FourSquare: Top-Orte in allen Städten vergleichbar

Das Location-Netzwerk Foursquare hat anhand der Checkins von Nutzern die beliebtesten Orte der deutschen Anwender ermittelt. Ganz oben stehen dabei regelmäßig bestimmte Lokale sowie erholsame Plätze. mehr... Logo, Foursquare, 4sq, 4quare Logo, Foursquare, 4sq, 4quare FourSquare

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wieder eine App, die sinnlos ist und kein Mensch braucht, außer vielleicht Einbrecher ...
 
@karacho: Na hoffentlich bricht jetzt keiner in den Englischen Garten ein. Fernrohre und Brecheisen sind auch eignetlich nur Gegenstaende die Einbrecher brauchen, oder
 
@karacho: Genauso wie Google Streetview! Auch so ein Einbrecher-Werkzeug ;-)
Überhaupt ist es ja das typische Muster eines Einbruchs das man erst das Opfer monatelang observiert, ihre Bewegungsprofile in sozialen Netzwerken ermittelt und dann zu einem geeigneten Zeitpunkt losschlägt.
 
@hezekiah: Weiß gar nicht, wieso du das so ironisch schreibst. Ich bin mir sicher, dass professionelle Einbrecher genau diese Werkzeuge auch benutzen.
 
@PranKe01: Aufwand und Ertrag spielen auch für Einbrecher eine Rolle. Theoretisch kann man auch sich in eine Google Brille reinhacken, die Pin des Nutzers ausfindig machen, den Nutzer ausfindig machen, die Kontokarte klauen und Geld abheben. Es gibt aber wesentlich einfacherere Wege (z.B. diese elendigen Adapter die auf die Schlitze beim Geldautomaten gelegt werden und einfach die Karten auslesen). Kann mir kaum vorstellen das oben genannte Maßnahme sich da lohnt. Professionelle Einbrecher haben andere Mittel und Wege um Ziele zu sondieren - das ist ja keine Spontantat sondern für gewöhnlich organisiertes Verbrechen.
 
@karacho: Das Ding verpufft genauso wie dieser Instagram Blödsinn. Einmal in den Medien, weckt es Interesse und jeder schaut mal rein -> "jeden Tag x Tausende neuer User", danach wirds meistens wieder gelöscht. Das einzige, was an FQ reizt ist der Check-In Wettbewerb mit Freunden. Das hat dann aber solche Ausmaße angenommen, dass sich einzelne Kollegen selbst an Bushaltestellen oder am "Busch an der Straßenecke" eingecheckt haben.
 
Ich finde es immer wieder faszinierend wie bei solchen Artikeln über einen Dienst die Trolle aus dem Unterholz kommen und Kommentare der Machart "unfundierte Negativaussage um mich besser zu stellen weil ich es nicht benutze" loslassen. Dabei ist es völlig egal ob es um Twitter, Instagram, Foursquare, Facebook, LinkedIN, Google Glass oder sonstwas geht.
Wenn ein Konzept einem Nutzer keinen Wert bringt wird er es nicht benutzen. Wird es benutzt so muss es wohl einen Wert geben auch wenn er sich einem Dritten nicht direkt erschließt. Bringt es den Trollen ein positives Gefühl wenn sie sich so über andere Menschen stellen können?
 
@hezekiah: Ich habe FQ benutzt, spreche also aus Erfahrung. Die meisten Leute, die ich kenne und die FQ "nutzen" machen das nur aus Wettbewerbsgründen. Zumeist checken die nur sinnlos irgendwo ein und packen dann das Handy wieder weg. ("Geil, wieder als erster eingecheckt" oder "Cool, bald bin ich Mayor"). Demzufolge stellen sich doch die Leute mit Check-In-Zwang über andere. Zudem erhält FQ ein prima Bewegungsprofil. Instagram ist übrigens genauso nutzlos und künstlich gehyped (-> Börsenkurs Facebook).
 
@Smek: "Ich habe XY benutzt, spreche also aus Erfahrung." Lass das mal weg. Das erhöht nicht den Gehalt einer Aussage. Nutzer von Rettungsboten sind auch keine Experten für Seenotrettung. Zum Thema: Ja, bin ich auch deiner Meinung das es da viele gibt die nicht so recht wissen was sie mit FourSquare anfangen sollen und natürlich das es auch viele gibt die sich da a la Facebook mit profilieren/präsentieren wollen. Trotzdem gibt es auch Leute die es einfach nutzen um zu schauen wer mal so in der Gegend ist und dann Kontakt zu den Personen aufnehmen oder um sich Tipps für Ausflugsziele zu holen oder weiß der Teufel.
 
@hezekiah: Ich finde Foursquare insofern echt genial, weil es sehr oft nützliche Tipps zu diesem Ort gibt. So habe ich zum Beispiel einmal eine Telefonnummer von einem Anrufsammeltaxi erfahren. War echt praktisch. :)
 
@hezekiah: vor allem sind es immer die gleichen 3-4 Trolle ;-)
 
Foursquare ist sinnvoll. Es ist z.B. in Navigion integriert und man kann Sonderziele einfach suchen und ansteuern. Aber nicht jeder besitzt den notwendigen Horizont.
 
@spoover: Verstehe ich nicht. Was ist denn bitte ein Sonderziel? Du meinst wohl einfach, dass sich Navigon die Arbeit spart die POIs zu pflegen und deshalb auf externe Dienstleister wie Foursquare setzt?!
 
@PranKe01: Er meint das du die Koordinaten eines Ortes in FourSquare an Navigon übergeben und ansteuern kannst ähnlich wie man z.B. auf einem Android Device jegliche Geokoordinaten an die Google Navigationsapp oder sonstige Apps, die Geokoordinaten verarbeiten können, weiterreichen kann. Zur POI Sache - welche Navigationssystemanbieter pflegen eigentlich noch selbst POIs im großen Stil? Kennst du da einen guten?
 
@spoover: Wow, super ... spricht nicht besonders für Navigion als vertrauenswürdigen Anbieter von Navigationsgeräten. Das sollte Navigion doch selber pflegen und sich nicht mit einen zweifelhaften App-Anbieter einlassen.
 
Irgendwie ziehmlich einseitig es gibt so viele schöne Orte die durch das Top gedöns verdrängt werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!