ITU: 20 Mbit/s bis 2020 für jeden Menschen weltweit

Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) hat auf ihrem aktuellen Kongress ehrgeizige Ziele für die weitere Vernetzung der Welt aufgestellt. Dabei geht es um Breitband-Versorgung und Geschlechtergerechtigkeit. mehr... Internet, IT, Erde Bildquelle: Flickr Internet, IT, Erde Internet, IT, Erde Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es wurde auch behauptet, dass bis 2014 deutschlandweit Highspeed-Internet für Jedermann verfügbar ist. Die Telekom und Co. haben noch viiiel vor sich.
 
@Schrimpes: Von meinem besten Kumpel die Eltern gurken mit LTE rum :D Problem ist, Highspeed ist nicht definiert...
 
@Knerd: Okay, brechen wir es mal auf das wesentliche runter... Jeder soll in Deuthschland über Internet verfügen. Die bekannten weißen Flecken... Wenn wir das nicht mal hinbekommen, wie soll dass dan in 6 Jahren weltweit sein? Tolle Ziele ;)
 
@Knerd: Alles was schneller ist als ein Akustikkoppler, ist Highspeed ;)
Mit Internet könnten sich hungernden Kinder, in den von Kolonialherren geschaffenen Ländern, Brot eventuell anschauen.
 
@Schrimpes: Telekom hat ja auch 64K ISDN noch als Highspeed angepriesen, als es anderswo schon erste Zugänge mit Megabit gab für Privatleute .... ich hatte damals Glück und war Kunde im m.W. ersten Kabelfernsehnetz mit Internetanbindung und wenn nicht zuviele andere Kunden online waren, ging das nachts bis 2 MBit ...
 
@Schrimpes: Wenn Highspeed mit Breitband gleichgesetzt wird (laut Definition 2 Mbit/s), dann kann man von einer annähernden Vollversorgung in Deutschland reden.
 
@zivilist: Als Highspeed ziehe ich eine andere Definition vor. Ähnlich wie Hightech oder Highend. Die bezeichnung "High" kann man nicht mit einem Wert festlegen. Man muss eher die aktuelle und durchscnittliche Situation anschauen und da noch eine Schippe drauf legen, damit man in das High-Segment reinkommt. Zu dem Zeitpunkt (ich glaube das war um 2009 rum) war Highspeed noch bei 16.000er. Und die Telekom, sowie die anderen Provider hatten es sich zum Ziel genommen, ganz Deutschland zu vernetzen. Internet im kleinsten Kaff mit Highspeed...EDIT: Ich korrigiere mich. Die Bundesregierung hat die Ziele gesetzt
 
@Schrimpes: Als Einwohner eines "weißen Flecks" muss ich nachfragen: Versprochen wurde doch flächendeckendes Breitbandinternet - nicht "HighSpeed-Internet". Zwar hat auch "Breitbandinternet" national unterschiedliche Definitionen (glaube es waren 4 MBit/s in den USA, 1 MBit/s Upload in Südkorea, ...), aber dieses "Versprechen" wurde durch bidirektionales Satelliten-DSL sowie LTE erfüllt. Ob man 10 MBit-Sat-DSL für 60 Euro im Monat mit einer Latenz von mindestens 700ms oder LTE mit 20 GB Datenvolumen für ebenfalls 60 Euro pro Monat als "Vollversorgung" oder überhaupt "alltagstauglich" klassifizieren kann - das ist eine andere Diskussion. Jedenfalls gelten wir jetzt als "versorgt" - dass sowohl Sat-DSL als auch LTE von 18-22 Uhr auf ISDN-Geschindigkeit abfallen, ist bei der Betrachtung egal...
 
@Tyndal: 1989 wurden auch blühende Landschaften versprochen ... Wozu es unbedingt HighSpeed sein soll ist eigenartig, überhaupt ein Breitbandanschluss fehlt(e) in den Regionen in denen Glasfaser anstatt Kupfer liegt. Und was bringt LTE, wenn man nach wenigen Sekunden das gesamte Kontingent aufgebraucht hat und den Rest des Monats auf ISDN-Geschwindigkeit (oder sogar nur halbes ISDN, also 32 kbit/s) gedrosselt wird und die Sterblichkeit der Verbindung zu hoch ist. Weltweite Versorgung mit Highspeed für Frauen ist auch so eine Sache, optimieren die dann auch noch die Monitore damit die mit einer Käsereibe vor den Augen besser lesbar sind?
 
@Schrimpes: Highspeed ist für unser Land bei mir hier alles ab einer 1000er Leitung. Dann kamen die Schlagzeilen "Dorf xy nun mit schnellem highspeed Anschluss" XD
 
@Schrimpes: isses doch auch... du musst nur eben vom Kuhdorf in Ballungsgebiete ziehen... so oder so ähnlich wird da sicher argumentiert :-)
 
Guter Hinweis in welcher Zeit wir leben. 20 MBit bis 2020 für jeden Menschen weltweit, aber das politische Ziel "Nahrung, Wasser und ärztliche Grundversorgung für jeden Menschen weltweit" hab ich noch nirgendwo gelesen...
 
@Tintifax: Naja, da hat die ITU nichts zu melden. Was viel wichtiger wäre, stabile Verhältnisse für jeden Menschen weltweit...
 
@Tintifax: Mit "Nahrung, Wasser und ärztlicher Grundversorgung" lässt sich auch kein Geld verdienen. ;-)
 
@AdHominem: das sehen die Wassermonopolisten aber anders, soll in Deutschland ja auch nun europaweit ausgeschrieben werden die Wasserversorgung, da reiben sich Konzerne wie Nestlé die Hände.
 
@Tintifax: Wen interessiert das auf einer IT Seite? Da ist diese Nachricht genau richtig. Wegen den anderen Zielen kannst du ja auf einer normalen Nachrichten-Seite rumheulen, aber das hat hier nichts verloren.
 
@greminenz: Er hat nicht geschrieben dass die Meldung hier falsch ist, es geht wohl eher in die Richtung dass Scheuklappendenken und die Augen vor allem rundrum verschließen noch nie einem allgemeinen gesunden Fortschritt zuträglich waren.
 
@jigsaw: Für alles gibt es den richtigen Ort. Fromme Wünsche nach Weltfrieden und dergleichen haben auf einer IT News-Seite nichts verloren. Wer unzufrieden ist, soll sich aufraffen, in die Politik gehen und dort was bewegen, aber nicht Winfuture damit vollspammen.
 
@greminenz: Wenn jemanden was an anderen Meinung nicht passt, kann er diese auch stehen lassen, und nicht Winfuture damit vollspammen...
 
@Tintifax: Engagierst du dich in irgendeiner Organisation um die, von dir angesprochenen Probleme aktiv zu bekämpfen?
 
20 MBit/s dann mit 3GB Trafficgrenze in Deutschland?
 
@DARK-THREAT: nein... 500 MB :) und satten Aufpreis :)
 
@Schrimpes: 10 Euro pro MB nach überschreiten der 500 MB. Die Aussage das Internet über Mobilfunk günstig ist weil kein/e Erdarbeiten, Kabel verlegen, Verteilerkästen aufzustellen usw. kann ich nicht aus den Preisen der Mobilfunkverträgen herauslesen.
 
@Menschenhasser: Jetzt macht es mehr Sinn ;)
 
Solange noch so sinnlose Diskussionen, ob die Vektorisierungstechnik (bis 10 Fache Geschwindigkeit ohne Ausbau) eingesetzt werden soll oder nicht, halte ich diese Zahlen für unwahrscheinlich.
 
ehm? wie biette? hierzulange sind 20mbit nicht viel? soll ich mal lachen? ja klar in Ballungsgebieten sind 20mbit evtl nicht viel. Aber in kleinen Staedten ect pp sind 20Mbit schon mehr als das doppelte, was manche haben. Man benoetigt mMn fuer einen Haushalt sowieso nur ca 16mbit/s, denn fuer mehr rbaucht man es nur, wenn man zwingend TV schauen will oder professionelle Bearbeitung ueber das Internet macht. Ansonsten sind diese ganzen mehr mehr brandbreiten wahn einfach nur unnoetig, erstmal flaechendeckend ausbauen, dass man mind. 6mbit hat oder so, statt unnoetig in die schnelligkeit zu ballern, ne webseite geht davon eh nicht schneller auf wenn der Server nicht mehr schafft.
 
Ich wohn aufm Dorf und hab seit 2 Jahren 16 Mbit und hab damit wirklich viel Glück gehabt. Wenn ich dagegen so bei Bekannten schaue, die teilweise in größeren Orten/Städten wohnen, haben viele nichtmal eine 6000er-Leitung oder nur mit begrenzter Geschwindigkeit. 20MB sind da doch Zukunftsmusik... in 20 Jahren vielleicht aber nicht in 6. Und dann sprechen wir hier von Deutschland! Was wollen die bitte in Asien, Afrika und sonstwo in Dritte-Welt-Ländern erreichen, wo teilweise schon das Geld für genug Essen fehlt?
 
Überschrift gelesen: nie im Leben. Irgendwo in einem kleinem Kackdorf in China, Russland oder irgendwo in Afrika...niemals. Selbst hier in Deutschland wird es schwer. Oder man bekommt es, aber mit dem Zusatz "bis zu" und bekommt letztendlich unter 10 Mbit/s.
 
Nachdem es mit den Mädchenschulen in Afghanistan und Irak nicht geklappt hat, genau wie die Frauenrechte in Ägypten, Libyen und Tunesien, soll es nun Internet für Frauen geben .. Ich bin gespannt......................niiiiiiiiiiiiiiiicht *Borat Voice*
 
Völlig absurd dieses Ziel welches nur den Zweck erfüllt mal wieder zu sagen wir mach ja was.
Wenn man bedenkt dass es noch jetzt ecken in Deutschland gibt in denen nicht mal Lite DSL verfügbar ist geschweige denn HSDPA oder Glasfasern, dann ist dieses Ziel nicht nur unerreichbar sondern man sollte auch die Zurechnungsfähigkeit der Personen, die diese Äußerung machen anzweifeln, da sie sich selbst Probleme generieren weil sobald ein Versprechen kommt kommen darauf 100000 Beschwerden.
 
@D0N: Danke, dass du mir meinen Kommentar abgenommen hast. ;-) So muss ich jetzt nicht so viel schreiben. ;-)
 
Das ist in meinen Augen absoluter Blödsinn! Warum: Es verhungern noch täglich Menschen auf diesem Planeten - ob die mit 20MBit/s besser satt werden? Wohl kaum!
 
Nun da stellt sich mir die frage was denn z.b. mit Ländern wie Nordkorea ist. Die gehören auch zur ganzen Welt und Kim Jong Un wird der ITU bestimmt nicht erlauben ein 20 mbit netzwerk in seinem Land zu bauen damit die Bevölkerung zugriff auf das Internet hat. Nun ja erst mal müsste eine konstante Stromversorgung hergestellt werden ;)
 
@freakozoid: Der definiert dann einfach dass Koreaner keine Menschen sind
 
Zukunftsmusik klingt immer schön :)
 
Nicht annähernd schaffbar.
Ich denke nicht mal in ganz Deutschland.
 
ich bin schon bei 128 Mbit/s :D
 
@Spoongamer: Und ich bei 150Mbit/s (UPC Cablecom Schweiz)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter