Google startet offiziell die Notiz-Anwendung Keep

Das Suchmaschinenunternehmen hat jetzt seine Notiz-Anwendung Keep offiziell gestartet, erstmals kurz aufgetaucht ist sie Anfang der Woche. Der Funktionsumfang ist derzeit aber noch durchaus übersichtlich. mehr... Google, Notizen, Google Keep, Keep Bildquelle: Google Google, Notizen, Google Keep, Keep Google, Notizen, Google Keep, Keep Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
jap. gestern abend gleich geladen und getestet. Funzt super soweit. Nur die Farben sind etwas zu knallig? Ich habe Probleme dann die Schrift zu erkennen, dabei bleib ich bei weiss erstmal :) ansonsten ne ntte Sache.
 
@StefanB20: Ein pech dass ihr nicht den Umfang von OneNote nutzen koennt :)
 
@-adrian-: Spätestens in 12 Monaten wird das eh wieder Opfer einer Produktpaletten-Säuberung.
 
@-adrian-: Ich kann den Umfang von OneNote schon nutzen. Nur dennoch gefaellt es mir nicht ganz perfekt, weil mir paar Sachen nicht so gut gefallen.
 
@StefanB20: Was denn? Hab mich mal in OneNote eingearbeitet und fand es eigentlich ganz nett. Und ddas "paar Sachen" Problem gibts bei Keep ja gott sei dank nicht. Hier haelt sich der umfang der Funktionen ja auf ca 8 begrenzt
 
@-adrian-: hm Kann ich schlecht sagen aktuell. muesste ich nochmal schauen, an sich ist Note ne Super Sache. Mein Hauptproblem war, wenn ich mit anderen LEuten Note teilen wollte, gabs Probleme, weil Version X nicht mit Version X2 kompatibel war ect pp. Heisst, meine Leute brauchten auch zwingend Note 2010/12 Version, damit wir zusammen was machen konnten. was ich etwas umstaendlich finde. Daher ist eine einheitliche Web Version praktisch (das OneNote auf SkyDrive zum bsp. ist gut) > aber kompatibel mit Note aufn Desktop ist dann wieder ne andere Sache. Ist ja auch nicht schlimm. Beide sind bestimmt gut. passt schoon^^
 
@StefanB20: Ja also mein ?Office 2010? und das Web app funktionieren gut zusammen. Auch meine Freundin hat keine Probleme noch in einer Note rumzufischen. Wie es mit aelteren Versionen ist weiss nun leider nicht
 
@StefanB20: OneNote am Desktop ist doch mit Skydrive kompatibel, oder irr ich mich da?
 
@Tintifax: vllt haben sie es ja jetzt veraendert. Aber es war definitiv 2012 nicht so. Ich hatte zwar 2010(?) oder ist es 2012(?) ich weiss es nicht mehr, komme da nicht mehr mit. Auf jeden Fall hatte ich ne neuere Version > Freund ne aelter > er wollte es aber gerne auf desktop haben, weil man im WEbApp nicht so viel machen kann (was ich auch schade finde) und bei beiden Seiten kritisiere. DIe desktop Anwedung > top. Die Web Anwendung > abgespeckt.. >_<
 
@Tintifax: Jup ist es.
 
@StefanB20: Also ich konnte mit 2010 auf meine OneNote Notizbücher zugreifen die in SkyDrive waren. Aktuell nutze ich aber 2013 bzw. MX.
 
@Knerd: Hab ich auch so in Erinnerung. Ich verwends im Web, MX und am Phone.
 
Hatte google nicht schon mal eine Applikation für Notizen? Die wurde doch aufgegeben oder verwechsle ich da jetzt was. Ich meine nur damals konnte man keine Bilder etc. mit ablegen.
 
@John Rambo: Ja, Google Notebook, und das konnte damals schon mehr, aber laut Google brauchte es ja keiner, und so hat man es eingestellt. Netter Artikel dazu auf Spiegel: http://goo.gl/BPX1q
 
@OttONormalUser: Danke für den link, ist interessant wie nutzlos das doch ist. Wird wohl wieder eingestampft, wenn keine Neuerungen kommen.
 
Warum bekommt John Rambo für diesen Beitrag Minus-Klicks? Bei mir kam beim lesen des Artikels genau die gleiche Frage auf.
 
@Potty: Es gibt auch bei Google genug Fanboys, die kritische Meinungen grundsätzlich negativ bewerten. Ich fand den Beitrag durchaus berechtigt.
 
@John Rambo: Wie Otto schon sagte: Google Notebook. Ich war Nutzer davon. Dann wurde es eingestellt. Ebenso Google Browser Sync. Ich war Nutzer davon. Dann wurde es eingestellt. Google Reader. Ich war Nutzer davon. Dann wurde es eingestellt. iGoogle. Ich war Nutzer davon. Dann wurde es eingestellt. Es pisst einen ziemlich an, wenn man erst Zeit investiert um einen Dienst einzurichten und dann wieder Zeit investieren muss, um Alternativen zu suchen. Jetzt versuche ich weitgehend von allen Google Diensten wegzukommen.
 
@Nunk-Junge: Es liegt an dir :P DUUUU sorgst dafür dass die Dienste eingestellt werden :D
 
@Nunk-Junge: Tut mir Leid, musste gerade lachen, was für ein Pech du hast :D Aber wie es aussieht machen die das so, wenn nur eine bestimmte Anzahl an Leuten einen Dienst nutzt, wird der behalten. Notebook habe ich damals auch genutzt, war mir nur unsicher ob das von google war, steht ja nichts im Artikel und warum sollten die einen eingestellten Dienst wieder aufmachen?
 
Wird dann nächstes Jahr vermutlich wieder eingestellt. ;) Edit: Es sei denn sie finden einen Weg Werbung in die Notizen zu packen. Vermutlich dann so: 1. Milch kaufen 2. Käse kaufen 3. Frohkuhs Vollmilch TM kaufen (Advertising) 4. Wurst kaufen
 
@Windows8: Man muss die Werbung ja nicht direkt im Content verstecken. Es reicht wenn sie auf einer Homepage angezeigt wird bei der du Shoppen bist und dein Todo eintrag in den Notizen "milk" ist. Wer erwartet dass google dienste einfach so frei entwickelt werden ohne hintergrund ist selbst schuld
 
@-adrian-: Erwartet eigentlich auch keiner. Was man erwarten kann und muss, ist, dass Google sich das Geschäftsmodell ihrer Dienste vorher überlegt, so dass man sich als Benutzer wenigstens auf die Existenz der Dienste verlassen kann. Derzeit trägt Google seine Sinnfindungs-Probleme leider auf dem Rücken der Benutzer aus.
 
@cgd: Man kann prinzipiell erstmal gar nix erwarten! Google bietet quasi alle seine Dienste kostenlos an - OHNE Garantie, dass sie ewig verfügbar sind. Wer Zuverlässigkeit dahingehend will, muss Geld investieren und sich Dienste kaufen, bei denen es eine Garantiezeit gibt. Verstehe nicht wo darin das Problem liegt...
 
@Puncher4444: Ich bin durchaus nicht deiner Meinung, dass man "nichts erwarten kann". Wenn ich mich auf Dienste einlasse, stecke auch ich Zeit und Arbeit in die Geschichte, und das Mindeste, was Google tun kann, wenn sich die Sache nicht rechnet, wäre das Angebot einer kostenpflichtigen Weiterführung des Dienstes. Aber das machen sie nicht, sie stampfen die Dienste ein, und alles, was ich in die Geschichte investiert habe, ist verloren.
Gut, nach ein paar Bauchlandungen habe ich das Prinzip verstanden und für mich den Schluss gezogen, dass ich die Google-Dienste nicht mehr nutze oder probiere. Glücklicherweise gibt es Alternativen, die etwas verlässlicher sind - bezahlt und unbezahlt.
 
@Windows8: Leute heult doch nicht rum, dass RSS jetzt eingenstellt wurde, wenn der Dienst gut läut wird er auch behalten.
 
@shriker: Wenn RSS nur das einzige wäre...
 
@shriker: Wenn mich nicht alles täuscht, war der Reader doch eine beliebte App?!
 
@rallef: Gut beim Reader war warscheinlich was anderes ausschlaggebend, unzwar Google Currents besser zu ünterstützen.
 
Kann man da auch Notizen von einem anderen Googlekonto einbinden? Soweit es allerdings nicht mit Android-Versionen unter 4.0 läuft, für mich/uns uninteressant.
 
@Sonnyboy: In Google Drive habe ich dies als App oder direkte Einbindung nicht gesehen. Wird sicher noch kommen denke ich mal; wen man in Drive auf "erstellen" klickt. Dann kannst du diese Notiz in Drive für andere (z.B. dein 2tes Konto) freigeben
 
@Sonnyboy: Man kann die Notizen auf alle Fälle teilen. Aber ob man parallel drauf zugreifen und editieren kann weiß ich auch nicht.
 
@Sonnyboy: Sehe ich auch so. Auch der Konkurrenzfaktor hält sich dadurch in Grenzen. Werde auf OneNote umsteigen, sobald ich mal in einer der supporteten Regionen bin.
 
Und was hab ich davon? Da Google ja gerne mal wieder Dienste quasi über Nacht abschaltet, verspüre ich wenig Lust, das jetzt zu nutzen. Google vergrault langsam aber sicher seine User.
 
@Karmageddon: welcher dienst wurde denn jemals über nacht eingestellt?
ansonsten hast du mit deiner einstellung schon durchaus recht. continuity sieht etwas anders aus.
 
@hangk: Google Reader z.B.? An einem Tag abgekündigt, am nächsten hat schon die entsprechende Google Chrome-App nicht mehr funktioniert.
 
@Karmageddon: Google Reader und die entsprechende Chrome App laufen bis Juni, du hast da wohl was durcheinandergebracht.
 
@nicknicknick: OK, dann halt am nächsten Tag aus dem Chrome-App-Store entfernt. Ist doch egal, ist auf jeden Fall alles ziemlich kurzfristig.
 
@Karmageddon: Nö, eigentlich nur logisch: Wieso sollten sie jetzt unbedachte Anwender dazu bringen, sich eine App zu installieren, die bald nicht mehr funktionieren wird? Und wer sie bisher schon genutzt hat kann das ja bis Juni auch weiter tun bzw. in der Zwischenzeit zu einer der zahlreichen Alternativen wechseln.
 
@nicknicknick: Logisch ja, aber dennoch sch****. Und auf so was habe ich einfach keinen Bock. Und deshalb können sie mit Keep bleiben, wo der Pfeffer wächst. Ich habe einfach kein Vertrauen mehr zu Google.
 
@Karmageddon: Ist ja auch ne legitime Einstellung. Ich ärgere mich auch über die Abschaltung von Reader, aber da die Migration von Google-Diensten hin zur Konkurrenzangeboten eigentlich immer ziemlich unproblematisch ist, hält mich das nicht im geringsten von der Nutzung anderer Dienste ab. Und hey, es ist kostenlos und funktioniert :)
 
Die RSS-Fans wettern jetzt bestimmt: "Let's see how long they keep it!" ;-)
 
@doubledown: Ohne RSS wäre ich gar nicht auf GKeep aufmerksam geworden ;)
 
@doubledown: Und das nicht ganz zu unrecht.
 
Ich würde von Google keinen neuen Dienst mehr nutzen. Wer weiß wann Google sich diesem Überdrüssig wird und diesen dann einstellt. Da nutze ich lieber OneNote über Skydrive. Da kann ich mir das Notizbuch auch einfach lokal auf die Platte kopieren falls doch mal was sein sollte und bin nicht komplett auf die "Höflichkeit" eines Webdienstleisters angewiesen.
 
@Knarzi81: Jap, zudem es da neben der Webversion auch noch die Möglichkeit gibt per Desktop Programm auf die Notizbücher zuzugreifen.
 
Ich sehe nichts, was Evernote nicht viel besser könnte. Insbesondere auch die Abdeckung mit plattformeigenen (Offline)Clients ist bei Keep nicht vorhanden.
 
@Thunderbyte: Ich denke google geht es in erster Linie darum erst mal die User besser zu analysieren bevor man sich um die Konkurrenz kuemmert
 
Für mich also keine Alternative zu OneNote..
 
@Slurp: Zu onenote Mobile defenitiv.
 
@kkp2321: Ich hab da grad nichts lesen/sehen können, was ich mit OneNote auf WP nicht kann.
 
@Knerd: Kenne die WP App nicht, die Android Version ist auf jedenfall unbrauchbar im Verhältnis zur Desktop Version
 
@kkp2321: Ich wiederum kenne die Android App nicht :D
 
Seitdem Google seinen Google Notebook Dienst wegen angeblich zu geringer Nutzerzahlen eingestellt hat, bin ich zu Evernote gewechselt. Und ich werde jetzt sicherlich nicht schon wieder den Google eigenen Service nutzen.
 
In 2-3 Jahren wird der Dienst sowiso eingestellt.
 
HAHA Armselig. Wie die langsam aber sicher alles an Metro anpassen. *hust* Windows 8 *hust* :D
 
@Saif: Also liebt Google Microsoft :D
 
@Saif: Ja, furchtbar! Ehemals winzige Fenster werden mit weißen Flächen und riesigen rahmenlosen Buttons zu halb-bildschirm-großen Dialogen aufgeblasen. Am Desktop sowas von sinnlos...
 
@Saif: Farbige Post-its hast du scheinbar noch nie gesehen. Und das aktuelle Google Design ist afaik etwas älter als das Metro Design.
 
Sicher im Moment keine Evernote Konkurrenz, einziger Vorteil ist Google Sync, wenn man eh Android hat..
 
Nein Danke. Nach den Einschlägen der letzten Zeit (Reader einstellen, Adblocker rausschmeißen, CalDAV einstellen,...) werde mich in Zukunft auf eigene Server setzen oder an Dienstleister halten, wo ich der Kunde bin und nicht das Produkt. Habe letztens in einem Podcast mal gehört wie gearscht man ist, wenn einem Google z.B. einfach mal das Konto deaktiviert -> nix geht mehr - keine Reaktion, seit Wochen. Es gibt keine Hotline und keinen Service für Ihre "Produkte" (uns), wahrscheinlich gibt's das nur für ihre wirklichen Kunden.
 
Bei mir werden die Notes vom Tablet nicht im Browser und umgekehrt angezeigt...

Expliziertes Aktualisieren gibt es leider nicht ...
 
@RedBullBF2: Hinweis: Bei mir war in den Standardeinstellungen nach dem Installieren das automatische Synchronisieren ausgeschalten in der Android-App. Ist das bei euch auch so?
 
Sagt mal, wo sehe ich denn meine Notizen in meinem Google Account? Das Smartphone gleicht sich doch angeblich mit dem Account ab oder nicht?
 
@ox_eye: https://drive.google.com/keep/
 
@nicknicknick: Ah, da. Danke dir.
 
son SCHEIß ... und Samsung verweigert immer noch das

Galaxy S (GT-I9000) auf Android 4 um zu rüsten.

PISS OFF SAMSUNG !!! ...................... nAm (¬_¬) mAn
 
Brauch man nicht. Und schon gar oder erst recht nicht von Google. Was sollen die noch alles wissen? Gibt genügend andere Anbieter, die das nicht im Win8-Format erledigen.
 
Google sollte beachten, daß die Anwender durch die Einführung immer "neuer" Anwendungen, die eigentlich nicht wirklich anders als "alte" sind, verprellt werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles