Google Glass: Made in USA unter Foxconn-Aufsicht

Die "Cyberbrille" Google Glass des kalifornischen Suchmaschinenunternehmens wird praktisch vor der eigenen Haustür gefertigt werden, nämlich in Santa Clara, das etwa zehn Meilen vom Google-Hauptquartier in Mountain View liegt. mehr... Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Videobrille Cyberbrille, Augmented Reality, Google Glass, Project Glass, Videobrille Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Chinatown? :-)
 
sollten doch genügend Chinesen in USA verfügbar sein um die Lohnkosten niedrig zu halten.... :-(
 
Diese Brille muss verboten werden! Verkaufsverbot für alle Brillen dieser Art!
 
@Saif: Du hast dir hoffentlich schon einen Aluhut-Vorrat angelegt oder? Google Glass ist nur der Anfang....schau dir mal Ghost in the Shell an, so wird die Zukunft aussehen, dagegen ist diese Brille Kinderkram.
 
@Draco2007: Deswegen muss man solche Versuche gleich im Keim ersticken. Deswegen muss ein VERKAUFSVERBOT her!
 
@Saif: So ein Bullfug, die Möglichkeiten mit solchen Geräten sind schier endlos, grade wenn ich das weiterspinne und eine kommunikation mit dem Hirn erlaube. Google Glass ist nur ein Schritt in die richtige Richtung. Aber mir gehts auch nicht im Geringsten um die Video/Foto-Funktionen sondern um die Möglichkeit Informationen direkt ins Sichtfeld einblenden zu können. Aber die German Angst wird das schon zu verhindern wissen, Deutschland will wohl wieder ins finstere Mittelalter. Du hast doch sicher auch dein Haus auf Streetview verpixeln lassen, weil du Angst hast, dass Einbrecher sehen ob du eine Tür offengelassen hast. Aber auch für dich nochmal zum Mitschreiben, WENN dich jemand ausspionieren will, gibt es bereit wesentlich BESSERE und vor allem weit aus billigere Möglichkeiten dies zu tun.
 
@Draco2007: German Angst...denn sie leben in der Tradition ihrer Vorfahren...
 
@all: ist doch total geil, ey! an jedem ort, den du in zukunft besuchst, laufen schon 17 brillen und senden die aufnahmen zu google. durch die erkennung googelt man nur noch einen namen und sieht euch beim arbeitsamt, beim shoppen, beim kotzen auf der party oder im urlaub besoffen mit 'ner fremden rummachen. zuhause freuen sich der chef, die mutti, die freundin und sogar der ganze freundeskreis über die tollen aufnahmen von euch bei youtube! boah ey! voll geil ey!!11! da muss man doch jetzt wirklich keine angst vor haben! :D :D google ist super! total cool und nett die firma! genau so wie foxconn! :D
 
@Saif: also ich würde sofort eine kaufen
 
@Saif: Wie hieß nochmal die Doku über Google? Da wird einem schlecht, was die so vorhaben.
 
@Saif: ....dann importiert man sie eben unter falscher deklaration aus asien.
 
Damit die amerikanischen Asiaten lernen wie man von Dächern springt?
 
Gibt es einen Ort in China der USA heißt? Dann wäre Made in USA ja korrekt :-D
 
Die Angst vor der Privatssphäre wird auch nicht verhindern, dass Google Glass in Deutschland erscheint. Ich sehe schon die ersten Nachrichten: "besoffener Lehrer verliert Job - verklagt Google auf Schadensersatz"

Wie auch immer, ich persönlich würde mir so ein Teil nicht zulegen. Ich habe einfach kein Bedürfnis an so vielen Informationen. Wenn mich was wirklich interessiert kann ich es auch auf dem Smartphone nachlesen.
Und brauch man wirklich die ganze Zeit ein Display vor der Schnauze?
 
@Bierbauchunke: Ich fände ein Display vor den Augen praktischer als vor der Schnauze... :D
 
Einzelserie made in USA. Wenns dann wieder um Industrialisierung und sekundären Sektor geht wirds wie immer in China gemacht. Solang es noch geht. Bin ich froh, dass ich sowas nicht nutzen werde. Aus Prinzip. Zuviel Technikabhängigkeit direkt am Körper finde ich als Elektrotechniker gefährlich.
 
Kann es kaum erwarten bis Apple das neue eyePhone rausbringt.

http://vimeo.com/39840101
 
@esbinich: est dachte ich, wtf stimmt das wirklich, dann hab ich das video angeschaut :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!