Aprilscherz: Bing.com wandelt sich in Google-Suche

Microsofts Suchmaschine Bing hat es sich nicht nehmen lassen, heute ebenfalls einen Aprilscherz zu machen und setzt dabei einen Seitenhieb auf die Konkurrenz. Bing wird zu Google und macht sich über dessen Startseite lustig. mehr... Google, Suchmaschine, Bing, Aprilscherz Google, Suchmaschine, Bing, Aprilscherz Google, Suchmaschine, Bing, Aprilscherz

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer gibt denn google in ne suchmaschine ein?
 
@Rikibu: ganz lustig wenn du bei bing nach google suchst kannst du über bing bei google suchen.. WTF..
 
@Rikibu: Schaut man sich die meist gesuchten Begriffe bei Bing an, ist Google ganz weit oben.
 
@Rikibu: viele, deren Standardsuche (z.B. im IE) Bing ist, technisch zu unversiert sind das zu ändern bingen nach google
 
@JasonLA: Genau. Mein Bruder 18, und meine Mutter 50, können ohne Google nichts im Internet machen. Die benutzen die Adresszeile nie. Nur das Suchfeld...
 
@Nils16: Also bei Mama kann ich's ja noch verstehen, aber bei Brüderchen...?! ;-)
 
@AhnungslosER: FB, YT, YP, das ist das Internet für mein Bruder.
 
@Nils16: Ich studiere den Müll und benutze auch für sämtliche Sachen die Suchmaschine. Das liegt nicht an der Blödheit, sondern an der Schnelligkeit. Denn hier muss nur kurz zwei bis drei Buchstaben eingetippt werden und schon ist in den meisten Fällen das Gesuchte mit einem Klick schon gefunden bzw. erreicht. Vielleicht ist dein Bruder oder deine Mutter doch gar nicht so doof, wie du es scheinbar annimmst. Gruß
 
@Rikibu: Wenn man bei Google Google googelt, dann googelt Google Google.
 
@Rikibu: Ich denke grade in den Anfangszeiten von Google haben noch viele Leute insbesondere bei yahoo nach google gesucht. Wenn man wie meiner einer seit anbeginn des www dabei ist, hat man die Anfänge von google ja noch gut mitbekommen. Ich weiß noch wie Mitte der 90er in Professor von mir die Suche von google bereits gelobt hatte, da waren die Suchergebnisse teils aber noch sehr enttäuschend. Damals hätte man sich mal schön finanziell an google beteiligen sollen.
Aber heute dürften bis auf wenig Internet erfahrene Menschen kaum noch einer nach google suchen. Ist nunmal einer der Platzhirsche geworden.
 
tztz - Vanülle is lecker, zieh ich jeder obskuren Geschmacksrichtung immernoch vor. ;p
 
"Bing" als interner Verlinkung. Wieder mal klasse Arbeit WF. Macht doch mal ein Symbol neben einen Link, wenn es eine richtige Verlinkung ist, wie es GOLEM.DE seit geraumer Zeit tut. Ist das schrecklich hier.
 
@iWindroid8: externe Verlinkung. Spinnst Du? Du schickst damit Besucher und genervte Werbeopfer weg!
 
Den Hardware-Startmenü-Buzzer "Microsoft Buzz" könnte man auch noch als Angriff auf das ehem. Buzz-Social-Network Googles interpretieren...
 
@sibbl: Man kann überall was rein interpretieren ;)
 
@Ansibombe: genau diese Aussage haben 4 Leute wohl nicht erkannt, wenn ich die (-4) betrachte ;)
 
Unrecht haben Sie nicht. wahrscheinlich ließe sich mit dunklen Hintergründen mitunter Strom sparen.

Wenn Bing nun noch die Qualität der Google-Ergebnisse hätte (weltweit) - DAS wäre eine Überraschung geworden ;D
 
@DRMfan^^: bei einem CRT-Monitor vielleicht... aber die sind nicht mehr soo sehr verbreitet.
 
@Link: Es kommt drauf an, wie die Farben realisiert werden. Die einen Monitore verbrauchen dann mehr, die anderen weniger. Aber grundsätzlich verbraucht jeder Monitor, wenn er ein schwarzes Bild anzeigen muss, gegenüber einem weißem Bild weniger Strom. Das liegt einfach daran, dass entweder die LED abgeschaltet werden kann oder die Kristalle in Ruhelage liegen können usw. Schwarz ist nun einmal nicht durch irgendwelche Farben zu erzeugen und somit bleibt nur die Möglichkeit, alles abzuschalten oder das Licht durch Filter/Kristalle nicht durchzulassen. Bei Weiß hingegen, was auch nicht ohne weiteres erzeugt werden kann, müssen die Spektralfarben (blau, grün, rot) zu gleichen Teilen zusammengemischt werden. Hierfür müssen entweder mehr LED´s leuchten oder Kristalle/Filter gedreht werden. Daraus resultiert, dass schwarze Bilder kostengünstiger sind. Ich hoffe, es ist so verständlich geworden. Gruß
 
@DRMfan^^: Und warum macht Bing dann bunte Hintergründe? Die müssen zusätzlich noch runtergeladen werden und verbrauchen damit zusätzliche Energie...
 
@dodnet: Unrecht hast du nicht, einfarbig dunkle Hintergründe wären sicher besser. Ich glaube aber, dass die Kosten für die Datenübertragung nicht unbedingt hoch sind (die paar KB). Müsste man aber sicherlich genauer Untersuchen - guter Punkt!

@Link: Auch moderne TFT-Bildschirme passen sich da an (Stichwort "dynamischer Kontrast").
 
Ich würde zur dauerhaften um googleung empfehlen, dann würde ich bing vielleicht auch mal nutzen :P
 
Also mir geht der Binghintergrund auf den Keks. Klar sind die Bilder nett - hol mir die auch immer als Desktophintergründe -- aber wenn ich suchen will, will ich suchen.
 
@RalphS: Dazu gibts doch das Browser-Suchfeld (oder Adressleiste beim IE)...
 
@RalphS: Und warum hindert da das Hintergrund Bild ?
 
@Ansibombe: Wer sagt was von hindern? Und @Matti, klar gibts das. Aber was hat das damit zu tun - wenn man darüber sucht, ist es eh völlig egal, wie die jeweilige *Suchseite* aussieht. Ist halt alles Geschmackssache und *ich* bin froh, daß Google schon damals auf Minimalist gesetzt hat (das waren die anderen Suchmaschinen damals alle nicht) und das bin ich auch heute noch. Was bitte soll denn daran "toll" sein, wenn ich grad etwas recherchiere, aber bei jeder einzelnen Suchabfrage von X vielen Dingen abgelenkt werde?
 
@RalphS: Du selbst Zitat Also mir geht der Binghintergrund auf den Keks Zitat Ende
 
@Ansibombe: Tut es. Aber was hat das mit "hindern" zu tun? Stören != Hindern.
 
... funktioniert übrigens nur in der US-Version ... So wie bing selbst, deshalb klappts auch nur in USA mit Marktanteilen abnehmen.
 
Verwendet eigentlich überhaupt jemand bing? Ausserdem, was will Microsoft mit so einem dämlichen Namen, vor allem im Englischen. Bei google sagt man "did you google her" und bei bing würde man sagen "did you b*ng her" ...
 
@Lofi007: bing ist kein unregelmäßiges Verb (sondern ein Kunstwort); würd somit in binged enden. Setzen. 6.
 
@TurboV6: Ob regelmaßig oder unregelmäßig spielt in dem Beispiel oben aber keine Rolle. Nach dem "did" folgt die Grundform des Verbs - also "bing". (Klugscheiss-Modus off) Klingt aber trotzdem komisch, finde ich^^
 
@djmadman: Nö. Sobald etwas vor einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit passiert (heißt das im Deutschen Vorvergangenheit?) stimmt Dein Klugscheisser-Modus schon nicht mehr. Also auch: hinsetzen. 6.
 
@TurboV6: Sorry, but no. There's no such thing as past participle in *questions*, only in statements. And even then it'd still be something like "had you _binged_ her you'd have known more".
 
Warum kritisieren die eign. die weiße Oberfläche von Googles Startseite, wenn deren Seite auch einen kompletten weißen Hintergrund bekommt, sobald man irgendein Suchwort ein gibt ? Außerdem ist mir da eine Suchmaschine mit allen vorhandenen und vor allem funktionierenden Funktionen lieber, als eine die ihre Leistung bzw. sogar ihr Marketing darauf setzt immer ein kreatives Hintergrund Bild parat zu haben. oÒ
 
@WilliamWVW: Der Hintergrund ändert sich, um zu zeigen wie blöd das eigentlich aussieht ;)
 
@Ansibombe: Achso, da habe ich den Text zu sehr überflogen. Denn ich habe angenommen, der Scherz würde auf der Startseite von Bing sein, also bevor man den Suchbegriff eingibt. Im Text steht hingegen, dass sich der Hintergrund ändert, sobald ein Suchbegriff eingegeben wurde. Nun ja... da merkt man, dass ich bing bisher nur selten genutzt habe *hust* xD.
Denn noch scheint deren Marketing Strategie sich auf oberflächliche Aspekte zu konzentrieren, statt sich auf die wesentlichen Funktionen bzw. der Funktionalität und Bedienbarkeit zu richten.
 
@Ansibombe: Mittlerweile sollte der Aprilscherz nun vorbei sein *hust*, aber trotzdem ist der Hintergrund immer noch weiß, nach dem man ein Suchbegriff bei Bing eingibt oÒ.
 
Bei einer Microsoft Suchmaschine fällt mir als allererstes die Vergangenheit ein. Wenn man vor Jahren "Linux" in die Microsoft Suchmaschine eingegeben hat, kam als erstes Suchergebnis "Windows XP ist da! Alles wird besser." Und kein einziges Vorkommen von "Linux" im Artikel. Auch wenn ich nichts von Linux halte, aber so einen Vertrauensbruch vergisst man nicht. Da zweifelt man am Service.
 
@Lofi007: Meta Informationen sagt dir was oder ? Genau da wird Linux vorgekommen sein ...
 
"legt sich eine weiße Suchmaschine über die Bing-Startseite" sorry, was ist das denn für eine unsinnige Formulierung? Da legt sich bestenfalls eine neue Seite drüber, die der Google-Suche nachempfunden ist, aber da legt sich doch keine Suchmaschine gleich welcher Farbe über eine andere Suchmaschine, das wäre nämlich ein kopmplett anderer Sachverhalt! Manchmal glaube ich, eure Texte bei WF sind der eigentliche ganzjährige Aprilscherz.
 
Wirklich lustiger Scherz. Worüber macht sich Microsoft lustig? Dass es bei der Google-Suche mehr um Funktionalität als um schicke Hintergrundbilder geht? Was für Deppen.
 
@Karmageddon: Bei Microsoft scheint man halt der Meinung zu sein, daß Überladung besser ist als Informieren. Damit sprechen sie allerdings tatsächlich den Zeitgeist an - Überinformation wohin man schaut; wenn man aber wirklich etwas wissen will, sieht man leider oft alt aus, weil man das eine "richtige" Suchergebnis unter den Tonnen von Werbemüll und gekauften anderen Ergebnissen schlichtweg nicht findet.
 
@RalphS: Und deswegen ist Google so erfolgreich und Bing krebst bei ein paar Prozent Anteil am Suchmaschinenmarkt. Sich dann über Google lustig zu machen, ist einfach nur dumm.
 
@Karmageddon: Man nennt so was, glaube ich Marketing ;)
 
@Ansibombe: "Marketing" und "dumm" schließen sich meistens nicht gegenseitig aus.
 
@RalphS: Bing überladen? Nutzt du ein anderes Bing als ich?
 
@Ansibombe: Im Vergleich zur Google-Suchseite? Zweifellos. Insbesondere, da das immer wieder anders aussieht. Aber, ist halt Geschmackssache; der eine mag es so und der andere mag es halt so. Braucht man eigentlich nicht drüber zu diskutieren, da sich über Geschmack ja bekanntlich nicht streiten läßt. :o)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles