Echter Name von Windows Blue eventuell enthüllt

Der Software-Konzern Microsoft will die neue Version seines Betriebssystems, die derzeit unter der Kennung "Windows Blue" entwickelt wird, wohl nicht als echtes Major Release auf den Markt bringen. mehr... Windows, Roboter, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Zukunft, Robot, Future Windows, Roboter, Windows 9, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Zukunft, Robot, Future Wallpapersol

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja konsequent im Namensschema das seit Windows 7 (wieder) eingeführt wurde. Im gegensatz zum Artikel finde ich allerdings nicht, dass es zum Schema von WP passt denn dort ist das erste größere Update bisher nicht x.1 sondern meist gleich x.5. Kann aber darauf hin deuten, dass MS mehr als ein solches Update für Windows8 plant und daher noch 8.2 oder eventuell 8.3 kommen werden.
 
@paris: Windows 7 Version 2 wäre doch auch was
 
@cam: Warum Win7? Wäre doch wohl eher Win8 R2 logisch?
 
@cam: Ne so gut ist Windows 8 ja auch nicht.
 
@Menschenhasser: also auf meinem tablet (x86) möchte ich nix anderes drauf haben ;-)
 
@paris: Vielleicht ist die Benennung ja nur intern 8.1 und es wird als 8.5 beworben. War ja bei WP7.5 auch so, intern ist WP7.5, 7.1.
 
@L_M_A_O: Naja man kanns dann auch irgendwann übertreiben. Codename: Blue, interne Versionsnummer: 6.3, offizielle Version 8.5, interne Versionsnummer/Codename-Versionsnummer: 8.1. Neee ich denke eher nicht ;) Ich glaube sie wollen sich einfach offen halten ein weiteres Update dieser Art für W8 bringen zu können und da bietet sich 8.1,8,2 etc einfach besser an als 8.5
 
@paris: Solch Namensklamauk kommt dabei raus, wenn jedes Gerücht für bare Münze genommen wird. Da weiß ein Tester / Reporter mehr wie der andere und schon wird's bunt ;)
 
@paris: Das ist echt nur 6.3? Ich dachte, 8 wäre ein "echtes" NT 7 ?!
 
@DRMfan^^: Auch Windows7 war "nur" 6.1 und Windows 8 6.2. Der Grund dafür ist einfach, dass viele Programme bei der Installation nur die erste Stelle für die kompatibilität überprüfen. Da Programme die unter Vista liefen auch unter Win7/8 laufen, konnte MS dadurch erreichen, dass Software ohne Patches und ohne zu meckern sich auch unter Win7/8 installieren lässt.
 
@paris: Bei 7 wusste ich das. dachte aber, das würde im Tic Toc laufen (2000 NT 5, XP NT 5.1, Vista NT 6, 7 NT 6.1 ....).
Wenn die Kompatibilität mal nur an diesen Prüfungen scheitern würde... - Ich frage mich auch, ob dieser Trend nicht gefährlich ist. Das man dazu übergeht, Software "beliebig" laufen zu lassen. Wenn man den Kompatibilitätsmodus probiert weiß man zumindest, dass man sich auf (weitere) Probleme einstellen sollte.
 
@DRMfan^^: Kennst du denn Software (nichts tiefgreifendes wie Treiber etc) die unter Vista läuft unter Win7/8 aber große Probleme macht? Meines Wissens nicht. Warum sollte man dann unnötige hürden einbauen wenn Kompatibilität zu 99% da ist? Natürlich kann Kompatibilität nicht ewig aufrecht erhalten werden da stimme ich dir zu, man muss ja aber etwas auch nicht zwanghaft inkompatibel machen wenn es dafür keine nennenswerten Gründe gibt.
 
@paris: Da finde ich es aber besser, den Programmierer entscheiden zu lassen, was er anbieten will. Statt Major =6 kann er auch coden Major > 5 oder so.
Auf der andren Seite kann man sich fragen, ob der Programmierer der Software oder des OS besser über die Kompatibilität Bescheid weiß. Soweit ich weiß gibt es keine Möglichkeit, Programme nach ihren API-Calls zu analysieren, so dass man die Kompatibiltät auswerten könnte?!.....................................................
Ich weiß nicht, wie groß die Kompatibilitätsprobleme bei 8 sind.
Ich selber mag 8 nicht nutzen (ohne Touch). Bei Explorer/IE-Aufsätzen könnte ich mir z.B. Probleme vorstellen. Ich habe z.B. auch nie verstanden, warum Spiele auf dem angeblich abwärtskompatiblen DirectX Probleme haben.
 
@DRMfan^^: Du verstehst das glaube ich gerade etwas falsch. Natürlich kann jeder Programmierer auch entscheiden auf die Nachkommastelle zu prüfen dafür ist sie ja auch da! MS hat damals nur analysiert das es bei älterer Software mehrheitlich so ist, dass diese nur auf die Major-Version prüft und sich dann dafür entschieden. Mir ist kein Spiel bekannt das unter Vista läuft aber unter Win7/8 nicht.
 
Der Name ist doch vollkommen uninteressant. Viel interessanter wird sein, was sich MS für dieses Update berechnen wird und was die in Zukunft noch alles versuchen zu monetarisieren.
 
@paris: Sie wollten es nur nicht Service Pack nennen. ;-)
 
Das ist doch wohl so was von klar. Das wird laufen wie bei Windows Phone. Marketingname 8.5, interner Name 8.1. Wer hat denn bitte daran gezweifelt? Nächstes Jahr kommt dann Windows 9 und das sicher auch zu einem wesentlich kleineren Preis als die aktuellen Retailpreisen. Blue wird nur ein reines Update sein, das nichts kostet, weil laut News ab Blue nur noch Blue-kompatible Apps zugelassen werden sollen. Wird man ja wohl kaum machen wenn man das Ding verkaufen würde wollen. Schuss ins Bein und so...
 
naja macht ja nix ... kaum einer kauft Windows 8 also können sie es doch auch nennen wie sie wollen ;P
 
@Einste1n: True, hat zwar schon mehr marketshare als andere systeme die es schon jahre gibt aber hey - niemand kaufts
 
@-adrian-: Interessant wäre man ein Vergleich der Retail-Verkäufe (also ohne den vorinstallierten OEM PCs) von 7 und 8.
 
@-adrian-: Und 95% von diesem Win8 Marketshare kommen nur daher, dass das mal wieder auf 99,9% aller Komplett-PCs und Notebooks vorinstalliert ist - inzwischen ja sogar auf Tablets...
 
@eN-t: Dann frag dich mal warum? Genau! Weil es kein alternatives System gibt das von Usern gleichwertig akzeptiert wird! Ob das jetzt Gewohnheit ist oder andere Faktoren es ist einfach so. Glaubst du nicht wenns alternativen gibt würden die Hersteller die nicht anbieten? Linux ist schlicht keine akzeptable Alternative für den 0815 User und OS X gits hat nur mit Apple Hardware.
 
@paris: Ich denke windows 7 wird von den usern akzeptiert oder ? ;)
 
@eN-t: 99.9%? Selbst die 0.1% kauft kaum einer, wie z.B. Versuche von DELL und anderen Firmen, in ziemlicher Regelmäßigkeit, zeigen. Des weiteren müsste, bei dieser Argumentation, ja auch auf sagen wir mal mindestens 25% bei z.B. Alternate gekauften "leeren" PCs aus Einzelteilen, Linux laufen, so ganz will ich daran nicht glauben. Dein Argument mag zum Teil stimmen, aber zum Teil eben auch nicht.
 
@eN-t: mein Onkel + 4 Bekannte, die sowas von gar nicht computerfixiert sind, haben ein Update von Windows Vista + 7 auf Win8 durchgeführt. Das System ist tatsächlich besser, vor allem auf schlechterer Hardware. Schick und bedienbar finden dies auch ;) PS: keiner von denen hat nen touchdisplay
 
@-adrian-: Warum andere Betreibssysteme weniger Prozente haben ist leicht erklärt. NetApplications erhebt seine Daten aus dem Besuchermonitoring für rund 40.000 Webseiten. Jetzt stell Dir mal vor unter diesen Seiten gibt es viele mit Neuigkeiten über Windows. Wer surft solche Webseiten an, natürlich Windowsuser. Echte Zahlen lassen sich nur ermitteln wenn es 40.000 verschiedene Webseiten mit verschiedenen Themen sind. Für keine der Angaben würde ich die Hand ins Feuer legen, es ist und bleibt nur eine Statistik die man dazu noch beeinflussen kann.
 
@nowin: Auch wenns seltsam klingt aber die neutralsten Auswertungen könnten Google und Facebook liefern.
 
@Dragon_GT: Klingt nicht seltsam, ist so. Beide haben sehr viele Zugriffe aus der ganzen Welt, kennen Browser, Betriebssystem und den Standort.
 
@yeswin: Schreib bitte das gleiche, wenn wieder die Auswertungen von mobilen Internetbrowsern veröffentlicht wird. Aber statt Windows, iOS.
 
@nowin: Also wenn ich hier so die Windowsthemen verfolge dann scheinen es aber eher die Nicht-Windows-Nutzer zu sein die diese Themen besuchen. Ich glaube auch kaum das es 40.000 Webseiten im Internet gibt die fast ausschließlich Windows zum Thema haben. Vor allem sagen ja auch viele andere Statistiken aus das Linux, zumindest auf dem Desktop, eher eine geringe Prozentzahl an Usern aufweist. Ich glaube eine absolut sichere Statistik zu erstellen ist unmöglich, aber da die Statistiken ja in alle Richtungen gleich schwächeln kann man schon iungefähr sagen das es hin kommt. Zumindest wird es nicht so sein das Linux und Apple sich in wirklichkeit 95% teilen und Windows mit 5% unterwegs ist.
 
@Tomarr: "Zumindest wird es nicht so sein das Linux und Apple sich in wirklichkeit 95% teilen und Windows mit 5% unterwegs ist." Natürlich ist es nicht so, Windows ist am Desktop immer noch übermächtig im Vergleich zu den anderen. Linux wird bei NetApplications mit 1,17% geführt, der Weltweite tatsächliche Linuxanteil am Desktop liegt aber zwischen 10-15%. Wie weiter oben Dragon_GT schon sagte, Google und Facbook haben hier einen besseren Einblick.
 
Ich mag solche Namen, was aber wohl an meiner IT Affinität generell liegt. Bin gespannt ob Windows 8 irgendwann noch mal Fahrt aufnimmt. Ich habe bislang kein Windows gesehen für das so massiv Fernsehwerbung gemacht wurde und trotzdem hebt es lange nicht so ab wie Windows 7. Ich bin auf meinem Gaming PC noch Ende Jan drauf umgestiegen. Im ersten Moment (Installation, Ersteindruck) war ich sogar relativ angetan. Mittlerweile bin ich eher angenervt, obwohl ich nicht wirklich an dem PC arbeite. Wenn z.B. ein Spiel crashed gelange ich teilweise gar nicht mehr auf den Desktop und sehe einen schwarzen Screen, obwohl ich mit meinen wilden Tastatureingaben im Hintergrund Aktionen ausführe und z.B. Programme starte. Ich sehe für mich selbst als Spiele-Start-System in dem Ganzen keinen einzigen Vorteil zu Windows 7 und weiß ehrlich nicht ob ich bei einer Neuinstallation nicht eher wieder zu 7 greifen werde.
 
Toll, dann haben wir 2 Versionsnummern mit Minor-Werten. Sollte die Nummer im Namen nicht eigentlich möglichst einfach sein? Intern heißen 7 und 8 ja aus technischer Sicht sinnvoll 6.1 und 6.2 (wegen NT Kernel) - jetzt soll also parallel dazu 8.1 kommen? Muss intern bei 6.2 bleiben oder auf 6.3 springen, denn danach kommt ja schon die Build (bei win8 komplett: 6.2.9200.16384). Auf 8.1 auch intern anzuheben machen sie sicher nicht, weil die Nummern ja auch für Treiberkompat.-Prüfungen herhält (Vor Allem die Major 6)
 
@klaus4040: Das mit den Treibern ist mist. die werden auch für jede Version neu gebaut.
 
@klaus4040: Doch, tatsächlich wurde die interne Versionsnummer bei Windows Blue auf 6.3 angehoben.
 
@Screeny: k, hab ich erwartet ;) thx (habs rumliegen aber nicht installiert)
 
@klaus4040: Mit Namen konnte MS noch nie so richtig umgehen.
 
Der Screenshot wurde am 1. April veröffentlicht, und Neowin hats halt geglaubt.
Das Bild ist fake. Wer mir nicht glaubt wirds ja spätestens bei der BUILD sehen ;)
 
@evil_pro: Darüber berichten aber zwei in der Regel sehr sehr zuverlässige Quellen: Paul Thurrott und Mary Jo Foley. Warum sollten die beide gerade jetzt falsch liegen?
 
@paris: Eben. Und warum sollte evil_pro jetzt mehr wissen als wir alle? Wichtigtuer halt.
 
@Screeny: Wie gesagt, wir werdens ja sehen.
 
@evil_pro: Erkläre uns doch schlicht, woher du dein Wissen haben willst?
Außerdem lag ein Name wie Windows 8.x doch auf der Hand, wie soll's denn auch sonst heißen? "Windows 9" sicher nicht.
 
@Screeny: Windows "Blue" wird in der geleakten Build in mehreren Dateien erwähnt. Erinnert sich noch wer an Canouna?
 
@evil_pro: Windows Vista hieß intern auch Longhorn, und? Alles Codenamen. Es wird eben jetzt dieselbe Schiene gefahren wie bei Windows Phone also gleich man auch die Versionsbezeichnung an. Macht auch Sinn. Und klar ist Canouna noch ein Begriff, und du wirfst den Namen jetzt in den Raum, weil...?
 
@evil_pro: Und das soll jetzt worauf hindeuten? Das war auch schon früher oft der Fall. Da wurde auch in vielen Dateien immer der Codename wie z.B. Longhorn etc verwendet, da es zu einem gewissen Stand der Entwicklung noch keinen finalen Namen gibt. Das ist also wirklich kein Indiz das es bei Blue als Name bleibt.
 
Und die richtige Windows Version ist dann 6.3
 
Windows 8 liegt wie Blei in den Regalen. (Die Version für 50€ ist immer noch ausreichend verfügbar)
Dies wird auch mit 8.1 so sein, selbst wenn es gratis wäre.
Und das finde ich gut so !
 
@brixmaster: Den kontinuierlich und noch dazu relativ stark ansteigenden weltweiten Marktanteil mit "wie Blei in den Regalen" gleichzusetzen, halte ich für sehr gewagt. Es sei denn, man bezieht sich darauf, dass bei Windows 8 im Gegensatz zu den Vorgängern ein sehr großer Teil der verkauften Lizenzen rein digital verkauft wird. Ich kenne niemanden, die sich von Windows 8 eine Box im Laden gekauft haben, dafür jedoch mehrere, die sich das online im Microsoft Store gekauft haben und dann über den USB-Stick-Assistenten installiert haben. Unter PC-Spielern liegt laut Steam-Statistik die Verbreitung von Windows 8 sogar schon bei 11,08%, und das nach etwa einem halben Jahr. Ich finde das beachtlich schnell. Betrachtet man die weltweite Verbreitung unter allen Nutzern, ging es in den ersten Monaten übrigens sogar schneller als bei Windows 7 damals. Und da hat man von einem Riesenerfolg gesprochen. Irgendwie passt es also nicht wirklich und es lässt sich rein durch Fakten widerlegen, Windows 8 als Misserfolg zu bezeichnen. Die Kritiker müssen langsam nun einfach mal einsehen, dass nichts los ist mit breiter Ablehnung von Windows 8 in der Nutzerlandschaft, ganz im Gegenteil sogar. Aus den Verkaufszahlen kann man den Schluss ziehen, dass MS mit Windows 8 alles richtig gemacht hat.
 
@mh0001:
Das liest sich wie aus der Marketingabteilung von MS..

Wer kauft sich aktuell Windows 8 im MS Store ?
Ohne Datenträger aber teurer als im Regel (Upgrade)

Die Ablehnung von 8 ist nun mal Fakt, da ist aber MS selber schuld dran.
 
@brixmaster: Äh, das war im MS Store sogar billiger als Retail... Das Windows 8 Pro Upgrade hat als Download-Kauf dort nur 30€ gekostet. Und wofür bitte braucht man heute noch einen Windows-Datenträger? Die Installation geht inkl. der Zeit, die es braucht, um auf den Stick kopiert zu werden, deutlich schneller als über eine DVD. Außerdem aktualisiert MS gelegentlich die Setup-Medien (integriert SPs und Updates), dann benutzt man die beim Kauf beigelegte DVD am besten eh nicht mehr. Und was du da als Fakt bezeichnest, da hätte ich gerne mal ein paar Beweise für, die die von mir genannten Fakten (Marktanteile, Verkaufszahlen) widerlegen. Ich bezweifle, dass es sich dabei um mehr als Bauchgefühl + "was einige Leute im Kommentarbereich und Forum posten" handelt. Ein System, was sich in den ersten 2 Wochen nach Release bereits zig-millionenfach verkauft, kann man einfach nicht als Flop bezeichnen. Du kannst die Verkaufszahlen gerne selber mit denen von Win 7 vergleichen und dir anhand derer ein Bild machen, da hindert dich doch keiner dran. Wenn du das aber gar nicht berücksichtigen willst, braucht man mit dir auch nicht ernsthaft argumentieren...
 
@mh0001:
war ! wohlgemerkt billiger.
Aktuell kauft der Windows 8 dieses System für 50€ bei amazon etc. + ev. Anschaffungskosten für XP, wenn Vorversion nicht vorhanden.

Und eine Box und ein Datenträger ev. noch Handbuch gehört für mich dazu, ich will was im Schrank stehen haben, bin auch bissel Verpackungsfetischist....
Zumal ich mich mit dieser Cloud Sülze beim besten willen nicht anfreunden will, Software wird nur gekauft wenn dieser in einer Box geliefert wird, sonst nicht...

Und der Verkaufserfolg von 8 begründet sich eben !!! in den Preisen der Aktion ab 14€, viele sagten dann auch,"ich kauf es weil es so billig ist, und irgend wann reift es", etc. bei 7 gab es sowas nicht, ausser die Vorverkaufsversion Vollversion für 50€ die aber innerhalb kurzer Zeit ausverkauft war.
 
@brixmaster: siehe o:3 re:11 + Ergänzung: Die meisten von denen haben sich die Lizenz + Installationsdatei online gezogen und den Updater durchgeführt.
 
...weil blue ist ein Zustand
 
www.youtube.com/watch?v=05WS0WN7zMQ
 
8.1 wird das finale Produkt sicher nicht heißen, da das einfach ungriffig ist. da wird wieder so ein Modewort herhalten windows next vielleicht, oder crashed window :-) es ist reine psychologie, die 1 suggeriert mir nicht gerade einen großen Sprung von 8.0... folglich könnte es sein dass sich das upgrade gar nich lohnt... noch besser wäre ein namensschema mit jahreszahl. windows 8 featurepack 2014 oder so
 
@Rikibu: MS scheint gerade nicht wirklich schlau zu handeln. Denen traue ich gerade einfach alles zu...
 
Ok wenn es so ist werden wir wohl erst ab 9 was neues sehen, mal gucken wie oft MS Version 8 Bringt, vllt. bis 8.10 oder 8.20.
 
@CJdoom: und 8.1.5 immer zwischen den jahren als halbjahres update
 
@Rikibu: Logo und dann kommen noch a b und c dazu 8.1.a :D Man muss ja ständig Innovativ sein hihi
 
@CJdoom: Sei doch froh das MS überhaupt was neues in ein Update bringt. Andere Firmen bringen wirkliche Neuerungen nur in den Vollen Upgrades mit. Mal abgesehen das sich ein Update immer lohnt.
 
@Tomarr: pfff. seinerzeit hätte man ein neues windows veröffentlicht wenns feature technisch und usability technisch wirklich rund wäre. heute redet man sich raus und behebt defizite via upgrade und erweckt so das gefühl von produktpflege... was für eine farce
 
@Rikibu: Was willst du eigentlich? Das Upgrade ist kostenlos und es bringt ein paar neue Features mit. Was zum Henker willst du mehr? Mal abgesehen das es nicht das erste mal ist das MS ein kostenloses Featureupgrade raus bringt. Bei Win95 haben sie es glaube ich schon mal gemacht. Also so neu ist das gar nicht. Aber wie gesagt, was willst du mehr? Und erzähl mir bitte nicht das bei MacOS oder Linux immer alles rund läuft wenn dort neue Versionen erscheinen. Da steht MS mit Windows bei weitem besser da.
 
Ich finde den Namen 8.1 sehr angemessen und gut. Dass Microsoft diesen Versionswahnsinn von Chrome und Firefox nicht mitmacht, wo jede kleinste Änderung aus Marketinggründen gleich zur nächsten Vollversion wird, finde ich sympathisch. Es ist ehrlich, wenn sie sagen: 8.1 ist eine Weiterentwicklung von 8.0. Den großen Sprung werden sie sich für Windows 9 aufheben.
 
@Morskrabben: Google hat den Chrome noch nie über die Nummer definiert
 
@Morskrabben: Weder bei Google noch bei Firefox gibt es für jede kleine Änderung neue Vollversion(snummer), worauf willst du also hinaus? Hast du Angst, dass deine Fingerchen bald nicht mehr reichen für solche Versionsnummern? Ich persönlich finde das Nummernschema von Ubuntu am besten: Jahr und Monat. MS macht es übrigens genauso bei der Sysinternals-Suite, die das Veröffentlichungsdatum als Versionsbezeichnung hat.
 
Wenn mein Win8 nach nicht mal einem Jahr schon wieder alt wäre, dann wär ich auch ziemlich angefressen!
 
@wolle_berlin: Wird es sein, was aber auch völlig egal ist, denn das Update auf 8.1 wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kostenlos sein.
 
Bei den Pipifax Änderungen könnte es auch als Windows 8.0.1 auf den Markt geschmissen werden.
 
Wie wärs mit "Vista" als Namen - ach nee, hatten wir ja schon .... ;-)
 
Ick piss mir vor Freude ins Knie, dat icke nu weiß, dat "blue" nun nicht mehr meinen Zustand beschreibt...

Desinformation wohin man nur schaut/liest...
 
@moin^2: Man einfach ein Wort an dem Namen vergessen: "Blue Screen" ^^
 
@wingrill4: Ist der Bluescreen der kleine Bruder von Blue? Würde dann so einiges erklären ;)
 
Ich wäre ja mehr für "Kachel 1.1" ;)
 
@daknol: Das Problem bei der Nummerierung liegt doch darin, dass sich dann jeder wieder aufgeilen kann, dass er die höchste Nummer hat, ohne zu wissen, was dahinter steckt ;) Siehe Grafikkarten und Co.
 
Vielleicht macht es Microsoft ja auch wie der Bruder Apple. Kleine Änderungen - Änderung der hinteren Nummer, große Änderungen - Änderung der Versionsnummer vorne. Microsoft hat ja schon früher offiziell bekannt gegeben bei der Preis-/Update-/Versions-Politik wie Apple vorgehen zu wollen, fände ich auch gut. Ob Blue nun 8.1. heißt oder sonstwie interessiert keinen Menschen, interessant wäre ehr wie das nächstgrößere Update heißen wird z.B. 9 und wie Microsoft das mit Update/Preisgestaltung so vor hat
 
würde mich wundern, wenn die (intern) über Version 6.2 hinausgehen...
Das Microsoft nicht die Eier hat, einer neuen Windows Version auch eine neue Hauptniummer zu geben ist echt lustig. Gut wenn es nur eine erweiterung ist könnte man auch 6.3 daraus machen.
 
nach Windows (for Workgroups) 3.11 fand auch Windows NT 3.51 größere Verbreitung, um seitens MS mal nur im Desktopbereich ein aktuelleres Beispiel zu nennen für "krumme" Versionsnummern. Auch abseits reiner Nummern gabs nicht dauernd völlig neue Namen oder neue glatte Zahlen, erinnert sei an Windows 98 SE.
 
@Drachen: Auch 3.1 und 3.5 fallen schon darunter. SE und A,B,... bein Win95 würde ich eher als SPs sehen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles