Android: Facebook-App updatet sich in Zukunft selbst

Das Social Network Facebook wird die Update-Funktion von Google Play zukünftig umgehen und selbst für das schnelle Update der eigenen Android-App sorgen. Damit verstößt Facebook allerdings gegen die Nutzungsbedingungen des Play Store. mehr... Android, Facebook, App Bildquelle: Facebook Android, Facebook, App Android, Facebook, App Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Versteh ich eh nicht. wieso FB so ne scheisse macht? Das alle Das neuste Update nutzen? ja ne ist klar. Glaube kaum, dass das uebern PlayStore langsam anlaeuft. Dafuer hab ich den PlayStore nun mal, dass er mir immer ueber ein Update Infos gibt, WAS neu ist.^^
 
@StefanB20: bei facebook sitzen einfach stümper. Anstatt ihren müllcode aufzuräumen machen sie einen hässlichen workaround nach dem anderen: http://jaxenter.com/facebook-s-completely-insane-dalvik-hack-46376.html ...FB ist die schlechteste und unprofessionellste app die es gibt...
 
Wozu benötigt man diese Facebook-App eigentlich? Ich habe da bisher kein Grund für gesehen, dass Ding zu installieren (jetzt mal ganz abgesehen davon, dass ich die Facebook-App an sich eh als Trojaner betrachte). Funktioniert doch auch wunderbar über den Browser. Ich bin selbst auch bei Facebook und um mit Freunden zu chatten oder treffen zu vereinbaren, ist das Ding echt gut geeignet, aber darüber hinaus würde ich nie im Leben weder Bilder noch andere Private Daten dort veröffentlichen. Wenn ich mal etwas nachschauen will, dann geht das auch wunderbar per Browser auf meinem Android.
 
@seaman: Ich nutze diese App oder gar Facebook auch nicht aber solche quirlige Scheiße deswegen von sich zu geben... Glückwunsch. Leider muss ich dir mitteilen du bist nicht der Mittelpunkt der Welt.
 
@RobCole: Und wieso hältst du dich hier für den Mittelpunkt der Welt? Oder wolltest du einfach mal einen dummen Kommentar abgeben, weil du nicht lesen kannst und meinen Kommentar nicht verstanden hast?
 
@seaman: Deswegen gehst du mich persönlich an? Ist ja trollig von dir. Ich habe deinen Kommentar verstanden und gelesen, du betrachtest eine Feature-App als Trojaner und meinst das Ding sei es nicht Wert. Dann glaubst du, mit dem Verzicht persönliche Daten in Facebook zu hinterlegen, das Facebook nichts von dir wüsste. Sorry, solang du dich nicht abmeldest und jegliche Cookies löschst weiß Facebook welche Seiten du besucht hast. Wüsste daher auch nicht wieso du meinst ich würde mich in den Mittelpunkt drängen wollen, der Platz gebührt einzig dir. :>
 
@RobCole: Du vergisst diejenigen, die sogar die ganze App (wieder) killen, da garnichts mit Facebook zu tun haben wollen *fg Zumindest ich empfinde die Kombi aus der App + Facebook sozusagen als Doppel-Trojaner. Was das eine nicht gesammelt hat, ermittelt das 2te ? Finde das das erwähnte Riegel vorschieben, per Facebook nur per Browser besuchen, was für sich hat. Und wieso du Cookies umständlich per Hand löschen würdest..keine Idee. Bei mir sind die dank entsprechender Config vollautomatisch weg, sobald den Firefox schließe.
 
@DerTigga: Wo steht das ich Cookies per Hand lösche? Und es macht keinen Unterschied ob man facebook in der eigenen App oder via Webbrowser besucht, das Ergebnis ist das selbe wenn man Cookies nicht löscht und immer eingelogt bleibt. Das kannst du dir gern auch nochmal bei Golem.de nachlesen (tinyurl.com/abdc9kw).
 
@RobCole: wo hatte ich geschrieben, das du es tust ? Ich hab bloß nicht "verstanden", wieso du so draufrum eierst, das das löschen von den Cookieteilen irgendwie nen nennenswertes Problem sein soll..wo mans doch automatisch gemacht kriegen kann / machen lassen kann. Nein, das soll keine Verharmlosung von Fatzenbuch oder ähnlich gepolten "Institutionen" sein, was so ne echt starke "hilfe ich könnte was verpassen oder vergessen werden wenn ich nicht dauernd präsent bin" Sucht ist ..da ist eh kein Kraut gegen gewachsen. Wenn dann noch der Wunsch des entlangweilt werdens oder eben nach einem Langeweile-Blitzableiter da ist, wird bekanntlich selbst in einer Warteschlange von grademal 1,5 minuten das Handy angeschaltet und gecheckt, ob man in den letzten 27 minuten auch ja nichts verpasst hat. In den Fällen hast du wohl Recht, das denjenigen ein Cookielöschen egal sein dürfte bzw. ein sich ausloggen aus Zeitspargründen heraus womöglich sogar kontraproduktiv erscheint. Ansonsten danke für deinen Link, aber ich werde den nicht ansurfen, da schon lange immun gegen obigen und ähnliche Informations-Gewinnungs-Vereine bin.
 
@RobCole: Hältst du mich für blöd? ;-) Natürlich blocke ich z.B. sämtliche Facebook-Plugins/Tracker auf anderen Seiten. Mich nerven z.B. diese dämlichen Like-Buttons sowie die Freundeslistenplugins und die Tracking-Dienste dahinter auch tierisch, aber wozu gibt es denn Contentblocker? Dadurch kann man dann trotzdem dauerhaft auf Facebook eingeloggt sein, ohne das Facebook die verfolgen kann. Genauso gehe ich auch bei z.B. Twitter und anderen "Social" sowie Tracking-Diensten vor. Und die Facebook App (egal ob für iOS oder Android) betrachte ich einfach als Schnüffelsoftware und als Trojaner. Ich will meine Android-Geräte sauber halten und mir keine (potentielle) Schadsoftware installieren. Das ist aber nur meine Meinung dazu und ich habe nirgendwo geschrieben, dass sich alle Welt meiner Meinung unterordnen muss. Das hast einzig und allein nur Du mir unterstellt!
 
@RobCole: Leider muss ich dir mitteilen, dass du nicht zu den diesjährigen Gewinnern des Knigge Preises gehörst!
 
@seaman: Die App ist dazu da, Traffic zu sparen. Sonst sehe ich darin auch wenig Sinn.
 
@seaman: Die App ist da um die Features die ein Smartphone bieten kann besser nutzen zu können. Außerdem erreicht man mehr Benutzer wenn man etwas im Store veröffentlicht. Ich bin mir sicher das die App auch nur ein WebViewer mit einer angepassten FB-Version ist die eben auf die Funktionen des Androiden zugreifen kann. Desweiteren kann man Grafiken auf den Client auslagern und spart somit viel Traffic.
 
Prima! FB entscheidet für mich, was für mich gut ist. Bin ja selbst zu doof dafür - schließlich bin ich bei FB angemeldet. Finde ich wirklich gut, daß FB macht, was es will, denn ich weiß echt nicht, was ich will - außer mehr profilbezogene Werbung, denn die liebe ich und nur dafür lebe ich!
 
Vermutlich spekuliert Facebook darauf das Google sie nicht aus dem Play-Store löschen wird, da Facebook ja so super wichtig ist. Ich hoffe Google erliegt nicht dem Irrglauben dass eine Facebook-App ein Kaufargument für Android sei, entfernt diese App umgehend, und verhängt eine 12-monatige Sperre für Facebook wegen dieses dreisten, völlig absichtlichen, und besonders schwerem Fall von Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen. PS: Ich meine das NICHT ironisch. - Facebook nutzt hier vorsätzlich eine "monopolartige" Machtstellung im Social-Network-Bereich aus um eine andere Firma quasi zu erpressen. Man sollte es nicht wieder so weit kommen lassen das wir wieder Verhältnisse wie einst zu Microsofts Zeiten haben.
 
@master_jazz: Naja Sperre muss ja nicht umbedingt sein, aber raus aus dem Playstore bis Facebook die automatische Updatefunktion wieder entfernt hat. Ansich denke ich, dass Facebook sicher mehr auf Google angewiesen ist als vice versa ...
 
@master_jazz: Ich könnte mir gut vorstellen, dass Google bei einem "kleinen App-Programmierer" anders, sprich rigoroser vorgehen würde. Bin mal auf die Reaktion seitens Google gespannt, die ja eigentlich negativ ausfallen müßte.
Wie siehts denn mit der IOS-Version der Facebook-App hinsichtlich Auto-Update aus? Ob Apple das auch mit sich machen lässt?
 
@master_jazz: Zum Glück gibts doch auch Alternativen zur offiziellen Facebook-App. Da ich Facebook selten mobil nutze kann ich auch nichts darüber berichten, ob und in wie weit sie besser als das Original sind. Google+ nimmt bei mir mittlerweile sehr viel mehr Zeit "in Anspruch".
 
Passt ja zu der Aktion von neulich, bei der Facebook lieber die Betriebssystemvorgaben von Apps von Android hackt, als ihre scheinbar ziemlich beschissen gebastelte App zu fixen. Und damit wollten sie auch noch ihr Können unter Beweis stellen.
 
@ouzo: Was hat FB denn genau gemacht, ich hab diesbezüglich nichts mitbekommen, könntest du das bitte konkretisieren?
 
@XP SP4: kurze recherche auf gidf.de => http://jaxenter.com/facebook-s-completely-insane-dalvik-hack-46376.html
 
@XP SP4: Hier die Originalquelle: https://www.facebook.com/notes/facebook-engineering/under-the-hood-dalvik-patch-for-facebook-for-android/10151345597798920
 
Würde ich an Googles Stelle genauso aus dem Playstore löschen wie bspw. Adaway gestern! Aber neeee machen sie ja nich.... Wo kämen wir denn da hin...
 
@legalxpuser: Warten wirs ab. Fände es auf jeden Fall falsch, wenn Google hier einknicken würde, genau darauf spekulieren die bei FB ja.
 
Hm, blöd für die jenigen (wenigen) die FB nicht nutzen, wie ich z.B. War froh wie ich diese App per Titanium Backup ins Nirvana schicken konnte, wie so einige andere "System Apps"
 
Ekelhafte unprofessionelle Methoden bei Furzbook. Wenn das alle Apps machen haben wir die alten Windows-Zustände wo jede app sich selbst nach belieben updatet oder auch nicht und der user nur noch am klicken und fummeln ist..
 
bin mal gespannt ob google wirklich so mutig ist FB rauszuwerfen und auf den geräten zu löschen. das könnten die nutzen um google+ nochmal etwas bekannter zu machne.
 
@gast27: Ich würde mich ehrlich gesagt freuen, wenn Google diesen Schritt machen würde. Facebook schreckt ja bekanntlich nicht davon zurück, die AGBs ohne Zustimmung zu verändern, da die Nutzer zu abhängig sind... Wäre echt toll, wenn Google Facebook zeigen würde, dass sie sich nicht alles erlauben dürfen :)
 
Ich habe generell etwas dagegen wenn sich Apps (egal unter welchem System) sich einfach ohne mein zutun selbst updaten. Manche Updates sind beim Kunden einfach nicht erwünscht. Ob das Update dabei über einen Store erfolgt oder jede App für sich macht, ist dabei unrelevant. Ich finde es schon dreist genug, wenn Software wie FB schon bei Neugeräten mit installiert ist, oder gar im System integriert ist.
 
@LastFrontier: Das kann man ja über den Playstore einheitlich regeln. Ich will das aber nicht für jede App einzelnt oder gar nicht mehr bestimmen können.
 
Das deutsche Wort für "updatet" heißt aktualisiert ;)
 
Das kommt davon wenn das Betriebssystem so viele Freiheiten einräumt. Man will einfach mehr. :D
 
Diejenigen, welche die App automatisch aktualisiert haben wollen, wie ich, können das einheitlich über den Playstore regeln, außer die App will weitere Sonderrechte. FB soll gefälligst aufhören, sich hier eine Extrarolle zu erhaschen.
 
Ich finde es unfassbar, dass es überhaupt technisch geht, dass Updates einfach am User vorbei gemacht werden können. Was sollen diese ganzen Meldungen dann, wenn eine Datenkrake wie Facebook das einfach auch unsichtbar machen kann?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.