Google aktualisiert seine Gmail-App für Android

Der Suchmaschinenriese Google hat bekannt gegeben, dass ab sofort eine aktualisierte Version der Android-App für seinen Mail-Dienst Gmail bereit steht. Diese bringt einige Komfortverbesserungen, etwa das direkte Antworten über die ... mehr... Google, Android, App, Gmail Bildquelle: Google Google, Android, App, Gmail Google, Android, App, Gmail Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super, und alle die einen etwas älteren Android haben gehen schon wieder mal leer aus. Die machen sich mit jedem nicht verfügbaren Update nur noch unbeliebter bei mir.
 
@Johnny Cache: Benachrichtigungen die sich Expandierenlassen und weitergehende Funktionen erlauben sind ein Bestandteil von Android 4.1 und werden von älteren Versionen schlicht nicht unterstützt.
Von den anderen Verbesserungen profitieren allerdings auch Geräte mit älteren Versionen.
 
@=Wurzelsepp=: Dann sollen sie vielleicht mal dafür sorgen daß man das OS auch updaten kann und nicht immer auf die Hersteller angewiesen ist, welche einen am ausgestreckten Arm verhungern lassen. Was ist daran bitteschön so schwer? Die Treiber müßten für Android auch frei sein, oder?
 
@Johnny Cache: Die Treiber sind eben meistens nicht frei, das ist ja das Problem. Und die Hersteller haben auch kein Interesse daran das zu ändern. Da, wo sie es sind, kann man das System ja auch im Rahmen der technischen Möglichkeiten der Hardware updaten, indem man Custom-ROMs aufspielt.
 
@Johnny Cache: der Betreiber will DEIN Geld. Er waere ja dumm, wenn er dir 10 Jahre Support gibt. (auch wenn es schoen waere). aber in der Regel kauft man sich evtl. 2-4Jahre ein neues Geraet. Ich mache das zumindest wegen mein 2 Jahres Vertrag immer so. Sofern ein gutes dabei ist. Bekomme es ja meistens dann fuer lau. :>
 
@StefanB20: Stimmt, und gerade wenn man mein Geld will sollte man mich auch entsprechend behandeln.
 
@Johnny Cache: Ab 5.0 soll das Updaten der Android-Version einfacher gehen. Außerdem musst du ein bisschen weiterdenken... Android wird weiterentwickelt und bringt mit jeder neuen Version neue Funktionen, wie zum Beispiel die Notification-Bar-Elemente ab 4.1. Wenn Google dann ein Update der GMail-App rausbringt, welche genau das nutzt, ist es doch klar, dass es nur ab 4.1 unterstützt werden kann. Natürlich wollen sie neue Geräte verkaufen und die neuen Versionen pushen, aber man kann nicht ständig in der Vergangenheit leben. Immerhin gibt es ja auch abwärtskompatible Versionen, die dann halt im Funktionsumfang beschnitten sind. Aber es gibt sie!
 
@Johnny Cache: Ich sag mal so... aus meiner sicht sind die Käufer selber schuld, die sich nicht über die Smartphones informieren. Mit Nexus Modellen hast du i.d.R. 2-3 Jahre Support. (mehr haste auch bei Apple nicht)
 
@cyu: Na ja, das 3GS ist schon etwas älter als drei Jahre und bekommt dennoch noch immer Updates von Apple - auch wenn in den Funktionen beschnitten.
 
@dsTny: ich meinte damit jedoch im vollen Umfang. und das ist allein dann wegen der alten Hardware nicht mehr möglich. Bei den anderen Androidmodellen ist es nur wegen diesen ***** Oberflächen nicht möglich.
 
@cyu: Wennich dann meinen pc bei hp kaufen und nicht bei microsoft - darf ich dann auch davon ausgehen dass mein System keine updates bekommt? Ueber verschiedene Nexus Builds fang ich jetzt gar nicht an
 
top. da haben die sich echt mal gedanken gemacht und das neue feature von android gut ausgenutzt.
 
super Sache. Gleich mal updaten :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!