EA: DRM ist eine gescheiterte Sackgassen-Strategie

Für Großpublisher Electronic Arts verlief die Markteinführung der Städtebau-Simulation SimCity alles andere als glatt, da die Server anfangs völlig überlastet waren. EA betonte nun erneut, dass das nichts mit DRM zu tun habe. mehr... Drm, Digital Rights Management, DefectiveByDesign Bildquelle: DefectiveByDesign Drm, Digital Rights Management, DefectiveByDesign Drm, Digital Rights Management, DefectiveByDesign DefectiveByDesign

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da fällt mir wirklich nur eines zu ein: Blitzmerker.
 
@coxjohn: Mir zwei: +Wischiwaschi
 
@coxjohn: Mir fällt noch was zweites ein: Lügner. Klar ist der Onlinezwang bei SimCity DRM. Und die Accountbindung über Origin sowieso. Und ein MMO ist SimCity in meinen Augen auch nicht mit maximal 16 Spielern pro Karte.
 
@lutschboy: Du sollst nicht falsches denken. Du sollst denken was sich die da oben wünschen. Unterlasse sofort Deine Verschwörungstheorien. DRM bei SC gibt es genau so wenig wie Bielefeld. Der Onlinezwang ist kein Zwang sondern ein Feature, das es den Spielern erst möglich macht ein vorher nie gekanntes Spieleerlebnis zu erfahren. EA dient auschließlich zum Wohle der Menschheit und hatt nie eigennützige Ziele verfolgt. Das Geld, was EA für dieses Spiel nimmt, ist eher eine Spende, Die wir an EA weiterreichen, für ihre ausergewöhnlich Leistung der Menschheit gegenüber. Ich sollte besser in die Politik gehen oder Lobbyist werden.:-) Gute Nacht noch!
 
So lange haben die für diese Erkenntnis gebraucht?
 
@shriker: Konsequenz heißt eben, auch Holzwege zu Ende zu gehen ;)
 
@shriker: Viele sind da leider noch nicht dahinter gestiegen. Ist zwar OT aber ich habe mir letztens im Playstore mal einen Film gekauft.. Einmal und nie wieder :-D Keine Tonspuren, nur eingeschränkt abspielbar - direkt gelöscht und 10€ Lehrgeld bezahlt.
 
@>ChaOs: ich kann nichtmal einen Film kaufen - Google schei*t auf österreich :/
 
Der typ redet einen gequollenen sch*** zusammen.. Sim City MMO.. dann sollen die es auch Sim City Online nennen und nicht so ein quatsch abziehen.. oder zumindest zu ihren Fehlern stehen. Aber wir reden von EA (Elektronische Abzocke) da ist jeder tropfen Hoffnung verloren.
 
@dergünny: Na und vor allem weil SimCity so viel von MMO hat wie ein spanischer Politiker von Integrität.
 
@Islander: oder ein mexikanischer politiker von unbestechlich.
 
@xerex.exe: Oder ein zypriotischer Bankomat mit Geld.
 
@dergünny: Ich kann es nicht oft genug betonen: wer EAs Strategien kacke findet, soll keine Spiele mehr von denen kaufen. Leider gibt es genug Voll-Hirnamputierte, die das noch immer tun und dann stolz verkünden "ich spiel da ja nen Crack drüber" - "ja WOW, du Held" denke ich mir dann... EA mit Geld in ihrem Konzept bestätigen, aber es gar nicht gut heißen. Das ist von allem noch der schlimmste Weg. Einfach nicht kaufen + nicht spielen, schon erledigt sich das Ganze von selbst. Bei den Mondpreisen und noch 20 kostenpflichtigen DLCs ist es mir sowieso ein Rätsel, wie die ach so armen und unterbezahlten Deutschen sich den Kram dauernd leisten können und wollen...
 
Server laufen flüssig seit dem Spiel Features entfernt wurden; hätte man das Spiel: SimCity Online genannt, hätte es einen kleineren Aufschrei gegeben. Und Onlinekontenbindung ist DRM, dass sieht jeder Spieler der etwas über seinen Tellerrand schaut.
 
@RobCole: na na! Das soll sich bald(EU-Bald= ca10 Jahre) ändern, das man auch solche titel auch wieder verkaufen darf!
 
@Tracker92: Bis dahin kann man Spiele nicht mehr kaufen, sondern nur noch Nutzungslizenzen. Und das sieht dann wieder anders aus... wenn es dann nicht sowieso nur noch Mieten sind, die nach 12 Monaten nicht mehr gültig sind und erneut bezahlt werden müssen.
 
Cloud Gaming mag ich nicht. Schade das Cities XL nicht Multicore ausgelegt ist und die Memory Leaks behoben wurden sonst häte man eine bessere alternative.
 
Genügend Serverkapazitäten ? Wofür ? Für die Berechnungen die ein P4 Single Core wohl noch vollbringen kann ? Wo bleibt die Stellungnahme zum Offline Mod ? Diese verarsche ist das was jeden auf die Palme bringt. Nicht irgendwelche Onlineverbindungen beim Online spielen.
 
@Nobodyisthebest: Genau diese Offline Mods machen den ganzen Beitrag (bzw. die Aussage vom EA-Präsidenten) zur Lachnummer, weils einfach nicht stimmt.
 
@Nobodyisthebest: Na da oben steht doch die Stellungnahme zur Offline-Mod: Nichts als Verschwörungstheorie!
 
Man kann auch neues einführen, wenn man keinen Daueronlinezwang vorschreibt. Das Multiplayfeature hätte sich auch neben einem simplen Offlinemodus gut gemacht.
 
Was Herr Gibeau da erzählt, ist nur zum Teil richtig. DRM ist vollends in der Accountbindung aufgegangen. Schließlich steht in den AGBs nicht umsonst, dass man keine Accounts verkaufen darf (was übrigens nicht für Deutschland gilt, das ist so eine Grauzone).

Somit hat er schon recht, wenn Publisher nicht vordergründig mehr von DRM reden, schließlich ist das ein verbranntes Wort, was durch ein anderes ersetzt wurde (wie Hamburg Mannheimer durch ergo ;-)). Der Nebeneffekt der onlinefeatures (ohne Wertung) ist ja, dass dadurch ein Kopierschutzmechanismus entsteht. Das kann man gut oder schlecht finden.
 
Dann handelt doch mal EA und verbannt DRM von euren Spielen u. Plattformen, reden kann man viel. Beim nächsten Spiel ist es wieder dabei und es wird auch wieder so ablaufen wie bei z.B. Sim City.
 
Naja sie nennen es einfach Multiplayer und nicht mehr DRM
 
@-adrian-: So sieht es aus, was ich auch ziemlich traurig finde ist: "Gibeau sagte auch, das man inzwischen die Server aber unter Kontrolle habe und noch "genügend Kapazität" übrig habe. " Nur komisch das die ganzen Statistiken immer noch nicht wieder eingeschaltet wurden...
 
@L_M_A_O: Oder die höchste Geschwindigkeitsstufe.
 
@lutschboy: Meiner Meinung ist das Spiel immer noch im Beta Stadium. Ich habe im laufe des Spiels so viele Fehler entdeckt(Müllabfuhr, Feuerwehr und co.). Der schlimmste ist aber, das eine Stadt von mir sich nicht mehr Laden lässt...
 
Klingt einfach unglaubwürdig, da sich SimCity eben auch zu einem Offline-Spiel eignet (was MMOs nicht tun). Da Lob ich mir Blizzard die ganz offen sagen, dass Always-On bei Diablo3 eine Kopierschutzmaßnahme ist und nicht behaupten, dass es ausschließlich dazu dient den Spielern ein tolles Auktionshaus zu geben.
 
@Valfar: Offenheit hin, Offenheit her. DRM-Dreck toleriere ich nicht, heißt die bekommen keinen Cent von mir.
 
Für mich schwindet so eindeutig der Kaufwert. Mir sind doch die Kopierschutzmaßnahmen vollkommen egal, aber was sollnich mir ein Spiel kaufen wo EA in 5 Jahren die Server abschaltet? Ich möchte ein Spiel für immer haben, und nicht solange wie der Server bereitsteht!!!
 
@Qvieo: Leider ist das Wort "für immer" und "behalten" nicht nachhaltig.
Nur der Tod ist heutzutage (für den betroffenen) GRATIS und für immer kann man dan die Ruhe genießen. Behalten kann man leider gar nichts.

Die Spieleindustrie hat sich seit 2000 immer weiter weg vom Kunden bewegt und Spiele von einem echten "Produkt" hin zu einer virtuellen Ware verschoben, die man nur leihen, nicht verkaufen oder besitzen kann. Als Grund für diese Maßnahmen hat die Industrie immer die bösen Raubkopierer vorgeschoben. Aber wir wissen alle, das die wahren Gründe ihre miese "Produktqualität" und ihr "Hass" gegenüber den Kunden sind, der den Untergang jeder Plattform einläutete.
 
@Wizzel: Ja schon klar,aber wenn ich meine Spiele Archiviert habe will ich sie auch Ausführen können!
 
Ahja, und wenn sie die Server abstellen (was EA im übrigen regelmäßig auch bei nur ein bis zwei Jahren alten Spielen tut) kann man das Spiel nicht mehr spielen. Und das soll kein DRM sein?!? Verarschen kann ich mich auch alleine ... Mein Geld bekommen die Abzocker von EA jedenfalls nicht.
 
@karacho: korrekt. Gib EA eine Kopfnuss und ich such mir einen Keks.
 
Was ich seltsam finde, man hört überall, das EA scheiße ist, das EA alles kaputt macht und trotzdem stehen die noch da wie ne 1.
 
Weil die Hype-Lemminge immer EAs Spiele kaufen.
 
@shriker: ich sag nur: Masse statt Klasse. Wie Skidrow schon erwähnte werden immer wieder Produkte gekauft und bei der Masse an Angeboten kann man auch mit minimalen Verkaufszahlen pro Titel gut leben denke ich. Und wenns mal ganz hart kommt, wird irgendwas/irgendwer Verklagt / Aufgekauft / Betrogen und somit kommt da auch noch wa rein.
 
@fuba: soein Quatsch, die können vielleicht mal den einen oder anderen Flop durch erfolgreiche Titel auffangen. Aber du kannst nicht davon ausgehen, dass du nur viel aufn Markt schmeißen musst, und sich der Rest von alleine regelt. Wenn die alle nix einbringen, kannste auch nix auffangen.
 
@fuba: nein, der großteil kostet in der entwicklung trotzdem geld.
 
@shriker: Stimmt nicht mehr ganz. Die letzten Quartalszahlen zeigen bei denen steil nach unten.
 
Wenn einem "hochrangigem EA-Manager" in einem Interview nicht mehr einfällt als Wischiwaschi und "Ich bin auch enttäuscht, dass wir unterschätzt haben, wie viele Leute das Game spielen werden und wie die Server-Infrastruktur das verkraftet." ist der Mann einfach unfähig und sollte keine Interviews mehr geben. Ein erster Schritt wäre es, wenn man entweder NIX zu Sache sagt oder gleich mit der Wahrheit rausrückt. Diese Kundenveräppelung ärgert mich inzwischen Maßlos.
 
@MetaTron: Naja, ein Stück Fleisch haben sie den bellenden Hunden ja auch noch vorgeworfen, damit sie wieder ruhig sind. In Form eines kostenlosen Spiels. Funktioniert bestens.
 
Und wer diese online Features nicht nutzen will und im Zug oder sonst wo ohne Internetverbindung spielen will, hat Pech gehabt. Wurden diese Menschen in den Meetings auch genannt?? Jedes Wort von Gibeau ist gelogen! Von mir aus darf er auch lügen, wer mehr erwartet, ist naiv. Was mich mehr stört ist, wie offenkundig er das tut und für wie dämlich er das Spielevolk hält. Und dann immer dieser Satz "hach wir haben gar nicht mit so vielen Spielern gerechnet....". Warum machen sie dann eigentlich vorher so viel Werbung, wenn sie nicht mit Erfolg rechnen? Alles was der Typ sagt ist eine Beleidigung für jeden durchschnittlich intelligenten Menschen.
 
Ich lese da raus: Wir nennen das jetzt nicht mehr DRM sondern erzwungenen Multiplayer mit Accountbindung".
 
Das ist auch witzig: http://tinyurl.com/cs9fu72
 
@Skidrow: Das mit dem Schummeln der Einwohnerzahl hab ich auch schon mitbekommen und find ich echt extrem, weil es ganz praktische negative Folgen hat. Ich schau ja gerne Lets Plays auch von SimCity, und da sieht man dann wie Leute Städte mit 100.000 Einwohnern haben, und 10.000 Arbeitsstellen, die aber nicht voll besetzt werden, weil SimCity nur einige tausend Einwohner überhaupt simuliert/generiert, der Rest ist pure Statistik, eine reine virtuelle Zahl. Und das propagieren die dann als geniale, realistische Engine. Edit: Hoppla, genau das wird auf der zweiten Seite ja auch geschildert ^^
 
kann es sein das die ganzen Spieleentwickler das selbe Kraut rauchen.
Igendwie machen diee was die wollen und wenn es schief geht werden haarstreubende Geschichten erzählt.
Da wird ausgeholt und so ein Mist verbreitet im Mommnet ist das wie ne Seuche Blue-Byte hat ja auch mit Siedler Online einen super Bock geschossen.
Es werden immer merh Testballoons los gelassen um zu schauen wie das zahlende Volk noch besser abgezockt werden kann. Sind aber auch gute Rohgrepierer dabei, ach ne die machen ja keine Fehler es ist ein App was der User doch so gern haben will .
Soviel Scheinheiligkeit und Verlogenheit wie diese Branche schafft nur noch die Politik.
 
@wolle707: Auch in den Chefetagen der Spielentwickler bzw. Publisher sitzen studierte BWLer-Fuzzies, die sich einen feuchten Sch... für den Spieler interessieren. Hauptsache der "Kunde" zahlt brav und die Zahlen stimmen ... anders läßt sich das arrogante Verhalten der Spieleindustrie nicht erklären.
 
Dass DRM ein Sackgasse ist, ist grundsätzlich eine gute Erkenntnis. Allerdings habe ich nichts gegen solche Maßnahmen, solange diese nicht ausarten wie bei SC. Dieser ständige Online-Zwang ist in meinen Augen der Todesstoß für dieses Spiel...ich kaufe es mir gerade deswegen nicht. Um das nicht falsch zu verstehen, ich hatte in den letzten 3 Jahren gerade mal EINEN Ausfall meiner Internetverbindung, hier gehts aber ums Prinzip! Warum wird nicht die Online-Aktivierung vorausgesetzt und danach ein Offline-Modus bereitgestellt?
 
@tommy1977: wer oder was ist SC? o damn. sim city natürlich ^^
 
@tommy1977: es geht um Kontrolle und Macht dazu kann man doch viel besser das geld aus der Tasche ziehen hier ein Ad-on hier ein App und wenn es nicht erworben wird kannst du irgendwann nicht mehr spielen.
Das hauptargument ist die komplette Kontrolle die dadurch erworben Daten um diese dann zu verkaufen.
ich sage dazu immer das Spiele-Facebook Syndrom
 
Es ist kein DRM...mhhh wozu dann der Oline Zwang? Schön umgangen die Thematik denn mittlerweile weiss jeder, dass man keine EA Server braucht für irgendwelche Berechnungen. Kunden verarsche hoch zehn. Ein riesengroßer Witz derartig seine Kunden zu belügen
 
@DaSoul: nicht dass ich in den letzten 10 Jahren ein EA spiel gekauft habe, diese sim city aktion bringt mich auch in den nächsten jahren nicht dazu eines zu kaufen. so ein verlogener haufen und sie merken es selbst nicht mal wie sie sich selbst belügen.
 
MMO .... "Massively Multiplayer Online" .... was ist an einem 4er COOP Spiel Massive ? mehr als 4 Spieler können nicht mit einander cooperieren ... (getrennt durch nicht verbundene Autobahnen) ... War bisher immer ein Maxis/Sim Fan aber das ... haut der bohnensuppe den boden aus der dose ...
 
Und es geht auch gar nicht ums Geld, sondern nur um den Spielspaß ;)
 
"EA betonte nun erneut, dass das nichts mit DRM zu tun habe."
Womit denn dann? Dass das Game nur über Server berechnet werden kann, hat sich doch auch als große Lüge herausgestellt.
 
Zum Glück hab ich mein Game noch nicht, da es aus Indien kommt und ich es für 15 Euro bestellt habe :)
 
Ich habe mich schon gewundert, das ausgerechnet von EA zu hören. Wenn EA aber Online-Zwang mit nicht-übertragbaren Spielen nicht als DRM sieht, sind die dämlicher als ich gedacht hätte.
Man braucht auch nicht von "DRM" reden. "Kopierschutz" oder "Online-Zwang" werden von den Mitarbeitern auch verstanden. Auf den Offline-Mod wird hier nicht eingegangen, zumindest das hätte ich erwartet.
 
@DRMfan^^: EA hat das schon mehrmals losgelassen. Bei Sims 3 zb gab es auch schon die Erkenntis, dass DRM ja doof sei. Und davor gab es auch schon mehrmals Entschuldigungen und Rückruderaktionen rund um zu restriktive Kopierschutze und/oder AGBs. Das wiederholt sich bei EA ca. alle 2-3 Jahre, ohne dass sich auch nur im geringsten irgendetwas zum positiven ändern würde.
 
Ich hoffe es schießen neue Software Schmieden nach, dank Siedler 7 kauf ich keine Spiele mehr von Ubisoft, EA hat es sich bei mir vergeigt mit Deadspace 3 und Sim City, aber auch Blizzard hat es bei mir vergeigt dank Diablo 3. Da bleibt jetzt echt nicht mehr viel übrig.
 
Hallo, Herr Gibeau... Wenn der DRM-Mist nun gescheitert ist, wann können wir denn einen offiziellen Offline-Patch erwarten?
 
Das ganze passiert doch jedes verdammtes mal wenn ein neues game auf den markt kommt, dass die server platt gehen.
Ob nun wegen zwang einer permanenten onlineverbindung beim spielen oder sei es nur eine aktivierung die online ausgeführt werden muss.
Die müssen doch mal aus den fehlern lernen. Aber warscheinlich wäre die erforderliche serverkapazität schlicht zu teuer...
und dann zwei tage nach release wenn der shitstorm gegen publisher und co. wieder voll im gange ist kommt die scene daher, haut nen download raus bei dem anklicken und spaß haben angesagt ist.
Ich frag mich langsam echt warum man als zahlender kunde immer wieder derart verarscht wird.
Jetzt sagt EA DRM ist schnee von gestern... mal sehen mit was wir morgen verarscht werden warscheinlich fangen die jetzt nur an es anders zu nennen. Danke.
 
@Soldat James Rayn: Ich glaub für SC gibt's noch keinen Crack
 
@lutschboy: ist in diesem fall richtig ;) aber im endeffekt ist es immer nur eine frage der zeit.
 
Der redet nur das was der Konzern hören will. Und die User. Es ist DRM, wird aber unter anderem Namen verkauft. Ein Spiel was nicht online gespielt wird benötigt keine dauerhafte Online Verbindung. Die verkaufen die Kunden für Dumm, und leider geht die Rechnung bisher ja auch gut auf. Denn das Zeug wird gekauft, also fühlen die sich bestätigt und machen weiter wie bisher.
Ich für meinen Teil unterstütze sowas nicht. Darum war auch Diablo 3 und SimCity schnel von der Wunschliste verschwunden. Bioshock Infinite war jetzt mal wieder ein Highlight. Wie man sieht gehts eben auch anders. Es wird sich erst was ändern wenn die es spüren. Also die Spiele weder kaufen, noch illegal beziehen damit sie keine Angriffsfläche haben. Dann wären sie gezwungen, es zu ändern oder ohne Verkäufe unterzugehen.
 
Dem Herren sollte mal einer erklären was ein MMO ist .
Die 3 Online Features hätte man sich auch sparen können.
Hätten sie das ganze professionell aufgezogen wär das ja kein Problem aber so macht es den eindruck als hätten sie die Features eingebaut um den Kopierschutz zu rechtfertigen
 
@smoking_simon:

Das braust du den Herren nicht erzählen.
Das ist ein Statistik Leser oder den interessiert nur Geld oder wie er noch mehr Geld raus pressen kann von den Leuten.
Eben ein Geschäftsmann mit Geld Gier Interesse, das Produkt Computerspiel interessiert den wahrscheinlich überhaupt nicht.
Hauptsache die Flocken sind auf sein Konto. Und die Aktienkurse sehen gut aus.
 
So ein Ober-Schlauer, der könnte glatt ein Doktor-Titel in Klug-Scheißerei verliehen bekommen zu haben. Ich habe selten so eine Müll-Aussage vom Führungspersonal wahrnehmen dürfen, ohne gleich den Spuck-Eimer benutzen zu müssen.
 
Wasser predigen und Wein trinken. Wieso leugnen heute alle eigentlich die Realität, oder haben wir uns UPlay, Origin und Co. etwa nur eingebildet?
Das Reality Distortion Field lässt grüßen. Die einzige Firma die Spiele ohne DRM vertreibt ist gog.com. (Schleichwerbung!!)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

SimCity im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum