Telekom: "Evernote Premium" für ein Jahr gratis

Die Deutsche Telekom und der Cloud-Notizdienst Evernote sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Als erstes Ergebnis können alle Kunden der Telekom in Deutschland "Evernote Premium" ein Jahr lang gratis nutzen. mehr... Android, App, iOS, Cloud, Evernote, Notizbuch Bildquelle: Evernote Android, App, iOS, Cloud, Evernote, Notizbuch Android, App, iOS, Cloud, Evernote, Notizbuch Evernote

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Um den Cloud Dienst nutzen zu koennen muss man aber leider ein extra Volumen Paket bei der Telekom abschliessen
 
@-adrian-: kp warum du über den clouddienst meckerst, hier gehts um evernote - und das ist für ALLE kunden der Telekom kostenlos -- guckste auf der Registrierungsseite nach. "Testen Sie Evernote Premium.
Ein Jahr kostenlos für Telekom-Festnetz- und Mobilfunk-Kunden!"
 
@slashi: Ich meckere nicht ueber Cloud Dienste sondern die laecherliche Art und Weise wie Flatrates an den Mann gebracht werden. damit meine ich Volumenbeschraenkungen
 
@-adrian-: und das hat jetzt was mit evernote zu tun?! hier gehts um eine werbemaßnahme, die ich durchaus attraktiv finde - 1jahr kostenlos ohne zusätzliche kosten ein premiumdienst nutzen
 
@slashi: Das Sie auf der einen Seite cloudbasierte Dienste foerdern und auf der anderen Seite mit Cloud basierten diensten ihr EInkommen erhoehen wollen.. Kannst den Dienst auch gerne nutzen. Ich hab mehrere Telekomanschlusse im Zugriff und werde es einfach mal nicht tun
 
@-adrian-: "Das Sie auf der einen Seite cloudbasierte Dienste foerdern und auf der anderen Seite mit Cloud basierten diensten ihr EInkommen erhoehen wollen." evernote gehört m.W. nicht zur telekom und somit ist es ein partnerschaftliches werbeprogramm und sie werden dadurch keinerlei mehreinnahmen generieren - ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass wegen so einer aktion ein neuvertrag abgeschlossen wird. ich sehe es rein als service(geschenk) an - ich hab keine mehrkosten und die telekom wird dadurch sicher auch nicht mehr umsatz (durch mein geldbeutel) generieren - was im hintergrund für gelder fließen ist reine mutmaßung...
 
@slashi: Ich glaub du solltest dich mal mit dem Wort Volumenbasiert auseinander setzen.. Danach kannst du mir gerne erklaeren wie cloudbasierte dienste nicht die einnahmen der telekom oder anderen ISP erhoehen.
 
@-adrian-: achja, was du im ersten satz beschreibst nennt sich im allgemeinen "Werbung" -- kein Unternehmen fördert etwas, woran sie später nicht profitieren könnten....
 
@-adrian-: junge junge, mach mal locker - du betrachtest ganz andere sachen, die hier garnicht zur debatte stehen. es geht lediglich um ein kostenlosen service für bestandskunden - die haben eh schon einen vertrag ohne oder mit dem angebot und können es jetzt kostenlos nutzen und du palaberst hier von volumenbasierten blabla?!?
 
@slashi: Sry dass ich nicht aufgehoert habe zu fragen warum nachdem ich das wort "kostenlos" gelesen habe. Mein Fehler
 
Auf der einen Seite solche Angebote raushauen und auf der anderen bei "Flatrates" ein Traffic Volumen reinpacken weil die Leute zuviel Surfen.
 
@Clawhammer: Arbeitest du umsonst? Leistung kostet Geld und das überall auf der Welt! Das sollten wir alle nicht aus dem Auge verlieren. Viele wollen alles für umsonst. Wir sollte alle Leistungen von anderen Wertschätzen und den ein oder anderen Taler dafür bezahlen.
 
@DJ-Coupe: Ist ja nicht so das eine Flatrate kein Geld kostet.
 
@DJ-Coupe: Hmmm... also mir ist meine Flatrate auch nicht kostenlos zur Verfügung gestellt worden ...
 
@heidenf: Bei DJ-Coupe zahlen es noch die Eltern :)
 
@Clawhammer: Genau das ist es was ich an dem ganzen Cloud wahn auch nicht verstehe. Auf der einen Seite wird ständig darauf hingewiesen, dass der Weltweite Datentransfer teilweise exponentiel steigt und damit horrende Kosten für Netzbetreiber entstehen, zum anderen schaffen diese z.T. selbst Cloud Dienste die Ihr Netz belasten. Nich falsch verstehen ich finde es klasse Daten, Termine, Kontakte und das alles ständig Mobil verfügbar zu haben nur teile ich die akt. Konzepte nicht. Warum werden nicht Server Anwendungen geschaffen, die sich die Leute zu Hause z.B. auf einem NAS installieren können. So muss nicht jeder "scheiß" über den Teich geschaufelt werden. Warum werden keine Anwendungen entwickelt die im LAN eingesetzt werden können und z.B. Youtube Videos cachen. Gerade wenn viele an einer Leitung hängen kann sich das lohnen. Warum werden für Große Downloads keine Techniken wie Bittorrent eingesetzt ... usw. usw. Alles muss ich die Cloud, gern, nur Warum kann die Cloud nicht zu Hause stehen?!
 
@Tarnatos: Bei dir zuhause ist doch doof, da kommst ja nur du an deine Daten ran, geht ja garnicht. Könntest ja was zu verbergen haben. Außerdem hat Google sicherlich ein paar Ads für dich ;)
 
Trotz Telekom-Kunde, werd ich Dank der optimalen Verzahnung in WP8 und Windows 8 in Kombination mit Office 2013 und Skydrive bei OneNote bleiben
 
@Cykes: Ich versteh den Satz, aber mehr auch nicht.
 
@bowflow: Ich wollte damit eigentlich sagen, das das Angebot ganz nett ist, ich allerdings nicht auf Evernote umsteigen werde/würde, da...[03] Stimmt irgendwie komischer Satzbau :)
 
@Cykes: Dafür bräuchte ich aber Windows 8, ein Windows 8 Phone und Office 2013... Und nix davon ist kostenlos. Also ein schlechter Austausch :D
 
@MChief: Die Aussage bezog sich ja auch nur rein auf mich. Und um Evernote zu nutzen braucht man ja auch ein Smartphone / PC - welche auch Geld kosten
 
@Cykes: Freut mich für dich !
 
Halte sowas für überflüssig. Ich krieg ja schon die Krise, wenn ich länger als 10 Min mit jemandem über Whatsapp chatte. Das getippsel am Smartphone ist einfach schlecht und langsam. Dann lieber nen normalen Notizblock + Kugelschreiber, da kann ich sogar drauf malen, und billiger ist es auch noch.
 
@Joebot: und dann als Brief verschicken ? Oder wie meinst du das jetzt im Zusammenhang mit Chaoten ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!