HTC motzt über Galaxy S4: "Mehr vom Gleichen"

Der taiwanesische Hersteller HTC ätzt in Richtung Samsung: Man ist der Ansicht, dass das neue Galaxy S4 im Vergleich zum eigenen HTC One regelrecht verblasse, vor allem in Hinblick auf das Kunststoff-Gehäuse des koreanischen Unternehmens. mehr... Smartphone, Htc, HTC One, HTC M7, Sense 5.0 Smartphone, Htc, HTC One, HTC M7, Sense 5.0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das S4 ist, im Vergleich von S1 zu S2 und dann S3, auch eine Enttäuschung. Aber auch das mag jeder anders sehen. Bisher war ich Samsung Fan, das S4 reisst mich trotzdem nicht vom Hocker.
 
@Jamie: Ich denke, die leute erwarten zu viel. Samsung hat mit dem S3 ein super Smartphone geschaffen und das meiste was geht eingebaut und umgesetzt. Das S4 ist nach wie vor ein gutes Produkt von Samsung und etwas besser. Mehr kann ein Smartphone nunmal nicht.
 
@BiggiX: Wie zuviel? Was wirklich stört ist doch nur das viele Plastik. HTC hat gezeigt wie es geht und ich gönne HTC den Erfolg auch! Samsung hat dieses Mal echt enttäuscht!
 
@Stressmaker: Problem von HTC ist das sie zuviele Modelle anbieten.
 
@Menschenhasser: Und genau das stimmt nicht. Samsung ist der Hersteller der die meisten Androidphones auf den Markt wirft. Lauf einfach mal durch nen Mediamarkt oder geh in nen T-Mobile Shop was da an unterschiedlichen Samsung Phones rumliegt. Die werfen gefühlte 3 neue handys pro Woche auf den Weltmarkt. Und laut dem HTC Chef werden sie es so nicht mehr machen. Das One wird jedes Jahr wie ein Galaxy S oder Iphone ein Update bekommen und das war es an Superphones aus dem hause HTC.
 
@lurchie: Natürlich ist es das Problem von HTC und soweit ich weis hat HTC das ach selbst zugestanden.
 
@Stressmaker: Es ist ja schön und gut das HTC wertigere Gehäuse schafft aber durch was erkauft man sich dies? Mit Akkus die man nicht austauschen kann? Ein Plastikgehäuse ist relativ robust, kann man austauschen und spart Gewicht, das sind für mich Dinge die bei einem Gebrauchsgegenstand wie einem Smartphone wichtiger sind. Ist ja nicht so als würde ich meins zuhause in einer Museumsvitrine ausstellen.
 
@Jamie: Muss ich dir zustimmen. Habe auch das S3 und bin stinkend sauer wegen dem Wireless charging kit, das bis heute nicht verfügbar ist. Wenigstens habe ich jetzt den Original Big Akku 3000 mAh mit Schale. Das S4 hole ich mir jedenfalls nicht. Die verbesserte Software soll ja auch auf dem S3 kommen.
 
@Jamie: Ja, ganz unrecht hat HTC nicht. Samsung muss eigentlich noch was besseres abliefern. Empfinde das S4 als Plastikbomber...
 
@Jamie: Jop. Wenn man das Ding mit dem Vorgänger vergleicht wirkt es fast schon wie ein iPhone. Software wurde kaum verändert, es sind paar Apps dazu gekommen die es schon gab und paar Gimicks wie die ganzen Sensoren. Alles in allem kann man locker behaupten, dass Samsung das neue Apple ist. Sieht man auch bei der Preisgestaltung UVP von 729€ für 16GB Variante...
 
Wenn man mal an der Spitze ist, wird man zur Zielscheibe. Das lernt jetzt Samsung.
 
@Sapo: Nö. Wenn man an der Spitze ist, muss man liefern. Das war schon immer so - und Samsung hat mit dem S4 nun mal eben NICHT geliefert. Selbst Schuld. Das HTC One ist das klar bessere Handy...
 
@SpiDe1500: Das HTC One sieht je nach persönlichen Vorlieben vielleicht für den einen oder anderen besser aus, das war's im großen und ganzen aber wieder. Oder hab ich irgend ein revolutionäres Feature beim HTC One übersehen?
 
@terminated: Es ist wertig verarbeitet. Das zählt für mich! das S3/S4 ist wieder verarbeitet wie ein 150€ Handy. Wenn überhaupt...
 
@terminated: Eventuell die Ultrapixel Kamera, die hoffentlich den Megapixel Wahn beendet. Mal sehen, wie sie sich schlägt!
 
@SpiDe1500: wenn man an der SPitze muss man liefern? wtf? Ist das ne Faustregel oder sowas? Das Problem sind die Medien und Menschen selber. WEnn jemand etwas gutes schafft und viele s toll finden, erwarten viele einfach beim Nachfolger utopische Sachen, die keiner erfuellen kann. Punkt!
 
@StefanB20: Nöp. Stimmt so nicht. Es gibt einen sog. Investitionssatz. Ab in die Bibliothek mit dir.
 
@SpiDe1500: dann ja wohl eher noch das xperia z
 
@SpiDe1500: Das ist genau das gleiche wie früher mit VHS und Video 2000. Video 2000 war klar das bessere System aber entscheidend sind am Ende die Verkaufszahlen, leider.
 
@Sapo: Es kann ja sein dass ich mich irre. Aber war es nicht so dass am HTC One kein zusätzlicher Speicher (microSD) verwendet werden kann. Dann ist das für mich ein Ausschluß-Kriterium! "...Das Fehlen eines microSD-Slots verschmerzen...". Chip u.a..
 
@Kiebitz: wer mit den 32 GB eingebauten Speicher des One nicht klar kommt und dazu kostenlos noch den Cloudspeicher von Google Music sowie Dropbox hat und dann meckert es ist zu wenig hat eindeutig einen an der Klatsche. Sry für die harten Worte aber wer bitte brauch in einem Handy über 100 GB Speicherplatz? 32 GB sind völlig ausreichend. das reicht für 10000 Lieder bei einer Durchschnittsgröße von 3,5 MB. Und der Cloudspeicher ist noch nicht mal mit einberechnet...Muss man den jeden scheiß mit sich rumtragen aufem Handy? Am besten Baut ihr euch ne SSD mit 500GB auf die Rückseite... unverständlich sowas...
 
@Sapo: spitze ? nur durch breite streuung im billigmarkt :D
 
@Sapo: Wenn man mal an der Spitze ist, sollte man sich auch nicht zurück lehnen und den Erfolg genießen. Hoffentlich wacht Samsung auf und erkennt, dass man nicht jahrelang dem Kunden das gleiche Design andrehen kann.
 
Hat das HTC One einen SD-Karten Slot? Hat das HTC One einen wechselbaren Akku? Nein? Oh ist aber blöd. Dabei sieht es doch so gut aus... Wenn ich einen wechselbaren Akku und einen SD-Karten Slot brauche ist das HTC One also keine Option, wenn ich es nicht brauche kann ich auch zu nem Nexus Gerät greifen, da sind dann wenigstens die Updates gesichert.
 
@terminated: Wie oft wechselst du schon den Akku?
Beim Iphone gibt es auch nichts aber trozdem wird es gekauft
Und wenn man einfach ein Handy ohne SD Slot kauft sollte man halt zur größeren Speicherkapazität kaufen UND ENDE!
 
@MrHabbman: Ich benutze mein S2 gerne als Navi beim Motorrad fahren und für andere Outdoor Aktivitäten. Da kommt es schon des öfteren vor dass man auf nen zweit Akku angewiesen ist. Mit der Speicherkapazität hätte ich an sich kein Problem, wenns denn ordentliche Optionen geben würde. Meistens wird einem nicht die gewünschte Größe angeboten und man darf locker den 3-4x Preis einer entsprechenden SD-Karte bezahlen.
 
@terminated: Wie wärs mit einem Zusatzakku? Gibt handliche - z.b. von "ANKER" mit bis zu 10.000mAh. Sollte für die eine oder andere Tour reichen ;) ... ist die deutlich BESSERE Lösung für solch ein Problem. Ansonsten kann man das Handy auch einfach über die LIMA des Mopeds mitladen. Gibt es genug Lösungen für!
 
@SpiDe1500: Die Frage ist wie weit man mit dem "Monsterakku" kommt. Nehme ich 2 Akkus á 3000mAh oder leiber ein Gerät wie den ANKER, der das Gerät auflädt und zustätzlich noch den normalen Verbrauch des Smartphones bereitstellen muss, womit man mit 10.000mAh dann (im schlechteren Fall, aber noch nicht DER schlechteste) bei einem 2400mAh Akku trotzdem nur auf 2 Ladezyklen kommt. Es gibt für alles Vor und Nachteile. Wechselbarer Akku: Beide Akkus werden gleichmäßig "verbraucht", im Sinne von Haltbarkeit etc. Oder setzte ich auf einen Akku, der somit doppelt beansprucht wird inklusive dem Externen Akku, der auch eine gute Qualität haben muss.
 
@Pineparty: Du kannst bei einem Akku nicht die mAH vergleichen, sondern nur die WH Angabe. Bei einem Akkupack bezieht sich die Kapazität nämlich meistens auf 3,2V, während ein "richtiger" Akku seine Kapazitätsangeban auf 5V bezieht.
Deswegen kann ein 10.000 mAH Akkupack deinen 2.400'er Handakku auch max. 2-3x laden. Das hat nichts mit "normalen Verbrauch" zur Verfügung stellen zu tun. Dein Gerät verbraucht schließlich nicht mehr, nur weil es gerade extern versorgt wird.
 
@heidenf: Das Ladegerät muss aber trotzdem die vom Smartphone im Moment benötigte Energie bereitstellen + Energie damit der Akku auch aufgeladen wird. Wenn der Externe Akku z.B. nur 400mAh liefert und mein Handy aber gerade dank GPS und Gedöns 400mAh verbraucht, dann wird an meinem Handy nichts aufgeladen, der Akkuentladungsgeschwindigkeit beträgt nur 0%, bis das externe Gerät leer ist. Von "aufladen" kann da dann nicht die rede sein. Aber trotzdem danke wegen den Volt angaben, ist auch eine wichtige Information. Leider hab ich da so viel Ahnung von wie ein Toastbrot von Raumfahrttechnik :)
 
@Pineparty: Das ist richtig, aber du arbeitest ja auch gleichzeitig mit dem Gerät, d.h. ein interner Akku würde auch entladen. Ein "vernünftiges" Akkupack lädt dein Gerät trotzdem, nur langsamer. Das hängt in erster Linie davon ab, wie hoch der Innenwiderstand ist. Billig Produkte sind daher nicht zu empfehlen, aber von den Anker Geräten habe ich bisher eigentlich nur Gutes gehört. Zu den Spannungsangaben: Das 8400 mAH Anker Modell hat 31 WH, d.h. dein 2400'er Akku würde theoretisch 2.6 mal geladen werden können.
 
@Pineparty: das ist eine milchmädchenrechnung, durch akkuwechsel erhöht sich nicht die lebenszeit. wenn man einen originalakku in der jackentasche hat nimmt es aber keinen platz weg im gegensatz zu einem 10Ah klotz, ich benutze einen ersatzakku um nicht das ladekabel mitnehmen zu müssen, wenn nun der akku größer ist als das ladegerät macht es für mich wenig sinn, denn da wo ich unterwegs bin gibt es auch steckdosen. mit einem festverbauten akku kann ich leben, wenn es einen sinn erfüllt wie zB wasserdichtheit, wenn es keinen triftigen grund für einen verklebten akku gibt kann man es auch nicht schönreden mit einem notladeakku, der hersteller verklebt den akku dann nur um die lebenszeit des gerätes zu limitieren, und das ist eine frechheit, alleine schon aus umweltschutzgründen.
 
mal eine info für den minusklicker: bei Lithium-Akkus erhöht man die lebenszeit durch regelmäßiges entladen und aufladen mit erhaltungsladen (ladezyklus von >8 Stunden und mindestens einmal im monat entladen) oder man lädt ihn auf 20% auf und sorgt für konstante 20% und lagert den akku kühl. ein vollgeladener akku der rumliegt geht kaputt, ein auf 0 entladener akku ist bereits kaputt. ob es nun ein akku ist oder zwei akkus die ich so benutze wie sie es gerne mögen ist irrelevant. nach spätestens ca 5 jahren ist der akku breit, wenn ich zwei gleichzeitig verwende sind beide nach der zeit breit, wenn ich den zweiten erst kaufe, wenn der erste breit ist verdoppelt sich die somit lebensdauer und nicht durch die zeitgleiche nutzung - daher ist es eine milchmädchenrechnung zwei akkus abwechselnd zu verwenden. und nun mal was zum akkupack, ein akku hat 3,7 Volt, geladen wird er aber mit 5 Volt also muss transformiert werden was die effektivität senkt.
 
@otzepo: 20% Ladung zum Lagern? Sicher? Ich habe da sowas von 60-70% im Hinterkopf.
 
@heidenf: je niedriger der ladestand je besser (weil der chemische prozess dann nahezu angehalten wird), wobei die gefahr besteht unter 5% zu fallen und somit den akku zu zerstören. bei deinen 60-70% braucht man nur 1-2x im jahr nachladen, bei 20% sollte man alle 1-3 monate nach dem akku schauen - am häufigsten finde ich den kompromiss 40-60% als tipp (alle 6 monate nachladen). die selbstentladung wird auch überall unterschiedlich angegeben, von 1% bis 10% im monat, ich glaube da gibt es einfach sehr viele verschiedene philosopien und in wirklichkeit will der akku gar nicht gelagert werden.
 
@otzepo: Okay, danke für die Info.
 
@terminated: Ich nutze mein Smartphone oft auch mobil, aber setze lieber auf Externe Akkus (mittlerweile über 8000mAh in Klein Format erhältlich). Der Nachteil ist, dass es mit den Kabeln manchmal nervt. Vorteile: Ich muss mein Smartphone nicht extra ausschalten, mein Akku wird nebenbei aufgeladen, usw.
 
@terminated: Ich habe bei meinem S2 anfangs auch den Akku gewechselt. Aber nach einigen Wechselvorgängen war der Akkudeckel so ausgelutscht, dass er ständig angefangen hat zu knarzen wie verrückt. Seitdem baue ich auf den 2000'er Akku mit mobilem Akkupack. Bei meinem S2 habe ich seit über einem Jahr keinen Akku gewechselt und benutze es vergleichbar wie du. Die SD Karte ist ein Argument, ist aber von jeder persönlichen Situation (und Flatrate, ich habe 10 GB) abhängig und unterschiedlich. Das was mich bei Samsung am meisten nervt, und warum ich persönlich mir kein Samsung mehr kaufen werde, ist die Tatsache, dass sie immer noch nicht entgegen ihren mehrfach getätigten Versprechen, die Treiber für ihre Hardware veröffentlicht haben. Bei HTC ist ein Cyanogen Mod kein Problem, bei Exynos basierten Geräten schon. Bleint zu hoffen, dass das S4 wirklich mit einem Snapdragon in Deutschland ausgeliefert wird.
 
@terminated: Da kommst du aber besser einen externen Akku zu benutzen die auch schon 26000ma haben. Den kannst du gemütlich in Tankrucksack stecken da stört der auch nicht oder nimmst ihn nur zum aufladen.
 
@terminated: wozu sollte man den Akku wechseln können? Mein altes 3gs hat meine schwester und sie muss noch net mal jeden tag chargen. Ich hab heut mit dem 4s navi dazu musik gehört genutzt und einwenig gesurft und es ist auf 70%.
Wenn man die zeit hat 8 stunden zu surfen, dann ist das iphone gut leer, dann hat man auch die möglichkeit zu laden und zur not hole ich mir nen akkupack für nen 10€ was einen Akkuwechsel unnötig macht. Ist sogar noch besser, da ich das Iphone noch net mal dazu ausmachen muss sondern kann direkt weiter machen.
Achja Iphone ist bei der Speichernutzung bei ca 50% habe noch NIE eine sd karte gebraucht! klar ist es nur bei mir so, aber ich bin einer von vielen denen es mitsicherheit genauso geht
 
@Fanel: wenn man ein Handy 2+ Jahre benutzen möchte sind austauschbare Akkus pflicht, weil einfach die Kapazität verloren geht über die Zeit. Gibt es überhaupt irgendeine positive Eigenschaft für mich als Kunden wenn ich den Akku nicht selber tauschen kann ? Aus Herstellerseite ist der Vorteil klar, begrenzte Haltbarkeit des Handys + gigantischer Gewinn beim Austausch des Akkus.
 
@CvH: Ich benutze den 2000'er Akku vom S2 nun fast 1,5 Jahre und die Laufzeit des Gerätes ist genau wie am ersten Tag!
 
@heidenf: da die Akkus in gewissen Maße altern ist die Aussage quatsch, wir reden sicherlich nicht von 50% Verlust aber er ist dennoch da. Außerdem wie willst du vergleichswerte von vor 1,5 Jahren ziehen ... behaupten kann man ja erst einmal viel ....
 
@CvH: Meine Art, dass Telefon zu nutzen hat sich nicht geändert und der Zeitraum, nach dem das Teil wieder geladen werden muss ist auch nicht kürzer geworden. Natürlich kann ich das vergleichen. Wer, wenn nicht ich? Und bevor du andere bezichtigst, Quatsch zu reden, informiere dich doch bitte einmal. Natürlich altern Akkus, aber moderne Lithium Ionen Akkus altern bei weitem nicht mehr in dem Maße wie früher. Beim Mac Book z.B. gibt Apple an, dass nach 5 Jahren und 1000 Ladezyklen immer noch 80% Kapazität zur Verfügung stehen. Wenn du deine Geräte natürlich immer tiefen-entlädst, dann brauchst du dich auch nicht zu wundern.
 
@CvH: Nochmals Iphone 3gs fast 4 Jahre alt, kein Akkuwechsel nötig, vondaher ist es schwachsinig zu sagen man müsse es können, muss man nicht.
 
@CvH: Auch fest eingebaute Akkus kann man tauschen.
http://goo.gl/tNEQ6 Der hier ist fürs Lumia 920. Gibt es alles zu kaufen.
 
@terminated: für was brauchst du bitte bei 32 GB internen Speicher nen SD-Slot? außerdem hast du nochmal gut 70 GB in der Cloud. das macht 102 GB die dir zur Verfügung stehen für Daten und Musik. Wenn du mehr mit dir rumschlepst biste echt krank... Sry aber Wahr. 32 GB sind völlig ausreichend. das reicht für 10000 Lieder bei einer Durchschnittsgröße von 3,5 MB das ergibt eine abspieldauer von ungefähr 25 Tagen ohne Pause...
 
Besser Plastikgehäuse, als ein fest verbauter Akku!
Das Phone trag ich eh mit Hülle rum.
 
@MacGyver: Richtig so MacGyver, so kannst du im Ernstfall aus der Hülle eine Bombe bauen! ;)
 
@MacGyver: Außerdem hatte ich mal ein Alu-HTC ... nach dem ersten Sturz (weniger als Hüfthöhe) sah es grauenhaft aus - Plastik wäre noch top gewesen !
 
@sandrodadon: Lustigerweise sieht auch ein Galaxy S3 nach einem Sturz grauenhaft aus (Glasbruch).
 
@algo: vor allem wenn es auf die Rückseite fällt ... da hat Alu + Glas deutlich das Nachsehen gegenüber Plastik.
 
@CvH: Komisch das deswegen mein Desire HD nach 2 Jahren noch aussah wie neu.
 
@Krucki: N4 einmal auf die Rückseite gefallen Glas gebrochen, HTC Sensation runtergefallen durch die Verformung Akku gleich mit zerstört inkl fette Bäule im Gehäuse. S2 ... paar Kratzer.
 
@sandrodadon: Mein Alu-HTC (Rhyme) hat auch schon genug Stürze erlebt und bis auf paar Macken an den Ecken kein Problem. Auch das Display hat keinen Schaden davon getragen. Glaube kaum, dass Plasik noch so viel besser aussähe, da es ja auch mit Alu keinesfalls schlimm aussieht.
 
@0xLeon: plastik muss gar nicht erst runterfallen um schlechter auszusehen. die leute die sagen es wär schöner aus plastik lügen sich was in den bart, es gibt andere gründe die für plastik sprechen, wie zB keine antennenabschirmung, schnellere/preiswerte produktion, haptik und sound des vibrationsmotors. auch wenn zB gummiertes plastik ganz gut aussehen kann und sich auch nicht schlecht anfühlt ist die haptik sowie die optik bei wertigen materialien einfach unvergleichbar schöner.
 
Wie heißt es so schön: Getroffene Hunde bellen. Das S4 ist eine solide Weiterentwicklung des S3 und wer etwas anderes erwartet hat, sollte sich überlegen ob der Smartphone-Sektor momentan überhaupt weltbewegende Neuerungen zu bieten hat. So ist das HTC One auch kaum etwas anderes als eine Weiterentwicklung des One X, nur mit anderem Design.
 
Ich hätte gerne ein S4 mit einem Gehäuse aus Massivgold und nicht schwerer als 100 Gramm. :-)
 
@Absolon: Ist dir dein Troll-Kellogs ausgegangen?
 
Es sieht gut aus und Plastik ist ja nichts schlechtes, es gibt Hightech Kunststoffe, die man wegen der enormen Stabilität und Leichtigkeit verwendet, da kommt man mit Aluminium, dass eben auch den Empfang dämpfen kann nicht weiter. Also statt bellen, einfach was besseres entwickeln liebes HTC & Apple.
 
@gstrahl: Würdest du Testberichte lesen und auf die Erfahrungswerte erster Kunden dich berufen, dann wüsstest du das trotz Alu das One einen sehr guten Empfang hat. Die Antennen sind außerdem in den Kunststostreifen integriert und werden daher auch nicht abgeschirmt. Hauptsache wieder Halbwissen losgelassen.
 
Haben schon irgendwie recht was das Material angeht, Plastik fühlt sich halt nicht so gut an wie irgendwelche anderen Materialen wie bsp. Alu. Merkt man ja beim iPhone das fühlt sich wirklich gut in der Hand an im vergleich zu nen PlastePhone. Würde allerdings dann auch lieber ein Android mit Kunststoff kaufen.
 
@Stoik: Also ich muss sagen, dass sich für mich das iPhone beschissen anfühlt. Viel zu schwer und zu klobig. Das S2 (meins) mag vllt ein Plasik-Bomber sein, aber dafür ist es leicht und durch die Struktur der Rückseite liegt es durchaus gut in der Hand. Reine Geschmackssache würde ich sagen...
 
@Draco2007: Ja eben, meine Phones können ruhig bissel schwer sein. Müsste man auch echt mal die Phone vor sich haben und mal Fühlprobe machen..
 
@Draco2007: Ähm.... ich will ja nix sagen. Aber das Galaxy S2 wiegt lt. Spezifikation 116g, das iPhone 5 112g. Wenn dir also das iPhone zu schwer ist, wird dir dein S2 auch zu schwer sein...
 
@RebelSoldier: Ich rede eher vom 4er...und ich hatte es selbst schon in der Hand. Vllt sagen die Fakten etwas anderes, aber für MICH fühlt es sich einfach klobig an...reines Empfinden...
 
@Draco2007: Du hast nur vom "iPhone" geschrieben und nicht welches du meinst. Das 4er ist tatsächlich schwerer (ca. 20g).
 
@RebelSoldier: Ja ich weiß, deshalb nochmal konkretisiert. Das 5er hatte ich glaube ich noch nicht in der Hand, dürfte aber doch eine ähnliche Form haben und bleibt damit sehr wahrscheinlich klobig ^^
 
Echter Kindergarten, das :D. Für mich wird das nächste Smartphon erst von Interesse sein, wenn es die Rechenleistung eines (einfachen)Desktop-PC hat und entsprechende Docking-Lösungen bietet. Solange bleibe ich bei meinem 'alten' HTC HD7, das alles kann, was ich brauche und einen Austauschakku mit doppelter Kapazität hat .
 
@kleister: Jedes Smartphone der letzten 12-24 Monate hat die Rechenleistung eines Desktop PCs von vor 10 Jahren. Teilweise aktuell sogar die Rechenleistung von heutigen Laptops. Du siehst; die Entwicklung geht so oder so dahin, auch wenns noch ironisch gemeint ist ;)
 
@Jamie: Also wenn ARM mit x86 zu vergleichen waere, haettest du recht.
 
@-adrian-: lieber Arm dran als ARM drin.
 
@-adrian-: Quad Arm sollte sicherlich mit der Desktop/Office Leistung von ca Atom Chips vergleichbar sein. Bei bestimmten Berechnungen wird Arm Design bedingt meilenweit hinten liegen.
 
Recht haben sie ja irgendwie. Kunststoff mag ja vielleicht ein paar Vorteile haben, aber haptisch und optisch ist der von Samsung (bisher) verwendete einfach nur billig. Mein HTC Rhyme, ebenfalls mit Alu-Unibody, hat auch Teile aus Kunststoff, dieser fühlt sich aber bei weitem hochwertiger an und sieht auch nicht nach billiger Elektrozahnbürste aus. Empfangsprobleme hatte ich auch noch nie, da werden die Ingenieure wohl schon intelligent genug sein, das Gehäuse entsprechend zu gestalten. Für mich persönlich das das HTC One auf Basis der bisherigen Infos zum S4 klar das bessere Smartphone. Wechselakku brauch ich auch nicht, hat beim Rhyme auch noch nie probleme mit dme fest verbauten gemacht. Einzig der fehlende SD-Slot stört mich etwas, aber da ich grad mit meiner 16 GB-Karte nur von der Musik her grad ans Limit komm, sollte beim One das 64 GB Modell locker reichen.
 
@0xLeon: Naja, wenn mann schon ein Full-HD Display verbaut, dann sind entsprechende Filme und Serien eigentlich auch eine Selbstverständlichkeit. Und wenn man mal sieht daß man pro Stunde zwischen ein bis vier Gig rechnen muß wird es da verdammt schnell eng.
 
@Johnny Cache: Okay, hab ich jetzt noch nicht bedacht, da ich mein Smartphone dafür noch nie verwendet hab. Is schon 'n Argument. Für mich persönlich sollte es aber reichen, denk ich mal. SD-Slot wär natürlich noch flexibler, ja.
 
@0xLeon: Meines Wissens wird in D nur das 32 GB Modell auf den Markt kommen, oder verwechsel ich das gerade?
 
Schon billig wenn man sich bei anderen Veranstaltungen anstellen muss um Werbung zu machen ... vom Design her ist das S4 nichts neues aber es bringt einige neue Features die HTC nicht mal auf dem Zettel hatte ... von daher sollten die mal die Füße still halten denn innovativ war HTC noch nie!
 
@TobStar: Das ist nicht billig, sondern genial. Na gut, meine Begründung wirst du wohl nicht akzeptieren. Ich versuch es mal so: Würdest du es auch als "billig" bezeichnen, wenn Apple Fans vor dem Store warten und Samsung den "armen Leuten" mal Snacks und heiße Schokolade vorbei bringt?! Der Titel wäre doch "Der Tyrann lässt seine Lemminge warten und der Wohlfahrtsverein Samsung bringt heiße Schockolade" ... Eine herzzerreißende Story und sicher nicht billig, oder ?! ;)
 
s4? no way. htc one? jederzeit!
 
@kingsize: Ich habe mich für das HTC one auch interessiert, mein S1 kommt langsam in die Jahre. S3 und S4 kommt wegen exynos nicht in Frage. Eine Suche nach "HTC one bootloader" und HTC war auch raus. Bin jetzt etwas unentschlossen im Moment, wenn Sony nicht auf meiner nobuy-Liste stehen würde...
 
Also gegen Kunststoff habe ich nicht wirklich was. Es hat auf jeden Fall einige Vorteile. Wenn aber ein Galaxy S3 trotzdem wegen Glasbruch kaputt geht oder ein Galaxy S4 kratzer bekommt (http://goo.gl/ejFT9) [bei Apple nannte man es übrigens Scuff-Gate] und die Geräte genauso viel kosten wie andere Android Flagship Geräte auch, so darf man ja wohl mehr Design erwarten. Wirklich einen Unterschied zu Aluminium gibt es ja so wirklich nicht. Außer, dass es paar mg leichter ist^^
 
@algo: Na ich finde Aluminium fühlt sich scheiße an. Wenn du es im Winter draußen benutzt ist es dann auch noch gleich kalt.
 
@algo: man darf mehr erwarten? wirst du gezwungen es zu kaufen? Wenn dir das Geld fuer S4 zu schade ist, kannst du ja zum Glueck ein anderes kaufen. :D
 
@StefanB20: Ich schrieb "man darf mehr erwarten?"...also "darf"...siehst du irgendwo ein "muss" oder wie kommst du auf "gezwungen"? ... Man darf also mehr erwarten, wenn nicht, dann kauft man sich ein anderes Gerät. Ist doch nicht so schwer zu verstehen?! :)
 
@algo: sry. habs dann wohl falsch gelesen in der Eile. ^^ sry :D
 
Wenn ich die Kommentare zum neuen S4 so lese, dann haben die bei Samsung jetzt den nächsten Teil von Apple kopiert: die allgemeine Enttäuschung ;-)
 
Seit dem es nichts interessantes bei Apple zu klauen gibt, scheint Samsung jetzt in Microsoft die Inspirationsquelle gefunden zu haben: http://goo.gl/fKqOu ... Lächerlich. Wann wohl das nächste SamBox und S-inect kommen?!
 
@algo: Bei Apple gab es noch nie was interessantes zu klauen, drum wurde das auch nie gemacht.
 
Hab ne Alu-Allergie, ich will Plastik, also kann mich HTC mal.
 
Tja, damit haben sie einfach recht. Das neue HTC One sieht echt schön gegen das S4 aus.
 
@wingrill4: Ja ne is' klar.....(Ironie)
 
Die von HTC müssen gerade was sagen. Als ob das HTC One eine Schönheit wäre.
 
@M4dr1cks: Ist es!
 
aha.. ein Plastikgehaeuse ist also wichtiger als die FUnktion eines Smartphones? in was fuer einer Welt leben wir hier. Wenn das Design einem nett vorkommt und die Funktionen stimmen > reicht doch. ob nun alu, plastik oder glas. Wichtiger sind die Funktionen und ob es mir persoenlich optisch zusagt. :)
 
Was eine Überraschung das sich jeder einmischt ... nicht ! -.-*
 
Jede Firma gibt der anderen doch gelegentlich mal nen Seitenhieb.
Sitzen in der Redaktion etwa ein paar beleidigte Samsung Fanbois? :D
Vom Ton her mal abgesehen, so unrecht hat der gute HTC Boss ja nun nicht oder? Fairerweise muss man sagen das sich HTC im letzten Jahr auch nicht grade mir Ruhm bekleckert hat.
 
es gehen hat die Ideen und Inovationen aus irgednwann ist alles ausgereitzt.
 
das sagen ausgerechnet die leute, die ihren boliden nicht mal nen tauschbaren akku spendieren und erweiterbaren speicher für entbehrlich halten. hauptsache das eigene ist aus alu. htc ade
 
Also ich bin zufriedener S3 Besitzer und ich muss sagen, auf den ersten Blick hat Samsung meine Erwartungen voll erfüllt.

-Größeres Display bei gleichen Aussenmaßen gegenüber dem S3.
-Modernste Hardware
- Neue Features wie zB. IRDA (Was mich positiv Überrascht hat)

Das die Samsung Gehäuse aus Kunstsoff ist, stört mich nicht, da mir die inneren Werte (Hardware) wichtiger sind.
Die neunen Softwärefeatures allerdings, sind nette Spielereien die ich nicht unbedingt benötige.
Sollte ich mir ein S4 zulegen sollen (was nicht sicher ist) wird sofern möglich, mein geliebter CyanogenMod draufgeflasht.

Aber wie schon oben geschrieben, bin mit meinem S3 zufrieden und muss nicht wechseln, was aber keine Abwertung gegenüber dem S4 sein soll. Man muss sich nicht jedes Jahr ein neues Smartphone zulegen.
 
@che_guevara: Das die Abmessungen nicht gewachsen sind hat mich auch überrascht. Auch wenn das mit dem Design nicht meinen Geschmack trifft, so ein schmaler Rand zum Display sieht irgendwie schon gut aus.
 
Mir persönlichen sind all diese Super-Phones inzwischen schlichtweg zu groß, zu teuer und einfach nicht mehr für den alltäglichen Gebrauch geschaffen. Nicht nur das die Akkulaufzeit einfach lächerlich ist, muss man zusätzlich noch darauf achten das es einem nicht herunterfällt. In meinen Augen reine Statussymbole, denn inzwischen gibt es Geräte für ein Drittel des Geldes die unterwegs auch zuverlässig ihren Dienst tun. Natürlich nicht so hochauflösend und man muss ein paar Millisekunden länger warten bis der Browser eine Webseite geladen hat.
 
@leviathan11: Ja da gebe ich dir ein Stückchen recht. Ein Statussymbol ist es mit Sicherheit für Viele. Akkulaufzeit, hat sich eigendlich von meinen Vorgängern kaum bis garnicht geändert. Zu Teuer... Definitiv. Für den alltäglichen Gebrauch... kommt auf die Person an. Für mich gehts noch. Es ist aber definitv das Maximum an Größe. Alles andere (Galaxy Note) ist für mich zu groß. Und ja es gibt kleinere wie z.b. Moto Razr I oder S3 Mini, die zum alltäglichen Gebrauch mehr als ausreichend Rechenleistung haben, aber das ein oder andere Feature fehlt halt. Einen Tod muss man sterben :D
 
Ich habe Geräte sämtlicher Firmen schon durch, kann daher behaupten das ich kein Fanboy bin. Wo HTC aber Recht hat, da haben sie eben Recht. Vom S4 bin ich auch eher enttäuscht. Design so gut wie nicht verändert. Technisch auf gleichem Stand wie die Konkurrenz und die Softwarefeatures benötigen bestimmt die Wenigsten. Sony hatte die Touchtechnik, ohne das Display zu berühren, schon letztes Jahr in einem Gerät namens Sola und nannte es Floating Touch. Wenn es wirklich so große Vorteile bringen würde, dann wäre es nicht bei dem einzigen Gerät mit der Unterstützung geblieben. Wechselbarer Akku und SD Karte muss jeder für sich entscheiden, ich renne aber nie mit einem Wechselakku rum und ich musste auch nie ein defekten Akkku wechseln. Zudem gibt es 2 Jahre Garantie bei fest verbauten Akkus, da sie zum Gerät gehören. 32Gb interner Speicher reicht mir auch, und der breiten Masse wohl ebenfalls. Für mich entscheidet es sich zwischen XZ und One, S4 ist uninteressant.
 
@Krucki:

Seht ihr, das ist das Schöne an Android Geräten. Es gibt soviel Auswahl und für jeden ist etwas dabei :D

Und wenn du dich für ein HTC entscheidest ist das ne feine Sache. Die habens momentan am nötigsten.
 
Weiss eigentlich jemand, welche Audio Chips im S4 und HTC One verbaut sind? Für mich trägt die Klangqualität als MP3 Player nicht unerheblich zur Kaufentscheidung bei.
 
Ja, das Samsung S4 ist eine Enttäuschung! Doch warum? Und warum sieht es beim iPhone 5 nicht anders aus? Weil Firmen wie Samsung und Apple meinen, wenn es mit weniger Arbeit und Kosten sprich ohne wirkliche Veränderung geht, den Kunden im Glauben zu lassen, "Es so viel besser" geworden ist... Und sie damit ihre Kassen trotzdem füllen warum nicht!? Letztenendes ist der Kunde für diese Ergebnisse verantwortlich! Und ich persönlich freue mich über Google und traue den einiges zu "the next Nexus or xPhone?" In diesem Sinne kauft nicht mit der Masse und zeigt damit, dass es so nicht mehr geht!!!
 
@M-A-T-R-I-X:

Was erwartet Ihr von einem Smartphone ?

- Kaffe kochen ?
- Rasieren ?
- Regenschirm ?
Bei neuen Notebooks ändert sich i.d.R. auch nur die Hardware und keiner regt sich auf ?
 
und trotzdem ist ist das S3 oder s4 das bessere smartphone.
ich sheiß auf alu unibody kake. wenn mein kunststoff akku deckel verkratz ist kauf ich mit einfach um 15 € einen neuen. oder stellt euch vor die gibt es sogar aus alu ! :)
aber durch den alu deckel werden wlan , 3G empfang und so weiter leider schlechter . vom fehlenden SD slot red ich jetzt mal gar nicht.
Ob der akku wechselbar ist oder nicht wäre mir egal .

Für alle die ein S3 besitzen ist das S4 nichts aber für umsteiger bestimmt ein super geiles gerät mit super funktionen
 
Die bei HTC sollten mal nicht rumzicken sondern schauen wie sie es hinbekommen dass Smartphones(Desire X) die so angepriesen werden: "Beats AudioTM-Feature steht für kompromisslosen Sound in Studioqualität" nicht rauschen in jeder Lebenslage. Kundenverarsche².
 
Liebes HTC, baut doch bitte bitte ein Sensation 2, das äußerlich identisch ist und mehr von allem (Akku, RAM, CPU, Bluetooth etc.) hat.
Gerne auch wieder mit nur 2GB internem Speicher, dann bekommt die GEMA (fast) nix ab vom Kuchen, dafür dann aber bitte volle SDXC-Unterstützung.
 
ich verstehe die leute hier nicht... was hat ihr beim S4 erwartet ? - ein raumschiff inklusive kaffeemaschine. Sämtlichen technischen spezifikationen sind state-of-the-art und konkurrenzlos. um nur einige zu nennen:
- kleinerer formfaktor beim größeren bildschirm zum S3
- full HD display
- gestenerkennung
- Wlan mit ac !
- Okatcore prozessor
- 2 GB ram
- LTE
- 13 MP cam
- Infrarot
- Barometer,
- Thermometer
- Hygrometer
- 2.600 mAh wechselbar
- unterstütung von micro SDXC karten bis 120 GB!
- Körperfunktionen messbar (kalorienzähler ect.)

.... usw

und dann kommen einige und jammern über plastik, was durchaus seine technische berechtigung hat .... also typisch wieder leute die keine ahnung haben sondern nur peniskomplexe.... da kann es natürlich nicht hochwertig genug aussehen, koste es was es wolle.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Galaxy S4 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles