Google Now wird in Chrome-Browser integriert

Der Internetkonzern Google will seinen hauseigenen Browser offenbar in naher Zukunft mit einer Unterstützung für Google Now ausrüsten. Damit würde die Software, die den Nutzer mit für ihn relevanten Informationen versorgt, erstmals auch auf dem ... mehr... Karten, Google Now, Google Now Cards Karten, Google Now, Google Now Cards Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klasse. Je breiter die Integration desto höher die Relevanz. Ich wünschte mir allerdings eine ähnlich umfangreiche Funktionalität wie in den Staaten.
 
und in chrome für iOS dann bestimmt auch...
 
Mehr als das Wetter anzeigen konnte Now auf einem Android Gerät hier noch nicht. Auch nicht, wenn man täglich die selben Routen fährt oder schön brav alle Termine im Kalender hat. In Deutschland scheint der gesamte Dienst momentan sinnlos zu sein.
 
@der_ingo: Also mein Kollege hat da die routen zu seinem lieblingslokal aber angezeigt sobald es soweit ist dort sich regelmaessig zu treffen. auch spielergebnisse werden angezeigt.. irgendwas machst du falsch :)
 
@der_ingo: hier funktioniert es eigentlich gut. die routen werden mir automatisch angeboten, wetter, kino, fotogene orte, termine, aktienkurse... schau mal in deinen einstellungen nach, dort kannst du dienste aktivieren/deaktivieren.
 
@der_ingo: Der Dienst ist hier zwar nicht ganz so aktiv wie in denn Staaten aber zumindest folgendes funktioniert bei mir: Route zur Arbeit, Route nach Hause, Letzte Orte werden erkannt und gefragt ob ich dort öfter bin, Wetter, "Schrittzähler" am Monatsende, Fotogene Orte in der Umgebung, Manche Bahnhöfe werden erkannt und Infos ausgegeben und Termine natürlich auch. Spielergebnisse und Kino-Infos habe ich bisher aber auch noch nicht bekommen. Ich denke es ist start Umgebungs-abhängig ob diese Infos zur Verfügung stehen.
 
@der_ingo: Also ich bekomme von Google Now weitaus mehr: Ich bekomme zeitlich relevant das Wetter, Aktienkurse, Erinnerungen an Termine aus meinem Kalender, Erinnerungen an Geburtstage, Warnungen, wenn der Verkehr spinnt, Vorschläge für News und Suchanfragen, die mich interessieren könnten (und dies auch bisher immer tun) und und und. Man muss nur ein paar Dinge ordentlich einstellen und dann geht das auch. Was mich bisher nur stört, ist die Tatsache, dass die Einstellmöglichkeiten bisher noch etwas eingeschränkt sind. Ich würde mir da in Zukunft mehr Möglichkeiten bei den vorhandenen Punkten wünschen. Google Now ist aber für mich nicht mehr wegzudenken und ich freue mich, wenn ich das dann jetzt bald auch endlich auf dem Desktop nutzen kann.
 
Also doch wieder zurück zum Firefox...
 
@doubledown: back to the roots ... IE10 :)
 
@doubledown: Nutze ich durchgänig seit nunmehr 10 Jahren...
 
@doubledown: so wie ich es verstanden habe muss man google now explizit aktivieren.
 
@Oruam: So wie ich Google kenne, dann eher "explizit deaktivieren" :/
 
@doubledown: übertreibst du da nicht ein bisschen? selbst auf Android Geräte musst du es explizit aktivieren.
 
@Oruam: Mag sein, wahrscheinlich ist es auf Android-Geräten aber explizit zu aktivieren, da es ziemlich viel AKKU zieht und sonst evtl unangenehm auffallen könnte... Aber ich egebe zu, dass ich Google nicht mehr objektiv Bewerten kann.
 
@doubledown: Es zieht gar nicht viel Akku.
 
@doubledown: Und wenn es dich stört, deaktiviere es. Mein Gott. Du nutzt doch bestimmt auch nicht jede Funktion und jedes Feature deines Betriebssystems, hängst du dich deswegen auch gleich wieder auf? Oder bist du mit DOS oder ner Linux-Shell unterwegs, damit du ja keine für dich unnötigen Features hast?
 
@doubledown: Für dich ist das sowieso nicht relevant, da du vermutlich keinen Google-Account hast.
 
Willkommen Stasi 2 oder gar 3.0?
 
@wingrill4: Haben wir doch schon mit Facebook.
 
@eisteh: Facebook ist Version 2.0. Da machen die Bespitzelten freiwllig mit. Google Now ist Version 3.0, da die Bespitzelten Ihren IM überall mit sich rumtragen, damit er ja nichts verpasst. Eigentlich ist das viel zu traurig für ein ";-)".
 
@AhnungslosER: bei Facebook verkaufen sich die Kunden billig, bei Google bekommt man wirklich viel für seine Daten - und man darf nicht vergessen, mit Big Data kommt keiner zurecht (IBM wohl am Besten), die erhobenen Daten stehen tatsächlich nur dir (und Google) zur Verfügung, Google kann damit bislang noch gar nichts anfangen und um das alles zu speichern sind die Mengen zu gigantisch. Beweise sind die Werbung, die bezieht sich nicht auf dich sondern auf die jeweilige Email bzw die Cookies im Browser bzw sind vorgegeben durch die Seite und deren Inhalt auf der du surfst.
 
Ihr verlinkt "Chrome-Enthusiast" mit eurer Chrome-Kategorie? seriously?
 
Super Sache. GOogle Now ist echt ne gute Sache. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.