Skype für Xbox: Microsoft sucht weiter Entwickler

Microsoft hat vor gut einem Jahr den Voice-over-IP-Anbieter Skype übernommen und den Client seither auch verstärkt in seine unterschiedlichen Dienste integriert. Eine Plattform glänzt aber nach wie vor durch Abwesenheit: die Xbox 360. mehr... Skype, Videotelefonie, Skype for Android Skype, Videotelefonie, Skype for Android Skype

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie lange basteln die da eigentlich schon da dran und warum ist es so schwer dies fertigzustellen?
 
@John2k: Weil a) Softwareentwicklung mehr ist als "Zauberstab schwingen => fertig", und b) die Xbox 360 nur einen gewissen Speicher für alle Funktionen (Freundesliste, Archievments, Dashboard, System, etc) zur Verfügung hat, und man nicht einfach ins System Riesen Neuerungen reinbringen kann. Das hat einerseits den Effekt, dass die Entwicklung von XBox Updates vermutlich mehr mit Optimierung als mit wirklicher Featureentwicklung zu tun hat, aber andererseits kann sich (im Gegensatz zur PS) jeder Spielehersteller drauf verlassen dass sein Spiel GENAU soviel Speicher zur Verfügung hat, egal ob er Freundeslisten verwendet, etc.
 
@Tintifax: warum ging es dann so schnell den windows live messenger xbox 360 tauglich zu machen?
 
@devilsown: Genau? Besser wäre hier den live messenger einfach ins skype-system einzubinden :D
 
@devilsown: Weil das Skype System ganz anders funktioniert!!! Der Messenger hat eine zentrale Infrastruktur, was die Entwicklung von Notifications, etc leichter macht, als wenn ein Per 2 Peer Client immer laufen muss. Schau Dir z.b. an wieso die Integration vom Messenger in den Windows Phones weit besser ist als Skype. (zumindest WP 7,8). Skype muss (bzw musste zumindest bis vor kurzem, ich glaub dass MS die Infrastruktur anpasst) laufen damit es den benachrichtigungen anzeigen kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich