Anonymous greift weiter nordkoreanische Seiten an

Seit den immer heftiger bis absurder werdenden Kriegsdrohungen des nordkoreanischen Regimes gegen den südlichen Nachbarn und die USA, greift Anonymous immer wieder diverse Internet-Vertretungen Nordkoreas an, nun waren Twitter und Flickr dran. mehr... Hacker, Anonymous, Nordkorea, Serang Akun Bildquelle: Anonymous Serang Akun Hacker, Anonymous, Nordkorea, Serang Akun Hacker, Anonymous, Nordkorea, Serang Akun Anonymous Serang Akun

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hut ab. Endlich mal eine Aktion, die ich begrüße :)
 
@Schrimpes: Naja, man liefert damit Nordkorea auch Futter für deren Darstellung des Westens als Agressor.
 
@TiKu: ja, aber durch die Aktionen von Anonymous sind erstmal keine Menschenleben in direkter Gefahr. Aber klar, das stimmt sie nicht freundlicher.
 
@TiKu: Ein gewisser.. Agitator... nennen wir ihn Kim J.-U.... nein, das ist zu auffällig.. K. Jong Un!
 
@Schrimpes: In einem Atomkonflikt ist Futter für einen Aggressor, egal welcher Art, das schlechteste was man machen kann. Keiner weiß ob und wann er auf´s Knöpfchen drückt.
 
@Antimon: Das weiß leider keiner. Vielleicht steht er morgen schon mit dem falschen Fuß auf und es passiert. Aber dennoch kann ich die Aktionen begrüßen, da sie sich nicht gegen die Bevölkerung richtig (im Gegenteil) sondern nur gegen die Führungsspitze. Auch wenn Folgen daraus resultieren, kann man behaupten, dass es auf halbwegs diplomatischen Wege geschehen ist. Mit Militär und sonstigen Kampfhandlungen zu handeln, ist ein größerer Aggressor.
 
@Antimon: was fürn knöpfchen will er denn drücken? ach du glaubst den mist mit atomwaffen?
 
@achtfenster: Die Atomtests sind erwiesen. Wie aufgerüstet NK ist weiß man glaube ich eh nicht genau. Ich glaube aber auch nicht, dass sich NK und ihr Moppeldiktator trauen die Drohungen umzusetzen. Denen ist vollkommen klar, wie die Reaktion aussehen würde. Egal ob Nuklear oder nicht, die westlichen Mächte würden NK in Grund und Boden bomben.
 
@funny1988: Und wir im westen dürfen den aufbau zahlen... ich hoffe eher auf kurz und schmerzlos! Den Pseudo Diktator eine Kugel in den kopf und gut! Oder ein Staatsstreich, je nach dem was sich im Untergrund tut, Diktatur und Unterdrückung hat sich nie lange gehalten, wobei es mich ja wundert das dieses Regim schon seit fast 60 Jahren besteht/bestand!
 
@funny1988: Seh ich auch so, sollte er seine Drohungen war machen, wird der Kuckuck kommen und der kleine, dicke Kim fliegt aus seinem flauschigen Nest, Game Over. Auf der einen Seite wünscht man sich das ja für die Nordkoreaner, auf der anderen brauchen wir aber keinen Krieg. Unsicherheitsfaktoren sind die nordlich gelegenen Kommunisten, wer weis was die im Hintergrund mit Nordkorea kommunizieren...
 
@funny1988: Ich frage mich, ob der Kim wirklich so tickt wie wir glauben. Die meisten Diktaturen in Nordafrika wurden bzw. werden gestürzt, die Diktatur in Birma hat sich von selbst geöffnet, der beste Kumpel China öffnet sich auch und geht auf Distanz. Kurz: Diktaturen sind ein Auslaufmodell. Kim Jong-un hat einige Jahre in der Schweiz gelebt und kennt somit die Vorzüge des Westens sehr genau. Möglicherweise hat er nicht wirklich Bock darauf, Nordkorea so zu regieren wie es sein Vater und Großvater getan haben und möglicherweise fehlt ihm der Mut bzw. die Durchsetzungskraft das Land zu öffnen wie es mit Birma passiert ist. Worauf ich hinaus will: Vielleicht will er das Ende der Diktatur herbeiführen und gibt einem friedlichen Wandel zu wenig Chancen (so ganz zaghaft hatte er ja eine Öffnung angefangen). Also provoziert er einen Krieg. So kann er gegenüber seinen Untertanen vielleicht sein Gesicht wahren (weil ja die bösen Amis angreifen), gleichzeitig aber die Diktatur beenden.
 
@Jareth79: "Den Pseudo Diktator eine Kugel in den kopf und gut!"
Komm mal klar!
"Diktatur und Unterdrückung hat sich nie lange gehalten" Ähm, Cuba? China? Römisches Reich?
 
@achtfenster: Ob der Knopf existiert oder nicht, ist völlig belanglos. Schon allein dafür daß der Spinner quasi einen Großteil der übrigen Weltbevölkerung bedroht und zu erpressen versucht, obwohl er im eigenen Land beim besten Willen genug Probleme zu lösen hätte (was ihm obendrein einiges an Ansehen einbringen würde), hat er es verdient komplett isoliert zu werden. Natürlich würde sein Volk darunter leiden, aber schlimmer kann es für die armen Seelen dort kaum noch werden. Meiner Meinung nach ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich sein Volk gegen ihn wendet. Irgendwann wird der Leidensdruck so groß, daß ihnen der Kragen endgültig platzt. Daß es über kurz oder lang dort einen Krieg geben wird, steht völlig außer Frage, bleibt nur offen, was für einen... Ich höre die Amis schon mit den Hufen scharren.
 
@starship: wenn die amis wüssten das es keine atomwaffen gibt wären die da schon lange einmarschiert, jetzt wo china auch nicht mehr soo eng zu denen steht. das ist irgendwie eine zwickmühle für Un, er muss säbelrasseln um zu überleben und wenn er säbelrasselt gibts fiese sanktionen... scheiß situation, aber David Hasselhoff wird das schon geregelt bekommen.
 
@otzepo: Da ist schon was dran, aber die Art und Weise wie der rasselt... naja, Hunde die bellen, beißen (hoffentlich) nicht. Bedenklicher finde ich die Möglichkeit, daß der Iran einen eventuellen Konflikt ausnutzt, oder gar selber mitmischt. Dem Ahmadinedschad (<-- copy and paste :p ) ist alles zuzutrauen. Wenn das passieren sollte, hätten wir möglicherweise ein Problem.
 
@starship: den Ahmadinejad (<-- auch copy&paste, nur zum verwirren eine andere schreibweise) finde ich sogar ziemlich witzig, in das was der sagt wird immer zuviel reininterpretiert, er ist ein ziemlich humorvoller kleiner bauerntölpeliger fieser diktator. zum beispiel als er angeblich gesagt haben soll "er würde alle juden ins meer treiben" hat er in wirklichkeit gesagt "es bringt nichtmal was die jüdischen siedler ins meer zu treiben, da sie ja das meer teilen können", er ist echt lustig bei vielen dingen die er vom stapel lässt - auch bei der atomwaffenfrage habe ich immer das gefühl er würde von einem bein auf das nächste springen und rufen "ich habe atomwaffen" "ich habe keine atomwaffen", er weiß um die scheiß situation und rein diplomatisch könnte man sich mit ihm wirklich "anfreunden" wie mit Saddam damals im Irak, für die bevölkerung ist es natürlich scheiße, aber die situation in der welt könnte man da entspannen. Ahmadinejad hat es ja selbst versucht die beziehungen auf eine freundschaftliche ebene zu bringen, das hatte aber der Wickert total verkackt, wär ich der diktator und ein reporter würde sich so verhalten, ich hätte ihn im freundlichsten fall nach 5 minuten nur rausgeworfen .. alleine schon die körpersprache! - aber Ahmadinejad hat es geduldig ertragen, respekt.
 
@Antimon: Naja, eigentlich bin sogar dafür, dass er aufs "Knöpfchen" drückt, dann kann der Ami Nordkorea endlich platt machen und es wäre endlich Ruhe. ;)
 
@Schrimpes: Ich denke auch trollfutter für die Nordkoreanische Propaganda.. Ich hoffe das der drottel es so weit treibt das Nordkorea befreit wird und sich endlich zu einem land vereinen kann, das würde mal etwas Stabilität in die region bringen und das "Nahrungsproblem" lösen! Ich hoffe das beste!
 
Böses Anonymous ihr seit so schlimm und Verbrecher .... oh wait.
 
Ich hätte NIE erwartet, dass ich jemals eine der Aktionen von Anon gut finden würde, aber das ist echt mal was positives *Daumen hoch*
 
@Knerd: Und wenn sie Südkorea-Seiten angreifen würden, wären sie schlecht ? Obwohl Südkorea auch nicht so das "brave" Land ist ???
 
@pc_doctor: Unterschied zwischen Nord- und Südkorea ist, Südkorea ist nicht so dämlich und droht der Weltmacht NATO mit Krieg ;)
 
@Knerd: Ist ja wohl logisch , oder ? Südkorea ist in der Nato.
Außerdem ist Südkorea mit der USa seit dem Koreakrieg verbündet. Dass Nordkorea die bedroht ,okay ist die eine Sache(die Zweifel aufweist), aber wenn sich mal anschaut, was Usa und Südkorea machen , dann würde ich nicht so schnell das Urteil ziehen "Nordkorea hat die Schuld etc " , es ist nicht immer so , wie die Medien es verbreiten.
 
@pc_doctor: Nen doch mal Beispiele. Redest du von dem Manöver vor der Küste? Den Raketenabwehrsystemen oder was?
 
@Knerd: Ich rede von der Provokation. Wir wissen alle, dass Nordkorea geringe Chancen hat, den USA irgendwelchen Scahden anzurichten. Die USA hat selber gesagt, es ist unwahrscheinlich, dass deren Raketen ihr Festland erreichen. Trotzdem schickt man Hightech-Abwehrsachen. Okay , vielleicht um Stärke zu demonstrieren , allerdings ist da die Kehrseite die Medaille, dass sie dort noch stärker provozieren. Ist einfach komisch, dass man normalerweise gegen Anonmyous ist , aber dann auf einmal ihre Taten gutheißt , das ist Doppelmoral.
 
@pc_doctor: Liegt es vllt. genau an den Abwehrsystemen, dass die Raketen die USA nicht erreichen?
 
@Knerd: Nein, das liegt daran, dass sie technisch noch nicht auf diesem Stand sind , solche Distanzen zurückzulegen.
 
@pc_doctor: Wobei ich mich da immer Frage, woher wissen die USA das? Außer deren Spionage werden die wenig Infos haben.
 
@Knerd: Tja, die Spionage von USA und Südkorea reicht doch, um dieses Argument hervorzubringen. Wer weiß , ob da China auch nicht mitdrin steckt. Die würden alles tun, um einen Flächenbrand zu vermeiden.
 
@Knerd: Wer weiß das schon: "Südkoreanische Experten teilen ihrerseits mit, dass das Objekt der Form nach an eine ballistische Rakete vom Typ Musudan erinnert, die Nordkorea bei der Militärparade im Oktober 2010 erstmals gezeigt hatte. Die Reichweite dieser Rakete soll 3000 bis 4000 Kilometer betragen." Falls sie beim Start nicht lieber explodiert XD
 
@wertzuiop123: Nordkorea hat schon viele Raketentests gemacht und die sind alle nicht beim Start explodiert, ich glaube dieser Witz zieht nicht mehr :D
 
@pc_doctor: Kann schon sein. Aber lass ihn reden. Wenn er angreift ist das sein Untergang und so dumm wird er schon nicht sein. Vor dem Volk muss er sich nach außen hin so zeigen um nicht sein Gesicht zu verlieren. Bleibt abzuwarten wo sich China seine Interessen sieht
 
@pc_doctor: Südkorea ist nicht Mitglied der Nato. Bitte vorher informieren, als drauf los zu schreiben.
 
@Corsafahrer: Stimmt hast Recht , hab mich vertan , sorry.
Ändert aber trotzdem nix an der Tatsache, dass Südkorea die Nato oder einzelne Nato-Länder nie angreifen würde ;) Die sind ja "verbündet".
 
@Knerd: Ich weiß nicht so recht. Erstens finde ich dass sich Anonymus damit wieder mal super wichtig in Szene setze, aber was ich viel schlimmer finde das Nordkorea damit die Bestätigung von Angriffen aus dem Westen bekommt.
 
@Tomarr: Wer sagt das Anon ausm Westen kommt ^^ Das ist doch das schöne ;)
 
@Knerd: Na wo die Angriffe her kommen wird man erstens schon feststellen können und zweitens wird es Nordkorea im Zweifelsfall nicht interessieren wo die Angriffe wirklich her kommen.
 
@Tomarr: Letzteres stimmt leider..
 
@Knerd: Der Angriff von Anonmyous ist hier Fehl am Platze, bringt überhaupt nix , außer mehr Aggression. Ich staune grad, wie viele hier das gutheißen.
 
@pc_doctor: Es ist die erste Aktion von Anon durch die niemand direkt in Gefahr gerät ;)
 
@Knerd: Keiner gerät in Gefahr, aber die Aggressionen steigen.
 
@Knerd: Naja, keiner in Gefahr gerät ist falsch. Wenn Nordkorea das als das Zünglein an der Waage nimmt um wirklich los zu legen sind durchaus so einige menschen in sehr direkter Gefahr. Ich glaube kaum das Sony und die anderen letzten Opfer Angriffe auf andere Länder starten würden. Was ist also gefährlicher? Was ist also gefährlicher? Wirtschaftlicher Schaden oder ein pubertierendes Kind mit Zugang zu Nuklearwaffen? Wobei ich, seitdem ich die Sache mit Nordkorea beobachte, durchaus der Meinung bin das Herber Grönemaier mal den einen oder anderen Songtitel überdenken sollte.
 
@Tomarr: Nö ist es nicht. Es ist keine direkte Gefahr. Indirekt besteht leider immer die Gefahr. Fraglich ist, ob Kimilein so blöd ist. Und Kimilein ist kein pubertierendes Kind, er ist ein größenwahnsinniger Vollpfosten ;)
 
Auch wenn die Aktion sicherlich einige begrüßen, ist es keine Rechtfertigung für Eigenjustiz.
 
@nexo: jap! man sollte das Problem lieber der deutschen Justiz überlassen. der besten weltweit!
 
@Pigu: Wenn sowas mal irgendwann ausarten würde und du selbst von Eigenjustiz betroffen wärest, würdest du das sicherlich nicht mehr ins Lächerliche ziehen. Hier geht es um einen Krieg wo viele Menschenleben auf dem Spiel stehen und kein Kinderpingpong.
 
@nexo: Naja, welche Justiz willst du als Alternative anführen? Die UN verhängt nur Sanktionen, die eh keine Sau interessieren und die NATO würde einmarschieren.
 
@nexo: Welche Justiz soll das denn übernehmen? Spontan fallen mir da nur die UN oder die NATO ein und daraus folgert Krieg.
 
wieso katzenbilder? oO
 
@Pigu: weil die Hälfte von ihnen Katzen sind, die die Welt vor Kim Jong Un erobern wollen und sie ihren größten Konkurrenten beseitigen wollen.
 
@Pigu:
Porno = Muschis = Katze
 
@Pigu: je nachdem welcher statistik du glaubst sind 30-50% aller videos über katzen im Internet
 
@Pigu: bilder von der katzenberger meinten sie bestimmt ;) war nur n fehler in der übersetzung
 
Die denken doch nicht, dass das etwas bringt? Die DPRK ist vom Internet komplett unabhängig. Im Gegenteil, die verärgern sie nur weiter.
 
Hat sich mal einer Überlegt, wie die reagieren, wenn KimYong nicht seine Mails abrufen kann? Vielleicht kam deswegen die Atombombendrohung. Jetzt mal ehrlich, bei so Drohungen, sollte man gefälligst so eine scheisse sein lassen. Die sind völlig verrückt da drüben, keiner weiß wie und warum die so reagieren momentan. Dann würde ich denen nicht noch Gründe liefern.
 
@LivingLegend: Laut o2re17 brauchen wir in DE uns eh keine Gedanken zu machen ;)
 
@Knerd: Ich mach mir um die Südkoreaner sorgen. Mein Handy und meine Karre laufen sehr gut ;)
 
@LivingLegend: Ok, ist ein Argument ^^ Wobei ich auch da keine sehr große Gefahr sehe, schließlich wird in China produziert ;)
 
@Knerd: Ne mein koreanisches Auto kommt aus Tschechien, trotzdem ;)
 
@Knerd: Erstens, Strahlung kennt keine Grenzen. Zeitens, sollte Minikim wirklich verrückt genug sein und seine Drohungen in die Tat umsetzen so weiß auch eher das ein heutiger Atomkrieg nicht mehr so abläuft wie man ihn sich in den 60-70er Jahren vorgestellt hat. Heute wird eine Atomrakete im Orbit gezündet und mit dem EMP so gut wie alle Elektronik lahm gelegt. Dafür hat er übrigens die Technik, eine Satelitenträgerrakete ist dafür gut geeignet. Zudem muss sich Nordkorea dann am wenigsten sorgen machen. Wenn du mal nächtliche Satelitenbilder aus der Region siehst hat Nordkorea so gut wie keine Technik, sprich es geht auch sehr wenig kaputt, während Südkorea und alle umliegenden betroffenen Länder sehr wohl recht viel Schaden nehmen würden.
 
Verzweifelte Situationen erfordern verzweifelte Maßnahmen, oder so ähnlich. Ich befürworte das eine Mauer um das Land gebaut wird. Irgendwann merkt das Volk, dass es nicht mehr so weiter geht und die Mauer wird wieder abgerissen - samt Regime. Der Junge hat nicht alle Tassen im Schrank, zwar wird alles von den heutigen Medien gepusht, aber ich würde wenigstens etwas Sport machen um attraktiver in den Medien zu erscheinen - ein Fernglas mit Nachtsicht Objektiv wäre auch mal angebracht.
 
@Eseno: Da gibt es bereits eine Mauer.
 
Vielleicht hätte Anonymus mal ein klein wenig Erdkunde und politische Geschichte lernen sollen? Korea ist eine "Halbinsel" die an China und Russland grenzt, also nicht unbedingt Länder die sich über ein "freies Internet", was auch immer sich Anonymus darunter überhaupt vorstellt, freuen. Die Teilung von Korea kam dadurch zustande, dass in das ehemals japanische Korea im 2. Weltkrieg China, unter Mithilfe von Russland, einmarschierte und die USA meinte Korea nicht einfach so dem Kommunismus überlassen zu dürfen. Anonymus fördert also indirekt: a)Die Bestrebungen einiger Länder das Internet zu zensieren, b)Ist zwar schon ein paar Jahre her das Ganze, aber Anonymus sympathisiert dann schon irgendwie mit der USA als "gute Weltpolizei". Nein, aber nach meiner Meinung sind es genau diese Art von Aktionen die mehr Schaden als Nutzen.
 
@Lastwebpage: Der erste vernünftige Beitrag den ich hier lese. Was hier manche für eine Zeug schreiben "töten" und so. Zu einem Konflikt gehören immer noch zwei Parteien. Das die USA vor der Küste Nordkoreas alle möglichen Manöver absolviert ist keine Provokation, amerikanische Truppen an der Grenze als Faustpfand zu stationieren ist auch keine Provokation, aber wenn NK Atombomben testet ist das eine Provokation. Einfach lächerlich wie viele hier die Welt in gut und böse teilen möchten. Aber so einfach ist es eben nicht.
 
Wenn denn die CIA mal in Aktion treten würde um diese Verbrecher Regierung um die Ecke zu bringen, wäre das nicht nur für die Welt hilfreich, sondern auch für das geschundene Volk in Nordkorea.
 
@brixmaster: Das ist der größte Schwachsinn den ich heute hier lesen musste.
 
@ThreeM:
Was ist daran Schwachsinn ein verbrecherisches Regime zu entmachten ? Wer seine eigene Bevölkerung u.a. hungern lässt, aber Geld für Atomprogramme hat, der kann als Verbrecher betitelt werden.
 
@brixmaster: Und das gibt dir das Recht einen Mord in Auftrag zu geben? Komische Ansicht von Demokratie.
 
@ThreeM:
Die Ermordung von Hitler hätte auch niemand bedauert.
Oder Stalin, Poil Pott etc....
 
Ich weiß gar nicht, was für die nordkoreaner schlimmer sein wird: pornos oder katzenbilder. lol :-D
 
@asd: Chuck Norris wohl eher...
 
@asd: so weit ich weiß gibt es in NK nur weniger als 10 Domains. Ob das Volk überhaupt das Internet im großen Stil nutzt darf bezweifelt werden. Das Volk wird sicher davon nicht mal etwas mitkriegen.
 
Die Hacker sollten mal was wirklich nützliches machen und Nordkoreanische Propagandasender hacken und die Wahrheit über das Regime senden.
 
@Memfis: so einfach geht die gehirnwäsche leider nicht aus den köpfen. das traurige ist, unsere geschichtsbücher wurden von den siegern geschrieben und der dortige geschichtsunterricht ist zwar mit propaganda überfüllt aber enthält auch so einige wahrheiten, die in der westlichen welt durch hiesige propaganda und lügen ersetzt wurden.
 
Die derzeitige westliche Medienkampagne ist interessant. Die westlichen Medien tun ja so, als ob Nordkorea vorher nie gedroht hat. Alle paar Wochen gab und gibt es Drohungen aus Nordkorea. Vor allem nach Machtwechsel. Die südkoreanische Bevölkerung hat sich schon lange daran gewöhnt und interessiert die kaum noch. Nur die Medien im Westen geilen sich gegenseitig auf und manipulieren die Menschen und beteiligen sich an einer Eskalation. Was Nordkorea macht nennt man Rambo-Diplomatie. Die wollen einfach als Atommacht von den USA bzw. Westen akzeptiert werden und auf Augenhöhe behandelt werden. Sogar Dickerchen Kim hat das mal gesagt. Nur dumme Menschen glauben daran, dass Kim einen Krieg will. Erst letztens hat ein südkoreanischer Grenzsoldat eine Handgranate geworfen. Erst durch solche Aktionen könnte ein Krieg entstehen. Und Anonymous ist eh zum lachen. Mit ihren hirnlosen Aktionen. Die sollten sich lieber raushalten. Denn durch ihre Aktionen könnte sich das erst recht verschärfen. Wenn ich das unten schon lese ''Atomanlagen dort lahmlegen''. Euch sollte schon klar sein, dass Deutschland als NATO-Mitglied mit in einen Krieg hineingezogen wird. Auf beiden Seiten. Süd- und Nordkorea sind neue Regierungschef und die müssen ihre Macht festigen. Da sollte sich lieber niemand einmischen. Anonymous vergöttert westliche Medien, weil sie glauben sie seien unabhängig und neutral. Die sollten lieber erst vor der eigenen Haustüre schauen, diese möchtegern Pazifisten. Sanktionen, Sanktionen, Drohungen und arrogantes Verhalten usw. Erst dadurch ist doch Nordkorea jetzt in der jetzigen Lage. Wer glaubt den wirklich, dass Kim mit einem aus dem Westen reden will, wenn die erst vorher Sanktionen verabschieden ?
 
Wäre ja nicht schlecht, wenn man durch die Hackerangriffe die Atomanlagen dort lahmlegen würde.
 
Ich habe vor c.a. 30 Jahren in Seoul mal im Kunstbereich gearbeitet.
Es gab wöchentlich Notalarme.Es flogen Kampfjets in Richtung Norden.
Im Fernsehen gab es Festnahmen von Nordagenten.Meine Kollegen fragten mich, ob ich keine Angst wegen des Ostens bei mir Zuhause hätte. Ich sagte nein, wieso denn? Nun:wir hatten hier Glück.Oder?
Wenn es so ginge wie es bei uns ging... die Hoffnung stirbt nicht.
 
sehr sehr cool von anonymous! =)
 
"Kette von Langdistanz-WLAN-Repeatern" - ?->
"Kette von Langdistanz-Kabellos-Lokalbereichs-Netzwerk-Wiederholern" Schon doof diese Verwirrspiele. Long Distance hätten wir schon verstanden. ^^ Ich finde die Koreaner sind ein super Völkchen. Die, die ich kenne sind einfach sehr liebe Zeitgenossen. Hoffe, die Nordies werden noch zu unseren Lebzeiten befreit! Wenn sich diese Aktion im richtigen Kontext zu ihnen durchspricht, dann hat sie etwas Gutes gebracht. Wenn nicht, war es nur der typische anonyme Schuss in den Ofen bzw. Stich ins Wespennest.
 
@HattenWirAllesSchon!: "Ich finde die Koreaner sind ein super Völkchen. Die, die ich kenne sind einfach sehr liebe Zeitgenossen." Dein ernst? Dümmster Beitrag hier... was hat das mit der Herkunft zutun? Entweder ist die Person nett oder nicht. So einfach. Warum differenziert man immer nach Herkunft.. oh man
 
Mag der kleine doofe Gnom gerne Katzen, oder warum werden Katzenbilder auf die Webseiten geschleust?
 
@Hans Meiser: Weil Anwender gern alles anklicken was niedlich und hübsch aussieht. http://derstandard.at/1363706642122/Firmen-decken-mit-Katzenbildern-IT-Sicherheitsluecken-auf
 
Der Steckbrief mit den Schweineohren ist wirklich gelungen!
 
Durch solche Angebereien von Anonymous werden dem Regime doch Ansätze zur weiteren Verschärfung der Überwachung geliefert. Weshalb hält man bspw offene Stellen nicht unter Verschluss und operiert im Stillen, um auch den Helfern auf der Regimeseite zusätzlich Unterstützung zu garantieren? Dieses Aufschrecken ist mit Sicherheit keine grosse Hilfe und bringt Menschen auf der Seite der Grenze unnötig in Gefahr, da mit absoluter Sicherheit auch fähige Menschen die Suche nach diesen "Vaterlandsverrätern" unterstützen werden.
 
Ich hasse Katzenbilder.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles