Windows-'Blue'-Leak: Die Neuerungen im Hands-On

Am Wochenende sind zahlreiche Details zum "Blue"-Update aufgetaucht, doch nicht nur das: Auch eine lauffähige Version von Build 9364 ist ins Netz gelangt. Wir haben sie auch ausprobiert, zumindest die jene Teile, die funktionieren. mehr... Windows, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue Windows, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue Windows, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Blue

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit oder ohne Blue bleibt Schrott!!!
 
@bild1: Schrott nicht gleich aber Gewöhnungsbedürftig...
 
@bild1: meinst du jetzt deine postings?
 
@bild1: du solltest dem System etwas mehr Eingewöhnungszeit zugestehen. Ich arbeite jetzt mehrere Monate damit und komme ganz gut klar. Wenn demnächst die Apps mit einigen Funktionen aufgerüstet werden und vielleicht etwas schneller starten, dann bin ich schon ganz zufrieden mit Win8.
 
@bild1: Ohne ein einziges Argument ist Deine Aussage Schrott. Aber danke, dass Du etwas gesagt hast. (Achtung Ironie!)
 
Bei den Meldungen "Metro" betreffend, ist wirklich nach dem Sinn zu fragen. Für die einen reißen die Neuerungen nichts heraus, für die anderen ist die jetzige Metro-Gui schon sooo toll, dass man eigentlich kaum was daran verbessern kann.
 
@Bengurion: "Sooo toll". Ja ne, is' klar. Nur weil etwas deutlich besser ist, als die Flamelegion es sehen will, ist es noch lang nicht perfekt.
 
@Kirill: Metro und perfekt in bezug auf Desktopsysteme in einem Satz - danke, das ist mein persönlicher Schenkelklopfer des Abends.
 
@Bengurion: Wenn du nur ein Wort mehr gelesen hättest, da stand "nicht perfekt".
 
@Kirill: "Flamelegion" ? Was soll das sein?
 
"Wir werden uns in den kommenden Tagen Build 9364 ausführlicher vornehmen" - Was ich mich bei solchen "Leaks" immer frage... ist es nicht theoretisch illegal, die zu nutzen? Ist ja quasi eine geklaute Version...
 
@dodnet: ach, das ist der alte Spontispruch: legal, illegal, scheißegal
 
@dodnet: es ist sicherlich illegal solche Versionen zu "Leaken" wobei man da auch darauf achten muss wie sehr der Softwarekonzern sowas verhindert / evtl. aber auch als PROMOTION zulässt um so alphatester und kritik zu haben (was dann "legal" ist)... Versionen die online stehen zu nutzen ist aber bei weiten nicht illegal (-> wobei auch da die beschaffungsart eine rolle spielt)!
 
@JesusFreak: Das glaube ich so aber nicht, dann könnte ich mir ja jede Software runterladen, die irgendwo schon im Netz steht und die einfach nutzen, solange ich sie selbst nicht hochlade ;)
 
@dodnet: und wie bereits gesagt spielt die beschaffungsart eine rolle... theoretisch darfst du jede art von software im netz herunterladen und nutzen... was du aber nicht darfst ist denjenigen der die software "illegal" hochgeladen hat dabei unterstützen (das macht dich zum mittäter) -> so und jetzt nen mir mal eine seite die nicht werbefinanziert oder gar kostenpflichtig "illegale" software anbietet!?
 
@JesusFreak: Nein, Herr Polizist :P
 
@dodnet: da weiß es wohl einer besser ^^
 
@dodnet: die größte Lachnummer ist, dass es tatsächlich Leute gibt, welche an so etwas wie Leaks glauben. Es handelt sich um von MS gestreute Informationen, deren Wert einmal Werbung ist und zum anderen je nachdem Tests sind, wie etwas ankommt. Preisfrage: outet man sich jetzt mit einem Minus als Lachnummer?...
 
Alles nur Updates für die "Modern UI"? Leider nützt mir das nichts, da ich ausschließlich den Desktop-Modus benutze und auch keine Touch-Hardware habe. Für Touch Anwender sicherlich nicht so schlecht.
 
@wertzuiop123: schon. auch fuer anwender die die MUI nutzen ohne gleich loszuweinen dass sie kein Touchgeraet haben. Immerhin bringt sie feature ins system die man bei den letzten versionen vermisst hat
 
@-adrian-: Stimmt. Für die auch nicht schlecht :-)
 
@wertzuiop123: Was will man denn am Desktop auch noch groß besser machen?
 
@Knarzi81: Stimmt auch wieder ^^ Hätte aber sowas wie ein Service Pack erwartet. Naja jetzt liegt der Fokus mal auf MUI
 
@wertzuiop123: Ein Service Pack ist aber nur noch Patchsammlung. Dies ist ja wesentlich mehr als dies.
 
@Knarzi81: Service >Packs für Windows waren noch nie "nur Patchsammlungen". Ein SP war schon immer viel mehr als die Summe aller optionalen -, Feature- und Sicherheitsupdates. Im TechNet leicht daran zu erkennen, daß es viele Artikel gibt, die Änderungen und Lösungen ausschließlich im Zusammenhang mit einem SP nennen, ohne daß es dazu Einzelpatches gab.
 
@wertzuiop123: Na ja, der IE 11 ist z. B. neu, auch wenn die wenigsten diesen nutzen. Angeblich soll der Kernel auch kleiner werden, die Performance soll damit steigen. Außerdem soll Windows "stromsparender" werden. Ob das nun stimmt, wird man in den nächsten Wochen oder Monaten sehen.
 
@wertzuiop123: Dem stimme ich zu. Ich habe ein touchfähiges Notebook hier, sehe aber keine Notwendigkeit meinen Desktop-PC zu aktualisieren. Erst recht nicht, wenn Blue kostenpflichtig wird. Und ja, auf beiden PCs läuft Win8. Nur nutze ich für den Arbeitsrechner allein den Startbildschirm samt Desktop.
 
Ich bleibe noch bei Windows 7 bis mein 7 Jahren alter PC den Geist aufgibt. Danach kehre ich wohl Microsoft den Rücken zu! Windows 8 ist einfach Schrott!
 
@RoyalFella: Also gewöhnst Du Dich lieber an etwas vollkommen anderes als an die Änderungen bei MS? Edit: Interessant, dass man für eine Frage jetzt schon Minus-Wertungen bekommt *g* Na, wenn es Euch glücklich macht.
 
@RoyalFella: Für dich und einige anderen. Aber nicht für alle. :-) Obwohl das ich Windows 8 eigentlich OK finde, bleibe ich, bis man aktueller PC kaputt geht, weiter bei Windows 7, was aber nicht bedeutet, dass ich Windows 8 schlecht finde. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden. Den einen gefällt etwas, denn anderen nicht, deswegen muss man das System, was andere nutzen nicht Schlecht machen. Man kann auch nicht auf die Bedürfnisse von jeden Rücksicht nehmen, was nicht immer funktioniert. Mit Unity und Gnome3 komme ich auch unter Linux ziemlich gut zurecht, man muss sich halt nur umgewöhnen und lernwillig sein. Aber jeden das seine. :-)
 
@eragon1992: Recht hast Du. Ich komme im Gegenzug zu Dir mit Unity gar nicht klar. Das ist für mich von der Bedienung her einfach nur ein Graus. Ich bin daher auf andere Distributionen gewechselt. Aber wie Du schon sagst: Geschmäcker sind verschieden. Soll doch jeder nutzen was er mag. Leute, die ihre eigene Meinung für allgemeingültig halten (Windows 8 ist einfach Schrott!) sind arrogant ignorant.
 
@Nunk-Junge: Hängt wohl damit zusammen, dass ich auch lernwilllig bin. Habe sogar ohne richtige Vorkentnisse im Linux Bereich es geschafft einen eigenen Webserver und OwnCloud auf einen Ubuntuserver einzurichten. Fand ich ehrlich gesagt nicht so schwer. :-)
 
@RoyalFella: Es fehlt einfach die Möglichkeit, die Metro UI komplett zu deaktivieren. Meiner Meinung nach sollte dem Nutzer bei der Ersteinrichtung die Möglichkeit gegeben werden zu wählen, ob er ein "klassisches" Win7 Design mit den technischen Neuerungen von Win8 oder doch lieber das volle Programm incl MetroUI haben will. Der Nutzer sollte nicht auf irgendeine dubiose Drittanbietersoftware zurückgreifen müssen, um sich sein UI auf Win7 Style anzupassen. Ich persönlich finde die MetroUI zum kotzen. Zumindestens auf dem Desktop ist das Teil imho mehr Bremse als Hilfe. edit: kA wieso ich hier geminust werde, nur weil ich Ideen einbringe die beide Interessengruppen zufriedenstellen würden. Naja ist wohl wieder Behindiwandertag auf WF. Da hat man immer weniger Lust sich an Diskussionen zu beteiligen.
 
@funny1988: Ich glaube niemand hat mehr über die MetroUI gemeckert wie ich als die ersten Betas damit raus kamen. Aber ich muss sagen das sich seitdem viel getan hat. Es ist halt nur ein großes Startmenü. Nicht weniger und dennoch viel mehr. Weil die entsprechenden Kacheln mehr Infos preis geben als jeder einfache Menüeintrag. Dazu kommt noch das man die maximal 10-15 Programme die man regelmäßig benötigt halt sofort findet. Also von daher sehe ich da wirklich keine großes Problem. Das einzige was ein wenig störend ist, das ist halt die Tatsache das jedesmal der ganze Bildschirm wechselt. Sprich beim Startmenü verlor man nicht gleich seine ganze Arbeit aus dem Auge. Aber ich glaube das ist auch nur eine Gewohnheitssache. Nur Windows dann halt komplett den Rücken zu kehren wie am Anfang geschrieben ist ja auch Schwachsinn. Dann hat man zwar eine mehr oder weniger bekannte Benutzeroberfläche, muss sich aber an sämtlichen anderen Programmen neu orientieren. Wenn man nicht gerade nur ein Programm benutzt ist das mit Sicherheit mehr Umgewöhnung als mal eben sich an MetroUI zu gewöhnen.
 
@Tomarr: Klar von Windows weg würde ich auch nicht. Allein schon wegen der ganzen Programmen, die auf alternativen Systemen gar nicht verfügbar sind. Allerdings teile ich die Meinung von RoyalFella. Ich bleibe auch so lange es geht bei Win7 (Desktop) und hoffe, dass MS vllt noch auf den Trichter kommt, dem Nutzer einfach die Wahl zu lassen. So ist doch jedem geholfen. Ich bin auch kein prinzipieller Win8 Hasser. Ich habe von Arbeitswegen gerade Win8 Tablets im Test und bin der Meinung das MS was Touchbedienung anbelangt mit ihrer MetroUI vielen anderen Herstellern weit vorraus ist, bzw Windows endlich touchtauglich macht. Aber bei Eingabe mit Maus/Tastatur ziehe ich doch lieber das klassische Design vor. Ich glaube auch nicht das MS auf Dauer seine Kundschaft in zwei Lager spalten will. Die Meisten hier in der WF Community sind einfach ein wenig IT Affiner und die Leute sind genervt, dass man bei Win8 fast nichts mehr da findet wo es mal war. Frag mich lieber nicht wie lange ich beim ersten Mal gebraucht habe, um herrauszufinden wo der Shutdownbutton ist.
 
@funny1988: Wenn es nach mir ginge sollte MS endlich mal eine Desktop-SDK raus bringen so das jeder seine Oberfläche selber in C# oder so programmieren kann wie er es gerne möchte. Aber es ist ja nunmal so dass die MetroUI eigentlich nur einen Klick mehr braucht, wenn überhaupt. Und dieser eine Klick mehr ist auch nur die erste Benutzung nach dem Start des Rechners, und schon bist du auf dem Desktop.
 
@RoyalFella: Mach dir per Dualboot Xubuntu 12.04 oder LinuxMint 13 drauf. Also ich hab es getan. Ich starte nur noch Windows7 um es aktuell zu halten und das meist in einer Virtuellen Maschine.
 
"Unter dem Punkt Geräte ist derzeit nur ein Eintrag zu finden, nämlich jener für einen zweiten Bildschirm." stimmt nicht ganz. Zur Zeit ist es so, dass dort installierte Geräte alle in einer Liste stehen, und dann Context-Bezogen angezeigt werden. Also, wenn z.B. eine XBox im selben Netz hängt, Smartglass installiert ist, und man in einer Video App "Geräte" auswählt, dann kann man - sofern das implementiert ist - das Video über die XBox streamen. Ähnlich soll es bei DLNA und ähnlichen Fernsehern funktionieren. Genauso sind in dieser Liste installierte Drucker, wenn der aktuelle Dialog drucken kann. Also, ich glaub dass sich hier nicht viel ändert, ausser dass es um einiges logischer und übersichtlicher wird.
 
@Tintifax: Danke für den Hinweis, werde das ein klein wenig richtigstellen. Ich würde aber sagen, dass geschätzte 95 Prozent aller User dort nichts anderes stehen haben als "Zweiter Bildschirm".
 
@witek: Ja, kein Drucker und kein Video-Ausspiel Device installiert ist. Ich glaub ehrlichgesagt nicht wirklich, dass da bei Windows Blue mehr zu finden sein wird, wenn nix installiert ist ;)
 
Hoffentlich lässt Microsoft bald diesen hässlichen Metro-Mist fallen...
 
@happy_dogshit: Werden sie nicht. Ich denke, das sollte mittlerweile klar sein. Sie werden es nur immer "runder" machen.
 
@happy_dogshit: Ist eher zu bezweifeln. Denke schon, dass Microsoft es richtig und hart durchziehen wird. Der Konkurrenz würde es auf den Desktopmarkt auch was nutzen.
 
@eragon1992: Da bin ich gespannt :) Wenn die Resonanz tatsächlich so schlecht ist, wie es hier einige schreiben, müsste sich ja in der nächsten Zeit ein Zuwachs bei anderen OS zeigen.
 
@HeadCrash: Es ist doch immer so. Man sagt den Untergang von MS voraus. Das alte System(Win7) wird durch ein neues Windows nicht schlecht und wenn MS mit Win8 bewirkt das die Verkaufszahlen von Win7 in die Höhe gehen haben sie trotzdem gewonnen. Außerdem glaube ich nicht das Linux einen Schub bekommt da die Kritiker eh bei Ihrem System bleiben. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren
 
@SupaMario: Absolute Zustimmung. Meistens bleiben die Unzufriedenen Nutzer eh bei ihren aktuellen System, bis es nicht mehr unterstützt wird. An einen Wachstum von Linux auf den Desktopmarkt glaube ich auch nicht wirklich.
 
@HeadCrash: das lässt sich doch auch bereits zeigen. Vor allem sind die Verkaufszahlen von Windows 8 trotz der 15/30 Euro-Preise weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
 
@Bengurion: a) Wo lässt sich da was zeigen? Bisher habe ich keine besonderen Veränderungen bei Linux, Mac OS oder sonst was gesehen. b) Woher hast Du die Verkaufszahlen? Bisher hat MS nur bekanntgegeben, dass sie über 60 Mio. Lizenzen verkauft haben. Das entspricht den Zahlen von Win7. ^^
 
@HeadCrash: Sie haben 60 Mio an OEMs verkauft. Dort liegt das Zeug wie Blei in den Regalen.
Kurz nach dem Release von Windows 7 hatten das System in meinem Bekanntenkreis übrigens jede Menge Leute. Windows 8 hat bisher nur einer. Nun ist mein Bekanntenkreis sicherlich nicht repräsentativ, aber das lässt mich doch arg an dem angeblichen Erfolg zweifeln. Auch in den OS-Stats von den Webseiten, die ich betreue, spielt Windows 8 bisher keine Rolle.
 
Nennt es von mir aus Gehirnwäsche, aber so langsam fange ich an das Design zu mögen.^^ Die meisten Neuerungen finde ich klasse. Es wäre noch toll, wenn man bei Flexible Snap die Größe selber auswählen kann und es auch vertikal funktioniert (oder auch mal mit mehreren Apps). Bessere Digitizer Unterstützung wäre auch gut. Keine Ahnung ob es Samsung oder MS Problem war, aber der Ativ Smart PC Stift hat nicht immer funktioniert und deshalb musste ich ständig das System neustarten!
 
@algo: Gewöhnungssache und man hat ja (leider) keine andere Wahl. Linux ist keine, wenn man z.B. am PC spielt... ich werde auch vorerst bei Windows 7 bleiben, aber irgendwann wird man keine andere Wahl mehr haben und auf irgendein Windows 8+ umsteigen müssen.
 
@dodnet: Man arbeitet aber an Spiele für Linux, siehe Valve und diverse Indie-Entwickler. ;)
 
@metty2410: Ja, aber die paar wenigen Spiele machen den Braten nicht fett.
 
@algo: Glaube eher, das Samsung da geschlampt hat. :-D Software und Treiber waren wohl nie deren große Stärke....
 
@algo: ich kennen KEINEN, von den ca. 20 Leuten, die ich persönlich kenne, die Windows 8 ohne Classic Shell/StartisBack etc. nutzen. Von daher ist mein persönliches Fazit, dass Metro auf dem Desktop ein einziger Fail ist.
 
@Bengurion: Und als Office 2007 rauskam nutze dies keiner ohne Menüplugin. Heute sieht das ganz anders aus, da nutzen die Dinger so gut wie keiner mehr.
 
@algo: Was ich heute gefunden habe und was ich richtig geil finde, ist von Stardock Modern Mix. Damit lassen sich die Modern Apps alle aufn Desktop im Fenster nutzen und auch in der Taskleiste andocken. http://www.stardock.com/products/modernmix/
 
Ich werde Windows 7 so lange nutzen, bis die ersten, guten Spiele und Programme nicht mehr unter Windows 7 laufen. ich sehe für mich keinen Vorteil von Windows 8 gegenüber dem Vorgänger.
 
ich war ursprünglich ähnlicher Meinung, aber es stimmt so leider nicht ganz. 8 hat auch auf dem Desktop so seine Vorteile: Es startet auf der gleichen Hardware schneller (unterstützt die Leistungsoptimierungen z.B. der Intel i3/i5/i7-Prozessoren besser), der Explorer bietet nen Haufen neuer Funktionen in der Bedienphilosophie, die man schon aus Office kennt. Der Taskmanager bietet mehr realtime infos (CPU-Takt, Netzgeschwindigkeit etc.) Es bietet HyperV-Unterstützung (host, in Versionen ab Professional aufwärts), da dass ich keine vmware etc. mehr nutzen muss, wenn ich sowas benötige (um z.B. Linux/älteres Windows etc. zu nutzen, ohne das Haupt-OS herunterfahren zu müssen, man kann so auch beim Friemeln seine Musik ohne Unterbrechungen weiterhören). Unter der Haube hat sich auch noch einiges getan, dass z.B. viele aktuelle Geräte schneller erkannt bzw. unterstütz werden. Sicher, die "Modern UI" und die App-Geschichte ist noch unausgereift, aber das war XP am Anfang (mindestens bis SP1) auch unausgereift, aber das wird sich nach und nach bessern. Da ich das Startmenü wirklich viel benutzt habe, habe ich es mir unter 8 wieder geholt ("StartIsBack"), und habe so wahlweise das alte Startmenü oder das Neue. Wobei das Neue damit sich auch komplett abstellen lässt. Alles in einem hat man mit 8 eher mehr Möglichkeiten und Auswahl. Denn hier läuft auch fast alles, was unter 7 läuft plus die neuen Apps.
 
@Blaulicht110: "der Explorer bietet nen Haufen neuer Funktionen in der Bedienphilosophie, die man schon aus Office kennt" ...und dort hassen gelernt hat. Als ich noch nichts mit Office 2007 und neuer zu tun hatte, war ich den Ribbons gegenüber auch ziemlich unvoreingenommen. Seit ich in der Firma damit konfrontiert werde, hat sich meine Meinung über sie zum Negativen geändert. Gut, ich war nie der, der Office blind bedienen kann. Aber ich suche mit den Ribbons deutlich mehr als früher.
 
@TiKu: Jedem, wie er's verdient, wie mein Chef sagen würde. Ich habe Office eigentlich nur mit der Ribbon-Oberfläche wirklich zu nutzen angefangen (mit den älteren Versionen hatte ich davor nur paar Mal im Jahr nen Text geschrieben). Und so fand ich mich von Anfang an damit sehr gut zurecht und möchte es nicht mehr missen. Haben in der Firma auch einige PCs mit Libre-Office, und wenn ich damit was machen muss, klappt das meistens eher schleppend... :)
 
@TiKu: Die Ribbons sind toll. Nur die Schachtelung ist manchesmal unlogisch. Da wär nen simples dropdown menü mit alphabetischer ordnung einfacher.
 
von der Bezeichnung "Metro" scheint man sich wohl nur schwer trennen zu können ;-)
 
@kottan1970: Metro bleibt halt so schön hängen. Ich finde es immer noch schade, dass der Name aufgegeben wurde.
 
@HeadCrash: ich bin ganz deiner Meinung. 100 mal besser als das bescheuerte "Modern UI". Das klingt irgendwie selbstironisch ;-)
 
@kottan1970: Jepp, sehe ich auch so. Ich finde, MS hätte da hart bleiben sollen. Schließlich darf sich die Metro in Paris auch so nennen.
 
@HeadCrash: Nur mit dem Unterschied, dass die Metro in Paris nicht soviel Rechner verkauft, wie der deutsche Großkonzern gleichen Namens über seine Saturn- und Media-Märkte. Wäre ja schon seltsam gewesen, wenn dann Konkurrenten mit Metro-Oberfläche hätten werben müssen. Die Marktmacht des Metro-Konzerns ist da sicherlich auch nicht zu unterschätzen.
 
@kottan1970: Naja sie könnten die Desktopumgebung als "Stone-Age UI" bezeichnen. :<
 
Für mich sieht das alles aus wie das Testbild von ARD und ZDF ^^
 
@OttONormalUser: Hehe, stimmt, da ist was dran :) -- Da soll noch mal einer sagen, es gäbe keine Einsatzgebiete für das Modern-UI...
 
@OttONormalUser: ja, aber zu Zeiten, wo vor 16 Uhr kein Programm lief.
 
@Bengurion: Richtig, aber daran können sich die "Kiddies" hier wohl nicht mehr erinnern^^
 
Ich finde es immer lächerlicher was MS macht.
Erst will man einem reine vollbildanwendunge aufzwingen und nun darf man als wahnsinnnsneuerung sogar schon wieder 2 stück gleichzeitig offen haben. noch 1 mehr und es kommen ja fast schon wieder desktop gefühle hoch! Das Bsp. mit dem Taschenrechner zeigt doch wie lächerlich das ganze konzept aktuell ist.
Herzlichen Glückwunsch auch das man jetzt sogar "kacheln" umbenennen kann und farben ändern kann. Hui, welch ein riesiger fortschritt.
 
@tobi14: Man kann jetzt schon 2 Apps gleichzeitig benutzen. Und du wirst es nicht glauben, mit Blue wird man sogar 4 gleichzeitig benutzen können.
 
@BVB09Fan1986:
Na da bin ich mal gespannt wie du 4 anwendungen benutzen willst wenn du sie dir auf je 1/4 bildschirmgröße nebeneinenander klatschst. sinnlos das ganze, selbst auf einem 21:9 moniotor gibt das nichts brauchbares!
 
@tobi14: Man konnte schon immer zwei nebeneinander darstellen, was Du sicherlich wüsstest, wenn Du Dich mit Win8 beschäftigt hättest. ;-) Für ein Tablet ist das genial und für einen Desktop-Benutzer einfach eine gute Möglichkeit, eine Windows Store App (z.B. Xbox Music) und den Desktop nebeneinander anzeigen zu können, also beide Welten parallel zu nutzen. Und es geht hier darum, das Angefangene zu vervollständigen und nicht darum, das System komplett umzubauen.
 
@HeadCrash:
warum im himmels willen soll man sich als desktop user eine reine "app" aus dem store nur an tun wollen.
Einen medianplayer klatscht man sich als widget auf den Desktop, ah nein geht ja nicht mehr hat MS ja abgeschaft weil zu gefährlich ist *dong* *dong* auf die Taskleiste oder als fensteranwendung in den vorder oder hintergrund. für so ein ding immer eine feste bildschirmbreite zu opfern ist sinnlos hoch noch was.
 
@tobi14: Das ist Ansichtssache. Wenn ich z.B. immer in der Lage sein möchte, eine App wie z.B. Xbox Music zu bedienen, dann brauche ich sie permanent im Zugriff. Lege ich sie einfach auf den Desktop, verschwindet sie hinter anderen Fenstern, stelle ich Always on top ein, verdeckt sie womöglich bestimmte Fensterinhalte. Was bleibt? Die Fenster nebeneinander anordnen, womit ich Dinge wie Maximieren von Fenstern vergessen kann. Wenn ich also keinen zweiten Monitor habe, ist das ganz praktisch. Ich selbst nutzt das auch so gut wie nie, aber die Möglichkeit als solche ist ja nun nicht schlecht. Edit: ein besseres Beispiel ist ggf. so was wie Skype oder ähnliches. Da will ich z.B. den aktuellen Chat immer sehen, während ich normal weiterarbeite. Da helfen Dinge wie Always on top auch nur bedingt.
 
@HeadCrash: Seh ich genau so. Always on top habe ich schon lange nicht mehr gebraucht, da das Fenster mit ziemlicher sicherheit immer genau dort liegt, wo ich es nicht haben möchte. Mit dieser Aufteilung ist das Problem sehr gut gelöst. Für Desktopanwendungen gibts immernoch Aero Snap.
 
@tobi14: Ich finde das ganze sehr angenehm, muss ich ehrlich sagen. Das Win8 fühlt sich an wie ne Word Press Webseite, nur als OS für den Computer. Die grenzen zwischen Web und dem Desktop verschwimmen immer mehr, nicht nur was die Funktionen betrifft, sondern auch durch die Optik. Beim Web beschwert sich keiner, keine Pop Up nutzen zu können, auch da stellt man alles über das Vollbild ein. Dies hat sich im Web geändert, da eh alle Pop Up Blocker haben, werden hier alle Sachen im Vollbild eingestellt und ich muss ehrlich sagen das mir das mittlerweile gefällt. Die wintzigen Pop Ups, wo sich wieder nen Pop Up und wieder nen Pop Up und daraufhin eine neue Option mit 12 Reitern und drückt man da drauf öffnet sich wieder nen Pop Up Menü, wer von den normalen PC Usern soll da durchblicken. Da finde ich eine Tabellarische Einstellung über eine Seite wesentlich übersichtlicher, also so wie man ein Forum administriert, nen Confix einstellt oder sonstige Einstellungen im WodPress etc. - mir gefällt dies. Mal ehrlich, jeder der Facebook, Twitter, WordPress, nen Forum bedient, einen YouTube Channel betreibt und hier Einstellungen vornimmt, macht seine Einstellung über eine Vollbild Webseite und keiner vermisst hier Pop Ups. Nun ist es am PC eben auch so, ich finde das nicht schlimm, da ich mich über die Handhabung beim Web noch nicht mal umgewöhnen muss. Dazu kommt noch das die Einstellung über eine Vollbildseite klar und übersichtlich präsentiert werden, mit Überschriften, welche einer Schlagzeile von einem Newsmagazine gleichkommt (Also schön groß, scharf und kontrastreich), mit fein säuberlichen Listen in einer ansprechenden Größe, das selbst Opa Hoppenstedt alles mit einem Blick erfassen kann. Ich vermisse nicht das öffnen von 5 Pop Ups, um eine Funktion aktivieren zu können.
 
Auch wenn jetzt die News etwas später als auf vielen anderen Seiten veröffentlicht wurde muss ich sagen dass hier sehr sehr gut und umfassend recherchiert wurde. Weiter so!
 
@christoph_hausner: Vielen Dank! Eine kleine Klarstellung nur zum "später": Das ist nicht die erste Meldung zum Thema, die erste (natürlich nicht so ausführliche) gab es bereits gestern und da waren wir bei den allerersten dabei. http://winfuture.de/news,75281.html
 
Hab gerade bei Neowin gelesen, dass sie die "System Image Recovery" Option entfernt haben.
 
@bob223: natürlich, damit war es ja auch zu einfach, sich wieder Windows 7 draufzuspielen.
 
@Bengurion: Wie gut, dass du mal wieder nicht weißt wovon du sprichst.
 
@bob223:
Ich gehe davon aus das diese Funktion gerade in der Änderungsphase ist, im Moment mehr Schaden als Nutzen verursacht und daher deaktiviert wurde. Ich fand diese Funktion schon in Windows 7 wirklich toll, muss aber gestehen das ich das nur ein oder zweimal verwendet habe. Ich sichere nur die wirklich wichtigen Dateien und die dafür sogar auf zwei externen Festplatten. Bis jetzt habe ich die Funktion nur genutzt um Windows auf eine größere Festplatte umzuziehen :-)
 
@Kindliche Kaiserin: Ich nutze Acronis(vollbackup vom System) und bin auch heilfroh drüber, weil vorletzte Woche meine SSD ohne Vorwarnung einfach gestorben ist.
 
@bLu3t0oth:
Bei mir sind gerade mal 28 Einträge unter Programme vorhanden und vier davon sind schon die Visual C++ Redistributables :-) Das Meiste auf meinem PC ist Musik und der Bestand ändert sich häufig. Ich bin in unter einer Stunde mit der Neuinstallation fertig und dann hat man sogar ein frisches System :-) Für mich mach diese Funktion kaum Sinn, für viele ist sie aber dennoch eine wertvolle Ergänzung.
 
@bLu3t0oth: Ja, das ist bei den Dingern echt fies. Bei HDDs hat man ja noch die Chance, vorher Anzeichen des nahenden Ablebens zu bemerken und die Daten zu sichern. Bei SSDs ist meist von einer Sekunde zur nächsten Schicht. Hatte das mit 3 (!) OCZ-SSDs... System lief noch normal -> irgendwas installiert -> Neustart -> tot. Seitdem habe ich eine Samsung-SSD, die schon lange ohne Probleme läuft, und außerdem nutze ich mein Acronis jetzt auch viel häufiger. ^^
 
@DON666: OCZ Agility 2... hat zwei Jahre und 4 Monate gelebt^^ Die Austauschssd(Garantie) sollte Heute eintreffen
 
@bLu3t0oth: Ich drück dir die Daumen! ;)
 
@DON666: Hehe, danke! Mal sehen wie lange die lebt -.-
 
Der ganze Bildschirm ist voll Kacheln ( man könnte auch Programm Icons sagen). Sowohl I-OS als auch Android brauchten einige Jahre um zu kapieren das die Möglichkeit von Ordnern bei der Übersicht helfen könnte. War wohl zu viel verlangt das MS es zur Abwechselung mal früher lernt.
 
Man kann in Zukunft also 2 Anwendungen gleichzeitig nebeneinander betreiben und den Schirm dabei 50 zu 50 Teilen??, wow ist da ein alter Win 3.11 Programierer aus dem koma erwacht? das ganze Windows 8 ist sowas von Lächerlich.
 
Oh wow, es gibt die Fliesen nun also in 2 weiteren Größen und man kann ganze 4 Anwendungen gleichzeitig offen haben. Ich bin schwer beeindruckt. Damit wird Windows Blue zum ernsthaften Konkurrenten für Windows 3.1!
 
Microsoft soll auf dem richtigen weg mit Blue sein ?!
Ich weiß ja nicht ob die Winfuture-Redaktion noch was von der Realität mit bekommt, aber größtenteils wird schon Windows 8 abgelehnt, mit Blue wird es nicht anders sein.
Aber Microsoft ignoriert weiterhin die Wünsche der User und geht mit Windows Blue weiter am User vorbei.
Nur wird Microsoft wohl letztendlich auch mit Windows Blue scheitern.
 
@Sje86: Ja, das wird (mal wieder) der komplette Schiffbruch für Microsoft, und Linux wird endlich die Weltherrschaft an sich reissen! (gähn)
 
@DON666: Nunja dank Office 360 und Steam für Linux schafft sich Windows aber schon ab ;). Irgend ein Killerfeature sollte ein OS schon haben. Die 2 größten gehen gerade dahin!
 
@LivingLegend: Steam für Linux? Dann guck dir mal die verfügbaren AAA-Titel an. Viel Spaß. ^^
 
@DON666: Hab Geduld junger Padawan!
 
@LivingLegend: Die habe ich, aber keine Zeit, da die menschliche Lebensspanne begrenzt ist. Und ich denke nicht, dass ich noch persönlich erleben werde, dass von den großen Studios da was kommt, denn die wollen ja Geld verdienen.
 
@DON666: Die PS4 ist keine spezielle extrawurst mehr! Ich denke da wird sich vielleicht Opengl endlich mal als der Standard durchsetzen, den es verdient hat zu werden. Abwarten! Allein schon wegen IOs und Android wirds auf Dauer Punkten. Und wenns keine Directx Anpassungen mehr sind, wirds deutlich leichter sein unter verschiedenen Betriebssystemen seine Games zu entwickeln!
 
@LivingLegend: iOS und Android sind aber ja nur Plattformen für (alberne) Casual Games; ich rede von richtigen Spielen auf richtiger Hardware. Von wegen OpenGL *könntest* du nicht ganz Unrecht haben, warten wir's mal ab.
 
Die 50/50 Ansicht als SnapIn war mit eines der Features von Windows 7! Das ist kaum neu und macht die Sache auch nicht besser als jetzt! Mit ein bisschen Glück hat man dann das Niveau von Windows 7 wenn ich mir das so ansehe! Nen Grund nun persönlich zu wechseln sehe ich immer noch nicht! Das da oben ist alles nicht neu! Das jetzt Standardanwendungen als "APP" vorliegen (ich verfluche dieses Kackwort) ist natürlich ähh ganz toll!
 
@LivingLegend: Du verwechselst hier gerade (absichtlich?) Desktop und Modern UI. Selbstverständlich existieren die AeroSnap-Features am Desktop uneingeschränkt auch unter Windows 8.
 
@DON666: Ja für die 50/50 Ansicht muss ich auf Desktop wechseln! Auch ein Killerfeature.....
 
@LivingLegend: Jetzt verdrehst du schon wieder alles. Ich würde dir empfehlen, ein OS auch mal zu benutzen, ehe du hier völlig falsche Dinge von dir gibst.
 
@DON666: Ich hab unter Metro NICHT die Möglichkeit 2 Anwendungen nebeneinander in 50/50 Ansicht darzustellen! Was ist daran falsch! Ich muss auf den Desktop wechseln mein Freund. Da ist nichts falsch und genauso wie ichs sage und wies OBEN steht!
 
@LivingLegend: Blödsinn. In der News geht es (u. a.) darum, dass eine der "Blue"-Neuerungen sein wird, dass die Modern-UI-Apps auch z. B. 50/50 (aber auch in anderen Verhältnissen) nebeneinander gepinnt werden können, was im Moment mit dem normalen "8" noch nicht möglich ist, da es dort nur 75/25 geht. Mit Aero Snap (Desktop) hat das NIX zu tun, denn das funktioniert haargenau wie unter Windows 7.
 
Hammer wer soll mit so einem Teil noch richtig arbeiten können (Desktop PC)
 
@NeMeSiSX2LC: Et sieht schick aus. Wen interessiert Ergonomie und Bedienbarkeit ;).
 
@NeMeSiSX2LC: Ich (und einige andere hier auch, wie ich sicher weiß). Könnte ich dir gerne zeigen, kein Problem.
 
@DON666: Jau, was mir aber noch fehlt ist ein Metro-Browser, der nicht die maximale Anzahl an offenen Tabs beschränkt (IE), die Desktopvariante in einer langsameren, instabileren Version ist(Chrome).
Ja, Firefox gibt es schon in einer Metro-Version, die ist aber noch in den Nightly-Builds, und ich persönlich hoffe dadrauf, dass Opera seinen Mobile Browser als Metro App portiert. Den fand ich auf meinem alten Smartphone und meinem Tablet schon fantastisch, auf meinem Dumbphone nutze ich den kleinen Java-Bruder wenn ich damit mal dringend ins Internet muss, z.B. um mal ins infoSys der Hochschule zu schauen, wenn mein Notebook leer oder abgeschaltet ist.
 
An dieser Stelle möchte ich Microsoft noch mitteilen warum Windows 8 Windows 7 wohl nicht ersetzen wird und einige Vorschläge für Windows 9
bringen, die dieses verbessern und endlich wieder zu einem offenen Betriebssystem machen und damit Apple Dreck OSX abgrenzen.
1. Bringt das Startmenü zurück (zumindest als einstellbare Option)
2. Macht es möglich die Taskleiste auch in der Metro Oberfläche einzublenden, für leute die kein Touchscreen haben.
3. Die Neuerung mit den 2 Apps gleichzeitig anzeigen sollte für leute mit großem bildschirm auf min.4 erweitetert werden und dabei über entsprechende Taskleiste aus Punkt 2 zu Steuern sein.
4. Ermöglicht es folglich auch Metro Apps im Fester auszuführen
5. Ermöglicht es Entwicklern ihre Metro Anwendungen auch ausserhalb des Windows Strores zu publizieren und das auch runter bis zu windows 9 Home Version und RT (und nicht nur für die Enterprise Scheisse)
6. ermögicht entwicklern arm (also RT) basierte app für die Desktopoberfläche rauszubringen (ohne Store) oder Stoppt diese Scheißentwicklung, dass jetzt auch schon nicht touch Laptops mit win RT erscheinen
7. Intregriert Aero und Luna (XP design) sowie dass Klassische Design wieder als Option. (zum Arbeiten ist Luna die beste Lösung; hat in Vista und 7 echt gefehlt)
8. Die Metro Oberfläche stört oft beim Arbeiten, also macht es möglich kommplett auf den klassischen desktop umzuschalten und darüber auch den Windows Store und auch Metro Apps auszuführen oder Kacheln im Stil von Minianwendungen zu erstellen
9. Optimiert die Leistung und macht dass WIndows 9 nicht so scheisse Läuft wie Vista
9. Wenn dieses Alles in Windows 9 wäre, dann würde sich auch keiner mehr darüber beschweren
 
@Darkmalvet: Die Möglichkeiten zum Anpinnen von Programmen sind ja nicht nur vom BS her gegeben. Amd als Grafikkartenheersteller liefert ein solches Tool mit, was man downloaden kann. Zumindest unter dem Desktop kann ich dort Variabel Fenster auf dem Desktop verzahnen.
 
Nichts, aber auch gar nichts dabei, was einen Umstieg von 8 auf Blue/9 rechtfertigen würde. Dieses Update könnte Microsoft nur unters Volk bringen, wenn die Update- und Preispolitik wie bei Apple wäre, irgendwas zwischen 10 und 20€ und fertig. Ich habe mal gelesen genau das hat Microsoft vor, dann wäre es akzeptabel. Den vollen Preis wie aktuell bei 7/8 würde ich dafür jedenfalls nicht bezahlen
 
@cobe1505: Ich dachte es handelt sich hier nur um ein Update und dieses wäre kostenlos?
 
@Sp!der: es geht auch um Windows 9/Blue bei Ihm, nicht um 8.1
 
Windows Blue ist der Nachfolger von 8, quasi Windows 9. Das wird wohl eher nicht als kostenloses Update kommen ...
 
Liebe Winfuture-Redakteure. Woher habt IHR diese Version eigentlich her? Ihr habt offensichtlich Screenshots (Bild5+8) damit erstellt und offiziell ist diese Version noch nicht zu bekommen. Ihr schreibt ja auch "Wir haben sie auch ausprobiert, zumindest die jene Teile, die funktionieren." Gibt es legale Downloads dazu?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles