Sammelklage gegen MacBook Pro Retina eingereicht

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Apple wegen des Ghosting-Effekts auf dem MacBook Pro Retina eingereicht. Der Käufer verlangt Schaden­ersatz in unbekannter Höhe, da Apple das Gerät mit qualitativ unterschiedlichen Displays ausliefert. mehr... Apple, Laptop, MacBook Pro Bildquelle: Apple Apple, Laptop, MacBook Pro Apple, Laptop, MacBook Pro Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es ist mir unbegreiflich, wie Apple versucht jedes Problem das an Ihren Geräten auftauchen runterzuspielen oder ganz zu leugnen. Probleme können überall passieren, aber sowas macht Apple einfach immer mehr unsympathischer.
 
@EvilMoe: Apple wird schon lange von Juristen gesteuert. Da ist das ganz normal.
 
@EvilMoe: Andererseits werden manche Probleme extrem aufgebauscht.
 
@Schneewolf: Unrecht hast du ja nicht. Oder warum ist diese News noch nicht auf WF zu finden? ;) http://goo.gl/ejFT9
 
@algo: Wer schlüssel und Smartphone in die selbe Hosentasche steckt, hat es nicht anders verdient...
 
@happy_dogshit: Als es um Apple ging, war es aber apples schuld. Tja wie man doch alles drehen und wenden kann. ;)
 
@algo: apple kann ja ein update veroeffentlichen, welches die gesammte Helligkeit des Displays runter setzt und dadurch der Effekt nicht zu sehen ist... hat schon bei den empfangsproblemen bei den Handys geholfen xD
 
@algo: Ärgerste wieder die User ? ;0)
 
@EvilMoe: Das macht im Grunde jede Firma.
 
@EvilMoe: Aber sie scheinen nicht zu merken, dass dies dem Unternemen nur Schaden zufügt...
 
@Stefan_der_held: was fürn Schaden? Ein großteil kauft den Driss doch trotzdem.
 
@Cosmic7110: eben, die Kunden betteln ja geradezu darum, noch mehr überteuerte B-Ware kaufen zu dürfen...
 
@pubsfried: Ein Glück, dass das Ultrabook meiner Freundin nur 2100€ gekostet hat. Die blöden Apple Fans zahlen bestimmt das 10 fache...EDIT: Tja, bei "Überteuert"-Argumenten muss ich wohl lediglich "Ultrabook" erwähnen, damit sich hier jeder angegriffen fühlt :D
 
@Stefan_der_held: einem Unternehmen mit 130 Mrd. "Rücklagen" ist das Shice-egal....
 
@EvilMoe: Ich glaub jedes großes Konzern spielt jedes Problem erst mal runter, wie letztens, als da bei dem Samsung Werk diese giftigen Stoffe ausgetreten sind...Aber ja Apple ist Apple und da macht es immer noch Spaß bei jeder Kleinigkeit den Hassprediger raushängen zu lassen
 
@Muplo: Aber ja! Auch Apple muß sich Kritik gefallen lassen wenn ein Produkt Fehler hat. Denn darum geht es: Ein fehlerhaftes Massen-Produkt das fleißig trotz des bekannten Fehlers weiter verkauft wird an zahlende Kunden. Und "... bei dem Samsung Werk diese giftigen Stoffe ausgetreten sind..." hat mit einem fehlerhaften Produkt-Weiterverkauf absolut gar nichts zu tun, auch wenn das natürlich nicht so gut war.
 
@EvilMoe: Ist Apple nicht = Gott, also unfehlbar ? :D
 
@marcol1979: nö, du meinst samsung ;-)
 
@EvilMoe: its not a bug its a feature! :D
 
Ich dachte solche Probleme gibt es schon seit Jahren nicht mehr... ich habe sowas noch nie bei einem Laptop bemerkt/gesehen.
 
@nick1: "Vor jahren" gab es solche Displays noch nicht.
 
@Achereto62: vor Jahren gabs aber CRTs, da konnte sich ein Bild einbrennen, allerdings erst nach seeehr langer Zeit, war dann aber auch permanent und nicht wie bei den Retinas nur für paar Minuten. (Deshalb wurden auch Screensaver erfunden und nicht, wie manche glauben, damits hübsch aussieht.)
 
@Link: Ghosting und Einbrennen ist nicht das gleiche. Genauso wie sich die Display Technologien unterscheiden.
 
@Achereto62: Ghosting ist eine Art des Einbrennens - nur eben nicht von Dauer. (um es mal ganz grob zu umschreiben)
 
@Achereto62: siehe re:5. Technisch nicht das Gleiche, da eben andere Technologie, optisch siehts aber sehr ähnlich aus. Und da nick1 über etwas von vor vielen Jahren geschrieben hat, währe das Einbrennen bei CRTs das, was er gemeint haben könnte.
 
@Achereto62: zumindest gab es vor Jahren schon Displays mit ähnlich hoher Auflösung. Einbrennen ist mir von denen aber nicht bekannt. Das LG Display in diesem Fall taugt wohl schlicht nichts. Apple wollte sich etwas mehr von Samsung unabhängig machen und ist dabei schlicht auf die Nase gefallen.
 
@der_ingo: Nur leider bleibt dieses "auf die Nasefallen" für Apple ohne Folgen. Die Fanboys reißen ihnen ja trotzem die B-Ware aus den Händen und Campieren vor den Applestores =)
 
@der_ingo: Von Einbrennen ist auch bei den LG Displays nichts bekannt. Das sie offenbar nicht viel taugen scheint allerdings zu stimmen.
 
@Achereto62: einbrennen ? lg brenner sind genauso schlecht. billig marke halt wie tip wasser von real.
 
@nick1: Es wird aber bei der Pixeldichte wesentlich mehr Energie == Hitze erforderlich. Da ist das kein wirkliches Wunder dass die Panels diesbezüglich wieder anfällig sind.
 
@nick1: Bei meinem iPad 2 ist es auch recht gut zu erkennen. Benutzt man die YouTube-App und schaut sich ein 5-Minuten-Video nicht auf Vollbild an, dann sieht man nach dem beenden der App noch den Rahmen des Videos-Abschnitts, die Kommentarsektion, ... zwar verschwindet das recht schnell wieder und man erkennt es auch nur, wenn man drauf achtet, aber nervig ist es schon. Ich hätte es auch umtauschen lassen, aber leider habe ich es auch kurz nach dem Kauf schon fallen lassen - den Riss hätten die sicherlich nicht einfach übersehen ;)
 
und das mac book ist ja auch nicht grade eines der billigen geräte. am ende sind dann immer die user schuld....
 
@snoopi: ja sind sie auch^^ denn würden sie nur wenige minuten später drauf schauen, würden sie nichts von problemen merken, also liegt es einzig und allein am benutzer, weil, wenn sie es nicht gerade falsch halten, schauen sie zu viel und zur falschen zeit drauf xD
 
@snoopi: komisch, Apple tauscht die Geräte doch aus und wenn der Kunde davon genervt ist, dann kann er ein anderes gerät kaufen. Wo sagt Apple, dass hier die user dran schuld sind ??
 
@algo: Aber nur wenn der Kunde auch das 'tolle Carepaket' dazugekauft hat.
 
@algo: indem sie den Fehler nicht eingestehen, die tauschen eine mangelhafte Ware gegen eine mangelhafte Ware aus - es handelt sich um einen Fabrikationsfehler, die müssen es HEILE machen oder das Geld zurück geben. Wenn du ein Auto kaufst in dem serienmäßig anstatt Frontscheibe eine schwarze Folie drauf ist und die dir bei der Reparatur zwar ein neues Auto geben, aber eben wieder ohne Scheibe sondern mit blickdichter Folie kapierst du was Apple da abzieht.
 
Doch Apple. Schade, hätte es witzig gefunden, wenn sie wirklich wie in der Überschrift angegeben das MacBook Pro verklagt hätten, und nicht seinen Hersteller :-)
Achso, verklagt wurde Apple, weil man vor dem Kauf nicht erkennen kann, von welchem Hersteller das Display produziert wurde? Na mal sehen, ob sie das zukünfig auf den Karton schreiben.
 
@Achereto62: Hab dir mal ein "+" verpasst...keine Ahnung, warum du hier so eine Haufen negative Wertungen einfährst. Das scheint aber an der allgemein vorherrschenden Deutsch-Resistenz zu liegen. Satzbau und Grammatik scheinen nicht mehr groß in Mode zu sein. ;-)
 
@tommy1977: Das ist nett. Aber das Bewertungssystem leider ist nicht zur Qualitäts, sondern Meinungsbewertung gedacht.
 
@Achereto62: Kein Problem, wäre ja nicht so schlimm, wenn die Kommentare nicht irgendwann ausgeblendet werden würden. Daher bin ich dafür, dass eine negative oder positive Meinung in Form eines Kommentars begründet werden muss. Dann würden nämlich viele Minus-Klicker schon allein an der Aufgabenstellung scheitern, da sie zu blöde sind, einen einfach Satz als Begründung zu schreiben.
 
@Achereto62: auch ein + vom mir, die Minusklicker haben wohl einfach nicht kapiert was du geschrieben hast - am besten du verklagst dafür Minustaste TM auf Schadenersatz.
 
Was würde Apple ohne Samsung nur machen!
 
@esbinich: Du sagst es. Ohne Samsung bekäm Apple überhaupt nichts gebacken, hätten sie niemanden, den sie wegen an den Haaren herbeigezogenen, fadenscheiniger Gründe verklagen könnten =)
 
@M4dr1cks: "Ohne Samsung bekäm Apple überhaupt nichts gebacken" ... Hmm, mittlerweile baut Apple ihre eigenen Prozessoren und für andere Komponente hat man schon Zulieferer gefunden. Anscheinend hapert es nur in Sachen Display. Da LG aber auch nicht eine kleine Nummer ist, werden die das zukünftig in den Griff kriegen.
 
@algo: Intel ist keine Tochterfirma von Apple.
 
@Tomarr: Ich rede von iPhone Prozessoren. Vorher waren diese von Samsung!
 
@algo: Ja, aber Intel ist doch keine Tochterfirma von Apple - da hat er recht =)
 
@algo: Dann musst du halt auch dazu sagen das du nur die fürs iPhone meinst. Aber auch die sind keine komplette Eigententwicklung von Apple. Lediglich um eineige wenige Faktoren erweitert, wenn überhaupt. Und auch die sind nur dazu gekauft. Die Entwicklung von Prozessoren gehört gar nicht zum Kerngeschäft von Apple, von daher macht es gar keinen Sinn einen eigenen Prozessor von Grundauf neu zu entwickeln.
 
@Tomarr: nvidia hat ja Tegra auch nicht von grundauf neu aufgebaut, sondern auch wie Apple einfach gekauft und weiterentwickelt. AMD oder Samsung machen es in einigen Komponenten es auch nicht anders.
 
@algo: AMD entwickelt seine eigenen Chips, auch von Grund auf. Samsung ist ein Vertragshersteller und hat gar nichts damit zu tun. Die kriegen von irgendetwas die Baupläne und Schablonen, sagen dann den Preis und wenn es OK ist fertigen sie halt drauf los. Was die eigenen Produkte von Samsung angeht halten sie es wie Apple. Sie benutzen Bauteile die es gibt, basteln daraus etwas was funktioniert, zumindest im Idealfall, und bauen es dann und vermarkten es.
 
@Tomarr: Du bringst hier alles durcheinander. Samsung plant auch eigene Chips und baut diese auch, nennt sich Exynos. AMD lässt ihre Chips (ARM) auch von TSMC produzieren. Lediglich die Architektur stammt von ARM (davon ist auch die Rede, falls du es nicht wusstest.)
 
@algo: ARM Chips sind die Grundlage für Vertragschips, doch das wusste ich und wollte es auch damit sagen. Aber wie gesagt sie bilden die Grundlage für viele andere Hersteller. Sehe ich auch kein Problem drin. Lediglich Intel und AMD sind mir allerdings bekannt die von sich aus Prozessoren neu und eigeninitiativ entwickeln. Und ich glaube noch zwei kleinere Entwickler. Motorola hat sich mit der 68xx Architektur ja leider zurück gezogen.
 
@esbinich: Man sollte Apple in Sapple umbenennen!
 
Ich weiss, das ist etwas Off-Topic... aber ich Frage mich, warum Samsung eigentlich keine Retina Displays in die eigenen Produkte verbaut? Ich meine, ein Samsung Galaxy S4 mit Retina Display... das wäre ja mal was. Warum eigentlich nur Apple zu dem Genuss kommen darf ist mir ein Rätsel. Bestimmt vertraglich bedingt.
 
@Sapo: Hmm. bestimmt ist retina ein patentwuerdiges konzept. bzw is es ja einfach nur ein modebegriff fuer hochaufloesende displays. ist ja nicht so als obs das nicht schon gaebe.
 
@Sapo: Galaxy S4 441ppi, iPhone 5 326 ppi. Das Galaxy S4 ist also weit vor dem iPhone.
 
@nkler: Als das iPhone 4 kam, hätte dein ppi schwanzvergleich noch anders ausgesehen. Aber damals war es ja nicht wirklich ein Argument. Jetzt auf ein mal schon?!^^
 
@algo: Und warum ist es plötzlich ein Argument? Weil Apple meinte es rein bringen zu müssen. Von daher müssen sie nun auch damit leben das es andere auch tun.
 
@Sapo: Apple nennt sie Retina, Samsung Super Duper Amoled.
 
@Sapo: "Retina" ist einfach nur eine Apple Marke für hochauflösende Displays. Es kann also niemand sonst ein "Retina" Display haben, aber andere haben auch hochauflösende Displays.
 
Wenn ich jetzt Samsung wäre, würde ich denen keine Displays mehr liefern. Das hat nun Apple davon. Ich würde sagen, die haben Samsung ganz schön geärgert. Hoffentlich kommt noch mehr Fehler vor, das sie es bereuen, keine Samsung Geräte eingebaut zu haben.
 
@emrah: Du würdest dich nicht lange auf dem Chefposten halten, wenn du erst mal aus persönlicher Abneigung heraus deinen wichtigsten Auftraggebern die Verträge kündigst :D
 
@emrah: Samsung geht es offenkundig mehr um den Gewinn als um einen Glaubenskrieg, das mag auch damit zusammenhängen, dass Samsung keine Religionsgemeinschaft, sondern ein Unternehmen ist.
 
@elbosso: OHA das hätte ich jetzt nicht gedacht ^^ Dann muss Apple ja eine Sekte sein. Sieht man ja hier: http://goo.gl/SxmAK ....oh wait
 
@algo: Apple ist ja auch eine Sekte. Zumindest hat Apple und seine Anhänger diverse Merkmale die auch auf Religionen und Sekten zutreffen und hinweisen.
 
Unlogisch. Apple hat das Problem noch nicht offiziell bestätigt. Aber es lässt sich ja wohl eindeutig raus hören, dass Apple durch den Tausch der Display, sehr wohl das Problem an geht. Die Geräte werden ja auch ausgetauscht. Vor Gericht hat Apple also nicht den Hauch einer Chance.
 
@PCLinuxOS: Aber die Geräte wurden bisher nicht so ausgetauscht, dass der Fehler garantiert behoben wurde, denn es wurden ja teils wieder im Austausch fehlerhafte Geräte ausgeliefert! Und dass der Fehler von Apple nicht offiziell bestätigt wurde heißt doch nichts anderes als dass man dem Kunden die Bürde auflegt, als erstes tätig zu werden. Würde der Fehler offiziell bestätigt, müßte Apple zuerst tätig werden wie Kunden anschreiben, sicherstellen dass keine defekten Displays ausgeliefert werden usw. Denke mal an die Autoindustrie, die sehr häufig bei aufgetretenen Fehlern von sich aus als erstes tätig wird gegenüber dem Kunden.
 
@Kiebitz: Dass Apple selbst nicht mal in der Lage ist, z. B. anhand der Seriennummer nachverfolgen zu können, welche Komponenten in einem bestimmten Gerät verbaut sind, ist schon peinlich. Würde das funktionieren, wäre ein "richtiger" Austausch ja kein Problem und die Sache auch nicht weiter wild. Aber dass Kunden drauf hoffen dürfen, zufällig das Samsung-Panel zu bekommen, ist schon irgendwie ein Armutszeugnis.
 
Mit dem Terminalbefehl kann man herausfinden, welches Display verbaut ist: ioreg -lw0 | grep \"EDID\" | sed "/[^<]*</s///" | xxd -p -r | strings -6
 
@AlexKeller: Nur dann hast Du das Gerät ja schon gekauft. Insofern nützt Dir das vorab erstmal gar nichts. Du bist erstmal der Gelacktmeierte und hast die Lauferei. Einfach das Gerät nicht kaufen bzw. zurückgeben bzw. vom Kauf zurücktreten bis Apple offiziell und öffentlich und schriftlich garantiert dass der Fehler bei ausgelieferten Geräten nicht mehr existiert. Das geht bei Apple ans Geld und fördert sicher die Bereitschaft zur "Kundenpflege" und korrekter Lieferung / Produktion.
 
@AlexKeller: Aber nicht jeder will rumfrickeln müssen :P
 
@M4dr1cks: also bitte... was muss man denn da jetzt rumfrickeln?! solang der befehl so aufbereitet jedem zur hand gegeben werden kann, ist das nur einmal kopieren, in den terminal eingeben und fertig! schneller als jede anweisung irgendwo hinzugelangen, auf xyz zu klicken und sich dann erst das ergebnis anzeigen zu lassen.
 
@larusso: Nicht jeder will frickeln. Dazu gehört auch dass man ein Terminal aufruft und dort Eingaben vornimmt =)
 
@M4dr1cks: das ist für dich schon frickeln? einmal copy & paste??und wie nennst du dann die benutzung von word?! hier muss man evtl. sogar noch selbst was schreiben...
 
@larusso: Also ich benutze unter Windows die Diktierfunktion - geht sehr gut - da muss ich nichts tippen =)
 
@M4dr1cks: aha, super! *daumenhoch* so macht diskutieren spaß.... 2+2=5, für sehr große 2.
 
@larusso: =) Tja wenn du einen Mac hast, dann hast du eben nur einen Mac ;P
 
@M4dr1cks: ohne worte - im grunde genau so wie weiter unten
 
@larusso: Freust du dich? =)
 
@M4dr1cks: offensichtlich freust du dich ja ;) ...
 
@larusso: Bei Diskussionen mit DAUs sind derartige Ausgänge hervorzusehen larusso, einfach ignorieren. Word und Diktierfunktion? Das ist einfach nur unglaublich schlecht.
 
@Lloyyd: ja, da hast du wohl recht. ;) war nur verschwendete zeit von mir.
 
"You are holding it wrong!"
 
@SpiDe1500: Quark. "You are watching it wrong"!
 
@SpiDe1500: "You are looking at it wrong!" - was man bei Apple nicht alles falsch machen kann...
 
Apple soll einfach die Summe zahlen und die Rechnung schön an LG weiterleiten. Was Display angeht müssen die wohl bei Samsung bleiben. Selbst im TV Bereich habe ich schon schlechte Erfahrung mit LG gemacht...Für einige hier bestimmt einer dieser seltenen Momenten, um ihre aus dem Zusammenhang gerissene Steve Jobs Zitate und Apple Schäfchen Witze zu posten. Dachte es dauert noch bis zum nächsten iPhone Gate. Offtopic: Galaxy S4 soll ja kratzanfällig sein: http://futurezone.at/produkte/14664-leak-ausfuehrlicher-bericht-ueber-das-galaxy-s4.php?rss=fuzo ... Aber das interessiert hier bestimmt niemanden ;)
 
@algo: "You are holding it wrong!"
 
@M4dr1cks: Ja das Galaxy S4, bestimmt ;)
 
@algo: Nö - Eifon =)
 
@algo: Du hast tatsächlich Recht: Das interessiert hier wirklich keinen. Warum? Weil es in der News um MacBook Pro Retina geht und um nichts anderes. Aber weil Du so sehr auf ähnliche Themen aus bist: In China ist ein Sack Reis umgefallen und ist NICHT aufgerissen!
 
@Kiebitz: Stimmt, Samsung ist ja auch so interessant wie ein Sack Reis in China. Da gebe ich dir Recht :)
 
@algo: Natürlich sonst hätte Apple nicht mit einen Software Update bezüglich dieses Problems geantwortet.
 
Witzig, stünde statt Apple Microsoft, würden alle das gleiche schreiben
 
Fehler passieren, ich finde es nur peinlich das sie anscheinend intern nicht unterscheiden können wo welches Display eingebaut ist
 
@messias17: Bei der Großen und Unterschiedlichen Produktpalette kann man schon einmal durcheinander kommen, wenn alles gleich aussieht.
 
Natürlich! Steve Jobs erscheint als Geist! (siehe Abbildung!) :D
 
nich im ernst ich dachte das wäre alles schon erledigt ? die haben echt so weiter produziert und verkauft .... das ist echt hart bei geräten die so ein preis haben .... also ich mag apple nicht und hier zeigt sich mal wieder warum diese firmane politik ist eifnach so assozial .... -.-

die produkte an sich sind ja nicht schlecht auch wenn das preis leistungs verhältniss in keiner relation steht aber das ist ja jedem selbst überlassen

aber das sie dann weiter die panels von lg verbaun ist hart -.-
 
Ärgerlich für die Nutzer mag es ja sein. Schadenersatz gibt es aber nur für tatsächlich entstandenen Schaden. Ein Geisterbild, was nach einigen Minuten verschwindet, verursacht aber keinen Schaden. Wo war die Sammelklage gegen das erste weiße MacBook wegen des Random Shutdown Syndroms oder der bei allen Geräten abbrechenden Gehäuseteile? Das wog wesentlich schwerer.
 
@Der_da: Nun, heutzutage sind die Konsumenten wesentlich empfindlicher! Auch eingefleischte Apple-Fans fangen plötzlich an, solche Meldungen genau zu studieren und dann bei ihren eigenen Apple-Produkten nachzuschauen obs wirklich so ist. Apple gerät halt zunehmend durch die Konkurrrenz unter Druck, in allen Bereichen. Ich muss mittlerweile ehrlich gestehen: ich würde mir kein MacBook zu DEN Preisen mehr kaufen, erst recht nicht ein MacBook Pro! Mein altes MacBook benutze ich gerne weiterhin, aber mittlerweile muss es sich meinen Schreibtisch mit einem HP-Notebook mit Windows 7 teilen, welches eigentlich mehrheitlich genutzt wird!
 
@Der_da: Da liegst Du falsch! Ein Mangel ist gegeben wenn das Produkt nicht den üblichen Kriterien vergleichbarer (hier sogar apple-intern!) Produkten entspricht, nicht den beworbenen Kriterien entspricht (oder hat Apple auf das Problem hingewiesen? Nein! Es wird ein besonders scharfes Display beworben!) und / oder die Nutzung / der Gebrauch beeinträchtigt wird (wie hier wohl bei schneller Bildfolge usw.). Und wenn ein Mangel vorliegt (hier ja ganz offensichtlich!) berechtigt dies auch zu Schadensersatz.
 
@Kiebitz: Mangel ist Mangel, Schaden ist Schaden. Entsteht ein Schaden in Folge eines Mangels, dann kann man Schadenersatz einklagen. Ein Mangel kann aber auch behoben werden, dafür gibt es die Gewährleistung.
 
Kann den unmut des Kunden verstehen....aber wo ist ihm ein Schaden entstanden? US und A ist echt genial xD
 
@ThreeM: wieso Schaden? Man braucht doch keinen Schaden, um in den USA jemanden um Schadenersatz zu verklagen... ;-) Ein paar Phantastilliarden werden fließen und der Typ hat danach ausgesorgt.
 
@ThreeM: Der Schaden ist da entstanden, wo (hier bei Apple sogar bewußt!) ein mangelhaftes Produkt OHNE diesbezügliche Information für den Käufer verkauft / ausgeliefert wird! Und im übrigen ist eine Nutzungs-Beeinträchtigung auch ein Schaden.
 
@Kiebitz: Und wie beziffert der Kunde dies? Naja bin mal gespannt was das Gericht dazu sagt.
 
It's not a Bug! It's a Feature! xD

Dieser "Ghost-Effekt" ist dafür, wenn man versehentlich das Fenster, Bild, etc. geschlossen hat, sieht man es noch und weiß, was man wieder aufmachen muss xD
 
Mal im ernst, es ist zwar ärgerlich, aber gleich Klagen? Hatte Apple bisher nicht immer kommentarlos ausgetauscht? *grübel*
 
@iCook: Warum muß man als Kunde immer erst selbst den Austausch angehen? Zumal wenn der Hersteller den Fehler kennt und bewußt verschweigt?!
 
@Kiebitz: Ob Apple das wirklich wusste und das Mutwille ist, ist doch gar nicht bewiesen, ober hab ich da was überlesen?
 
Tja das haben sie halt davon, wenn sie den Zulieferer wertiger Teile sinnlos wegen runden Ecken verklagen.... ;-)
 
Was regt ihr euch auf? das ist Apple-Politik. Fehler werden bei Apple nur auf Grund massiver Veröffentlichung eingestanden - und dann auch nur halbherzig. Es gibt jede menge Beispiele wo Apple erst auf starken Druck der Kunden reagiert. Beispiele: iMac 27" Gelbstichige Displays und Staub im Display; Apple Raid-Karten für den Mac-Pro; MBP 15" nvidia-Fehler; iMac G4/G5 - Kondensatoren LogicBoard; Mac Pro-Grafikkarten - Kondensatoren aufgebläht; MacBook Air (1. und 2 Generation) - Displayscharnire brechen aus; MacBook (Plastikbomber) - Topcases zerbröseln; und....und...und. Die macken von iPod, iPad und iPhone sind da noch gar nicht dabei. Es sind da auch Serienfehler von Drittlieferanten mit dabei. Es ist aber für Apple üblich, dass selbst Serienfehler herunter gespielt oder ignoriert werden (zumindest öffentlich). Dafür spricht auch, dass betroffene Kunden nicht von Apple informiert werden, sondern erst getauscht wird, wenn der Kunde betroffen ist. Das ist bei anderen herstellern genauso und teilweise noch gravierender. Also solche Rückrufaktionen wie in der Automobilindustrie gibt es bei den ITlern definitiv nicht. Was ich allerdings unverschämt gerade bei sogenannten Premium-Produkten finde. Apple tauscht zwar anstandslos bei Mängeln aus - nach aussen hin tun sie aber alles um am Nimbus der perfekten Hard- und Software fest zu halten. Die Wahrheit ist aber dass man bei Smartphones, Tablets, Laptop, Desktop, Betriebssystemen, Software etc. nur zwischen Pest und Cholera wählen kann. Was nun was ist bleibt jedem selbst überlassen.
 
@LastFrontier: apropo Rückrufaktion.

warum hat Mercedes einen eigenen Pannendienst?
Damit im Notfall eben dieser kontaktiert wird und nicht der ADAC, und warum?
Damit Mercedes von der Pannenhilfestatistik vom ADAC verschwindet. Je weniger Meldung über ADAC reingehen desto zuverlässiger die Marke.
 
@realGoliath: Schön, dass es noch mehr gibt die das schnallen. Dafür gebe ich dir 100 +
 
@LastFrontier:

cool, DANKE:)
 
@LastFrontier: Na da hast du die kleine Welt der Applefanboys wie z.B. algo aber gewaltig zerstört :)
 
@M4dr1cks: Bin ja selber Apple-Fanboy;-))
 
@LastFrontier: Es gibt eben solche und solche ;)
 
@M4dr1cks: Stell dir vor ich stimme ihm sogar zu :) aber das kannst du ja in deiner zurückgebliebenen anti Apple Welt nicht verstehen ;)
 
@algo: Das kann man hinterher immer sagen :)
 
@M4dr1cks: genauso wie dein "Es gibt eben solche und solche"?!? ich fage mich manchmal was lächerlicher ist, vermeintliche fanboys oder diejenigen, wie z.b. du, die diese vermeintlichen fanboys immer angreifen (sogar, wenn diese in der jeweiligen situation gar nicht dabei sind, wie in dieser, bis du eben algo angesprochen hast) und immer erkennen, wie ein fanboy sein muss und vor allem, dass ja alle applekunden solche fanboys sind!... und natürlich, dass solche fanboys ja immer nur bei apple zu finden sind und nie bei anderen firmen... wenn sich dann aber jemand dem rosa-roten-anti-apple gebilde entzieht (so wie LastFrontier), dann wird plötzlich von "Es gibt eben solche und solche" geredet?!? ich glaube meine frage ist beantwortet! und es enthält u.a. die wörter "große" und "lächerlichkeit"!
 
@larusso: dito =)
 
@M4dr1cks: ahhh, achso. okay. und was ist jetzt also an meinen ausführungen bitte falsch?!?
 
@larusso: Na schau dich doch mal an =)
 
@M4dr1cks: ahh, okay. also ich bin derjenige, der scheinbar ein problem mit einer firma hat und deren kunden, gehe dann in ein forum und gebe haufenweise kommentare ab, wobei jeder einzelne dieser kommentare diese firma/kunden schlecht redet?!? ah!!! und ich soll mich anschauen und meinen text auf mich projizieren? kritikfähig bist du wohl auch nicht...
(übrigens: unsere "diskussion" weiter oben, habe ich nicht wegen dir angefangen. dass ich 2 mal der selben person geschrieben habe, ist mir erst heute aufgefallen. aber die art der kommentare sind mir dann doch unter den selben namen aufgefallen...)
 
@larusso: Alles klar Herr 'Oberlehrer' - du bist der Beste und hast den durchblick =)
 
@M4dr1cks: diskutieren hast du wohl in der schule nicht gelernt. nein, ich habe nicht den durchblick. erklär mir doch mal, was an meinen ausführungen falsch war, anstatt so kindisch zu antworten! schau dir doch mal deine kommentare an. was soll man sonst von dir denken?!
 
@larusso: Na, dass ich solche Leute nicht ernst nehme. Du musst ja durchs Leben gehen =)
 
@M4dr1cks: :D :D alles klar, du hast gewonnen... was ich, ich "oberlehrer", mir wohl dabei gedacht habe, deine unfehlbarkeit in zweifel zu stellen. ich nehm alles zurück und behaupte das gegenteil.
 
Es ist nicht alles Gold was glänzt.
 
@Menschenhasser: Bei Apple handelt sich wohl eher um Katzengold XD
 
@Menschenhasser: Golden Delicious?
 
War es nicht so, das Apple keine Hardware mehr von Samsung verbauen will? Apple's Ansehen geht immer mehr den Bach runter...
 
Produkte von Apple haben keine fehler.
 
@M4dr1cks: Der ist gut:)
 
@realGoliath: =)
 
@M4dr1cks: Nicht zu vergessen, es sind immer die Zulieferer Schuld!
 
@Stoik: Achso ist das =)
 
Für so einen saftigen Preis eines Notebooks ist das schon sehr peinlich. Getestet wird bei Apple anscheinend nicht mehr viel.
 
@Seth6699: Siehe [23]
 
apple schweigt sich aus
 
@snAke_LeAder: So machen die das fast immer. Applemaps war bis jetzt jetzt eine Ausnahme.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles