Wirtschaft sieht in CeBIT-Woche einen vollen Erfolg

Obwohl über die Bedeutung von Messen im Zeitalter einer intensiven Unternehmens-Kommunikation im Internet immer stärker in Frage steht, kann die CeBIT als weltgrößte IT-Branchenmesse wohl durchaus Impulse bringen. mehr... Messe, Cebit, Computer Messe Bildquelle: cebit.de Messe, Cebit, Computer Messe Messe, Cebit, Computer Messe cebit.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Messen wie die CeBit verlieren ihre Bedeutung, heute kann man alle Neuheiten im Netz Bewundern und in Action erleben, es wurde nichts gezeigt was nicht bekannt war. Dazu kommt das jetzt auch hier die asiatischen Witzbuden ihre 250 Smartphone Neuheiten ankündigen die dann nie im Handel erscheinen.
 
@GerdGyros: Diese asiatischen Witzbuden suchen auf den Messen Verleger für den Europäischen Markt. Was meinst du wieviele Handys es z.B. in Japan gibt, die du noch nicht kennst? hunderte und bei der Hälfte würdest du nicht Nein sagen, weil Preis/Leistung sind die Teile phenomenal.
 
@GerdGyros:

Iphone Clone aus Japan mit Dual Sim. Funktioniert wie ein Iphone, sieht aus wie ein Iphone nur hier nicht erhältlich.
 
@GerdGyros: Im Netz bewundern kannst du es aber nur, wenn du entweder schon davon gehört hast und gezielt danach suchst, oder es von derart hohem allgemeinen Interesse ist, dass es auf den News-Seiten auftaucht. Und auch dann bekommt man immer nur das zu sehen, was jemand für wichtig hielt und aufgenommen hat. Der Sinn einer Messe ist es, die Dinge aus der Nähe betrachten und selber mal in die Hand nehmen zu können, und mit den Leuten, die sie gemacht haben, sprechen zu können. Von vielen Sachen, denen ich auf solchen Messen begegne, habe ich zuvor kaum etwas gehört, und suche mir dann eher NACH der Messe weitere Informationen aus dem Internet dazu raus.
 
Ich sehe persönlich in der CeBit irgendwie jedes Jahr eine größere Pleite. Einst war sie als Fachmesse gedacht um neue Entwicklungen vorzustellen und einen Austausch in der Branche zu ermöglichen. Heute ist sie nur noch Kommerz und Marketing. "Planet Reseller" als gesonderter Bereich (glaube Halle 15 + 16) trägt dem noch zusätzlich Rechnung. Ich habe dieses Jahr mein 10. mal die CeBit (in Folge) besucht. Und irgendwie wird sie für mich jedes Jahr langweiliger. Seit 5 Jahren sage ich mir "Da gehe ich nächstes Jahr nicht wieder hin.". Dann hört man wenige Wochen vorher von tollen großen Neuerscheinungen, denkt sich, vielleicht habe es doch noch einen gewissen Reiz, geht hin und ist anschließend so enttäuscht wie jedes mal.
 
@venture: Es ist eben eine Fachmesse und nicht so etwas für Endkunden wie die IFA oder Gamescom. Ich würde mir wünschen, dass die ganze Messe eher wie "Planet Reseller" (Halle 14/15) oder das Business-Center (Halle 17) aussieht. Da hast Du wenigstens etwas mehr Ruhe, auch wenn ich immer noch nicht verstehe was normale Endkunden im "Planet Reseller" zu suchen haben/wie sie da hin kommen...
 
@Stratus-fan: Wenn wirtschaftliche Faktoren und reines Marketing die eigentliche Absicht zum Informationsaustausch, dem Schwimmen in der Masse informationstechnischer Entwicklungen etc. völlig den Hahn zudreht, dann finde ich das nicht unbedingt wert es eine "Fachmesse" zu nennen. Einkäufer sind wohl kaum IT-Fachpersonal, sondern zumeist Wirtschaftler. Klar geht auch beides. Aber für die Zielgruppe, die sich wirklich in technischer (evtl. auch noch wissenschaftlicher) Hinsicht auf dem Gebiet interessiert, ist die CeBit ein Graus. Vor Jahren war sie aber genau dafür gedacht, eine Plattform zum Austausch. Wie so vieles ist sie aber dem rein wirtschaftlichen Faktor gewichen. Das finde ich einfach bedauerlich. Wieso dann nicht eine zweite Messe als IT-Commerce oder so ins Leben rufen. Den ursprünglichen Sinn und Zweck der CeBit bewahren und eine zweite Messe dem absoluten Marketing-Sinn gerecht werden... Und in Sachen "Ich würde mir wünschen, dass die ganze Messe eher wie Planet Reseller oder das Business-Center aussieht" vermute ich mal, dass wenn die CeBit wirklich sich wieder mehr an das Fachpersonal richtet, wirklich mal wieder die Messlatte des Niveaus höher anlegt, sich tatsächlich an FACHpersonal wieder richtet, wird sich das Problem einer durch Nicht-Fachpersonal oder Kinder überlaufenen Messe von selbst lösen. Ich kann nur für mich selbst sprechen, aber ich finde die Entwicklung alles andere als positiv.
 
@venture: auch dieses Jahr war der selbe bockmist dort... was mich auch wurmt ist, dass man als "normalsterblicher" zwar den vollen Eintritt bezahlt, nicht aber in die wirklich interessanten Bereiche (bspw. Planet Reseller) kommt. Ich bin zwar dort angemeldet rege mich aber im Namen der nicht so glücklichen auf. Klar es ist dadurch dort ruhiger aber es ist nunmal so, dass dort die wirklich interessanten neuerungen zu finden sind
 
Ach, es war CeBIT? Habe ich gar nicht bemerkt.
 
Warum denkt jeder immer das die CeBIT i-welche innovativen Erfindungen präsentiert?
Hauptsächlich geht es dort ums Geschäft und ggf. um neue Geschäftspartner, eben das, was wir als Endkunden eher nicht gebrauchen können.

Ich war dort und konnte viele interessant Dinge in Erfahrung bringen und die Games Hallen waren eine tolle Nebenbeschäftigung.

Wer allerdings innovative Neuerungen sucht ist Fehl am Platz auf der CeBIT.
 
Als ich 2004 da war, war auch noch viel mehr Fleisch zu sehen :P
 
@ch4z0r: richtig. Zuhause wunderte ich mich dann, das in 90% der Fotos hübschen Damen zu sehen waren..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!