Bing Now: Hören, was an anderen Orten los ist

In Microsofts Forschungsabteilung arbeitet man inzwischen an Projekten, mit denen nicht nur Nutzer Informationen über soziale Kanäle austauschen, sondern auch die jeweiligen Endgeräte. mehr... Audio, weiß, Schwarz, SoundWave Bildquelle: Fraunhofer Institut Audio, weiß, Schwarz, SoundWave Audio, weiß, Schwarz, SoundWave Fraunhofer Institut

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Muss nur ich an Google Now denken?
 
@BloodEX: Nein. Microsoft war schon immer neidisch auf Google.
 
@Sapo: Genau, MS hat ein SP System, ein Desktop-OS und einen Browser entwickelt, weil Google damit angefangen hat. Wobei warte, damit hat MS ja vor Google angefangen.
 
@Knerd: Desktop OS von Anfang an von vorne bis hinten kopiert, lerne Geschichte. Und wenn du glaubst MS hat nicht auch den Browser kopiert... nochmals: lerne Geschichte.
 
@NoMaam: Es geht um Google und MS ;)
 
@Knerd: Ja immer schön die unangenehmen Fakten verweigern, da hast du Recht... :)
 
@NoMaam: Immer schön die Posts so lesen wie man will ne ;) Der Punkt ist, MS hatte die von mir aufgezählten Produkte VOR Google. Zwar nicht vor anderen Firmen. Aber VOR Google. SP System fällt mir jetzt spontan Palm ein, die vorher eins hatten. Browser der gute alte Netscape. Desktop Betriebssysteme gibt es schon länger als es MS-DOS gibt. Spontan fällt mir da der C64 ein.
 
@Knerd: Keine Ahnung was du damit sagen willst, mein kleiner eifriger Minusklicker, ich schätze mal du willst die Kopierbude #1 ein wenig schön färben, war wohl nix...
 
@NoMaam: Ui, sagte der Minusklicker ;) Was ich dir damit sagen will, wirst du eh nie verstehen ;) Und btw. wie sagte schon Steve Jobs "Picasso had a saying - 'good artists copy, great artists steal' - and we have always been shameless about stealing great ideas" Haben die beiden gar nicht so unrecht :) http://www.goodreads.com/work/quotes/16005831-steve-jobs Der Punkt ist einfach, Google kam nach MS ;)
 
@Knerd: Google hat unzählige Webdienste und verdient haufenweise Geld mit Werbung. Es geht darum obwohl es Microsoft länger gibt, Google mehr zustande gebracht hat. Die Suchmaschine von Google ist besser als Bing, Chrome ist besser als der IE, Youtube gehört auch Google. Der Kartendienst ist auch besser, sie haben ein Soziales Netzwerk...und dann gibts noch was das Android heißt... nur um die bekanntesten Dienste und Software zu nennen wo Google deutlich besser positioniert ist als Microsoft. Und mit Chrome OS will man auch Microsofts Kerngeschäft angreifen. Da kann man in Redmond neidisch bzw nervös werden.
 
@Sapo: Bevor diese Missbildung namens Chrome OS den "Kerngeschäft" übernehmen wird, wird Linux den Desktop übernehmen...
 
@jimmytimes: Und damit wäre ich sogar zufrieden(er) :) Mir ging es nur darum um Beispiele zu nennen wo Microsoft zurecht neidisch zu Google rüberschaut.
 
Aber Abfahrt! Bei Google StreetView hat man sich drüber aufgeregt, dass WLAN-Datenschnipsel mitgeschnitten wurden, jetzt sollen Umgebungs-Audio-Aufnahmen gemacht... o.O Nein danke! Ist eh eher ein unbrauchbares Feature ... wenn man in die Stadt geht um sich zu treffen, dann liegen da eh die meisten Lokalitäten mehr oder weniger dicht beisammen, wenn einem eine Bar nicht passt, geht man in die nächste Tür in die nächste Bar rein ...
 
@fieserfisch: dachte ich zuerst auch, aber später wirds ja quasi erklärt.. Beim checkin (der eh schon optional ist) kann ebenso optional vom User ein kurzer soundclip aufgenommen und hochgeladen werden.. Also nix automatisiertes
 
In Zukunft wird nix mehr dem Schicksal überlassen. Ich finde es besser sich einfach mal überraschen zu lassen, wenn alles vorhersehbar ist, dann braucht man es auch nicht mehr machen
 
@wolle_berlin: Sehr richtiger Gedanke. +
 
@wolle_berlin: Wenn du luft holst ist vorhersehbar das du nicht erstickst... ;)
 
@Eistee: Hallo!? Spoiler!!!
 
Kann man auch gleich ein 5s Video machen.
 
Ob an einem Ort viel los ist, lässt sich doch auch ohne Audioaufnahme festestellen. Einfach die Menge an Clients messen. Ist das Cafe voll, wird dort auch ein entsprechender Lärmpegel vorliegen. Dafür brauche ich keine Audiodatei als Beweis, sondern lediglich gesunden Menschenverstand.
 
@Brotboy: Menge != Stimmung. Wenn viele Leute einfach depressiv in ihr Bierglas und Smartphone schauen, sind viele Clients anwesend, aber die Stimmung ist ganz schlecht. Dann gibt es halt auch verschiedene Stimmungen, die man mit dem Audio-Clip analysieren kann und nicht nur die Lautstärke. zB. Gemurmel: viele Leute die Gespräche führen. Musik und Lachen: eher spaßig.
 
@Brotboy: Wenn man boshaft sein wollte könnte man sagen, dass das zwar prinzipiell gehen würde, aber für eine funktionierende Umsetzung durch MS die Zahl der Leute mit Windows Phone einfach nicht ausreichend groß ist ;-)
 
Und die Leute regen sich über Google auf.
 
@Oruam: Ja, leider wird bei sowas immer differenziert. Ist genauso wie in GB mit den Kameras. Der Staat? Kein Problem. Privat Personen? Bloß nicht -.-
 
Mir fällt gerade kein einziger Zweck für eine solche Funktion ein. Auch um zu bestimmen wie der Grundpegel einer Lokalität ist, ist diese Funktion überhaupt nicht geeignet. Villeicht kommt ja noch ein "Bing anytime" dazu, bei dem dann die aktuelle Temparatur zum Zeitpunkt des Checkin registriert werden kann, damit potenzielle Besucher feststellen können, wie warm es dort gerade ist oO
Kommentar abgeben Netiquette beachten!