele Spieler brauchen keine super Grafik um ein Spiel klasse zu finden, sie brauchen vielmehr ein gutes und innovatives Spiel.
 
@Tomarr: Was ist das bitte für ein Vergleich? Totaler Schwachsinn, sorry. Und weißte warum? Weil die das Rad nicht neu erfunden haben. Alles, was die gemacht haben, ist ein vorhandenes System nutzen, welches sie quasi für lau ergattern konnten, haben da "ein paar Zeilen Code" reingemanscht, bereits vorhandene Hardware in ein Würfelgehäuse gesetzt, statt in ein Handy oder Tablet, und das wars dann auch schon. Da sitzt weder ein Bill Gates, der irgendwas (angeblich) neu erfindet und schreibt, noch ein anderer genialer Tüftler, der was bahnbrechendes erfunden hat. Ja, man könnte sagen die haben sich da was zurecht gefrickelt, aber es hat nicht einmal für ein _vollständiges_ Menü inkl. Bedienbarkeit gereicht. Ganz großes Kino, und sowas vergleichst du mit Bill Gates, der seiner Zeit wirklich was erschaffen hat... Haha, ich lache köstlichst. Wach mal lieber auf und mach die Augen auf. Du bist eher so der typische Kunde, der sich die tollsten Sachen erzählen lässt und meint, es muss alles so sein, es muss neu sein, es muss das Beste sein. So ungefähr. Nochmal die Fakten kurz zusammengefasst: System vorhanden, Hardware vorhanden, ein bisschen Coding, ein bisschen Würfelbasteln, fertig. In schlechter Qualität, wie wir nun mehrfach gelesen haben. Überdenk DU lieber mal, an wem es scheitert. An denen, die sich die K*cke erzählen lassen, oder an denen, die die K*cke schon Kilometer gegen den Wind riechen...
 
@PrivatePaula2k: Ich rede nicht von den Würfelentwiklern wenn ich von Gates oder Jobs schreibe. Das solltest du dir nochmal genau durch lesen. Es ging ir eher darum das du in deinem Posting schreibst das es immer nur einzelne Personen sind die sich für sowas interessieren. Und damals waren diese einzelnen Personen halt Jobs und Gates, die daraus dann aber etwas gemacht haben womit man die Massen begeistern konnte. Wie gesagt, natürlich wird es nicht so sein das sich jeder so ein Teil in die Bude stellt. Schon alleine weil es halt nur ein Spielzeug ist und nicht wirklich jeder braucht. Aber es gibt viele die sich nach einer offenen Console gesehnt haben. Es ist nur eine Frage wie die ProgrammierGUI und APIs usw. aussehen damit sich damit mehr und mehr Hobbyprogrammierer beschäftigen und auch interesse dran finden wenn sie Anfänger sind.
 
@Tomarr: Richtig, die haben nachher MASSEN begeistert, weil es eben auch Produkte waren, die quasi neu, sozusagen bahnbrechend waren, und nicht zuletzt erschwinglich. Die haben Dinge geschaffen, die es vorher praktisch nicht gab. Die mit dem Würfel, die haben, wie bereits erwähnt, nix erfunden, aber auch rein gar nichts. Weder Software, weder Hardware, das ist, grob betrachtet, wirklich nur nen gefrickeltes Stück irgendwas. Und die werden damit eben keine Massen erreichen, im Leben nicht. Und Anfänger können, mehr oder weniger, unter den selben Bedingungen bereits jetzt auf anderen und vor allen Dingen verbreiteten Geräten ihren Spaß haben. Was ja auch durchaus gut läuft, wenn man bei XDA reinschaut. Sicherlich wird es auch hier den Ein oder Anderen für die Ouya geben, aber es bleibt eben bei genau denen. Damit wird auch nichts weltbewegendes passieren, was denn auch bitte? Was soll damit passieren, was nicht schon längst möglich ist? Da es nichts Neues ist... was?? Zumal die Möglichkeiten dann doch eher, was die Hardware angeht, eingeschränkt sind. Wahrscheinlich wirds wohl eher spannender werden zu sehen, ob, wann und wie regelmäßig da Android Updates, bzw. Custom Roms kommen.
 
@PrivatePaula2k: Sieh es mal so. Wievile sehnen sich nach einem ähnlichen Nachfolger für den C64 oder auch Amiga? Sprich einfache Hardware die in vielen Geräten gleich ist. Einfach deshalb schon weil sich sonst keiner auf die Assemblerebene wagen würde. Ich weiß nicht ob dieser Würfel sowas bringen könnte, ich kenne ihn ja noch nicht, aber vielleicht ist das ein Schritt in die Richtung. Das einzige was ich an dem Würfel doof finde ist das Betriebssystem. Da hätte man lieber etwas nehmen sollen was ganz einfach ist, wie z.B. beim C64 oder auch Amiga, das eigentlich nur dazu da ist ein paar Grundfunktionen zur Verfügung zu stellen und halt Software zu laden. Aber naja, sowas wird es wohl leider nie wieder geben.
 
Na da bin ich ja mal gespannt wenn sie ankommt. Insgesamt ist der Test für mich jetzt nicht wahnsinnig überraschend, das einzig wirklich "schlimme" wäre wenn das mit den hängenden Knöpfen in der Praxis häufig vorkommt, aber das werd ich ja dann sehen. Ansonsten: Softwareangebot hab ich jetzt direkt zum Start keine Wunder erwartet. Ist natürlich erstmal schade, aber mit Emulatoren und XBMC bin ich von der Softwareseite vorerst zufrieden bis sich das Angebot füllt. Dass das normale Android Interface durchscheint find ich jetzt nicht wirklich schlimm - klar, ist nicht auf TV angepasst, läuft aber und ist mit einer Maus auch noch relativ gut zu bedienen. Kurzum: Android am TV zum Filme gucken und ein bisschen zocken, das war meine Erwartung und bis jetzt sieht es garnicht so schlecht aus. Wenn das Softwareangebot in nem halben Jahr immer noch mau ist, dann wär das in der Tat etwas blöd.
 
@cronoxiii: Ich sehe das kritischer.
Warum scheint immer noch Android durch? Warum hat der Controller Fehler? Warum sind so viele Spiele schlecht?

Ich denke das Software Angebot wird Mau bleiben. Die Hardware ist zu schlecht um echt gute Spiele zu bieten...
 
@Qvieo: Ist ja nett, das sie so einen Launcher basteln, aber man muss den Rest deswegen doch nicht rauspatchen. Grade bei den Systemeinstellungen muss man das Rad nun wirklich nicht neu erfinden. Es ist Android, hab damit kein Problem, dass es dann auch danach aussieht. Ich finds ansich super, dass man normale Android Apps drauf laufen lassen kann, für mich ein großer Pluspunkt. Der Controller ist laut den Reviews in Ordnung mit Luft nach oben. Aber für den Preis ist das doch nicht wild solange er gut benutzbar ist. Und warum ist die Hardware zu schlecht für gute Spiele? Was hat Hardware mit einem guten Spiel zu tun? Abgesehen davon gibts genug Leistung für gute Grafik in hoher Auflösung. Bezüglich des Softwareangebots muss man jetzt einfach mal abwarten - wie bei jedem anderen Konsolenstart auch.
 
@Qvieo: Na das mit der Hardware und unbedingt schlecht würde ich so nicht unterschreiben. Wenn man bedenkt das die UT Engine in einem Browser läuft und das weniger Rechenpower benötigt dann ist aus minimaler Hardware mittlerweile auch ne Menge rauszuholen. Siehe auch einige Spiele in den jeweiligen App-Stores die echt gut aussehen. Von daher kann ich es ja schon verstehen das man versucht das nun irgendwie in Geld umzuwandeln, in Form einer Konsole. Andererseits wenn ich das will dann schließe ich mein Handy via HDMI Adapter an den Fernseher und verbinde den Bluetooth Controller mit dem Handy ... müsste ja im Endeffekt das selbe bei raus kommen.
 
Verstehe aber das Projekt auch nicht ganz ... wenn ich Entwickler eines Spiels wäre dann würde ich mich auch auf eine Displaygröße von ... keine Ahnung ... max. die eines Tablets beschränken. Die Auflösung ist dort ja auch viel kleiner als auf einem, heute eigentlich Standard, Full HD Fernseher. Klar wirds sicherlich runter gerechnet aber es sieht nun mal nicht so aus wie auf einem Handy / Tablet. Gleiches gilt doch auch für die Steuerung ... für mich scheitert das Projekt schon im Ansatz, irgendwie versucht man grad alles mögliche mit den neuen Betriebssystemen erreichen zu wollen. Vielleicht kann mich ja da mal jemand aufklären ...
 
@TobStar: Auflösung Full HD = 1920x1080

Auflösung Sony Xperia Z = 1920x1080
HTC One = 1920x1080
Galaxy S4 = 1920x1080
LG Optimus G = 1920x1080

Wo ist die Auflösung jetzt viel kleiner?
 
@__**Vermilion**__: Es wäre vielleicht gut, an die 95% der Kunden zu denken, die KEIN FullHD Handy haben......
FullHD auf der Bildschirmgröße ist eh fürn Popo, ganz ehrlich!
 
@LivingLegend: Und warum?
 
@TobStar: Was hat das mit der Displayauflösung zu tun? Nehmen wir mal Nightsky als Beispiel: Läuft auf Windows super am großen Bildschirm und auf nem Tablet auch. Auf nem TV wird das auch spielbar sein, ich seh da kein Problem. Skaliert ja alles wunderbar. Und was am Handy/Tablet mit Softwaregamepad spielbar ist sollte doch mit Controller aufm TV erst recht laufen. Wieso sollte das alles plötzlich "anders aussehen" und unspielbar werden nur weil der Bildschirm wechselt?
 
Geht ja auch nicht rein um die Auflösung, da spielen ja auch die einzelnen Grafiken eine Rolle wie z.B. DPI und PPI. Ich weiß nicht ob das im direktem zusammenhang mit der Auflösung steht ( also PPI schon ) aber eine Grafik die für ein Handy / Tablet gemacht wurde dürfte bei größerem Bildschirm eigentlich bescheidener aussehen ( DPI ) ... oder irre ich mich da?
 
@TobStar: Hör bitte auf, Schlagwörter in den Raum zu werfen, von denen du offensichtlich nicht einmal weißt, was sie bedeuten. Danke.
 
Ich habe von dem Projekt von Anfang an nichts gehalten, ich denke auch das die Zielgruppe einfach nicht vorhaneden ist.

-Smarphone spieler, zocken auf ihren Handys.
-Konsolenspieler auf ihren Konsolen wo es viele Spiele gibt und eine anständige Hardware.
-PC Spieler spielen am PC und meistens nicht mit Controller.

Oder meint ihr es spricht eine Zielgruppe an?
 
@Qvieo: Mein Reden, das Teil ist für die Katz. Aber die Crowd möchte das nicht hören... ;)
 
@Qvieo: Würde ich so nicht unterschreiben. Ich habe z.b. für mich vor einiger Zeit einen Mehrwert meines Mediacenter PCs entdeckt auf welchem ich mittlerweile mit einem 360 Controller Steam Big Screen Spiele daddle. Da ist von Indie Spielen bis hin zu normalen Spielen, hauptsächlich Jump and Run einiges dabei was auch gut zu spielen geht mittels Controller + TV... und das quasi was Hardware angeht für lau (war alles da). Also grundsätzlich denke ich wirds bei Ouya eher bei den Spielen liegen was die aus der Console machen... noch bin ich jedenfalls als Kickstarter Supporter zuversichtlich ;)
 
Ja, wer billig will hat dann auch billig. So etwas kann nicht mit einer Xbox & Co. konkurrenzieren, wird es aber laut diesen ;)
 
@AlexKeller: Das wird von der Hardware ja auch nicht Hinhauen. Man sieht es ja schon an der WiiU. Sie hat bessere Hardware als die Ouya-Konsole und dennoch ist ein Port einfach nicht rentable. An sich kann man auch richtig gute Spiele auf solche schlechten Systeme bringen aber das sind unnötig hohe Portierungskosten und das Ergebnis wird immer noch nicht mithalten können!
 
Genau das eingetroffen, was ich in den letzten News hier schon gesagt hatte.
 
Was quarkt ihr eigentlich dauernd so rum? Ständig haut ihr euch die Birne ein, weil ein anderer eine andere Ansicht hat! Wir sind Individuen und dem einem gefällt das und dem anderen halt nicht!
Nunmal zu meiner Meinung :D :
Für gute 76€ kann man seinen Kinder sowas schonmal antun. Ich sehe es so, dass ich dabei nicht irgendwelche große Konzerne unterstütze sondern auch mal "Künstler" ;) , und wenn das Ding den Geist aufgibt dann ist mein Kind bestimmt auch schon größer und kann mit einer neueren Generation an XBOX spielen. Desweiteren kenn ich keine NEUE XBOX360 für 76€! *Kopfschüttel* Und nun schlagt mir den Kopf ein :D
 
@amdkeks: Da stimme ich dir zu. Meiner Meinung nach ist die Wahl der Spielekonsole immer auf den Gebrauch zu sehen. Will man alle Spiele-Genres mit Super Grafik und Top Gameplay spielen, dann sollte man sich auf eine Xbox oder PS festlegen. Ich denke die Ouya wird sicherlich nicht ansatzweise an solche Ergebnisse kommen wie die Xbox oder PS. Will man das aber auch immer? Ich denke nicht, daher wird die Konsole wirklich interessant für kleine Banausen und Prinzessinnen. Mein Geschmack ist es nicht, aber die Zielgruppe ist denke ich auch eine andere.
 
@Rebirth: Ja aber wie die Tests ergeben sind selbst die Indie Games schlecht spielbar bzw. veraltet... D.h. nicht mal die minimal(st)en Ansprüche besteht die Konsole.
 
@tann: Schreiben Computerfreaks ;)!
 
@Rebirth: Top Gameplay??? Ich weiß ja nicht von welchen Spielen du redest aber in letzter Zeit kam doch kein ordentliches Spiel mehr raus. In den letzten Jahren kann ich mich an kein Spiel auf der Xbox erinnern das mit einem wirklich Top-Gameplay begeistert hat. AC ist zwar noch ganz gut hat aber extreme Abnutzungserscheinungen
 
@SupaMario: Red Dead Redemption, Far Cry 3, Borderlands 2 (!), Heavy Rain, Ni No Kuni - um mal ein paar aufzuzählen
 
@tann: RDD ist schon etwas älter wie Heavy Rain auch. Ni No Kuni und Heavy Rain kann ich leider nicht spielen da PS only und ich bin nun mal kein Shooter Freund weshalb für mich auch die anderen flach fallen. RDD habe ich aber gespielt war wirklich ein schönes Spiel auch wenn nicht viel bis auf den Schluss hängen geblieben ist. Was ich aber sagen will, alle Spiele orientieren sich Call of Duty(!). Alles 10 Meter kommt ne Cutscene ich werde aus meinen Spielfluss gerissen und darf erstmal min 30 Sekunden nichts machen. Es sind wenige Spiele die aus diesem Schema ausbrechen und das sind Perlen. Solche Spiele erscheinen aber nicht alle Tage.
 
@amdkeks: Bei uns kommt aber noch die Mehrwertsteuuer usw drauf also kannst du ruhig mit 99€ rechnen. Ich persönlich würde für das Geld für die kleinen doch eher zu Wii Mini greifen weil da können sie auch noch ordentliche Spiele(MarioKart, SSMBB etc) mit ihren Freunden gemeinsam spielen
 
Tja, leider wieder einmal ein Griff ins Klo! Kauft euch nen vernünftigen PC, den man jahrelang aufrüsten kann und somit immer auf der Höhe der Zeit ist. Alles andere ist Spielerei und Treten auf der Stelle. Kurzum...jede festgezurrte Hardware behindert den Fortschritt! Und jetzt her mit den "Minus", ihr Konsolen-Kiddies!
 
Ich erinnere mich noch an die alte SNES, dafür gabs damals ja auch einen Gameboy-Adapter, mit dem man normale Gameboy-Spiele am Fernseher spielen konnte. Ich habe zwar meistens den Gameboy dafür bevorzugt, aber hin und wieder auch mal am TV gesessen. Da gabs dann so einen (relativ) schönen Rahmen um das Spiel herum. ^^ Außerdem war die Grafik der meisten Spiele damals auch nicht besser. Also wenn die Grafik das einzige Manko wäre... aber nichts geht gegens selber austesten. Solls erst mal raus kommen.
 
ich habe mir die tage noch die spiele-liste angeschaut und immer nur den kopf geschüttelt über diese schlechte auswahl an noch schlechteren games. gut, es gibt ein paar spielchen, die sind gut vom prinzip her. aber will ich auf meinem TV so miese grafik, so wenig fun dadurch? oder handy-spielchen plötzlich im XXL format, völlig klobig? nein, echt nicht. da wird grad eine gute idee völlig versaut wie ich finde. dann lieber 100 euro mehr ausgeben für ne gebraucht xbox oder ps.
 
Hab von dem Ding von anfang an nix gehalten.
 
Ich hab mir von einem Android-Gerät auch nicht erwartet das es sich "perfekt" anfühlt oder in irgendeinerweise etwas taugt oder gar Spass macht (Von "gut aussehen" redet ohnehin keiner mehr - insbesonders bei Samsung-Geräten kann es einem die Haare aufstellen). Vielleicht lagged der Controller weniger, wenn man diesem auch noch eine eigene 8-Core-CPU gibt (= ... her mit den Minus ^^
 
Für mich wird OUYA in erster Linie ein kleiner schicker XBMC Client
 
kikstarter hardware. Hört sich nach Billigware an. hehe
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles