Quadrocopter: Präziser Formationsflug für Star Trek

Die Entwickler von Quadrocoptern schaffen es inzwischen nicht nur, ihren Flugobjekten einen stabilen Einzelflug zu ermöglichen, sondern können auch Formationen aus einer ganzen Reihe von Geräten koordinieren. mehr... Quadrocopter, Ascending Technologies, AscTec Hummingbird Quadrocopter, Ascending Technologies, AscTec Hummingbird

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schon geil diese kleinen Dinger. Schade nur das sie doch relativ teuer sind :(
 
@HorrorClown: Abwarten die Dinger werden auch langsam erschwinglich.
 
@Stoik: Ja für jedermann. Dronen für Dronen!
 
@imhoTEP: Jap ich bin da noch recht altmodisch mit RC-Modellfliegern. aber sind ja auch in gewisser weiße Drohnen.
 
@HorrorClown: Finde die Teile auch absolut genial. Mein Junior und ich linsen auch schon des öfteren nach so einem Gerät. Aber du hast Recht, was vernünftiges kostet echt noch ne Menge Geld.
 
@HorrorClown: Ich kenne eine stelle da kannst du dir die dinger momentan aus der Luft schnappen:)
 
@HorrorClown: Ja wär schon was und das ding mit einer GoPro austatten aber ich glaub dafür brauchts nen Octa
 
@CHICKnSTU: Geht auch mit einem Quad... Persönlich finde ich FPV sehr interessant.
 
@Stoik: danke hab da gleich ne gute seite gefunden :)
http://www.multicopter-shop.de/copter/bauteile-einzelteile/camera-mount/gimbal-mount-kit-sk-95-mit-funktion-in-nick-roll-einschliesslich-servos.html
 
@CHICKnSTU: büdde.. aber eben teurer Spaß gerade wenn man anfängt, ladegerät, fernbedienung, akkus da geht ordentlich was drauf.
 
@Stoik: joa hab schon alles von meinem alten benziner auto rumliegen :D Akku und empfänger dürften da eig. reinpassen. ansonsten nachkaufen. Muss nur den Copter kaufen :) Kollege hat gopro für Motorrad. so sind die Kosten gut aufgeteilt ^^
 
@CHICKnSTU: Hauptsache ist 2,4ghz oder 35mhz.. mit 40mhz darfste nicht fliegen.
 
@Stoik: Klar darf man das, nur ist es nicht zu empfehlen.
Edit: Mhh ok gerade mal gegoogelt weil ich wusste das es erlabt war, aber in der Schweiz z.B. seit 1tem Januar nicht mehr.
 
@HorrorClown: Da kann ich dir die ARDrone 2.0 empfehlen. Die kostet 300€. Das ist schon echt günstig für so ein Teil. Die hat Kameras, WLAN, LEDs und ist frei programmierbar.
 
@HorrorClown: Es gibt bereits sehr günstige Anfängergeräte mit dem KK Board. Z.b. X525 ca 100€
 
Coole Sache. Ich seh schon, wie die Leichtgläubigen die Polizei oder Örtliche Zeitschriften mit Ufo Warnungen überschwämmen.
 
@SofaSurfer: Die Englaender gehen jetzt einfach von Luftueberwachung aus
 
Is gar nicht so teuer wie man denkt. Hab mir einen zusammengebaut, Teile kommen aus Korea und laufen über den deutschen Zoll.
Einfach mal die Seite kkmulticopter.kr besuchen. Mit dem Naviboard kann man ebenfalls Wegepunkte in GoogleMaps erstellen und abfliegen. Das Board hält den Copter auch in Position und in Waage - Funke kann man loslassen. Per Firmware kann man auch andere Copter (Octo, Tri, w.s.w.) auf das Blackboard laden. Ist echt easy.
 
Hier der längere Videobeitrag zum Formationsflug: http://www.youtube.com/watch?v=eqUc7s5p62o
 
Mal schauen wie lange es dauert bis die Untergangspropheten die Kommentarzone fluten die bei GoogleGlass so abgegangen sind :)
 
Mal was anderes. Wie heißt der Song in dem Video? Ist das der Soundtrack von Into Darkness?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Star Trek (PC) im Preisvergleich