Google: Keine Fusion von Android und Chrome OS

Seit dem Abgang von Andy Rubin als Android-Chef gibt es zahlreiche Spekulationen, dass Google planen soll, seine Betriebssysteme Android und Chrome OS zusammenzulegen. Eric Schmidt dementierte das nun. mehr... Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome Android, Chrome, Chrome Android, Android Chrome 3dnews.ru

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, hau in Android Chrome und Multiuserfähigkeit rein und du hast ChromeOS für Android erschaffen. Daher verstehe ich diese Aussage nicht. Oder wollen sie im Laufe der Zeit aus Android ein OS machen wie ChromeOS? Wie soll man diese beiden Systeme bitte zusammen legen? o.O Was gut wäre, wenn Google Android x86 mal ein bissl unterstützten bzw. vorantreiben würde...
 
@Knerd: ich glaube nicht, das man bei Google viel auf X86 im Client hält, dass wird eher in Richtung ARM gehen.
 
@shriker: Finde ich schade, Android x86 läuft sehr gut auf sehr schwachen Maschinen.
 
@Knerd: Nunja da Google sehr innovativ ist und ARM wenig Strom braucht wird das in Zukunft bestimmt nichts, und Android ist ja eigentlich nur in einer JavaVM, die theoretisch überall laufen kann.
 
@shriker: Ist wie gesagt sehr schade. Und Intel zieht mit den Haswell ja angeblich ganz gut nach was der Stromverbrauch ist ^^
 
@Knerd: Intel versucht nur was als Tot gilt so lange wie möglich zu melken, um keine großen Kosten zu haben.
 
@shriker: x86 ist noch lange nicht tot, das dauert noch. Mal schauen was da noch kommt.
 
@shriker: Da hat jemand die Geschichte mit Razr i und wie es die Quads alt aussehen lassen hat verpasst...
 
@jimmytimes: Das Razer i lässt meinen Quad garnicht alt aussehen, eher andersrum.
 
@shriker: Das Ding ist ein "Mittelklasse"-Phone und konnte bis untere High-Ends seiner Zeit vom Leistung her locker holen und war dennoch sparsam im Akkuverbrauch. Ich zitiere mich: "Intel sagte schonmal, dass Android wie eine Schildkröte skaliert. Ihre Eigententwicklung am Code haben sie dann für die eigenen Intel Prozessoren benutzt" Jetzt stell dir vor, Intel kommt mit einem CPU her welches als "High End" klassifiziert wird. Dieser Core-Wahn ist schwachsinnig wie eh und je!
 
@jimmytimes: Nen Smartphone mit i7 wär mal geil :D
 
@Knerd: OP ^^
 
@jimmytimes: Du hast die Kernaussage da stehen aber verstehst sie nicht, Intel hat es extreme angepasst, wenn man das für jede Smartphone machen würde würden die deutlich mehr leisten und längere Laufzeiten haben, da es aber sehr aufwändig ist lassen es die meisten sein. Bei Intel musste man das sowieso machen.
 
Wie will man das den verschmelzen? das sind 2 komplett unterschiedliche OS mit unterschiedlichen Einsatzbereichen oder will man das Smartphone zum Desktop machen?
 
@shriker: Wie oben schon gesagt, Android ist Chrome OS, wenn es Multiuser und Chrome kann.
 
@Knerd: Multiuser geht doch schon, Chrome kann es auch.
 
@shriker: Welche Version kann Multiuser? Hatte mal zum Test Android x86 (ich weiß ist wie hexxeh ChromiumOS) und das konnte sowohl bei 3.x und 4.x keine Multiuser. Aber dann haben wir doch unser ChromeOS...
 
@Knerd: ab Android 4.2 in der Tabletversion.
 
@Knerd: 4.2 auf Tablets
 
@shriker: Ah ok, war Android 4.1 ^^ Btw. wegen der Linuxgeschichte, was wir vor einiger Zeit mal hatten, ich schau mir das wahrscheinlich heute Abend mal an.
 
@Knerd: Das sind dann normale User und keine GoogleAkkounts wie bei ChromeOS.
 
@shriker: Ah ok, das ist natürlich dann wieder anders. Aber wenn sie das so einbauen, haben wir ChromeOS mit Extrafunktionen oder nicht? ^^
 
@Knerd: Nunja ChromeOS ist ja eigentlich auf Schnelligkeit, Sicherheit und Einfachheit ausgelegt, während Android erstmal nur auf einem Smartphone mit wenig Power laufen sollte. Android wurde aktiv Entwickelt und gefördert, während ChromeOS von einem Mitabeiter stammt dem alle anderen OS zu langsam waren...
 
@shriker: Ernsthaft? Das hat ein Mitarbeiter zusammen gebastelt? :D
 
@Knerd: http://www.golem.de/news/jeff-nelson-wie-chrome-os-entstand-1302-97581.html
 
@shriker: Mein Highlight an dem Artikel: "2012 erhielt Google ein Patent auf Nelsons Erfindung." WTF
 
@Knerd: Nunja er hat es ja für Google gemacht, auch wenn es innerhalb seiner 20% war ist es immer noch für Google.
 
@shriker: Ich meine eher das man im Endeffekt ein Patent auf einen bootbaren Browser hat :D
 
@Knerd: achso, ja das Patent ist aber nicht wirklich auf einen Bootbaren Browser, denn davon gibts viele, ich glaub das ist bloß auf den namen müsste aber mal nachschaun.
 
@shriker: Ich hab mir das eine Flowchart angeschaut, dass sieht sehr danach aus, dass es auf den bootbaren Browser ist. Aber naja, auch auf die ProgressBar gibt es ein Patent :D
 
@shriker: Es gibt Chromebooks auf ARM Basis mit Mobilfunkmodem. Beim Chromebook Pixel gibt es einen Touchscreen. Im Kern sind beide Systeme ein Linux. Da könnte man meiner Meinung nach schon gewisse Synergieeffekte nutzen.
 
@floerido: klar könnte man beides zusammen werfen, aber es macht wenig Sinn, da Android in einer JavaVM läuft und ChromeOS ein Ubuntu mit Browser als Oberfläche, aber das zusammenspiel wird mehr als hakelig und Sinnlos, da muss man schon so etwas wie Ubuntu das mit seinem Smartphones macht machen.
 
Also Google macht es ganz einfach wie Apple. Mr Cook meinte ja auch, dass Mac und iOS künftig immer mehr "Gemeinsamkeiten" haben und langsam verschmelzen werden.
 
@algo: Und das ist bei weitem besser als die "Lösung" von Microsoft.
 
Also ich habe Chrome jetzt 2 Tage auf dem Netbook probiert. Ich weiß nicht, was daran so aufregend ist, es läuft träge (für so ein angeblich schlankes System eine Schande) und es ist quasi zu nichts zu gebrauchen. Im Gegensatz dazu rennt Android 4 auf dem Netbook hervorragend ;)
 
@iPeople: WLAN Unterstützung? :D Bei Android ;)
 
@Knerd: Kann dir nicht folgen. Hab mit Android auf dem Netbook auch WLAN.
 
@iPeople: Ich nicht ^^ eeePC 900HD, bei Android 3 hab ich WLAN aber die physische Tastatur geht nicht, bei 4 ist es andersrum...
 
@Knerd: der eeePC900HD hat bei mehreren Sachen WELAN-Probleme gehabt (hatte auch einen). Auch bei Meegoo , Ubuntu und Suse ging WLAN bei mir nicht. War mit ein Grund, warum ich das Ding wieder verkauft habe.
 
@iPeople: Ubuntu hab ich keine Probleme mit WLAN, Fedora geht nicht. MeeGo konnte keine Apps starten -.- Was ich halt sehr lustig finde, bei 3 geht WLAN, bei 4 nicht ^^
 
@Knerd: Bin ja damals durch die Foren getingelt und habe da festgestellt, dass es wirklich vielen so gibg mit diesem Modell.
 
@iPeople: Hm, schade... Hatte irgendwie gehofft da ein funktionierendes Android x86 drauf zu hauen. Lief überraschend gut.
 
@Knerd: Tut es wirklich. Nur das einige Apps immer den Bildschirm drehen, ist dann nicht nutzbar. Aber zumm Surfen und Mails und so ist es einfach genial.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte