Origin: Schwere Sicherheitslücke wurde entdeckt

Die Online-Distributionsplattform Origin von Spielepublisher Electronic Arts (EA) ist von einer schwerwiegenden Sicherheitslücke betroffen. Demnach können URI-Links des Desktop-Clients manipuliert werden, um Malware zu installieren. mehr... Malware, Antivirus, Microsoft Security Essentials, Malware Warnung, Sicherheitswarnung Bildquelle: Microsoft Sicherheitslücke, Ea, Origin, ReVuln Sicherheitslücke, Ea, Origin, ReVuln Owned.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gab es in den letzten 5 Jahren eigentlich auch 1x eine Positive Nachricht zu diesem "Unternehmen"?
 
@BartVCD: Klar, den Rücktritt vom CEO :)
 
@BartVCD: Nicht daß ich wüßte, aber da sie ihre Tour ja fleißig weiter reiten scheint das durchaus beabsichtigt zu sein.
 
@BartVCD: Klar doch, Mass Effect 3 und das Ende mom war ja keine Positive Nachricht, DEAD Space 3 und Micropayment, ups auch nicht, jetzt aber SimCity, ähm leider auch nicht. Sorry konnte keine Positive Nachrichten über EA finden.
@EA: muss ich nun meine Provision für gute Rezensionen über EA Produkte zurück geben?
 
Kommt nur mir das so vor oder gab es solche Meldungen schon seit ewigkeiten nicht mehr über Steam. Hat vielleicht auch was mit dem Offline.Modus von den Spielen dort zu tun. Man weiß es nicht man weiß es nicht...
 
@Tracker92: Der Offline.Modus von den Spielen bei STEAM ist Bullshit, ohne die Möglichkeit ein spiel zu installieren und hierzu benötigst du die "gnädige" Erlaubnis von STEAM kannst du kein Spiel installieren.
 
@Eziens: Ich möchte steam auch nciht in den Himmel loben, allerdings kann ich da Spiel auf offline mal starten(z.B. Skyrim) aber mit steam kann man klarkommen und hat nicht ewig dieses Hick Hack mit den Servern
 
@Tracker92: dachte ich auch. bis ich meine letzten errungenschaften aus dem urlaub installieren wollte, aktiviert waren diese bereits im acc nur sind die leider in de nicht freigegeben und ich kann diese spiele nur im urlaubsland spielen
 
@Eziens: Wenn ich raten müsste fängt dein Urlaubsland mit Ö an aber naja, für sowas kann steam allerdings nichts da hat die USK die finger drauf. Für sowas muss man sich einen 2. Account anlegen und über Proxys gehen.
 
@Tracker92: Kannst gerne Raten aber liegst bissel falsch, Polen wäre mein Urlaubsland.
Dass mit den Proxies funktioniert nicht mehr wirklich, bei neuen Accouncts haben wie was an der Länderkennung gemacht, K.A. was aber es funktioniert nicht mehr.
Ehrlich , ich möchte mich nciht damit beschäftigen warum ein gekauftest spiel nciht funktioniert, in zukunft kaufe ich halte keine spiel des herstellerst oder steam spiele mehr.
 
@Eziens: Bei indizierten Spielen könnte dir sowas auch mit "realen" Spielen (Also Verpackungen) passieren. Wenn ich nicht gänzlich falsch informiert bin, darfst du diese Spiele nicht einfach nach Deutschland einführen, würde bedeuten, der Zoll kann es dir abnehmen. Damit hält sich Steam nur an die Gesetzlage und du bist selbst Schuld, wenn du dich nicht vorher informierst.
 
@Draco2007: Dishonored und Darksiders 2 sind meines Wissens nach nicht auf dem Index.
Zu indizierten Spielen liegst du leider falsch, diese Spiele dürfen in DE nicht vertrieben werden das Einführen für den PRIVATEN Gebrauch ist allerdings zulässig.
 
@Tracker92: Die Nutzung von Proxys ist laut den AGB von Steam meines Wissens nach aber untersagt - das wäre es mir ehrlich gesagt nicht wert, wenn es plötzlich heißt "This account is suspended" oder so... :(
 
@Eziens: indizierte Spiele dürfen auch verkauft werden, es darf nur Kindern und Jugendlichen nicht zugänglich gemacht werden. Heißt man darf es "unter der Ladentheke" auch verkaufen, an Volljährige wohlgemerkt...
 
@TeKILLA: Also dürfte STEAM keine Spiele blokieren die in Polen oder sonst wo gekauft wurden. STEAM tut dies trotzdem. Aussage des Support, die können mir nciht Helfen, sind aber die Verursacher des Problems. Dies ist eine diktatorisches Verhalten und bricht jedes Freihaldels Gesetz in der EU sowie den einzelnen EU Ländern.
 
@Eziens: Keine Ahnung wie das mit SAP ( Software aus Polen) aussieht... Aber man kann zum Beispiel auch keine zwei Accounts zusammenlegen, also die Sperren sich auch gegen andere Sachen, nicht nur gegen sowas :)
 
@TeKILLA: Sowas nennt man eigentlich diktatur. STEAM und Co. werden die hässliche frace bald offen tragen und die leute werden es akzeptieren um spielen zu können.
 
@iZo: Und was möchte dir STEAM noch vorscheiben? DIE AGB´s von STEAM verstossen am laufenden Band gegen Deutsches und EU Recht, z.B. Freihandels Abkommen zwischen den EU Staaten sind Bindend und kine Aussegungssache. Wenn es zu einer Klage kommt wegen einem Proxy steht STEAM schlecht da.
 
@Eziens: Mir fehlt leider das nötige Kleingeld für einen solchen Schritt.
 
@iZo: mir leider auch ;-)
 
Sowas ähnliches müsster aber doch auch bei Steam möglich sein oder? Immerhin gibt es da ja auch diese steamapp url
 
@Clawhammer: Wenn ich mich recht erinnere, gabs da schon eine News innerhalb der letzten 6 Monate.
 
@Clawhammer: Bei Steam ist der Anhang für die URI eine numerische ID und diese numerische ID muss Steam bekannt sein, beliebigen Payload akzeptierten wird Steam nicht.
 
Irgendwie passt das gerade: http://www.isnichwahr.de/r74880937-ea-by-inw-live.html
 
Statt "Origin" könnte da auch der Name vieler anderer Progamme stehen. Nur, dass es dort nicht so an die große Glocke gehangen wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.