iOS 7: Änderungen sollen 'ziemlich konservativ' sein

Dass das nächste iPhone samt iOS 7 kommt, darüber besteht kein Zweifel. Wann ist natürlich eine andere Frage, derzeit wird erwartet, dass das nächste Apple-Phone im Sommer vorgestellt werden wird. Erste Infos gibt es nun zu iOS 7. mehr... Apple, Tablet, Iphone, iOS, Ipad, iPad mini Apple, Tablet, Iphone, iOS, Ipad, iPad mini Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh nein, ein iOS mit konservativen Änderungen... Wann genau war - bis auf das erste WIRKLICH innovative iOS, bzw dann das SDK - iOS so richtig innovativ? Und "nüchterner und simpler" klingt mir irgendwie nach einem anderen Design einer anderen Firma, welches zwar wirklich katastrophal ist, aber trotzdem immer mehr kopiert wird... Hm... Fällt mir grad nicht ein...
 
@Tintifax: Soweit ich weiss war die Appstore nicht von Anfang an dabei. Appstore hat mMn einen grossen Anteil am Erfolg von Smartphones.
 
@woot: Das meinte ich mit SDK. Das war - wenn auch nicht als erstes - aufgrund der genialität wie es aufgezogen wird extrem innovativ. Danach fällt mir nicht mehr viel ein.
 
@Tintifax: War es beim App Store nicht so wie bei vielen iOS-Features, dass man das auch erst eingebaut hatte, nachdem es das schon durch die Szene gab? Cydia war doch glaub ich zu erst da. Man hat also sowohl den "App Store" übernommen wie danach auch etliche andere Features (z.B. Ordner).
 
@sushilange2: Keine Ahnung, weiß ich nicht, kann sein. Trotzdem find ich den App-Store genial, wird nicht umsonst überall ähnlich umgesetzt. Nochmal, ich weiß dass sie nicht die ersten waren, selbst auf Windows gabs sowas mit dem Games for Windows schon lange vorher sowas. Nur war das eben weils nicht so gut war, nie so erfolgreich. Und ich behaupt auch nicht dass nichts neues dazukommt. Aber nix was mir jetzt die Schuhe auszieht. Ordner: Hurra - find ich persönlich eher sogar katastrophal gelöst, da find ich genau gar nix mehr. Oder so Sachen wie "4 Finger Wischgesten"... Das find ich eher langweilig.
 
@Tintifax: Unterstelle ich dir auch gar nicht, dass du denkst, dass Apple es erfunden hat. Nur finde ich es nicht großartig "innovativ", da es eben keine eigene Idee war. Innovation heißt für mich, dass man etwas Neues erfindet und nicht "guck mal, das ist toll, das wollen wir auch haben". Man hat es sicherlich verbessert und natürlich eine gewisse Größe, dass man sowas groß durchsetzen konnte. Hinzukam der perfekte Zeitpunkt. Aber innovativ finde ich das nicht. Eher eine logische Konsequenz.
 
@sushilange2: Nach der Definition von Innovation gibt es aber nur Innovationen von der Community, Linux, usw. Einfach weil dort alles ausprobiert und in jeder erdenklichen Form umgesetzt wird. Meiner Meinung nach hat dieses "neues" aber nicht viel mit "Innovationen" zu tun. Es ist eben etwas "neues" oder eine "Erfindung". Innovativ ist imho eher ein "wie", eine Art der Umsetzung, eine gewisse Integration, usw.
 
@Tintifax: Da hast du Recht. Aber so viele Designänderungen braucht iOS meiner Meinung nach nicht. Manche Sachen sind sogar besser gelöst als bei Android. Aber das Nummer 1 Problem ist und bleibt das fehlende Homescreen mit Widgets. Aber Vorsicht: Das "same Design" muss nicht unbedingt bedeuten, dass auch das Performance hinterher hinkt. Deshalb ist ja Apple auch so erfolgreich. Manche scheinen das Design gut zu finden und bekommen dafür ein stabiles System! Man kann ja nicht erwarten, dass jeder potenzielle Smartphone Käufer, also wirklich jeder(!), sich nur in Android verliebt?! Problem: Geschmacksache ;)
 
@Tintifax: Lustig ist, dass du täglich mit Flat Designs konfrontiert wirst, dich es dich da aber nicht zu stören scheint. http://t3n.de/news/flat-design-webdesign-trend-438941/
 
@Knarzi81: War mein Posting zu wenig ironisch? :) Ich mag Metro!
 
@Tintifax: Okay, sorry. Vielleicht bin ich auch noch zu wenig wach. Ich hab da wirklich keine Ironie drin gesehen. Das klang eher so, geht mir auf den Sack und nu machen es auch noch mehr. edit: Statt dem ist, wäre ein sein soll deutlicher gewesen.
 
@Tintifax: Apple folgt dem Motto "Never change a winning horse". Diese Strategie ist erstmal nicht abwegig. Allerdings muss man sich fragen, warum dieses in die Tage gekommene Pferd immer noch gewinnt? Das Android Design gefällt mir viel besser, vor Allem die neueren Versionen. Allerdings finde ich iOS in Sachen Menus und Aufbau bis auf die fehlenden Widgets besser. Die meisten Einstellungen sind da, wo man sie auch erwartet. Da könnte sich Android mal eine Scheibe von abschneiden.
 
@515277: Ich sag ja nicht dass ich das schlecht find! Allerdings haben sie - meiner Meinung nach - mittelfristig ein Problem. Apple galt als "cool" und "innovativ". Mit jeder Version wo nicht mindestens ein "Wow" dabei ist, verlieren sie Stück für Stück ein bisschen von diesem Nimbus. Und dieses Wow hab ich schon länger nicht erlebt. Irgendwann befürcht ich, dass das iOS Design irgendwann komplett altbacken wirkt. Ich halt wirklich nicht viel von Android, aber dort merkt man eine Evolution der Oberfläche. Bei iOS?
 
@Tintifax: Wenn man sich folgende Beispiele anschaut, dann passt das Flat Design auch wesentlich besser zum iPhone: http://abduzeedo.com/design-trends-2013-flat-and-minimal hatte beim letzten Post noch mal ein edit dran gehängt.
 
@Knarzi81: Ja, sieht gut aus. Weil MS meiner Meinung nach mit Metro wirklich was gelungen ist. (Bzw ist das ja nichtmal eine MS Erfindung, sie haben ja nur - siehe Namen - die Idee hinter Pictogrammen in öffentlichen Räumen weitergedacht.)
 
@Knarzi81: Auf einmal ist Kachellook doch eine tolle Sache?
 
@M4dr1cks: War es für mich von Anfang an und ich habe nie etwas anderes behauptet.
 
@Knarzi81: Hier auf WF haben fast alle nur gegen Windows8 wegen der Kacheln geschimpft.
 
@M4dr1cks: Ich nicht.
 
@M4dr1cks: Ich auch nicht
 
@Tintifax: Weil es unter Android auch nötig war. Bis 2.3 hat doch jeder entweder den Aufsatz der jeweiligen Hersteller, oder einen anderen App Launcher verwendet und selbst Hardcore Android Fans über die Standardoberfläche gelästert. Mit ICS und Holo kam ein radikaler Wechsel und seit dem auch nur Feinschliff. So wird es auch weiter gehen. iOS wirkt ja nur so "altbackend" weil es eben das älteste von allen bekannten ist. Das alleine ist aber ja kein Grund etwas groß zu ändern. Nur des Änderungswillen!? Der Sinn eienr Änderung sollte ja eine Verbesserung sein. Das war bei ICS so und war auch nötig. Aber ist es bei iOS nötig? Was sollte da konkret verbessert werden was auch wirklich das UI verändert?
 
@Rodriguez: Ja, solang sie gut damit leben, sollen sie es machen! Ist ja nicht notwendig nur des änderns Willen was zu ändern. Nur das Problem ist, dass die Konkurenz nicht schläft und wesentlich mehr neues in die Systeme reinbringt. Und wenn man z.B. sich einige Metro Apps ansieht, da sehen die iOS Apps (die sich ebenso an die Guidlines halten) schon ziemlich altbacken aus. Und diese Gefahr seh ich beim iOS auch.
 
@Rodriguez: iOS ist in der Bedienung schon lange rückständig. Alleine die fehlenden Widgets und das nicht-definierbare Raster der Homescreens sind im Alltag einfach nervig. Was Bedienbarkeit im Alltag angeht ist Android schon lange voraus.
 
@web189: Und wenn sie ein definierbares Raster und Widgets erlauben? Dann hat sich am UI ansich nicht im geringsten etwas getan, aber auf einmal ist die Bedienung besser? Das sind Features, aber es hat doch nichts mit dem UI zu tun.
 
@515277: ich finde android wiederum schrecklich mit dem kindischen design. Ich nutze iphone weil es mir gefällt. Mir ist zudem late wie alt das os ist. Die neuerungen bisher waren immer sinnvoll und ich liebe das design
 
@Tintifax: Das Schlimme ist eigentlich, dass trotz der vielen Innovationen von Google viele Sachen beim "Rückschrittlichen" iOS immer noch viel besser funktionieren. Allein das Abspielen von Youtube Videos läuft selbst auf dem ältesten iPad im Browser viel geschmeidiger als auf den neusten Android Geräten und bietet zudem noch so Kleinigkeiten wie im Video auch nochmal Zoomen zu können usw. Sicherlich alles keine Revolutionären und Innovativen Sachen, dafür aber durchdacht und sauber umgesetzt. Manchmal würde ich mir von Google auch wünschen, sich etwas weniger auf neues und dafür mehr auf bestehendes zu konzentrieren.
 
das übliche also..
 
Ich will doch nur SBSettings. :(
 
@DARK-THREAT: Ich will doch nur tanzen... :( ;)
 
@DARK-THREAT: Dann lieber NCSettings oder gleich Auxo.
 
Interessant, dass iOS sich nun womöglich an Android orientieren könnte. Das ist zumindest bisher überwiegend die Reaktion vieler auf "nüchterner und simpler" gewesen, wenn man sich auf den verschiedenen Tech Blogs umschaut.
 
@noneofthem: Den hab ich verstanden! "simpler" und "Android!! Genial :D :D :D
 
@noneofthem: öhm "flacher", nüchterner und simpler deutet wohl eher in Richtung wp design
 
@0711: Richtig. Und das was MS schon längst getan hat (Tablet und PC zusammenlegen), versucht gerade Apple langsam anzugehen (hat Vor- und Nachteile). Und selbst hier versucht Google sich an Apple zu orientieren (siehe Eric Schmidts Rede in Indien).
 
"Laut einem Bericht der Wirtschaftszeitung 'Wall Street Journal' (WSJ) soll die nächste Version des Mobilen Betriebssystems iOS derzeit in Vorbereitung sein" WAHNSINN! Ich bin immer davon ausgegangen, dass Apple keine Lust mehr hat und iOS einstellt. Man, was für ein sinnloser Glaskugel-Artikel des WSJ. Aber immer noch gut genug für WF.
 
Woher kommt eigentlich der Trend, dass "weniger mehr ist"?
Man sieht ja an den Oberflächen von Android, Windows 8, Windows Phone 8 und dann vielleicht auch IOS 7 immer mehr dieses "minimale" aber gleichzeitig knallig bunte Design. Ich weiß nicht, ob ich das alleine so sehe, aber ich finde nicht, dass dadurch der Inhalt immer in den Vordergrund gerückt wird. Besser siehts imho auch nicht aus. Teilweise macht Eye-Candy die Sachen doch sehr leserlich. Von mir aus können zukünftige Versionen von z.B Windows gerne so aussehen wie Windows 7, wobei das ja sicherlich nicht so sein wird...
 
@Lessi: Naja, ein gut umgesetzter Minimalismus lenkt den Benutzer auf das Wesentliche. Zudem könnte noch ein praktischer Nutzen dahinterstehen: Für "flache" Oberflächen ist das Design bzw. die Umsetzung des Design-Konzeptes weniger aufwendig. Mich persönlich sprechen klare optische Strukturen ohne "Bling Bling" eher an. Ein gutes Beispiel hierfür ist der Bauhaus-Stil: http://de.wikipedia.org/wiki/Bauhaus
 
@Smek: Bauhaus is Bää.. Persönlich finde ich das ist eine un durchdachte Kunst.
 
@Stoik: ich finde das mittlerweile nicht mehr bäh sondern recht nützlich.cooler wäre es wenn man die hintergründe von kacheln selbst definieren könnte .. z.b. statt farben ein bild (beispielssweise beim telefon symbol ein bild von einem telefon )
 
@Balu2004: nützlich ist das ein oder andere, aber paar Dinge wie bsp. Möbel/Gebäude gehen gar nicht. Habe vielleicht auch zu viel talentfreies Bauhaus gesehen.. Was die MetroUi angeht die find ich mittlerweile auch attraktiv.
 
@Stoik: Ein an Bauhaus angelehntes OS-Design würde zum Apple Außendesign passen. Bei Apple wird sich stark an, vom Bauhaus Design beeinflussten, Braun orientiert.
 
@Stoik: Ist eben Geschmackssache wie man sieht :) Aus Interesse: Was findest du daran undurchdacht?
 
@Smek: Darüber lässt ich ja eh gern Streiten :) .. Was ich an Bauhaus undurchdacht finde.. von der Hausarchitektur her passen einige Gebäude überhaupt nicht da hin wo sie erbaut wurden (bsp. was soll ein "moderner" Eckiger Glas-/Betonbau neben einer altertümlichen Burg). Dann die bekannte Kinderwiege die auf zwei Ringen steht, wo ist da die Stütze das sich das Ding nicht überschlägt und das Kind auf dem Fußboden liegt. Dann gibt es noch einige andere Möbelstücke die jenseits von Bequemlichkeit sind. Was manche Bauhaus-Kunst angeht die wirkt wie als hätte das ein geistig Behinderter Mensch entworfen wo ich mich frag ob man das wirklich Studieren braucht. Soll aber nicht heißen das ich alles schlecht Finde.
 
@Stoik: Hehe verstehe. Die von dir beschriebenen Dinge sind natürlich nicht gerade Glanzstücke. Evtl. nehmen sich Stil und Leute, die dahinter stehen, etwas zu wichtig.
 
@Smek: Ich mag den Bauhaus Stil sehr. Dass natürlich wie Stoik sagt einuge Bauten und Möbel eher nicht gelungen sind, ist leider auch wahr. Mir gefällt das klare Design, das auf funktionalität setzt (sollte) und bei vielen Gebäuden die aus den dreissigern stammen könnte man denke die seien erst ein paar Jahre alt. Der Bauhaus Stil wird irgendwie nie altmodisch.
 
@Lessi: Knallig bunt??? Wo? Androids Holo Theme und das Metro bzw. Modern UI Theme ist ja mal sowas von farblos, wo siehst du da irgendwas knallbuntes? Dürfen Icons oder wenigstens Kacheln keine Farben haben? Soll es also komplett Schwarz/Weiß sein? :P Gerade Windows Phone ist doch zu 99% Schwarz/weiß. Nur Kacheln sind bunt.
 
@sushilange2:

Finde das schon knalliger: http://www.extremetech.com/wp-content/uploads/2012/10/windows-phone-8-start-screens.jpg

Liegt aber auch an den fehlenden Farbverläufen
 
@Lessi: Ja, wie gesagt, nur die Kacheln können bunt sein. Die meisten richten sich nach der Farbe, die du eingestellt hast. Kannst also auch eine weniger knallige Farbe auswählen. Gibt sogar auch mittlerweile Grau, Weiß und Schwarz. Manche Kacheln sind komplett von der App designed oder beinhalten das komplette Logo der App, sodass es natürlich farblich anders aussehen kann. Willst du hier also auch schon nur Schwarz/Weiß? Kannst du ja wie gesagt auch schon einstellen. Ansonsten ist es doch eher einfarbig, weil man global die Kachelfarbe einstellt. Dein Desktop - egal bei welchem OS - hat ja auch bunte Icons. Der komplette Rest von Windows Phone ist schwarz/weiß. Also jedes andere OS kann man als bunt bezeichnen, aber die Metro UI ist das "unbunteste", was es gibt :D
 
@sushilange2:

Mir ist das einfach zu abstrakt, zu einfach... ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll.
 
@Lessi: an android sieht man das weniger mehr ist? Mit dem kindischen wasser gewische alla samsung und klicki bunti? Hä???
 
@Razor187:

Ich rede ja auch vom Stock System...
 
@Lessi: wo bitte schön ist Android denn knallig bunt. Ist das einzigste OS was sich aus 3 Farben zusammensetzt. Grau blau und weiß.
IOS ist knallig bunt und WP aber Android ganz bestimmt nicht
 
"Demnach soll iOS künftig ein "flaches Design" bekommen" - wieso muss ich dabei an Metro denken, und wieso läufts mir da kalt den Rücken runter? :S
 
@Screenzocker13: Naja so schlimm isst die Metro UI auch nicht, anfangs fand ich die auch nicht so dolle aber als Android alternative wäre nen Windows Phone schon interessant.
 
Zur Spekulation wann das nächste iPhone und iOS kommt, die Neuerungen der großen OS Versionen wurden ja immer 2-4 Monate vorher in einer seperaten Keynote gezeigt. Wenn beides also im Sommer kommen sollte, dann müsste es in den nächsten 2-3 Wochen ja eine Keynote geben auf der iOS 7 vorgestellt wird und die Entwickler eine Beta bekommen.
 
@Rodriguez: Ja, genau das müsste bald passieren. Ebenso müsste recht bald eine Preview von OSX 10.9 rauskommen. Bis Ende April muss das spätestens passieren, sonst wird es wohl eher so sein, daß auf der WWDC die Vorabversionen kommen und die neuen Systeme (und damit wohl auch das 5S) erst im Herbst.
 
Wäre schön wenn auch die Performance verbessert werden würde. Bis sich manche Apple eigene Apps oder Menüs öffnen dauert es teilweise eine gefühlte Ewigkeit.
 
@kubatsch007: Welches iPhone benutzt du? Kann das auf meinem 4S nämlich überhaupt nicht nachvollziehen. Ist alles sofort geöffnet und reagiert beim App-Switch auch sofort.
 
@King Prasch: iPod Touch 4.
 
@kubatsch007: Hab auch nen iPod Touch 4 und kann nicht nachvollziehen, was Du meinst. Ein Beispiel wäre mal hilfreich.
 
@iPeople: Das Aufrufen von "Einstellungen" dauert, sofern es nicht schon im Ram liegt, 1 - 2 Sekunden. Das gleiche bei der Uhr, den Erinnerungen, den Notizen etc. Das erste Starten des Music Player kann auch schon mal 5 Sekunden dauern. Wobei ich es noch irgendwie nachvollziehen kann, da die Datenbank erst geladen wird. Allerdings ist diese mit 415 Titeln auch nicht wirklich groß.
 
@kubatsch007: Habs jetzt mal versucht nachzustellen, also das Ding neu gestartet. Eine leichte Verzögerung bei den von Dir genannten Apps, aber 2 sekunden sinds nicht, 5 Sekunden beim Player habe ich auch nicht, und meine 32 GB sind voll (ca 2000 Tracks). Weiß nicht, was bei Dir da falsch läuft.
 
@iPeople: Ich auch nicht. Ich kann mich nicht erinnern, dass das bei mir seit IOS 5 je anders war.
 
Woher kommt die Interpretation "konservativ"? Konservativ würde bedeuten, wenige bis kaum Änderungen, also so wie es bisher gemacht wurde (iOS hat sich bisher visuell ja nicht dramatisch verändert). Wenn Johny Ive aber nun ein "flaches Design" erarbeitet, was sich an den Designprinzipien der Hardware orientiert (statement selbe Quelle), dann wäre das schon eine relativ umfassende visuelle Änderung! Ich bin mir recht sicher, dass die ganzen Skeumorphismus-Elemente rausfliegen werden.
 
@GlennTemp: die Podcast App macht ja schon mal den Anfang. Wobei die Probleme dieser App eben nicht nur am Skeumorphismus liegen.
 
@GlennTemp: Dezente Änderungen finde ich ok, weil eine gewisse Konsistenz positiver von mir empfunden wird, als das unnötige Hinzusetzen von Features. Dabei ist es wirklich schade, dass die Menschen heutzutage im Allgemeinen recht schnell die Freude an ihren Produkten verlieren und nach möglichst kurzer Zeit ihren FeatureDurst nur noch schwer unter der DreiMonatsGrenze bändigen können. Alles was darüber hinausgeht, ist veraltet oder Schrott. Das werde ich nicht verstehen.
 
@wingrill4: Ist aber irgendie erklärbar mit immer neuen Produkten die im Minutentakt released werden. Ich bin bestimmt kein Technikfeind. Aber wenn mich einer fragen würde was so alles an Smartphones und Tablets auf dem Markt ist, kann ich ihm nur einige wenige nennen, die bestimmt auch schon etwas länger auf dem Markt sind und die am weitesten verbreiteten sind. Ständig kommen neue Modelle dazu, die ich noch nie gesehen habe. Es gibt ne grosse klientel an Leuten, die alle paar Wochen/Monate ihr Smartphone/Tablet gegen was neues tauschen. Wie willst du die noch zum "WOW" bringen? Man kann halt das Rad nicht jeden Monat neu erfinden.
 
@Traumklang: Jo, das sind dann aber die, die hier dann enttäuscht rumlabern, dass sie mehr erwartet hätten. Kinder halt...
 
Frechheit! Ich verlange, dass iOS mit jeder Major-Version so umgestaltet wird, dass ich es nicht mehr wiedererkenne!
 
@borbor: lol... Genau das meine ich bei 10re:2 ich weiß, wie du das meinst, aber es trifft den Kern! Klasse!
 
"flaches Design", "nüchterner und simpler"... da hat man sich wohl wo inspirieren lassen.
 
Bevor Android 5 auf den Markt ist wird da sicher nicht viel zu sehen sein. Muss ja erstmal geschaut werden was man als eigene Innovation dann weiter nutzen kann. ;)
 
@Stoik:
Nur gut, dass neue iOS-Versionen in der Regel immer vor neuen Android-Versionen präsentiert wurden: http://tinyurl.com/c9qdgvs
 
@GlennTemp: Nachdem die Dinge von der vorigen Android Version in iOS eingebaut waren. :-P
 
@Stoik: lol, war das nicht immer so, dass Google immer von Apple abschaut hat und das ganze minimal verbessert hat, weil sie nicht so dämlich sind wie Samsung, die gleich alles kopieren? Siri -> G-Now, iOS Design -> Android, ... und jetzt schaut sich eben Apple einige Funktionen bei Android ab. Die wahren Innovationen kommen aber immer noch von App-Entwicklern. Google und Apple übernehmen diese einfach nur und verkaufen es unter ihren Namen.
 
Dass sich das Betriebssystem unauffällig verhält und die Inhalte bzw Apps im Vordergrund stehen, ist ja an sich keine schlechte Idee, so lange man alles wiederfindet.
 
Solang die kein Kachelmonster draus machen solls mir recht sein.
 
@CTI4I4: Ist das nicht schon? die gekachelten Icons überall?
 
@Stoik: Die Kacheln in iOS haben aber abgerundete Ecken, das ist ein Riesenunterschied!!!
 
@departure: Das stimmt, sind aber angeordnet wie Kacheln.
 
Wie gut das die nächste Version keinen Quantensprung bietet! ^^
 
Da Apple erst mit iOS 6 die selben/ähnliche Features von Android 2.3 Gingerbread erreicht hat. vermute ich mal, dass iOS 7 auf den Stand von Android 3.0 Honeycomb sein wird. Freut mich für die iPhone-Nutzer :) http://www.youtube.com/watch?v=buGpyCgqmfE
 
@Sapo: Seit wann ist denn 3.0 ICS? 3.0 ist Honeycomb. ICS ist 4.0.
 
@DeMoriaan: Habs korrigiert ;) thx
 
@Sapo: Gutes, aufschlussreiches Video. Thx
 
@M4dr1cks: das Video hinkt doch schon in den ersten 2 Minuten. Z.B. die Panorama-Funktion ist kein Android-Feature (bis heute nicht), sondern ist von Samsung implementiert. (Natürlich bei anderen Herstellern entsprechend von denen. Das ist meiner Meinung nach einfach ein weiteres von vielen bash-, Fanboy-, oder was auch immer ihr möchtet-Video. Objektivität ist in der heutigen Zeit leider kaum noch vorhanden, ja manchmal nicht mal mehr gefragt.
 
Ich finds gut, daß die nicht alles übern Haufen werfen und sich was radikal anderes überlegen. Warum auch? Das iOS "langweilig" und "veraltet" ist behaupten eh hauptsächlich die Fans der anderen Systeme - weil diese eben anders aussehen und das ein totschlag-Argument im Smartphone-Fanwar ist was man nicht wiederlegen kann. iOS ist optisch eben seit 2007 gleich. Im Unterschied zu manch anderer Firma überlegt sich Apple nämlich gerade das UI sehr gut und wirft es nicht jede Version weg und macht es neu! Ich mag iOS und die Art wie es dezent funktioniert immer noch am liebsten. Sie sollen es mal Schritt für Schritt verbessern und meinetwegen die Optik etwas überarbeiten, aber das generelle Prinzip soll bitte, bitte beibehalten werden! Gegen viele neue Funktionen (am wichtigsten Mutiuser fürs iPad) hätte ich aber nichts!
 
@Givarus: pro/contra ist halt das das design sich nicht viel geändert hat.. das hat nix mit fans des anderen lagers zu tun sondern sollte jedem klar sein der objektiv dinge betrachtet. das apple den konservativen weg geht finde ich ok man sieht ja wie die reaktionen der user auf metro in windows 8 sind... würde apple hier auch zuviel ändern kämen genau die gleiche meckerer... zu recht wie ich finde. und änderungen "nur" unter der haube zu machen bringt apple derzeit auch nicht weiter. ich empfinde hier windows phone 8 als wesentlich frischer (was aber subjektiv ist)
 
@Balu2004: Windows Phone sieht "frisch" und "shiny" aus, da es eben auch noch neuer ist und optisch einfach anders funktioniert. Ob man es lieber mag oder nicht ist mMn eher Geschmacksfrage denn Modernitätsfrage. Mir persönlich sind die Kacheln zu flach und einfarbig, die ständigen Updates der Kacheln erinnern mich an Flash-Werbebanner und die abgeschnittenen Überschriften mag ich nicht besonders. Den Rest von Windows Phone finde ich eigentlich auch sehr gut. Und trotzdem bietet mir Windows Phone keinen einzigen zwingenden Wechselgrund. Für mich sprechen noch gaaanz viele andere Gründe für das iPhone, hauptsächlich vorhandene Software, Hardware, funktionierende Dienste, Freunde (gemeinsame Apps/Dienste), ...
 
@Givarus:
Stimme zu. Es gibt zwar durchaus Berechtigungen an dem Argument, dass iOS "veraltet" sei, aber nur etwas Neues machen, damit man etwas Neues hat ist komplett dämlich. iOS hat ein sehr solides Bedienkonzept (und kriegt dafür ständig Usability-Bestnoten, wie erneut diese Woche) und man sollte das nicht hastig verschlimmbessern, nur damit es mehr "new & shiny" aussieht. Den gleichen Vorwurf könnte man übrigens auch an OSX stellen, was sich grundlegend in den letzten 10 Jahren eigtl. nicht verändert hat, aber ebenfalls wieder Usability-Bestnoten erreicht. Was bei rauskommt, wenn man ständig ein neues Interface entwickelt, nur für den Selbstzweck ein neues Interface zu haben, sieht man bei Windows ganz gut, was mit jeder neuen Version eine neue GUI eingeführt hat, nur um sie mit der nächsten Version wieder zu verwerfen. Da bevorzuge ich doch lieber kontinuierliche Weiterentwicklung als jedes mal einen full-reset.
 
ich finde apple hat wirklich handlungsbedarf unf befindet sich in keiner glücklichen lage momentan denn einerseits sollen die veräderungen nicht zu gross ausfallen und andererseits muss apple wirklich etwas frischen wind in ios reinbringen. nach 6 jahren ios habe ich nun im januar mein iphone 5 verkauft und 2 monate lang android getestet (nexus 4, note 2).. androit gefällt mir gut und man kann auch vieles anpassen .. man verbring u.U aber leider auch viel zeit bis das system so läuft wie man es gern hätte (optik, profile usw) .. von den updates ganz zu schweigen... da ich auch weiterhin über den sogenannten tellerrand schaue habe ich nun seit vorgestern ein lumia 920 und bin sehr positiv überrascht. kacheln hin oder her sie sind genau das mittelding zwischen widgets und dem was apple anbietet. die bedienung von wp8 ist intuitiv da nur 2 ebenen (homescreen und rechts apps). ich bin auch kein freund der kacheln auf dem desktop, auf einem tablet/smartphone machen diese aber durchaus ihren sinn. wp hat wie ios auch einschränkungen im gegensatz zu android, wenn man sich die vorher reiflich überlegt sollte man keine bösen überraschungen erwarten.. um zurück zu ios zu kommen.. apple müsste vom design solche dinge wie widgets in irgendeiner form zulassen und zwar nicht nur wenn man das notification zenter öffnet .. eine möglichkeit wäre ja sich von kacheln / blinkfeed bei htc inspieren zu lassen. dinge wie nfc/kabelloses laden etc werden sicherlich über kurz oder lang in die geräte einfliessen. mit ios 7 sollte man aber nicht den fehler machen zuviel zu erwarten sondern den erst als zwischen schritt zu einem neuen design sehen
 
Ich finde es im wesentlichen gut, wenn man einer Idee treu bleibt und das Nutzerkonzept nicht auf biegen und brechen ändert, es wäre aber schon schön, wenn man zumindest per Optionen div. Funktionen dazuschalten könnte. Es müssen wirklich keine Revolutionen sein, aber z. B. das Mitteilungscenter auch im Lockscreen (Bulletin) und div. Systemeinstellungen im Mitteilungscenter (NCSettings) wären nativ durchaus angebracht. Das würde weder die Optik noch die Nutzbarkeit gravierend verändern, würde aber einen deutlichen Komfortzuwachs bedeuten.
 
@ZappoB: es gibt ja viele prioritäten .. ich würde mir multiuser support wünschen, auch auf dem iphone denn da gibt man den kleinen mal das iphone und sie können theoretisch telefonieren, mails lesen usw sowas in der art wie kinderecke auf wp8 wäre da nicht schlecht.
 
@Balu2004: Multiuser ist aber ein derber Eingriff in ein System und schwer umzusetzen (nicht, dass ich es nicht gutheißen würde). Ich denke aber eher in kleinen Schritten, die die Bedienung vereinfachen und mit überschaubarem Aufwand zu realisieren wären. EDIT: wenn es nur kurzfristig "für die Kleinen" sein soll, aktiviere doch einfach die "Einschränkungen", ist nicht komplizierter, als sich mit einem neuen Benutzer anzumelden.
 
@ZappoB: multiuser sollte zumindest in einem tablet integriert sein da man dann auch mal dem besuch ein tablet in die hand drücken kann ohne angst haben zu müssen das der in mails rumschnüffelt .. was jetzt kein misstrauen per se ist sondern man sollte nach wie vor der person vertrauen dem man sein tablet anvertraut
 
@Balu2004: Hab meinen Post nochmals editiert, Betreff "Einschränkungen".
 
@ZappoB: richtig .. aber du musst immer einen manuellen step machen bevor du jemand das tablet gibtst.. genauso gut könnte man am loginfenter einen gast user einrichten..
 
@Balu2004: Ja, aber das eine KANNST du JETZT machen, das andere vermutlich nie ;) ich will nach wie vor deiner Idee nicht widersprechen, halte deren Umsetzung aber in absehbarer Zeit für utopisch.
 
@ZappoB: Vergiss es. Wenn Du mit "Einschränkungen" z.B. bestimmte Apps mit Altersfreigabe komplett deaktivierst, dann sind die erst mal weg - was ja auch gewollt ist. Sobald man die Einschränkungen aber aufhebt kommen sie zwar wieder, aber nicht auf den Screens und Ordnern wo sie mal waren, sondern alle hinten drangehängt. Ich will nicht jedes mal meine Apps neu aufteilen nur weil ich das Tablet jemand anderem gebe!
 
@Givarus: Hast recht, das wusste ich nicht, das ist echt ätzend.
 
Teilweise wurde die Optik von iOS mit Version 6 ja schon etwas verändert (z.B. der Musik-Player oder der Appstore). Ich denke in diese Richtung wird auch das neue Design gehen.
 
iOS7 complete Changelog: Increased Versionnumber ;D
 
@dodnet: iSphere(aka Photosphare bei Android) haste noch vergessen.
 
solange nicht einmal iCloud komplett verschlüsselt ist, siehe den Entwicklerblog von den Machern von iOutBank (Stoeger IT), finde ich die GUI Diskussion nicht einmal erwähnenswert. Hoffe, Apple geht genau die gleiche Strategie wie bei OS X, seit fast 14 Jahren das selbe GUI, aber immer verfeinerter und mächtiger.
 
@AlexKeller: Ich finde die OSX-Oberfläche total bieder und langweilig.
 
Also ich verstehe die Leute hier nicht. Auf der einen Seite jammert man, dass iOS immer noch so aussieht, wie im Jahr 2007. Wenn dann MS kommt und mit Windows 8 alles radikal verändert, wird kritisiert, dass es kaum wieder erkennbar ist. Was denn nun?!^^
 
@algo: Veränderung mag ja gut sein, aber nicht zum Schlechten hin ;)
 
@algo: die änderung an sich wird nicht kritisiert sondern das man den usern keine wahl lässt wie sie arbeiten wollen, früher gab es immer eine classic shell, mit metro will ms dies aber nicht mehr anbieten und hat den startknopf verbannt.
 
@Balu2004: Ich frage mich eh ein wenig wie die sich das bei den Geschäftsleuten (Office-PCs & Entwickler) denken, da sind ja schnell mehrere Fenster nebeneinander auf.
 
@Stoik: lol typisch. Nie benutzt aber mit reden bzw der welle folgen! Und warum kannst du bei win 8 nun keine mehrere fenster öffnen? Meine fresse, der desktop ist genauso da wie bei win 7""
 
@Razor187: Das wurde wohl nicht richtig verstanden mein nicht Windows 8 meine das wo M$ vielleicht hin will den Desktop abschaffen bzw. besser ausgedrückt minimieren möchte. Das es bei Win8 genauso funktioniert weiß ich selbst.
 
@Balu2004: Aber warum muss denn unbedingt eine Änderung her? Nur weil der schnöde User irgendwie ein leicht gelangweiltes Gefühl hat? Meine Güte, wer Spannung will, sollte einen Film gucken, ein Buch lesen oder etwas zocken! Wenn man aber ständig Alternativen einbaut mit Optionen diese an- und abzuschalten, dann wirds irgendwann extrem komplex, unverständlich, fehleranfällig und immer schlechter Wartbar.
 
@Givarus: es "muss" keine änderung in dem sinne her, genausowenig wie bei windows 8 eine änderung hätte hermüssen. wenn man ios nutzt (und ich nutze das schon seit 2007 - dem ersten iphone) dann fällt nur auf das sich an der oberfläche nicht so viel geändert hat (folders sind hinzugekommen, eine 5te reihe beim iphone 5 usw) .. änderungen müssen auch nicht per se schlecht sein.. widgets/sbsettings usw wären sinnvolle neuerungen
 
@Balu2004: Natürlich muss es Verbesserungen geben, wo sie sinnvoll sind, ganz klar! Aber ich möchte auch nicht mit Optionen zugepflastert werden, ob ich denn die neue Art oder die alte Art benutzen möchte! Diese Entscheidung sollte doch der Hersteller treffen und die seiner Meinung nach beste Erfahrung bieten. Darum geht es bei dem produkt "Software" doch und dafür bezahlen wir doch. Wenn die alte Version noch benutzbar ist kann man ja die alte Art wählen - einfach die alte Version benutzen.
 
Schon wieder nen neues I-Phone? Ist das 5 nicht gerad frisch raus? :O
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles