Internet Explorer 11 unterstützt WebGL-Grafiken

Der Internet Explorer 11 wird erstmals auch das neue Grafikformat WebGL unterstützen. Mit der in der vergangenen Woche geleakten Version des IE innerhalb des Blue-Updates kann die Unterstützung bereits getestet werden. mehr... Internet Explorer, Ie, internet explorer 11, IE 11 Bildquelle: Microsoft Internet Explorer, Ie, internet explorer 11, IE 11 Internet Explorer, Ie, internet explorer 11, IE 11 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob der wohl auch für Windows 7 erscheint? Na ja selbst wenn, dann wohl eher nicht vor Weihnachten ;)
 
@softwarejunkie: bloß nicht! Ich hab doch am letzten Patch Day erst den IE 10 installiert bekommen. Dabei benutz ich die Gurke gar nicht.
 
@pengo: ob du in effektiv nutzt oder nicht ist egal. Wenn er installiert ist gehört er aktuell gehalten. Schließlich verwenden viele Windowsfunktionen den IE aktiv.
 
@Stefan_der_held: Dafür müssten die es erstmal schaffen das mir der IE 10 nicht den WMP Knallt weil ich den ganz gerne nutze um Wiedergabelisten zu erstellen.
 
@pengo: Wenn du ihn eh nicht nutzt, warum klickt du die Meldung überhaupt?
 
@Kirill: was sollte bitte das eine mit dem anderen zu tun haben? Nur weil man eine bestimmte Software nicht nutzt heisst das nicht dass man sich nicht darüber informiert. Möglicherweise entscheidet man sich ja dafür besagte Software doch mal auszuprobieren. Aber offenbar sind einige hier zu beschränkt um das zu begreifen. (Manche Softwareprodukte tragen bei längerer Nutzung offenbar doch zur Verdummung bei.)
 
Sehr schön ich hatte schon bedenken das MS da zu Gunsten einer eigenen Direct3D basierten Lösung wiedermal den Standard blockiert. Schön zu sehen das MS den eingeschlagenen Weg beim IE konsequent weiter geht.
 
@paris: Ich bin kein Fan von WebGL aufgrund der sicherheitslücken... Deswegen bin ich gespannt, wie MS diese geschlossen haben will. WebGL ist ja auch noch eine Teilmenge von OpenGL bzw. benutzt OpenGL ES zum rendern. Ich gehe schon davon aus, dass MS WebGL inhalte mittels Direct3D darstellen wird. Denn sonst müssten sie OpenGL mitliefern, und das haben sie bei windows 98 das letzte mal gemacht.
Und ein Standard ist WebGL nicht, genau so wenig wie WebRTC. Nur weil einige Hersteller das einbauen, wird es dadurch nicht zum "Standard" - der IE hatte damals auch einen Marktanteil von über 80%, seine interpetierung von HTML wurde dennoch nicht zum Standard erklärt ;)
 
@rony-x2: ein offizieller Standard ist es noch nicht. Jedoch bringt es das Web wesentlich voran, wenn sich alle Browserhersteller für eine Methode und damit einen defakto Standard entscheiden, als das einer jetzt wieder sein eigenes Ding macht. Wie sie es technisch lösen und auch wie sie das Security Thema angehen bin ich ebenfalls gespannt.
 
@paris: MS will und wollte webgl eigentlich nicht aufgrund von sicherheitsbedenken (die auch eine etwaige d3d lösung mit sich gebracht hätte)
 
WebGL, Metro-Touch Unterstützung alles gut und schön, nur solange da nichts stark an der GUI verbessert wird, kann ich mich mit dem IE nicht anfreunden, und das sieht mir auf den Screenshots, für den Desktop Modus, die man so sieht eben nicht so aus. WebGL? Sehe ich genauso wie HTML5, jeder schreit rum "will ich haben", blos irgendwie kann jeder Browser mittlerweile HTML 5 und die Webseiten sind die selben wie vorher, bis auf ein paar Testseiten abgesehen.
 
@Lastwebpage: das liegt wohl daran, das es eben immer noch sehr viele Windows XP gibt und das ist eben der IE nicht html5 fähig. Und sehr viele nehmen eben keinen anderen Browser... und bevor meine seite aussieht wie hulle, bleibe ich abwärts kompatibel. Danke Microsoft, es wäre keine große Hürde den IE9 oder IE10 auch für XP bereits zu stellen...
 
@Lastwebpage: So so, die GUI ist also schlecht, ja? Komisch, WinFuture (und irgendwie auch alle anderen Websites) lassen sich auf meinem PC im IE nicht die Bohne anders bedienen als mit dem supertollen Firefox, dem genialen Chrome oder dem vollkommen außer Konkurrenz stehenden Safari. Merkwürdig, oder? Ich glaub, mein Computer oder ich machen irgendwas falsch. EDIT: Aber stimmt, es nervt, wenn sich eine neue Website beim Klick auf einen blau unterlegten Link öffnet, das ist extrem unergonomisch und zum Glück ja bei anderen Browsern vollkommen anders gelöst.
 
@DON666: Na, dann versuch mal einen Link anzuklicken den hier jemand als Kommentar postet (selbst mit den "Schnellinfos" geht das kaum, da dummerweise Leerzeichen mitkopiert werden) , oder wenn einer einen Fachbegriff postet, such mal auf Wikipedia danach, wenn du Wikipedia nicht als Suchanbieter angegeben hast. Ja, du könntest einen Rechtsklick auf die WF Seite, und unter den 30 Einträgen dann den Auswählen der die WF Seite in Excel öffnet.
Nee sorry, aber irgendwie... für mich mag der ja gut sein, ich vermisse da aber so einiges und einiges empfinde ich als "ungeschickt, hätte man besser machen können".
 
@Lastwebpage: Okay, die Sache mit den Links im Fließtext stimmt, das wäre wirklich besser, ist jetzt aber für mich kein Killerargument, ich bin in Copy & Paste besser als der Herr zu Guttenberg ;)
 
@DON666: Andererseits ist es nur Konsequent Links im Fließtext nicht zu beachten. Wenn der Browser HTML rendert, hat er ausschließlich <a href...> als Links darzustellen. Wandelt er Fließtext in Links, wäre das eigentlich eine fehlerhafte Interpretation. Zumal sich Betreiber von Gästebüchern dann auch keine Gedanken darüber machen müssten wenn jemand einen Link postet, sofern sie HTML-Code unterbunden haben. Wenn der Nutzer den Link dann sehen will, soll er ihn auf eigenes Risiko kopieren. Stellt der Browser aber alle Links in Texten als Links dar, geht die Gefahr laut Meinung von DAUs auf den Betreiber über!
 
@donald2603: Nein, z.B. Chrome wandelt den Text auch nicht selber in Links um, aber nach dem markieren des Textes kann ich ihn dann mit einem Rechtsklick öffnen, beim IE muss ich dann Copy&Paste machen. Beim IE muss ich persönlich leider zuviel "selber machen". Wie gesagt, schlecht ist der IE nicht, nur Touchoptimierung für Metro und Verbesserungen der Reenderingengine sind für mich nicht die ausschlaggebenden Punkte einen Browser zu benutzen.
 
@Lastwebpage: Also der IE 10 (und der 11er bestimmt auch) ist schnell, und da ich für mein Teil kein Add-In-Junkie bin, reicht mir halt IE + German Easy List vollkommen aus. Seit da auch ein Downloadmanager eingebaut ist, fehlt mir eigentlich nichts mehr wirklich. Ich sehe zumindest bei den Leuten, die seit Urzeiten den FF (ohne Add-Ins) aus purer Gewohnheit benutzen, weil ihnen vor 10 Jahren mal irgendein Experte gesagt hat, der sei "besser", absolut keinen Grund, warum sie das tun (und ich kenne eine Menge von diesen Leuten). Ich sehe immer zu, möglichst Bordmittel zu benutzen, wenn sich mir die Notwendigkeit nicht wirklich erschließt, Extrasoftware zu installieren.
 
@Lastwebpage: das könntest du entsprechend mit schnellinfos nachbauen....mir reicht aber schon z.B. die schnelle Übersetzung des markierten texts, dann noch der tracking schutz und ich bin quasi wunschlos glücklich. Das einzige was ich ein wenig vermisse ist in stücken das tab handling von opera (tab schließen und zum zuletzt geöffneten tab springen z.B.)
 
@DON666: Ich brauche ehrlichgesagt auch nicht viele Add-ons.
Desto mehr Add-ons man installiert hat, desto mehr Sicherheitslücken werden aufgerissen....
Wenn ich Youtube Videos runterladen will, dann benutze ich dafür Free Youtube Download oder Free Youtube to MP3 Converter (beide Programme sind legal). Der Vorteil von diesen Programmen ist, dass sie sich in den meisten Browser (auch den IE) intigrieren. Die Tracking-Schutz Listen und die ActiveX-Filterung reichen mir auch vollkommen aus.
 
@0711: Nöö, kann man leider eben nicht. kannst du gerne selber mal probieren. Zumindest meine Maus (oder Hand?), hat nämlich die blöde Angewohnheit da immer ein Leerzeichen am Anfang oder Ende mit zu kopieren. Addons? Neben den üblichen Verdächtigen wie z.B. Flash oder die von MS-Office verwende ich kein einziges. (Nein, Trackinglisten auch nicht)
 
@Lastwebpage: Was fehlt denn bei der GUI des IEs, was du bei anderen Browsern hast? Die sind doch mittlerweile alle recht schlicht gehalten und verfügen mehr oder weniger über dieselben Bedienelemente.
 
@Max...: Okay, so diplomatisch hätte ich das natürlich auch ausdrücken können... ;)
 
@DON666: Och, solange die Leute nicht mit sowas wie "M$" kommen, bin ich recht diplomatisch :P
 
@Max...: Naja, wenn mir jemand was von einer "schlechten GUI" bei nem Browser erzählen will, kann das bei mir schon mal ziemlich schnell vorbei sein mit der Diplomatie, da es einfach - sagen wir mal - "Kuhmist" ist.
 
WebGL, Unreal Engine, etc alles mit diesem Unding JavaScript. Kann sich nicht endlich mal jemand eine ordentliche Web-Sprache einfallen lassen und diese zum Standard machen?
 
@Lofi007: Python wäre ne Idee, selbst Perl wäre besser.
 
@Thaodan: Perl ? alles aber bloß nicht Perl. Am besten C ;)
 
@Lofi007: Nutz doch Dart, du programmierst wie in C++ typensicher und erzeugst nachher validen JS Code. In der neusten Beta von Dart läuft der native Dart Code sogar 15% schneller als Java (nicht JavaScript!).
 
Vorletzter Absatz: "... scheinen die Entwickler bei Microsoft ihre Meinung mittlerweile geändert zu haben ..." - ich hoffe sehr (und bin eigentlich auch sicher), daß die Entwickler bei Microsoft das bestehende Sicherheitsproblem nicht mit einer einfachen Meinungsänderung gelöst haben, sondern durch entsprechende Entwicklungsarbeit!
 
@departure: Jep denn die größte Gefahr ist ja das Schadsoftware die GPU verwendet was durch die Leistung der GPU mehr schaden anrichten kann.
 
Der gute Firefox kann das schon seit Jahren!
 
Guter Ansatz, aber ... solange die Spiele von Facebook im IE 10 nicht laufen, wird Microsoft immer mehr Anwender an Chrome verlieren. Beim IE 9 liefen die Spiele lediglich in der 64- Bit- Version, die jetzt nicht mehr da ist. Nein, ich mag Chrome nicht, aber besser ein unschönes Ding, was funktioniert, als ein IE 10, der einfach nicht läuft. (Auf mehreren Geräten getestet)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!