Gartner: Tablets werden zur Gefahr für Microsoft

Die gegenläufige Entwicklung der Märkte für mobile Endgeräte und für Computer könnten in den kommenden Jahren dazu führen, dass der Software-Konzern Microsoft stark an Relevanz verliert. mehr... Marktanteil, Statistik, Betriebssysteme Bildquelle: Gartner Marktanteil, Statistik, Betriebssysteme Marktanteil, Statistik, Betriebssysteme Gartner

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es gibt mehr Android Geräte als Windows PC, Handy und Tablet zusammen? Des kann nicht ganz richtig sein. Gibts dazu auch eine Quelle? Ah moment, kommt ja von Herr Kahle, dann passt es ;).
Ich denk dass das Tablet sich die casual User schnappen wird. Die die den Pc nur für Email, Shoppen und bisschen Surfen nutzen. Leute die ernsthaft am PC arbeiten werden auch dabei bleiben. Einfach auch deshalb weils es billiger ist.
 
@starchildx: lesen: "Diese ist bereits jetzt auf mehr verkauften Geräten zu finden als ein Windows-Betriebssystem. " Das heißt: Es werden dieses Jahr mehr Geräte mit Android verkauft, als PCs, Notebooks, Smartphones und Tablets zusammen mit Windows. Die Größte bezieht sich nicht auf die Gesamtanzahl der Geräte, sondern auf den Verkauf pro Jahr...
 
@Puncher4444: Man kann handys aber nicht zum PC markt dazuzählen.
 
@Ludacris: Warum nicht? Die Anwendungsbereiche verschwimmen immer mehr - vieles ist mit Smartphones und Tablet möglich, was sonst ein klassischer PC oder ein Notebook tut. Daher macht es schon Sinn, mal alles in die Betrachtung hinein zu ziehen!
 
@Puncher4444: Nein, tut es nicht! Diese Rechnung hier ist, wie so manche "Analyse", recht unsinnig, eben weil sie sich nur auf die Jahresverkäufe bezieht. Mobiltelefone, nicht erst seit den Smartphones(!), werden i.d.R. meist alle 2 Jahre ersätzt. Der PC-Markt "schrumpft" weil es für 90% der Nutzer derzeit keinen technischen Grund gibt diesen zu ersetzen, selbst wenn er bereits 3-4 Jahre alt ist. Es ist momentan auch keine technologische Entwicklung erkennbar die da demnächst eine Änderung erwarten läßt. Tablets sind noch immer gerade mal im kommen. Der Markt ist noch nicht mal im Ansatz da wo er überhaupt hin soll. Außerdem sind Tablets, genau wie Smartphones, eine neue Technologie mit noch sehr viel Luft nach oben, das bringt nicht nur mehr Neukunden, sondern fördert auch ein schnelleres Ersätzen bestehender Geräte. Eine Hochrechnung auf 5 Jahre ist zwar für heutige Verhältnisse fast schon konservativ, aber dennoch gerade in diesem Markt ziemlich gewagt. Was ist wenn Intel mit Haswell tatsächlich der große Wurf beim Stromsparen glingt? Oder der neue "Stapel-Speicher" über den heise berichtete? Oder wenn MS mit WindowsBlue tatsächlich die großen Kretikpunkte an Windows 8 ausräumt? Oder noch schlimmer! Alles zusammen!? Dann wird ein SurfacePro verdammt schnell, verdammt interessant!? Und ganz schnell kann die Welt ganz anders aussehen!?
 
@Puncher4444: Ja klar, es gibt fast alles in einer Ausführung für ein Handy aber sind wir mal ehrlich man *kann* auf einem Handy einfach keine normalen Arbeiten tätigen. Selbst im Webbrowsen, Emailsschreiben, ect. wird mir nach kurzer Zeit zu blöd weil mir der Bildschirm einfach zu klein ist - da nehm ich dann doch lieber das Notebook
 
@Ludacris: Naja, das siehst du so. Aber es gibt genügend andere Leute, denen das Wurscht ist. Die brauchen kein Notebook oder PC, die erledigen die Arbeiten auf dem Tablet. Die Großzahl der User sind casual user, Leute die ab und an mal surfen und social media betreiben, sei es Facebook, Skype oder ähnliches. Warum dann noch ein Notebook oder PC? Selbst casual games sind kein Problem. Ich brauch auch mein Notebook, nur reprasentiere ich (und du wahrscheinlich auch) nun mal nicht die große Masse.
 
@OPKosh: Nein, die Rechnung kann man genauso machen. Denn es ist vollkommen Wurscht ob ich mit nem PC/Notebook eine Internetseite besuche oder mit einem Tablet, beides hat für den Endverbraucher den gleichen Effekt! Die letzten Jahre gab es doch auch keine bahnbrechenden technologischen Entwicklungen, trotzdem wurden PCs ordentlich verkauft. Erst seit Tablets und Smartphones die Märkte erobert haben, brachen die PC Verkäufe drastisch ein. Ich würde da einen Zusammenhang sehen. Und mal ehrlich, wen interessiert "Stapel-Speicher"? Oder die Kritiken von Win8? Uns vielleicht, von den 0815-Usern aber keine Sau. Von daher wird es Win8, egal ob auf ARM oder Intel-Basis, schwer in dem Markt haben. Sicher wird MS mehr Geräte verkaufen als jetzt, aber wenn Google in dem gleichen Zeitraum wesentlich mehr Android Geräte absetzt, dann schrumpft der Marktanteil von MS trotz mehr Verkäufe. Und warum sollte sich ein Blatt so schnell so dermaßen ändern? Win8 auf dem Desktop ist (mal abgesehen von meinem Geschmack) ein Flop - da gibt es auch nichts schön zu reden. Wenn MS auf dem PC-Markt Nutzer verliert, verlieren sie auch den Einfluss. Nicht umsonst ist dieser Metro-Kram auf dem Desktop drauf. Man will einen Wiedererkennungswert schaffen um die Leute auch auf die mobilen Geräte zu holen, denn dort liegt die Zukunft, auch für MS. Das scheint aber aktuell noch überhaupt nicht zu funktionieren. MS ist eine solche Position einfach nicht gewöhnt. Sie sind im großen mobilen Geschäft kein Big Player mehr, der Kuchen wird unter Google und Apple aufgeteilt. Das ist m.M.n. die Strategie hinter Win8 und dem furchtbaren Kachel-Zeug auf dem Desktop, nix anderes. Ob MS das gelingt, glaub ich ehrlich gesagt nicht...
 
@Puncher4444: Ja am Tablet. Ich sagte ja auch man kann Handys nicht zum PC markt zählen. Zwischen Handy und Tablet ist ein riesen Unterschied - ich warte z.b. brennend aufs Surface Pro da ich viel herumfahre (Kunden, Zuhause, Uni) Aber wenn ich meine Arbeit am Handy machen müsste würde ich auszucken.
 
@Puncher4444: Wenn Du Dir die Grafik genau anschaust ist die Lage für MS gar nicht SO dramatisch. BlackBerry spielt nicht wirklich eine Rolle. Google wildert hauptsächlich im "non-smart mobile" und wächst hauptsächlich darüber hinaus weil der mobile Bereich durch "smart" überhaupt erst so richtig interessant wird. Und der Vergleich zu Apple ist relativ konstant. Wobei es für mich auch noch nicht ganz entschieden ist ob es für Apple tatsächlich so weiter gehen wird. Die leben nicht zu letzt von ihrem Image als Inovator, und da stagniert es bei ihnen inzwischen schon mächtig!? Stending neue Wunder zu erwarten ist freilich Unfug. Das weiß ICH auch! Die Erwartungen sind aber bei Apple (nicht nur bei den Kunden!) immer besonders hoch. Und die letzten paar Male haben sie diese, wenn auch überzogenen, Erwartungen schon nicht wirklich erfüllt, was sich ja auch prompt in ihrem Aktienkurs niederschlug!? Sie setzen schon einge Zeit keine Maßstäbe mehr und werden auch technisch zunehmend überholt. Wenn das so weiter geht kann das auch bei der Kundenbasis zu Erodierungen führen. Vor 1-2 Jahren war das iPhone für sehr viele noch der "heilige Gral" und eine Abwanderung zu etwas Anderem fast undenkbar. Inzwischen hört man von solchen Abwanderungen, im Vergleich dazu, schon überraschend häufig. Wie das alles sich auf MS auswirkt halte ich noch für schwer einschätzbar. Im Moment versuchen sie, zugegeben etwas mehr schlecht als recht, ein ähnlich schlüssiges Gesamtkonzept wie Apple aufzubauen. Für Apple war dieses Gesamtkonzept EIN Schlüssel zum Erfolg, auch weil das etwas ist das bei Google einwenig fehlt. Wenn es ihnen aber gelingt und so schlecht sehe ich wie gesagt ihre Chancen da gar nicht, dann ist noch vieles offen. Und wenn Apple die überzogenen Erwartungen tatsächlich nicht mehr erfüllen kann (wovon auszugehen ist weil sie eben überzogen sind), dann erst recht! Ein schlüssiges Gesamtkonzept von WinPC, WinTablet und WinPhone?! bei noch immer über 80% Marktanteil beim PC?! Alles funktioniert nahtlos und wie vom PC gewohnt?! (ja, ich weiß: Metro!) Wenn ihnen das auch nur im Ansatz gelingen sollte würde es selbst für Google engER. Vorallem aber ist MS schon oft totgeredet worden und sie sind immer noch da!? Also warten wir es mal lieber ab.
 
@starchildx: ich bin persönlich (ich hab keine quelle für meine behauptung) davon überzeugt, dass die masse halt aus"casual usern" besteht. ich meine, überlegt doch mal selber.. was gibt es für anwender. da wären die hardcoregamer und zocker und freaks, die mit sicherheit auch weiterhin nen "richtigen" klassischen desktop nutzen werden. aber selbst wenn ich beruflich arbeite, spricht doch absolut nichts dagegen, nen potentes tablet zu benutzen um damit zu arbeiten.. mit entsprechenden dockingmöglichkeiten natürlich. für mich ist der teil der leute, die letztlich nur nen bißschen surfen, shoppen, email nutzen und vlt office nutzen halt einfach die unglaublich dominante masse an anwendern. (unternehmensbereich komplett aussen vor)
 
@starchildx: Viele leute werden einen PC kaufen und diesen mehrere Jahre lang benutzen, das Smartphone oder Tablet wird vermutlich in ein oder 2 Jahren durch ein neues Gerät ersetzt. Tippe mal dass der PC weiterhin wichtig bleibt, aber an Bedeutung verliert.
 
Gartner mal wieder. Gartner bedenkt nicht mal, was passieren würde, wenn plötzlich in Android ein riesen Sicherheitsloch auftaucht und die zig Millionen Geräte alle mal ohne Updates dastehen. Dann hat sich das ganz schnell wieder mit Android. Und mal ernsthaft. Die Ernüchterung bei Tablets kommt bei den meisten genauso schnell, wie sie bei Netbooks kam. Denn außer konsumieren kann man damit auch weiterhin kaum was anfangen.
 
@Knarzi81: Gibt's doch schon; siehe Android 2.3 du kannst dich also ruhig als widerlegt betrachten ;)
 
@Ansibombe: Es geht um großflächig ausgenutzte Sicherheitslücken. Braucht man aber eben aktuell noch nicht ausnutzen, weil sich genug Leute selbst die Malware installieren.
 
@Knarzi81: Die Mehrzahl der Nutzer will auch nur konsumieren. Surfen, mails checken, chatten, Facebook, kurz mal was tippen... Alles mit nem Tablet machbar. Der Einfluss der PCs wird zwangsläufig zurück gehen, denn die Welt besteht nicht nur aus Business-Kunden.
 
@Knarzi81: Gartner --> "Gartner rät Windows 2000 Nutzern zu Vista-Wechsel" und "Windows Vista verdrängt XP erst ab 2009" ....das sind wahre Experten!!
 
@Knarzi81: naja... ich denke nicht dass Tablets verschwinden werden, aber genau das Gleiche trifft auch für PC's und Notebooks zu... mit nem Tablet mehrere Banküberweisungen zu tätigen, oder eine geschäftliche Mail schreiben, ist z.B. ein graus, dagegen kann man sich mit keine anderen Gerät, die Zeit so gut vertreiben, wie mit einem Tablet.
 
@Knarzi81: Wegen einer Sicherheitslücke wird sicherlich niemand sein Android-Handy wegwerfen und Briefe schreiben. Die Lücke wäre schneller dicht als du in deinem Handy-Wechsel-Zyklus ein neues Handy bekommst und das Problem wäre behoben. Ich sehe bei Tablets keine Ernüchterung. Ich nutze die Dinger hauptsächlich zum Surfen und Lesen, kann also nur schwer ernüchter werden.
 
@Knarzi81:
Als damals Sasser und Co Windows XP komplett lahmgelegt haben, hat das der Popularität des OS auch nicht geschadet. Einzelne Sicherheitslücken führen nicht automatisch zu sinkender Popularität. Das sieht man bei Android bisher ganz deutlich: die größte Anzahl Malware auf Mobilgeräten, viele offene Sicherheitslücken (dank der Fragmentierung), einfache Installationsmöglichkeit auf den Geräten und trotzdem steigt die Nutzerzahl.
 
@GlennTemp: Windows konnte gepatcht werden, es gab einen greifbaren Verantwortlichen. Bei Android ist dann die Frage wer denn nun: Google, Hersteller oder doch der Provider?
 
@Knarzi81: Also, ich konsumiere auf meinem Tablet hauptsächlich wissenschaftliche Artikel, meine Übungsaufgaben und Wikipedia. Nebenbei tippe ich manchmal notizen in Word oder lerne Chinesisch.
 
Ich lese aus der Grafik, dass Windows in der Menge sogar zunimmt. Dass die Leute sich für unterwegs ein Tablet kaufen, ist da ja kein Widerspruch. Abends les ich das TV Programm auch mal eben auf dem Tablet oder surfe mal eben durchs Kinoprogramm. Aber alles was darüber hinaus geht, dafür ist ein PC/Notebook immer noch notwendig und das wird sich auch nicht massiv ändern. Es werden nur mehr Leute als heute zusätzlich ein Tablet haben. Ansonsten halt Gartner Gesülze. Sollte man nicht zu ernst nehmen.
 
@der_ingo: Lach- und Sachgeschichten mit Gartner :D
 
Abgesang auf den PC Episode 269, gähn! ;)
 
Wenn Microsoft es mal schaffen sollte ein Produkt für Tablets und Smartphones anzubieten, welches die Leute anspricht, werden die im mobil Bereich gewaltig aufholen.
 
@zicane: Machen sie doch. Also WP8 geniesst doch einen guten Ruf unter den nutzenden. zu RT hoert man jetzt auch nicht viel geheule auf tablets von den leuten die es letztendlich nutzen
 
@-adrian-: "WP8 geniesst doch einen guten Ruf ......" Witzig, da einzige was ich von davon bisher hoerte war nur Gemecker wie haesslich es ist im Gegensatz zu anderen Systemen. Ueber die Technik selber spricht man meist nur als zweites. Und das einzige was ich spontan empfinde wenn ich es sehe, ist ein grosses unangenehmes Gefuehl in der Bauchgegend. Nennt sich Uebelkeit. Ich sah mal etwas das Menschen 60% ihrer Meinung beim ersten Sichtkontakt haben. DA faellt Win8 gnadenlos durch mit seiner Baby-Baukloetzchen Optik. Und DAS ist das einzige was ich immer und immer wieder darueber hoere, und selbst fuehle.
 
@pmwarden: Komisch. Warten wir mal ab wie lange leute noch an sinnlosen buttons und "desktophintergruenden" festhalten wollen :) HTC Android baut ja schon gut dem WP nach.
 
@-adrian-: Ok, ein Desktophintergrund ist sinnlos, das stimmt, aber fuer mich "wichtig" wie die Farbe am Auto, die auch sinnlos ist. "Man" mag oft lieber etwas benutzen was schoen aussieht? Ok, 'schoen" ist immer aus der Sicht des Betrachters etwas was man verschieden sehen kann. Aber mit einem Desktophintergrund kann ich frei waehlen ob ich einen Sonnenuntergang oder meine Kinderbilder habe. Die Win8 Optik ist einfach nur haesslich, von den Farben ueber die Baukloetzchen ueber ..... alles, einfach nur haesslich. Und vor allem, weil's halt von Microsoft kam, sind sofort andere Producer von anderen Dingen, auch in der Werbung, sofort auf diesen Mist gehuepft, um das zu kopieren. Ist ja schliesslich vom Marktfuehrer MS. Aber es ist immer noch haesslich, egal wie oft es kopiert wird. Und ich will nix haessliches sehen, sonst wuerde ich mir meinen Bart abrasieren bevor ich in den Spiegel sehe .......
 
@pmwarden: Du hast doch nen lockscreen. Wenn ich in meinem Menu bin wo ich bin wenn ich etwas mit dem telefon machen will, dann interessiert der hintergrund recht wenig. Farben - ja - gibts halt nur eine zur Auswahl, oder? Ist wie sich ueber die Form und Farben von Aero Glass aufzuregen. Wenn ich ein Programm offen habe - dann itneressiert mich als letztes wie huebsch das Fenster ist. Am besten seh ich von einem Programm gar kein Fenster weil ich es nicht "fuer das Programm" brauche
 
@-adrian-: Ok, da hast du Recht, stimmt. Man kann die haessliche Win8 Optik covern wenn man ein Programm offen hat, dann muss man es nicht ertragen. Und wenn man so ein Schmier-Finger-System nicht benutzt ist es meist in der Tasche, dann sieht man Win8 und die fettigen Fingerprints auch nicht. Aendert aber fuer mich nichts daran das ich nach dem anschalten von meinem Laptop ein schoenes Bild habe und laechel und starte mit einem guten Gefuehl, und mit dem Win8 meines Freundes sehe ich nur diese Baby-Baukloetzchen Optik wo wir nur den Kopf schuetteln und er schnell versucht raus zu gehen um es nicht zu sehen und meckert dabei. Wie schon gesagt, MS braeuchte 2 Win8, ein "klassisches" fuer "normale" Computernutzer und eines fuer Smartphones/Tablets. Lies mal meinen Kommentar weiter unten was ich ueber die MS Politik denke. Das greift hier nahtlos ein, in meinen sturen Standpunkt.
 
@pmwarden: Ganz ehrlich, ich habe das Gefühl als wenn du keine Ahnung hast wovon du redest. Leute verlassen den Raum damit niemand sieht was die für ein Telefon benutzen bzw. was da für ein Betriebsystem drauf ist? Natürlich, wenn mir jedas mal, wenn ich auf das Dysplay gucke, mir mein Nachbar erzählt das er noch nie im seinem Leben etwas so häßliges gesehen hat, dann würde ich wohl auch den Raum verlassen - nicht wegen dem Telefon sondern wegen dem Nachbarn. Wenn du nur Babybauklötzchen siehst hast du keine Ahnung wie man sich ein Windows Phone personalisiert.
 
Tja Microsoft zieht die Gamer vom PC zur xbox vom Windowsrechner weg und die Casual User nutzen Tablets. sieht wirklich nicht rosig aus ABER man sollte nicht vergessen dass auch MS noch mit ihren x86 Tablets was haben das zu einemvernünftigen preis sicher bestechende Vorteile gegenüber Android und iOS hätte.
verfolgen wir mal den Trend.
Was Office angeht denke ich weniger dass es so schnell ernst zunehmende Konkurrenz gibt schlicht weil sich der Standard in Industrie und Homeoffice etabliert hat es top funktioniert und es auch auf anderen Betriebssystemen läuft. Selbst OpenOffice.org bräuchte ewig um aufzuholen (denn office besteht ja nicht nur aus word sondern aus viel komplexeren Anwendungen wie Project, Visio und Access)
 
@D0N: Nicht zu vergessen Exchange, SharePoint, Lync und Outlook. Das gesamte Officepaket sucht immer noch seines Gleichen.
 
@Knerd: Mit Verlaub, diese kompletten Versionen von MSO kauft doch kaum jemand und die Home and Student hat das alles nicht dabei, da langt dann wieder ein alternatives Office-Produkt. Aber Visio ist ein nettes Spielzeug, da sollte wirklich bald mal eine gute Alternative kommen. Dir trotzdem ein Plus fürs Ergänzen des Umfangs der MSO-Palette :)
 
@Drachen: Ging mir auch eher um Unternehmen ;) Und danke :)
 
@Knerd: und bei Unternehmen ist es eher das drumherum, was vom Wechsel abhält, und weniger die Lizenzkosten. Das ERP und die Sprachdiktatlösung generieren Word-Dateien, Statistiktools erzeugen CSV- oder gar Ecxel-Dateien, Testprogramme oder Inventarisierungstools setzen auf Access auf - und der Chef hat daheim auch nur sein kostenloses Word & Co. aus der Studentenzeit und will garnicht umlernen. Dazu dient Outlook als Beschaffungsgrund für den Exchange-Server und umgekehrt :-)
Andererseits haben wir auch gerade einige hunderte MS Office Standard für die Firma gekauft und deutlich weniger Access-Lizenzen dazu, eben weil in der Menge die Professional-/Business-/Ultimate-Lizenzen dann doch wieder ganz heftig ins Kontor schlagen - und Access-DB kann man auch mit der kostenlosen Runtime anschauen und Daten erfassen, wozu also mehr Access-Lizenzen als wirklich nötig kaufen.
 
@D0N: Für Firmen ist Office noch unverzichtbar, doch mit meinen paar privaten Briefe und Tabellen bin ich mittlerweile komplett auf iWork umgestiegen. Das läuft bei mir auf allen Geräten und jetzt wo ich komplett umgestiegen bin und auch die Formate nutze gefallen mir die teilweise etwas anderen Ansätze der Programme echt richtig gut! Und ich schrecke auch nicht davor zurück ein Dokument mal am iPad oder am iPhone zu bearbeiten. Von daher ist Office zumindest teilweise auch davon betroffen.
 
Wir schaffen es gerade mal das Wetter für 4-5 Tage halbwegs zuverlässig vorherzsagen, wer da glaubt er könne vorhersagen wie viele Geräte eines bestimmten OS in den nächsten 5 Jahren(!) verkauft werden gehört in die Klapse. Sorry, das sind für mich die Scharlatane der Neuzeit! Kassieren Geld und wenn es anders kommt sind sie keinem Rechenschaft schuldig.
 
@Givarus: Der Schlußsatz trifft auch auf Politiker und andere Schwätzer und Absahner zu *g*
 
Tja da ist schon was wahres dran m.M.n. und dank Windows 8 und deren ganzes Metrogehopsel bei MS derzeit beschleunigt MS das ganze auch noch. Hoffe auf jeden Fall das Spiele in nicht zu weiter Ferne auch für Linux oder Mac erscheinen wie derzeit für Windows und dann spätestens wird MS erkennen das es ein Fehler war die anderen nur zu kopieren und die Dienste für sich und seine potenziellen Kunden zu beschneiden, dann hat man in allen Bereichen endlich ne alternative ....siehe WP8 und dieser Onlinezwang um mit MS Office arbeiten zusammen arbeiten zu können....nur peinlich sowas. Naja mein Laptop zu Weihnachten wurde schon ohne eine Windowslizenz gekauft und das war gut so.
 
@Chris77: Ich kann mit Office Mobile auch Dateien bearbeiten die ich als Anhang in ner Mail bekomme oder auf mein Handy werfe oder die ich ausm Netz ziehe. Und Office 2013 hat keinen Onlinezwang, wo hast du den Käse her?
 
@Knerd: ich schrieb WP8, ja ich kann per USB Dateien tauschen aber ich kann nicht direkt Kalender etc. syncen, das erlaubt MS ja nicht mehr sondern nur übers Netz, nix mal eben alles in einem Rutsch machen. MS ist nur noch peinlich, kopieren den selben Dreck wie die beiden anderen Platzhirsche anstatt sich in Umfang und Leistung abzusetzen. ber stimmt wohl schon was früher gut war ist heute nur noch schlecht....MS hat gesprochen. Die Leute haben sich über Vorratsdatenspeicherung aufgeregt aber zahlen lieber Geld dafür das Konzerne sich alle Daten die auf Handys sind ausspionieren können.
 
@Chris77: Gezwungene Redundanz ;)
 
@Chris77: du kannst bei wp8 problemlos Office Dokumente auf dein Handy per usb schieben und dann am Handy bearbeiten, welcher onlinezwang?
 
Wenn ich den Namen Gartner schon höre, wird mir ganz übel. Dort arbeiten echte Profis / Experten mit Kristallkugeln in der Hand. Von denen kam noch nie etwas sinnvolles. Ich erinnere an zwei Aussagen: "Gartner rät Windows 2000 Nutzern zu Vista-Wechsel" und "Windows Vista verdrängt XP erst ab 2009"...... Das sagt schon alles, um diesen Artikel nicht ernst zu nehmen! EDIT: Ich Empfehle die WF-Suche mit dem Suchbegrifft "Gartner".
 
hehe nach dem ersten Tablet entstehen Bedürfnisse an ein besseres Produkt :) MS steht also gar ned so schlecht da ^^ Android tablets sind so verbreitet wegen dem Preis sonst gibts doch kein Argument sich mit sowas rumschlagen zu müssen...
 
Also wenn Gartner es sagt, dann kommt es bestimmt anders ;-)
 
Vor allem sagen die nicht mehr, als viele andere ebenfalls vermuten. Zusammengefasst: Es handelt sich a) um Vermutungen und b) um keine Neuigkeiten. In meinen Augen sind Seiten wie Winfuture schuld, weil die solche "News" verbreiten. Früher saßen die Leute von Gartner mit ner Kristallkugel im Zelt aufm Marktplatz. Es hat sich nicht viel geändert.
 
Ich sah immer in der MS Politik ein Problem beim Sprung von Win7 nach Win8, von einem "normalen" PC Windows zu einem Tablett/Smartphone Windows zu wechseln, auf volles Risiko und ohne Alternative.
In meinen Augen waere es besser gewesen eine Windowsversion fuer Tastatur-Computer zu haben (wo Win8 nicht praktisch ist) und ein Windows fuer Tabletts (wo Win8 auch einfach nur Sche.....e aussieht). Was ist das Problem bei Win8? Am Computer mit Tastatur und Maus ist es nur nach grosser Umgewoehnung akzeptabel zu bedienen d.h. akzeptabel, und nicht gut wie die alten Windows Versionenen, und an den Finger-Schmier-Systemen bei Smartphones und Tablets geht's wohl besser, aber sieht immer noch haesslich aus. WER, wirklich, hat es gekauft und wer hat es nur, weil's halt auf einem neuen computer drauf ist?

Und zum Office muss ich sagen das ich als ex-PC Techniker und Computerbesitzer noch aus BTX Zeiten, also vom Beginn, NIE ein Office auf meinem Computer hatte, sondern immer nur Alternativen. Ich sah nie ein warum ich hunderte von Bucks bezahlen sollte fuer etwas was (spaeter dann) Open Office auch konnte, fuer nix, und meist besser.

Wobei ich sagen muss das Windows auch nie meine erste Wahl war.
Ich nahm's nur zwangsweise nachdem es keinen Amiga mehr gab und Apple zu teuer war (und keine Software da war).

Und heute rennt jede Hausfrau mit Kinderwagen im Supermarkt mit einem iPhone herum und schmiert mit dem Finger auf der Mattscheibe um der Freundin in Facebook zu zeigen was fuer Ohrringe sie traegt. Da ist es mir zu peinlich ein Apple Produkt oder Facebook zu haben ........
 
War ja klar, dass Gartner wieder daher kommt.
Nach deren Logik:
Wir haben 1 Mrd PC/Laptop Nutzer. Nach einem Jahr gibt es zusätzlich 1 Mrd Smartphone/Tablet Nutzer aber immer noch 1 Mrd PC-Nutzer.
Daraus schlussfolgert Gartner: Der PC wird untergehen. Dass da zwei völlig unterschiedliche Personengruppen (Casual <> Technikaffine) miteinander verglichen werden, kapiern die nich, dafür sind die zu dumm. Die 1Mrd Smartphone Nutzer hatten vorher keinen PC (vllt sogar nur ne Konsole), wie können sie also den PC verdrängen? Ist doch ne völlig andere Zielgruppe.
 
Viel dramatischer ist der Gesinnungswandel der da einsetzt. Vor 15-20 Jahren war es nur für erfahrene User möglich komplett auf MS zu verzichten. Damals waren quasi 100% der mit dem Internet verbundenen Geräte MS-PC's: wer ins Internet wollte (und von IT keine Ahnung hatte) brauchte Windows. Heute macht Windows nur noch ca 30% der mit dem Inet verbundenen Geräte aus und es ist für Ottonormalbürger XY leichter denn je komplett auf MS zu verzichten. Während vor 15-20 Jahren die Leute quasi mit MS von Kind auf sozialisiert wurden (z.B. im damals neu eingeführten Informatikunterricht auf alten Windows Kisten), wachsen die Kids heute mit einer Vielzahl nicht-Windows-Geräte auf, iPads, Android Phones usw.. Es ist quasi wieder ein bisschen so wie in den 80ern, als es noch einen richtigen Wettbewerb der verschiedenen Betriebssysteme gab und MS noch nicht das materielle und geistige Monopol inne hatte.
 
Was für ein Bullshit
 
Das ist wieder mal grober Unfug von Gartner. IMO werden Android und iOS Geräte nicht wegen toller Features gekauft, sondern weil es die Hersteller irgendwie geschafft haben, dass es schlicht üblich geworden ist Geräte mit einem der beiden Systeme zu kaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles