Fertigung von 4K-Fernsehern zieht schnell an

Fernseher mit einer Auflösung nach dem 4K-Standard, der unter der Bezeichnung "Ultra HD" vermarktet wird, werden in diesem Jahr schon in weitaus größeren Mengen produziert, als anzunehmen war. mehr... Sony, Fernseher, 4K Sony, Fernseher, 4K Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
...und dann kommt einer mit dem Kommentar: "Wieso braucht man einen so großen Fernseher? Meine 46" reichen mir!" --> Facepalm
 
@malfunction: Mir reichen aktuell sogar noch meine 32" Aber jeder sollte mehrere Dinge abwegen, wie Raumgröße, Abstand zum Gerät, welche konsumierten Medien. Und danach kauf ich ein Fernsehgerät.
 
@DARK-THREAT: Neben dem Abstand sollte man ferner überlegen, ob man sich wirklich einen Gegenstand an die Wand hängen möchte, der die meiste Zeit über schwarz ist. Gab mal vor einigen Jahren einen Tipp von Georg Schnurer (c't), dass man sich doch ma auf schwarzer Pappe die Größe des zukünftigen Fernsehers an die Wand hängen sollte und dann überlegen sollte, ob man sich das wirklich antun möchte. Je nach TV-Konsum bleibt der Fernseher doch 80-90% der Zeit aus. Das vergessen glaub ich einige bei der Anschaffung.
 
@ijones: Jup, hab die Folge damals auch gesehen. Schade, dass c't abgesetzt wurde, war eine gute Consumersendung.
 
@DARK-THREAT: also für mich hat die grösse fast nur mit dem preis tun, so ehrlich bin ich. ich behaupte ich schaue nicht überdurchschnittlich viel in die nicht mehr verbaute röhre, dennoch ist grösser für mich besser da das erlebnis einfach intensiver ist. nur ist mir das eben den finanziellen aufwand nicht wert.
 
Ein 4K Fernseher ist derzeit überflüssig wie nur was. Es wird doch noch nicht mal standardmäßig in HDReady, bzw. 720p Qualität gesendet, von FullHD, bzw. 1080p Qualität ganz zu schweigen. Es existiert noch nicht mal ein Trägermedium zum Speichern von 4K Filmen, bei normaler Spielfilmlänge. Das Ganze wird erst in 5-6 Jahren interessant.
 
@ctl: Wen interessiert was gesendet wird, wenn es doch alle guten Serien in 1080p zum download gibt.. (englisch Kenntnisse vorrausgesetzt ) das die das hier nicht senden ist ja nicht mein Problem. HTPC und ein paar TB an Speicherplatz und XBMC... mehr braucht es nicht.. mein 46" ist mir gerade groß genug :) und bei 46" (wenn man den TV auch als Monitor nutzt) sind 1080p schon wieder recht wenig..
 
@ctl: Lan-Kabel als Trägermedium...
 
@ctl: 'Trägermedium ist die Blu Ray ist doch schon seit Monaten bekannt!?
 
@Razor187: Laut diesem *Link benötigt ein 45-minütiger 4K-Film 330GB Speicherplatz. Ein Film in durchschnittlicher Spielfilmlänge bräuchte also 660GB. Wenn das Ganze noch ein wenig komprimiert wird, landet man vielleicht bei 400GB. Das wären 8 Blu-Rays. *http://www.ultra-hdtv.net/timescapes-auf-festplatte-in-ultrahd-4k/
 
Vielleicht werden die dann auch günstiger? Ich meine, auf unseren 46" reichen mir 1080 Zeilen zur Zeit aus, und den einen 4K-Fernseher, den ich mir hier im Sony-Centre mal angeschaut habe, der sah schon lecker aus.. passt aber kaum in unser Wohnzimmer... und liegt wahrscheinlich auch ausserhalb meines Kreditrahmens..
re:[o1] - Sorry.. Ich verstehe, dass man so große Fernseher braucht, nur halt nicht in meinem Wohnzimmer zur Zeit mit den Anwendungsmöglichkeiten, die bestehen. Hier an der Uni, z.B., könnte ich mir schon eher Anwendungsfälle vorstellen..
 
@NikiLaus2005: ich persoenlich hoffe nicht auf groessere geraete, sondern auf eine groessere pixeldichte. 4k auf 32 zoll waere eine echt nette Sache...
 
Ohne entsprechenden Medien, Abspielgeräte, Satelitensignale aktuell nicht zu gebrachen. Sonst sehr interessant.
 
@DARK-THREAT: Es gibt schon gute Upscaling-Technologien, also zumindest bei größeren Geräten mag das Sinn machen.
 
Für mich können TVs fast nicht gross genug sein. Habe einen 55" Samsung LCD. Ist mir schon wieder zu klein geworden. Manchmal tut es mir weh wenn ich bei Kollegen oder verwandten auf Besuch bin und die haben irgendwo ein 32" TV stehen... Obwohl sie Geld haben. Nun ich schaue vor allem Filme und Dokus (MKVs 1080p) an. Sonst schaue ich kaum TV. 4k habe ich noch nie live gesehen. Denke das wird mir sehr zusagen wenn es erschwinglich wird.
 
@Nils16: Manche haben halt auch gerne ein paar Pflanzen oder Bilder ihrer liebsten im Raum und nicht nur eine Fernseher-Wand...
 
@PranKe01: und diese Dinge schließen sich jetzt genau wo aus?.... also mein Wohnzimmer hat mehr als eine Wand :D
 
@PranKe01: Und manche haben eben einen grösseren Fernseher an der Wand als Bilder etc^^
 
@PranKe01: zieh eifach mal in eine größere Wohnung! 55 Zoll klingen erstmal viel, aber innerhalb von 4 Wochen hat man sich daran gewöhnt und ärgert sich, nicht doch den größeren genommen zu haben.
 
@Nils16: Meine Worte, daher schau ich mich derzeit auch nach einem Beamer um
 
Erstmal 1080p auf allen Sendern zum Standard machen, dann sehen wir weiter ...
 
@Tomelino: Und danach auch Programme die man überhaupt in HD sehen möchte...
 
@happy_dogshit: Und man sollte auch wieder Umschalten können auf 480p damit ich die Hackfressen nicht in HD bewundern muss.
 
@Tomelino: erstens das und zweitens was habe ich nachher davon wenn ich eine 4K Glotze da hängen habe aber jeder einzelne Film 100GB+ benötigt. Das ganze wird am Anfang eh wieder mit massiven Zusatzkosten verbunden sein. Der Kosten- Nutzenfaktor ist dann auch erst ma wieder null. Da freue ich mich doch lieber auf die fallenden Preise bei den LCD, LED´s und Plasma´s und lege mir dann da noch einen größeren neuen zu.
 
Es gibt 5" Smartphones mit Full-HD Auflösung, aber bisher keine/kaum Panels mit Ultra-HD für Displays mit weniger als 50"? Ich glaube kaum, dass jeder einen 50"-65" Fernseher in seinem 15m²-25m² Schlaf-Zimmer stellen will/kann -_-
 
Wenn es einen 30" Monitor für unter 1k€ gibt, dann schlag ich zu. Schön 12MP Foto in Vollbild gucken ^^
 
@wolle_berlin: Ich hoffe auf einen 22 oder 24" 4k Monitor, dann wird die Pixeldichte für den Desktopbetrieb endlich mal sinnvoll hoch. 1920x1200 auf 24" sieht schon etwas verpixelt aus.
 
@3-R4Z0R: Die Apple Cinema Bildschirme mit 2560x1440 sind schon.der Hammer. :)
 
@3-R4Z0R: Bei meinem 1080p 22" kann ich auch shcon die Pixel zählen :D Aber ich danke bei 30" und 4k, da muss man schon richtig nah ran um einen Pixel zu erkennen
 
mhm, 4.096 × 2.304 ist doch etwas mehr als das Vierfache von Full-HD. Ich dachte es gäbe bei 4K nur 4096x2160 und 3840x2160 Pixel, wieso werden denn 2304 Zeilen verwendet?
Wie auch immer, ich denke erst in wohl 3-5 Jahren werden solche Fernseher wirklich interessant werden, auch wenn dann vllt. schon wieder 8K in aller Munde ist, obwohl es aber auch gut denkbar ist, dass bei 4K endgültig Schluss ist, weil mehr als 4K einfach keinen Sinn mehr ergibt.
 
@XP SP4: ich hoffe das es in einer der nächsten technologien möglich sein wird, komplett auf pixel zu verzichten. pixel, egal in welcher dichte sind hoffentlich bald nur noch ein schrecken der vergangenheit :)
 
@Matico: Was genau ist denn die Alternative/Neuheit auf die du hier hoffst?
 
@monte: ich kann sie nicht benennen. e-ink ist sicherlich nicht das richtige für den fernseher, zeigt aber wie schön es sein kann auf displays ohne pixel im klassischen sinn zu gucken.
 
4k hat offiziell nur eine Auflösung von 3840 x 2160.
 
@kadda67: 4096 x 2304 sind 4K und 3840 × 2160 Pixel sind 2K......Achim...
 
@kadda67: hier bitte http://de.wikipedia.org/wiki/4K2K damit auch du nicht dumm stirbst...
 
@aedmin: 3840 × 2160 Pixel, wenigstens kann ich lesen.
 
@kadda67: 4096 × 2304 Pixel – auch unter der Bezeichnung 4K bekannt. So viel dann zum Thema lesen.....
 
Was bringt das zum derzeitigen Zeitpunkt? o.0
 
War mir sowas von klar, dass einige wenige Jahre, nachdem "alle" HD haben, dann was neues kommen muss, damit sich alle neue Fernseher kaufen sollen. Ich rate jedem, da einfach nicht mitmachen, denn in den nächsten 5-10 Jahren kommt eh 8k oder gleich 16k.
 
@Pizzamann: jo und am besten auch in einer Höhle ohne Feuer hausen , weil da kommt ja sonst eh immer was neues.. oh man.. das man mal eine oder zwei Generationen überspringt ist ja eine Sache.. Neuheiten immer anzufeinden eine ganz ander...
 
42 Zoll Fernseher mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixel reichen für die nächsten Jahre völlig aus.
 
@manja: Seh ich auch so, bin mit meinem 42" vollstens zu frieden. Noch ein größere würd bei mir auch nicht in die Wohnung passen, bzw er wäre zu nah an der Couch. Da würd einem nach 2 Stunden Film der Kopf brennen.
 
@manja: für DEINE Bedürfnisse.. mir ist 46" so gerade groß genug und als PC Bildschirm sind die 1080p bei dieser Größe schon absolut grenzwertig...
 
Display-Auflösungen können garnich hoch genug sein. Das Ziel sollte eine Bilddarstellung sein, die wirkt, als würde man direkt durch ein Fenster schaun; ein absolutes Maximum an Realitätstreue & Plastizität. Ultra HD/4K ist daher schon mal ein guter Anfang.
 
@Screeny: Durchaus richtig. Lustig wird's nur, wenn man dem Durscnittsdeutschen der heute schon vor nem 46" 1080p Fernseher SDTV Fernsehen aus 2 Metern oder weniger Abstand schaut. Stell' dir mal vor die machen dasselbe nun mit nem 4k Fernseher... womöglich fangen selbst die sich dann an über die Qualität zu beschweren, weil sie jetzt wirklich gar nichts mehr erkennen können :D Bin durchaus gespannt was die TV Landschaft daraus macht... im Prinzip ist das der Todesstoß der nie enden wollenden Wiederholungen alter Sendungen - denn das lohnt sich für die wenn überhaupt wohl bei Filmen (neun abtasten und digitalisieren)... wer weiß ob das bei viel vom, normalen TV Programm überhaupt möglich wäre. DEnke da müsste endlich eher mal wieder neuer Content her... einerseits erfreulich, andererseits befürchte ich ja, dass man hier Qualität dann nur noch im Bild finden wird, nicht im Inhalt.
 
kann mir immer noch nciht vorstellen, wozu man 4k braucht. Ausser in grossen Hallen/Kinos vllt usw. ^^ Zu Hause lohnt sich das mMn eher selten (ausser man hat ne Villa ect). Fuer die paar "guten" und "sehenswerten" FIlme auch nicht. TV ist rotz und muell... und solange nicht mal rodentlich 1080p ist... xD
 
@StefanB20: Bild Dir doch erst ne Meinung wenn Du einen Film in 4K Auflösung gesehen hast. Hast Du?
 
erst mal eben so ein kasten bauen damit er da ist, ob es jemanden auch nutzt bleibt eh fraghaft. zur zeit können die ja nicht mal gescheites digital fernsehen senden, geschweige den hd. und dann mal eben noch schärferes fernsehen? da wurde mal ein film oder filmchen mit der auflösung hergestellt zu vorführzwecke und alles kräht wie geil ist das den. dann zu hause, sieht ja aus wie eh und jeh.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles