Amazon S3: Viele Milliarden Dateien offen zugänglich

Unternehmen jeder Größe lagern ihre Daten auf Cloud-Speicher von Amazon aus, doch diese sind dort nicht unbedingt sicher. Wie ein Sicherheitsforscher herausgefunden hat, liegen viele Dateien frei zugänglich auf den Servern. mehr... Amazon, Logo, s3, Amazon Web Services Bildquelle: Amazon Amazon, s3, Amazon Web Services Amazon, s3, Amazon Web Services Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja toll, was hat das jetzt direkt mit Amazon zu tun? Auf öffentliche Dateien, kann man überall zugreifen und icht nur bei Amazon. Wenn die Anwender das so einstellen ist es entweder gewollt, oder die sind einfach nur zu doof. Auf beides hat Amazon keinen Einfluss und sollte es auch nicht.
 
@Arhey: Hat irgendjemand die Schuld bei Amazon gesucht? Nein. Also wieso die Kritik?
 
@Arhey: Weniger mit Amazon als vielmehr damit, daß auf sowas sensibilisiert werden soll (und muß). Es ist leider noch nicht überall angekommen, daß "Cloud" eben NICHT die eierlegende Wollmilchsau ist, als die sie überall präsentiert wird.
 
@RalphS: Cloud (an sich hasse ich diesen Begriff, da er eig. nur für "Internet" steht, wie man es gerne auf Netzwerk-Diagrammen einzeichnet)...naja Cloud ist NUR ein Werkzeug, was man damit macht, liegt beim Anwender. Wenn der versucht mit einem Schraubenzieher einen Nagel in die Wand zu hämmern, ist es nicht die Schuld des Schraubenzieher-Herstellers. Und auch im vorliegenden Fall liegt die Schuld keineswegs bei Amazon. Die Standardeinstellung ist korrekt und wer diese verstellt, hat selbst schuld, wenn seine firmeninterne Dateien öffentlich verfügbar sind. Diese Veröffentlichung an sich, ist ja auch nichts schlechtes, es gibt sicher genügend Dinge, die man durchaus veröffentlichen kann, aber das liegt beim Anwender. Deshalb ist die Cloud aber immer noch nichts schlechtes.
 
@Draco2007: Sicherlich richtig, und ich seh das auch so, daß man da amazon selbst keinen Strick draus drehen kann. ... Es ging mir eher darum, daß der ganze Hype um die Bewölkung einfach nur übertrieben ist - in, wie ich finde, gefährlichem Maße.
 
@RalphS: Da muss ich dir wiederrum Recht geben...ich halte was Cloud angeht, auch sehr viel für vollkommen übertrieben...bzw wird einfach alles mit Cloud beworben, was es so schon Ewigkeiten gibt...
 
@RalphS: Stimmt, und dabei wissen wir schon mindestens seit 1987, dass die Wolke kein Happy End hat.
 
@Arhey: Genau so steht es doch im Text, wo ist das Problem?
 
"Amazon hat bereits reagiert und warnt die Nutzer der Web Services davor, dass ihre Dateien möglicherweise öffentlich zugänglich sind und diese die Einstellungen überprüfen sollten." Man kann ja vieles über Amazon sagen, aber meine Fresse ich keine kaum so ein kundenorientiertes Unternehmen.
 
@ThreeM: Naja, ich denke mal sie sind aufgrund des medialen Gewitters in Deutschland vielleicht ein bisschen aufmerksamer, wenn es um sowas geht.
 
@Runaway-Fan: Dieses "Gewitter" war hausgemacht, und das dumme Volk hat mitgeblökt. Wie war das noch unter Schröder? Die faulen Arbeitslosen sollen jeden Drecksjob annehmen müssen und wenn sie keinen kriegen, sollen sie ohne Geld den Park fegen. Und wenn sie sich dagegen sträuben, sollte man ihnen die Stütze streichen. Und nun jammert man, weil eine Zeitfirma, die Arbeitslose vermittelt, Amazon-Beschäftigten zu wenig Lohn zahlt. Was die Medien vorgeben, das quatscht das Volk nach.
 
@Michael41a: Man mag gar nicht glauben was die Medien so alles anrichten. Ich(20) hab gestern wieder ein Paket von Amazon bekommen. Mein Vater(45) macht mich an ich solle die gefälligst mal boykottieren weil die ihre Mitarbeiter schlecht behandeln. Ich dacht ich werd nicht mehr
 
Wil Vandevanter ^^ so nenne ich mein kind
 
@Tea-Shirt: Ich nenn meins "Vilnen Elevanden". ;o)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check