Bericht: Touch-Laptops mit Windows 8 bald billiger

Die erwarteten Preissenkungen bei den OEM-Versionen von Windows 8 werden wahrscheinlich zu teilweise deutlichen Preisrückgängen bei Touchscreen-Notebooks mit Microsofts jüngstem Betriebssystem führen. Dies ist von Quellen aus Taiwan zu hören. mehr... Windows 8 Touch Notebook, Touch-Notebook, Touch-Ultrabook Windows 8 Touch Notebook, Touch-Notebook, Touch-Ultrabook Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie nutzt man sowas eigentlich sinnvoll?
 
@Lessi: vorzugsweise mit dem Finger ;-) Na mal ernsthaft: "vollbedienung" mache ich nirgends mit dem Finger (abgesehen vom Smartphone). Aber unterwegs echt vorteilhaft. Aber ich bin auch einer der wenigen die vorzugsweise mit dem TouchPAD arbeiten. Es kommt halt immer auf die Situation an was man wie wo am besten verwenden kann.
 
@Stefan_der_held: Du hast zwar recht... ein Touchscreen-Laptop ist manchmal schon ganz hilfreich. Doch was für MICH viel wichtiger ist: ein TouchPad, welches VERNÜNFTIG, leichtgängig und zielgenau funktioniert. Wenn die Hersteller das nicht hinbekommen... dann können sie den TouchScreen weglassen.
 
@SpiDe1500: da hast du recht! Der einzige Hersteller, der es schafft ein vernünftiges Touchpad zu realisieren ist Apple. Kein anders hat bei mir bisher so gut funktioniert
 
@JasonLA: Habe hier das Glück ein Zenbook Prime stehen zu haben (UX31A) - die Qualität des TouchPads geht in die Richtung von Apple - ist aber definitiv nicht gleichwertig. Trotzdem bin ich das erste Mal zufrieden mit einem Touchpad. Alles was ich davor hatte war irgendwie... na ja, unpräzise und schwergängig.
 
@Lessi: Ich kann diese Touch Dinger sowiso nie nutzen denn mir schmerzen die Fingerspitzen nach einiger Zeit (ca. nach 1h) so dermaßen das ich aufhören muss.
 
@Lessi: Mir ist unterwegs in der Bahn/im Bus/ect. aufgefallen, dass es in vielen Situationen leichter ist, auf den Notebook-Bildschirm zu tippen, als das TouchPad zu benutzen. Wenn ich bspw. mein Notebook auf dem Schoss liegen habe und nun auf dem Desktop eine Schaltfläche betätigen soll, ist es viel einfacher die betroffene Fläche anzutippen, als mit dem Zeiger darauf zu klicken. Texte zu tippen mit der Bildschirmtastatur ist ein Graus, da benutzt man viel lieber die physische Tastatur. Mein persönliches Fazit: Touch kann die Maus recht gut ersetzen, die Tastatur jedoch nicht zufriedenstellend. :)
 
@Lessi: Ganz normal, wie Windows bisher auch.
 
Naja. Anders werden die die Geräte auch nicht los.
 
Ich finde, MS sollte das Surface Pro besser durchsetzen und, bevor sie bei Notebooks mit Touch-Display die Preise drücken, dies lieber am Surface machen. Das Pro ist nichts anderes als ein PC mit Touch-Bildschirm. Aber die Möglichkeiten sind einfach so vielfältig. Zu Hause oder auf der Arbeit wird das Dingen in's Dock gesteckt (wo dann Tastatur, Maus und Bildschirm dran sind), unterwegs fungiert das Teil als normales Tablet. Da könnte man echt viel draus machen. Ich denke ja sowieso, dass das die Zukunft des PC's sein wird. Wollen wir nur hoffen, dass MS (und die Hersteller) da auch was draus machen.
 
@RebelSoldier: Ich wollte eigentlich direkt aus den erwähnten Gründen beim Pro zuschlagen. Allerdings überlege ich jetzt ernsthaft noch zu warten. Intel hat mit dem Ultrabook mit abnehmbarem Touchpad ne interessante Alternative und bald kommen die Hasswells bzw. neue AMD APUs, die vielleicht die Bauhöhe (für mich wichtig wegen Stylus Bedienung) schrumpfen lassen. Können wir eigentlich nur von profitieren, wenn Intel und MS sich ein bisschen Konkurrenz um das bessere Konzept machen...
 
Merkt man auch an meinem aktuellen Lieblingsgerät ^^ Das YOGA 11" ist schon um 150€ im Preis runter gegangen :)
 
Sowohl MS als auch die OEM haben einen Denkfehler von anfang an: Man hat darauf gebaut, dass WIN8 zu mehr PC-Absätzen führt. Dabei haben die nur vergessen dass WIN8 nicht gerade mehr Rechnerleistung benötigt als bereits bei den meisten vorhanden ist. Warum denn neue Hardware anschaffen, wenn die bereits vorhandene nahezu überdimensioniert ist? Auch ein Windows 9 wird daran nichts ändern, wenn nicht zeitgleich eklatant stärkere Hardware kommt. Zudem hat man sich preislich zu sehr an Apple orientiert (angeblich verbauen die ja die gleiche Billighardware wie alle anderen auch). Wenn Apple also ein Gerät baut und das BS noch mitliefert und daran 50%-60% Marge hat (wie immer behauptet wird), dann fragt man sich schon wie Dosen- OEM doch nahezu auf gleiche Preise kommen. Es kann doch nicht sein, dass die Kosten für MS-Betriebssystem die Geräte so unverschämt verteuern. Ich denke da hat man sich verzockt und versucht nun ohne Gesichtsverlust zurück zu rudern.
 
@LastFrontier: Das sehe ich sehr ähnlich, ich betreibe Win8 auf nem Acer 1810TZ 11,6" mit Pentium Dual Core 1,2Ghz, das läuft absolut 1A! Nur die HDD hab ich gegen eine SSD getauscht.. Das Gerät ist zudem leise und hält ewig auf Akku..

Da sich die Hardwareanforderungen nicht geändert haben finde ich es durchaus sinnvoll von Microsoft auf Touch zu setzen. Die ganze Hybrid Geschichte ist momentan zwar sehr holprig, aber um den grundsätzlichen Formfaktor in der Zukunft zu verändern gar nicht so schlecht.
Ich habe hier ein Surface und dank Touch Cover ist das eigentlich alles was man als "Normaluser" zum surfen und paar Briefe schreiben oder die Urlaubsplanung in Excel zu machen, das Konzept finde ich wirklich super! Das man nur MS signierten Code ausführen kann sehe ich aber zwiespältig, zum einen: Klar, keine Viren mehr, nur geprüfte Inhalte! Top! Zum anderen: Es fehlen einfach einige Dinge die es nur von Drittanbietern gibt und somit der Desktop auf Office und Systemeinstellungen degradiert wird, WinRAR? PDF-Reader im Desktop-Modus? VLC?

Ich werde mir wohl irgendwann nen Surface Pro holen, das finde ich das interessanteste Konzept. Nen Surface mit TouchCover, Atom-CPU und den Maßen des Surface - DAS wär für ich optimal :-)
 
@LastFrontier: Was ich vergaß: Die Hardwarehersteller schimpfen über MS? Was haben die denn erwartet? Die sitzen auf ihren ollen Maschinen und kommen nicht hinterher genug mit TouchScreens zu produzieren. Versucht mal nen Asus Zenbook Prime, Vivo Tab oder nen XPS 12 zu bekommen! Überall Lieferzeiten von 6-8 Wochen! Das ist doch wohl nen Witz, ich würde sagen die haben einfach allesamt auf den Bäumen geschlafen und den Trend verpennt..
 
@LastFrontier: Die niedrigen Hardwareanforderungen werden in meinen Augen für die OEMs echt zum Problem. Früher hatte man einen Mehrwert in Form von fühlbar verbesserter Performance wenn man den Rechner tauschte oder aufrüstete. Aber Win 8 läuft auf selbst 5-6 Jahre alten Geräten absolut flüssig. Und "Killerapplikationen" die mehr Performance brauchen sind absolut nicht in Sicht... Klar gibt es immer ein paar User, die nicht genug bekommen können, aber die Anzahl wird deutlich geringer... Deshalb ersetzt man die alten Geräte auch nicht mehr sondern kauft sich Gimmicks wie Tabletts oder kleine Lesegeräte als Ergänzung... Microsoft kann daran auf absehbare Zeit nicht viel ändern. Selbst Office 2013 braucht nicht mehr Performance sondern eher weniger als 2010...
 
@EmilSinclair: /sign Außer bei Virtualisierung und Entwicklung sehe ich keinen großen Nutzen in neuer sehr potenter Hardware. Windows 8 lief auf meinem alten Acer Aspire 5552 besser als 7 und 8 hatte nichtmal Treiber. Leider liefen aber Spiele ohne den Grafikkartentreiber eher schlecht als recht :/
 
Das soll die Lösung sein um mehr Windows 8 am Laptop oder Desktop zu verkaufen? Falsch Microsoft, fragt einfach die Anwender wenn Ihr schon nicht selbst drauf kommt was dem Mainstream fehlt. http://derstandard.at/1362107967186/IDC-Windows-8-braucht-den-Start-Button
 
@nowin: Kein Mensch, der länger als 1 Monat mit Windows 8 gearbeitet hat, braucht den Start-Button... Aber das ist inzwischen ein Running-Gag und darf unter keinem Windows 8 Artikel fehlen... Wäre allerdings amüsant in einem Jahr nochmal die alten Threats dazu zu lesen...
 
@EmilSinclair: Der NormalUser wie man sieht schon. Winfuture hat die News in der Zwischenzeit auch gebracht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich