Kickstarter-Projekt will Surface-Pro-Hülle umsetzen

Microsofts Surface-Pro-Tablet sollte zwar durch die typischen Touch- und Type-Cover sowie das widerstandsfähige Material des Geräts ganz gut geschützt sein, alternative Hüllen sind aber bisher rar. Ein Kickstarter-Projekt will das ändern. mehr... Surface Pro, Schutzhüllen, ProKASE Bildquelle: Kickstarter Surface Pro, Schutzhüllen, ProKASE Surface Pro, Schutzhüllen, ProKASE Kickstarter

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super! Aus nem hochwertigen Designer-Stück n Brotkasten gebaut. wohoo
 
In der Tat viel zu klobig und fett, wer will denn sowas?
 
@nize: du hast den versteckten sarkasmus nicht gefunden ;-)
 
@Stefan_der_held: er hat doch "in der tat" geschrieben, also würde ich sagen er hat ihn gefunden. war ja auch nicht wirklich versteckt :)
 
Sieht aus wie ein hässlicher Laptop :D
 
Wer tut sich denn so einen Mist an? Es sollte lieber mal endlich jemand ein vernünftiges Tastatur-Dock für das Surface anbieten, sodass man das Surface wie ein Notebook verwenden kann. Mit TouchCover und Ständer ist es auf dem Schoß viel zu wackelig.
 
@sushilange2:
Ich raffs immer noch nicht warum mein sich ein Tablet kauft wenn man es sich dann durch Zubehörteile wieder zu einem Netbook machen will.
Unpraktisch hoch 2 aber hauptsache man schwimmt auf der Hippsterwelle mit oder wie.
 
@tobi14: Also erstens habe ich mir kein Surface gekauft und zweitens ist es Quatsch, was du da erzählst. Jeder Mensch hat ein anderes Nutzungsverhalten. Der eine möchte ein Tablet ausschließlich fürs Surfen auf der Couch haben, der andere möchte (vor allem wenn es ein x86-Tablet mit Windows ist) auch mal daran arbeiten oder Texte schreiben. Mit der Cover-Lösung von Microsoft ist dies jedoch nur an einem Tisch ideal, nicht auf der Couch oder im Bett. Warum soll ich mir also ein Tablet und ein Netbook kaufen, wenn ich beides in einem Gerät haben kann?
 
@tobi14: Es geht darum flexibel zu sein und die Wahl zu haben. Unterwegs benutzt man es als Tablet, und daheim mit drangeklemmter Tastatur als Netbook.
 
@Screeny: warum benutzt du daheim keine usb tastatur :O
 
@-adrian-: Weil man damit nicht auf der Couch oder im Bett liegen kann, sondern zwingend einen Tisch benötigt ;-) Daher wäre sowas (http://www.pcgameshardware.de/screenshots/811x455/2012/10/ASUS_Vivo_Tab_RT_4_01.jpg) für das Surface wünschenswert :-) Leider mangelt es noch an X86-Tablets mit Intel Core i-Prozessor und solch einem Dock. Entweder handelt es sich um Windows RT oder einer Lösung mit Atom-Prozessor, oder kostet 1000 EUR...
 
@-adrian-: Brauch ich nicht - hab kein Tablet sondern nen 17" Notebook. ;)
 
@sushilange2: "Mit TouchCover und Ständer ist es auf dem Schoß viel zu wackelig." - Einfach auf den Tisch legen und wenn der Ständer weg ist wieder auf den Schoß nehmen... auch mit einem vernünftigen Tastatur-Dock wird das mit Ständer sonst immer eine wackelige Angelegenheit auf dem Schoß...
 
@Tyndal: Ich will aber nicht immer nur an einem Tisch schreiben können. Ich will auf der Couch oder im Bett liegen und wie mit jedem Net- und Notebook auch, auf einer Tastatur tippen können. Das geht ja mit Hybrid-Geräten und Convertibles. Mit Tastaturdock ist das ganze nicht mehr wackelig, da es fast 1:1 wie bei einem Netbook ist, nur dass man halt das Display entfernen kann und dann ein Tablet hat.
 
@sushilange2: Ah, ich sehe wir haben unterschiedliche Definitionen des Wortes "Ständers" in Verbindung mit "Schoß" ;)
 
@Tyndal: Achso.... ;-)
 
@sushilange2: Sorry, aber auf der einen Seite von "vernünftig Arbeiten" reden und auf der anderen dann mit "auf dem Schoß", "im Bett" und "auf dem Sofa" an zu kommen, find ich albern. Auch mit einem Laptop/Dock! Darf ich fragen wie alt Du bist? Weil wenn Du das auf Dauer so weiter treibst, kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass sich Deine Wirbelsäule jetzt schon freut! ;-)
 
@OPKosh: Was spricht dagegen, ein paar Minuten einen Text zu schreiben, wenn ich dabei gerade auf der Couch sitze und die Beine hoch gelegt habe? Das ist ja wohl mit Tastatur 1000mal gesünder als mit Tablet, wo man völlig verkrampft auf dem Touchscreen tippt ;-) Ich habe ja nicht gesagt, dass ich den ganzen Tag so arbeite, ich habe nur gesagt, dass ein Laptop/Netbook von der Form fürs Arbeiten (Texte schreiben, Programmieren, etc. pp.) bedeutend besser als ein Tablet geeignet ist. Da man aber beides haben möchte, ist es ideal ein Gerät zu haben, was beides ermöglicht. Einen Laptop oder ein Netbook hat man ja auch auf dem Schoß, wenn man auf der Couch liegt oder im Bett liegt. Oder man liegt auf dem Bauch und hat das Gerät vor sich liegen. In solchen Fällen wäre eine stabile Tastatur (Dock) besser als das TouchCover von Microsoft. Selbst zum Chatten finde ich On Screen Tastaturen katastrophal. Ich tippe lieber auf einer richtigen Tastatur und für alles andere bediene ich solch ein Gerät per Touchscreen.
 
@sushilange2: Deine Mutter hat dier wohl nicht beigebracht, dass man sich IMMER ordentlich hinsetzt!? ;-) Aber ganz ehrlich? Ich konnte bisher bei keiner derartigen "Verrenkung" auch nur ansatzweise brauchbar "arbeiten", nicht mal für ein paar Minuten. Aber wenn Du meinst das Du das so brauchst, sei es Dir natürlich vergönnt! Trotzdem ein guter rat von jemandem der den Bandscheibenvorfall bereits hat: Lass es lieber! ;-)
 
@OPKosh: Sorry, aber nahezu jeder Mensch sitzt heutzutage abends auf der Couch und hat seinen Laptop, sein Netbook oder sein Tablet auf dem Schoß und surft... verstehe eh nicht, was du daran so komisch findest?
 
@sushilange2: Nicht komisch! Nur unbequem und vorallem höchst ungesund! Wobei beim Surfen brauchst auch keine Tastatur?! Daher Tablet!?
 
@OPKosh: Wieso ungesund? Ich rede doch nicht davon, dass ich den ganzen Tag so arbeite. Die Haltung ist die gleiche wie im Büro, nur dass die Couch nicht so eine gute Rückenlehne wie mein Bürostuhl hat. Aber auf der Couch kann ich doch auch gerade sitzen. Ob der untere Teil der Beine (ab dem Knie) nun rechtwinklig nach unten zeigt (Stuhl) oder waagerecht auf der Couch liegt, macht doch keinen Unterschied. Also irgendwie sprechen wir wohl aneinander vorbei, sodass du ein völlig falsches Bild hast. Denn sonst wäre ja Fernsehschauen oder Buchlesen auf der Couch auch total ungesund. Wofür dann überhaupt noch ne Couch? :D
 
Wie war das noch, die Netbooks sollen aussterben weil sie ja so unpraktisch sind???
Jetzt soll man sich also ein überteuertes Tablet kaufen und es dank der Hülle in ein Netbook zu verwandeln.
Ein Wahnsinns Projekt, die Trottel die dafür wieder Geld geben sind bestimmt die die am meisten gegen Netbooks schimpfen und dann mit ihrer neuen "Hülle" um die Häuser ziehen und den Proll heraus hängen lassen.
 
Braucht wirklich jemand 3 MicroSD Reader?
 
@karstenschilder: hmm.. dat ding hat nur 128GB speicher
 
@-adrian-: Man kann aber auch was ganz verrücktes machen und zum Beispiel eine USB-Platte anschließen. ;)
 
@metty2410: Kannst du. du kannst aber auch 3 Micro sd karten im reader lassen und es als speicher nutzen. Du kannst natuerlich auch ne Festplatte rumschleppen die du dann imme an und ap stoepseln und in nen extra case packen musst. dafuer sind die dann wahrscheinlich aber auch langsamer
 
was alles aktuell fuer Projekte Auf Kickstarter laufen ist schon krass.. und wie viele davon wirklich so viel Geld bekommen noch viel krasser. ;O da sieht man, wie viel Geld viele Leute haben.
 
@StefanB20: Da sieht man mal was viele leute bezahlen wuerden wenn es etwas geben wuerde - sonst nichts
 
@StefanB20: Mein Mopped lief auch nur mit Kickstarter. Alles schon mal dagewesen.
 
Abgesehen davon, dass es ziemlich hässlich aussieht, über den Funktionsumfang kann man sich nicht beschweren. Aber ich frage mich, wie schnell ich mit der Hülle zwischen reinen Tablet und Tablet mit Tastatur wechseln kann. Wenn das nicht schnell geht, wäre das ein gravierender Nachteil.
 
Wo ist das Floppy? Fail!
 
Da kauft man sich ein kleines, gutaussehendes Gerät, und verpackts in ein klobiges, hässliches... Hm... Guter Plan!
 
@Tintifax: http://www.urbanoutfitters.com/urban/catalog/productdetail.jsp?id=25978420
 
@zwutz: Das ist ja noch irgendwie lustig. Aber die Surface Hülle ist ja ernst gemeint!
 
Wenn ich mir für ein Tablet noch eine Tastatur kaufe, dann kann ich ja gleich ein Notebook nehmen. Und gegen diesen Klopper sieht ein Ultrabook aus wie eine Feder.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.