Doom 4: Fünf Jahre Entwicklung und kein Ergebnis

Doom und Entwickler id Software gehören zweifellos zu den ganz großen Namen im Gaming-Geschäft. Die Veröffentlichung von Doom 3 liegt bereits neun Jahre zurück, der angekündigte Nachfolger kommt aber nicht in Fahrt. mehr... Videospiel, Id Software, Doom Videospiel, Id Software, Doom Id Software

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Doom3, das war doch das Spiel, wo man zumindest die erste Stunde im schwarzen rumrennt. Das Spiel hatte nur super Grafik, wenn man denn was gesehen hätte. Hätte man dieses Konzept nicht einfach fortführen können, sollte doch recht schnell gehen :P
 
@bowflow: Besser.... War das Doom 2? Ich weis es nicht mehr, auf jeden Fall waren das so 8 * 3 1/2" Disketten, die wir uns zu der Zeit im Ausland bestellt hatten, weil die in Deutschland am Anfang nicht erhältlich waren (Jugendschutz), mit 6 Leuten zusammengeschmissen und nur einer von uns hatte damals eine Visakarte. (Das war damals auch noch eine größere Aktion...) Naja, der erste hat es installiert, der zweite, beim dritten konnte dann Disk 8 nicht mehr gelesen werden. Internet, wo man sich die Disk runterladen konnte, gab es in der Form noch nicht, und kein Turnbeutelvergesser kam natürlich auf die Idee erst mal Sicherheitskopien zu machen, da war was los bei uns. :D
 
@bowflow: nur die erste stunde? das war alles komplett dunkel. die ewige taschenlampe nervte dermaßen, auch dass es immer das gleiche war, dass ich es irgendwann nur noch mit cheat zockte und heilfroh war, dass es endlich vorbei war
 
Kommt ja fast nem Kindergarten gleich...hätte ich jetzt mehr Vernunft erwartet...
 
hört sich an wie bei Diablo 3 ^^
 
Ich glaube es liegt an den Namen. Der Duke, Doom, Wolfenstein, Quake... die ganzen ID-Kracher haben es in der "Neuzeit" richtig schwer. Hundert Jahre Entwicklung, hunderte Einstampfungen, unzählige Engine wechsel, komplette Reboots und insgesamt zu hohe Erwartungen.
 
@hhgs: Duke war eine andere Baustelle (Apogee/3D Realms)
 
@witek: Stimmt, da hast du recht. Aber auch dort das gleiche Szenario mit den großen Namen: Duke, Prey, Max Payne.
 
@hhgs: Wobei die Entwicklung von Prey von 3DRealms an Human Head Studios weitergegeben wurde und bei Max Payne + 2 war 3DRealms nur als Berater tätig. Aber alle 3 Games waren sehr gut.
 
@hhgs: naja die neuzeit sieht ja leider meisten so aus. konsolen release 1:1 port für den pc und das sah ma dem wolfenstein multiplayer leider extrem an. der pc markt hat leider kaum noch eine bedeutung für entwickler - leider.
 
@Mezo: Wobei er dennoch immer noch weit über 1/3 ausmacht, bei reinrassigen FPS meist sogar noch etwas mehr. Klar kommen die Konsolen insgesamt dann auf 2/3, aber mir kann keiner erzählen dass die PS3 und XBOX 360 sich so extrem ähnlich sind. Zudem kann mir auch keiner erklären, warum man nicht Texturen in hoher Auflösung machen kann, welche dann ggf. nur runter skaliert werden für Konsolen. Rage ist auf dem PC absolut mies, ich habe schon lange kein PC Spiel mehr mit so schlechten Texturen gesehen. Mal ehrlich, da ist HL² mit Mods aus der Community teilweise besser.
 
@hhgs: das Problem ist aber auch die mit den traditionellen Marken einhergehende Innovationslosigkeit und daher zurecht erarbeiteten Schmährufe... was war denn an Doom so fesselnd? ok, Schoking Moments, aber gameplay war dermaßen stupide... dnf war auch nicht mehr so stylish wie einst die pc version... das problem ist, dass die Marken thematisch zu sehr in Themen eingefräst sind und man genrebedingt nichts tolles mehr rausholen kann. das ding hat sich totgelaufen. und wenn diese spiele zur vö technisch schon veraltet sind - so wie duke nukem forever zb. - dann sind echt alle elemente wie ein haus das auf strohhalmen steht und aufgrund des gewichts nach unten plumpst... die id spiele sind für 20 minuten mal ganz nett, wenn sich aber normalität und ständige widerholung einschleicht, kannste deren spiele inne tonne werfen.
 
@Rikibu: schoking moments? was hat denn milka jetzt damit zutun?
 
Immerhin sehen sie es ein und klatschen nicht alles trotzdem auf den Markt á la EA.
 
@Pegelprinz: http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/6971527_460s_v1.jpg
 
Sagt mal, ist das überhaupt noch rentabel, wenn soviele Entwicklungsjahre vergeudet wurden? Das sind doch massig Personalkosten?
 
@Saiba: Ich denke mal, die gibts nur noch weil sie mal mega viel Geld gebracht haben.
 
@shriker: Das denke ich auch. Vorstellen kann ich mir's aber kaum. P.S. Mich kratzt es gar nicht Minusse zu erhalten. Aber mich interessiert viel mehr warum es hier zum Minus kommt. Ist heute Fragen stellen verboten? Leute gibt's... :)
 
@Saiba: Wieso minus? hast doch nen plus. das relativiert sich am tag irgendwann... ausser man hat echten bullshit getipselt
 
@Saiba: Spieleschmieden machen oft Jahrelang Minus und bei einem großen Release dann zig Millionen, die wieder als Puffer für die nächsten Jahre reichen. Daher kann man sich so etwas nicht all zu lange erlauben.
 
Id Software ist doch spätestens seit Rage ein langsam sterbendes Entwicklerstudio. Die wird es nicht mehr lange geben.
 
@ephemunch: wobei Rage nicht soo schlecht war. Ich hab´s gern gespielt.
 
id hat sehr stark nachgelassen, aber sie bleiben meine helden, vlt schaffen sie es ja irgendwann wieder ;)
 
Schade um ID, aber die bekommen doch seit Doom 3 nichts mehr auf die Reihe. Die idtech 5 Engine taugt nichts, sie ist extrem unperformant und unflexibel. Rage war ebenfalls nur bestenfalls mittelmäßig, das haben sie ja selbst eingestanden. Bei Doom 4 ist die Creativität ausgegangen. ID ist meiner Meinung nach erledigt. Schade eigentlich, einige ihrer Games habe ich sehr gemocht, Doom 4 wäre ein Pflichtkauf gewesen. Glaube aber kaum, dass unter diesen Voraussetzungen da noch was brauchbares kommt.
 
id's multiplayer games sind bis heute unerreicht. Ist echt unglaublich wie sie es geschafft haben das ganze gegen die Wand zu fahren...
 
@W4NN1: Die ansprüche der Spieler sind gesunken. Woran das liegt, kann man sich drüber Streiten. Ein Couch Shooter wird nun mal einen Maus und Tastatur Shooter heut zu tage bevorzugt. Die können nix dagegen machen Id. Ausser die bauen einen Cod Quake Shooter für die Konsole (Quake Wars, war aber nicht so dolle) hehe oder sie schaffen was neues zu entwickeln mit Rage haben die sich zuviel vorgenommen . Die alten Games werden ja heute immer noch gesuchtet. Nur wenn man nicht viel zoggt und man sich neu einspielen muss, ist das eine Qual hehe. Vorallem bis man die richtige Config hat sowie sensivität können Stunden Wochen Monate vergehen. Der Anspruch ist noch da, nur leider nichts neues. Ich bin nicht mehr auf dem laufenden, aber ich weiß das es bald eine neue Unreal egine geben wird, vielleicht heisst das , das es ein neues Ut geben wird. Das wäre schon mal ein anfang aber bestimmt ein Hardware Killer. Aber Only Pc hoffe ich. Auf konsole sind Movement und Aming Shooter nicht leicht spielbar, deswegen auch nicht mehr so beliebt.
 
@zislak: Die leute wollen auch heutzutage ein Belobigungssystem , lvl ups eine Highscore list um zu zeigen wer Cooler ist etc.
 
Id tut mir leid.
Früher mit Marktherrscherr in sachen Ego Shootern und heute haben sie Probleme gegen den Konsolen Quark und Cod Shootern mitzuhalten.
Ich bin gespannt, wann wieder die Ära der Skill Shooter beginnt hehe.
Quake + Quake Mods sowie Ut + Ut mods etc.
Zum Glück wird heut zutage noch alles gezockt. Nur das einzigste Problem was man mit Quake und Ut Shootern hat ist ,das man intensive trainieren muss um überhaupt eine 1 K/D zu bekommen in einer Runde als wiedereinsteiger hehe und nicht wie in Cod 100 Kills 4 Tode pro Runde oder so gepaart mit dem Peer2Peer Müll.
 
@zislak: Würde mal sagen selbst Schuld.. Seit Q3 (was ich auch heute noch gern zocke) hat mich von ID nichts mehr vom Hocker gerissen.. Mein Wunschtitel wäre ein Quake 5 Arena ;)
 
@GlockMane: Ein Quake 5 Arena wäre ja nur eine Quake 3 Arena in Hd hehe ^^. Meiner Meinung nach wäre das zu früh Quake 5 rauszubringen. Weil die halt nicht an die Verkaufszahlen von damals herrankommen um mit der Cod Welle mit zuhalten. Und die meisten die Quake und Ut intensive gespielt haben, haben jetzt mittlerweile Kinder und Frau etc.
 
@zislak: Da sagst du was....Frau und Kinder sind absolute Spielzeitkiller. Dennoch nehme ich mir noch diese Freiräume, nur halt wesentlich seltener. Aber nur noch Singleplayer, die Zeit für Onlinegames habe ich absolut nicht mehr.
 
@zislak: So schauts aus. Ich habe auch jahrelang nur UT gezockt - und wenn ich "nur" schreibe, dann mein ich das auch so. Da gab es zu der Zeit kein zweites Spiel was ich online auch nur mal angetestet habe. So fesselnd war das. Ich vermisse richtige Shooter soooo sehr - online wie offline. Ich hab es satt mit immer dem gleichen Sturmgewehr in Schlauchlevels von Script zu Script zu rennen und mir dann 5 minütige Zwischensequenzen ansehen zu müssen. Ich habe es satt, bei jedem Gegner in Deckung zu gehen, bis sich meine Gesundheit wieder regeneriert hat...Ich will mich wieder wie früher mit einem Rocketlauncher auf komplexen Levels austoben, in Räume springen in denen auf verschiedenen Ebenen und Richtungen Gegner auf mich ballern, während ich geschickt ausweiche und meine Reaktionszeiten und Skill bis an die Grenzen treiben. Bis auf die Grafik hat sich fast alles nur verschlechtert die letzten 10 Jahre... und selbst die Grafik ist mit Bloom-Effekten überhäuft und seit 5 Jahren kaum besser geworden. Traurig, aber so empfinde ich es.
 
@DuK3AndY: Ich zocke nach der Arbeit meistens auch eine Stunde Ut99 ;) Einfach das beste Multiplayer Game, da kommt auch nicht Cod oder CS gegen an..
 
Aber schlimmer wie bei Duke Nukem Forever kann es doch nicht werden.
 
ich wünschte sie würden sich bei der entwicklung wieder auf die ursprünge mit klassischem gameplay besinnen wie in doom/doom2 mit schön labyrinth artig aufgebauten maps und teilweise massig monsterhorden, die sich ebenso massiv pulverisieren lassen. und dazu ein schön unheimliches höllenszenario. kann doch nicht so schwer sein.
 
@Lindheimer: Aber ob das so gut wäre? Klar waren Doom 1 & 2 früher genial, aber ob das heute noch ankommt? Ich spiele aktuell gerade wieder Duke Nukem 3D und ich muss sagen, so geil es damals auch war, manchmal ist es schon etwas langatmig. Dagegen kann ich neuere Shooter wie CoD usw. überhaupt nicht spielen, weil mir das einfach wieder zu simpel und scriptartig ist. Ich finde die beste Mischung hatte man so um die Jahrtausendwende (grob 1998-2002) gehabt - da kamen viele viele geniale Games in meinen Augen raus, sowohl von ID als auch von anderen Herstellern. Aber ist nur meine persönliche Meinung und Geschmack.
 
@DuK3AndY: Ja es wäre gut.. Verdammt gut sogar..

Aber so muss ich mich dann erstmal nach wie vor mit Mod und Levelkreationen und Multiplayer über Wasser halten (was verdammt gut geht und die Community erschafft wirklich geniale Level und Mods etc..
Für Doom 2 werden nach wie vor Levels und Mods geschrieben und es gibt eine sehr riesige Fanbase und Multiplayer wirds auch nach wie vor gespielt !
 
@Lindheimer: Leider anscheinend ja, die meisten heutigen Spiele haben eben irgendwie immer ein Ort A-> Ort B Design, dafür aber eine filmähnliche Grafik. :(
 
@Lindheimer: Ja das wäre durchaus sehr schön und viel mehr wünsch ich mir auch nicht... Wäre doch mal genial ein Doom 2 Remake in hübscher Grafikengine von heute, da es ja dann auch mal ein Erlebnis wär (wenn gut umgesetzt und nicht so langweilig designte Monster wie bei Doom 3 (der cacodemon alleine .. keine riesigen Zähne mehr, keine hörner mehr etc.. Warum fehlt das? Gerade DAS wäre doch gruselig gekommen.. Und warum sind alle Monster grau?? Die alten Farben in dem dunklen Räumen von Doom 3, gepaart mit den Zähnen und hörnern eines alten roten cacodemons, das wäre doch mal heftig gewesen ..)
 
@De-M-oN: genau das sind die dinge, die ich auch schmerzlich vermisst habe.
 
Ka ich hatte Spaß mit Rage! Gibt besseres, aber so übel wars net.
 
doom ist doch genauso wie crysis eigentlich nur eine engine demo ohne sinnvolle gameplay elemente. von daher bräuchte es rein inhaltlich betrachtet weder ein doom 4 noch ein crysis 3 oder gar quake 5 oder duke nukem next... sind doch eh alles nur banale spielkonzepte im zeitgemäßen technikkleid, dass bei veröffentlichung eh schon wie second hand ware aussieht, wenn man da an rage oder dnf denkt... innovationsloser krempel - davon gibs genug...
 
Ist doch wünschenswert was sie da gemacht haben.
Besser als son driss dann noch zu veröffentlichen ,siehe Aliens
 
ID Software ist wirklich in seiner Reputation stark gesunken. Die haben in den letzten 7 Jahren ein einziges Game veröffentlich (Rage) und das war gerademal so Durchschnitt. Ich fasse es nicht wie sich ID sowas überhaupt leisten kann. Wenn Doom 4 ein Desaster wird wie Rage, dann wird Betheda wohl ID schließen. Schon die Verkaufszahlen von Rage hat Bethesda nicht erfreut.
 
@Seth6699: Ich hoffe nur, das die nicht so druck auf ID machen, so das sie einfach was hingeklatschtes hinter her im Regal zum Verkauf stellen.
Doom hat 3 gute kauf Argumente und zwar Doom 1-3 .
Allein weil da Doom drin steht im Titel würde sich anscheinend Doom 4 wie warme Semmel verkaufen.
Siehe Diablo 3 .Duke Nukem etc. .
Thief kp kommt ja auch ein Remake neu raus und nur allein weil Thief im Titel steht verkauft sich das Spiel bestimmt gut.
Verkaufszahlen interessieren die Publisher mehr heut zutage als die Qualität der Spiele.
 
Erinnert an den Duke, da wurde ja auch mindestens einmal eingestampft, bzw. die Engine gewechselt. Aber sie haben ja noch ein paar Jahre, um "schneller" zu sein, als der Duke damals ^^
 
Weshalb wird nicht einfach mal Doom 1 und Doom 2 in einer aktuellen Engine auf den Markt gebracht. Die Remakes von Monkey Island habe es doch gezeigt das Retro sich super verkauft. (Und bevor wer schimpft, ich weiss das es die erste Episode von Doom 1 als MOD für Doom 3 gab, aber das hat mir nicht wirklich ausgereicht).
 
@Trickfilmjunkie: nicht gerade der beste Vergleich mit Monkey Island. ;) Disney, hat ja heute bekannt gegeben LucasArts zu schließen.
 
Niemand möchte heute mehr stupide Shooter ohne gute Story. Was ich absolut begrüße. Die einzelnen Genres vermischen sich immer mehr.
 
@leviathan11: und bf3 oder chrysis haben eine gute Story???
 
@leviathan11: Bitte was? Ich behaupte einfach mal, dass das Gegenteil der Fall ist (wie Navajo ja schon angedeutet hat)
 
http://www.youtube.com/watch?v=W1ZtBCpo0eU

Die Kiddies schein leider noch immer auf den Schrott abzufahren.
 
Also John Carmack ist für mich der größte Visionär der Spielegeschichte der das Egoshooter Genre quasi erfunden hat. Die Genialität hat id jedoch mit dem Zusammenschluss mit Bethesda verloren. Wäre id mal eigenständig geblieben, oder hätten sie einfach aufgehört. Einfach ein neues Quake 3 Arena hätte wohl jeden id Fan mehr als glücklich über Jahre gemacht, aber nein da mussten sie ja Quake 3 in abgeschwächter Form als Browersergame machen, Quake 4 halbherzig dahin knallen und dann halbherzig die Tech5 Engine bauen die auf dem Pc einfach schlecht ist um es auf Konsolen lauffähig zu machen. Doom 3 war das letzte wirklich gute Spiel von id, und wer da wiederspricht sollte einfach keine id Spiele spielen, denn Doom 3 ist id so wie man es erwartet. Nicht mehr aber auch garantiert nicht weniger. Aber so ein ultra geniales Programmiererteam wie Carmack, Willits und Romero wird es eh nie wieder geben.
 
Bevor hier jedoch wieder Kritik an meinem Comment aufkommt, möchte ich noch anmerken, ich bin 35 und habe alle id Titel bei Release miterleben dürfen und Wolfenstein 3d, Doom 1, Quake 1 und Quake 3 waren damals einfach großartig und haben die Kinnladen einer ganzen Videospielegeneration herunter klappen lassen. Und ich danke id noch heute für jahrelangen unvergessenen Spielspass.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich der Doom (PC)

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum